Die Alte Leipziger Secur AL Berufsunfähigkeitsversicherung im großen Test

Auf diesen Testbericht haben wir uns schon sehr gefreut. Immerhin hat die Alte Leipziger den Ruf eine, wenn nicht sogar die beste Berufsunfähigkeitsversicherung am Markt zu sein. Das sagen zumindest immer diverse Vertriebe mit wenigen Buchstaben (meistens drei bis vier) oder auch Versicherungsvermittler mit “Ich bin seit 30 Jahren am Markt, ich mach nur die Alte Leipziger BU”. Hach, da haben wir schon Geschichten erlebt. Jetzt wollen wir uns mal gemeinsam ansehen, wie die AL (Alte Leipziger gekürzt) im Marktvergleich steht und ob die Lobeshymnen gerechtfertigt sind in der aktuellen Zeit. Denn nichts ist so beständig wie der Wandel - das gilt auch immer wieder im Versicherungsgeschäft. Es gibt Auf- und Absteiger. Newcomer. Traditionelle Versicherer bauen ab. Da wir uns im Unternehmen auf die Arbeitskraftabsicherung spezialisiert haben, folgt nun der Blick zur Alten Leipziger. Infos zur AL findet man viele im Internet, aber meistens in Rosa-Roten-Lametta-Artikeln ausgeschmückt.


Inhaltsverzeichnis Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung


1. Die Alte Leipziger als Unternehmen

Die Alte Leipziger sitzt - nicht wie man annehmen könnte - in Leipzig, sondern in Oberursel. Dies hat aber historische Gründe. Die Alte Leipziger Lebensversicherung wurde wirklich in Leipzig gegründet, dies war sogar schon im Jahr 1831. In den folgenden Jahrzehnten war man in vielen Bereichen sprichwörtlich ein Pionier, auch war man einer der ersten Anbieter mit einer Betrieblichen Altersvorsorge oder auch der Einführung von monatlichen Beiträgen, was es endlich einer breiten Bevölkerungsschicht möglich machte, sich und seine Liebsten abzusichern.
Nach dem Zweiten Weltkrieg sorgte die sowjetische Militäradministration aber dafür, dass die Alte Leipziger ihre Geschäfte nicht mehr weiter betreiben konnte und so erfolgte der Umzug nach “Westdeutschland”, wo man letztendlich im beschaulichen Oberursel bei Frankfurt landete. 

Die Alte Leipziger bietet sämtliche Versicherungssparten an

Man vermutet es nicht, aber die Alte Leipziger ist ein sogenannter Vollsortimentierer. Man bietet seinen Kunden folgende Sparten an:

  • Lebensversicherung (worunter auch die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört) Krankenversicherung 
  • Sachversicherung 
  • KFZ-Versicherung
  • Bausparen

Bei der Krankenversicherung muss aber betont werden, dass dies über den Namen “Hallesche” läuft. Die Alte Leipziger und die Hallesche Krankenversicherung bilden einen sogenannten Gleichordnungskonzern, welcher die gesamte “AL-H Gruppe” koordiniert. Die Verflechtungen sind aber sehr eng.
Am besten kann man es im folgenden Schaubild nachvollziehen:

Schon erstaunlich, wo die Alte Leipziger überall “wildert”. Ist somit kein kleiner Laden

Die Gesellschaftsform gefällt uns sehr gut - Stichwort Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

In unseren Überlegungen einer Empfehlung für eine oder mehrere Gesellschaften in der Berufsunfähigkeitsversicherung & weiteren Sparten, lassen wir auch immer etwas die Gesellschaftsform einfließen. Grundsätzlich ist uns ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit lieber als eine Aktiengesellschaft (auch wenn wir große Freunde vom Investment an der Börse sind). 

Die Vorteile der Rechtsform eines Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit:

  • Kunden sind Mitglieder und damit Träger des Unternehmen
  • Geschäftspolitik richtet sich ausschließlich an den Interessen der Gesellschaft und damit der Versicherten aus
  • Eine Dividende, wie sie Aktiengesellschaften an ihre Aktionäre auszahlen, fällt nicht an und schmälert somit auch nicht die Gewinnzuteilung an die Kunden

Diese Rechtsform haben übrigens auch weitere geschätzte Unternehmen wie die LV 1871, Bayerische, Volkswohl Bund oder auch im Sachbereich eine Haftpflichtkasse bzw. eine NV-Versicherung. Alles Unternehmen, deren Service, Beständigkeit und Kundenorientierung wir seit Jahren positiv wahrnehmen.
Ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist per se kein Grund, weshalb es genau diese Versicherung sein soll (es gibt auch Pfeifen am Markt), aber generell finden wir diese Gesellschaftsform angenehmer als einen Konzern an der Börse.

Über wen bietet die Alte Leipziger ihre Versicherungsprodukte an?

Es wird überraschen, aber auch die Alte Leipziger hat einen eigenen Außendienst = Versicherungsvertreter, welche nur die Produkte ihrer Gesellschaft anbieten. Das ist nicht weiter tragisch, aber Versicherungsvermittler für ein Unternehmen sind tendenziell seit Jahren auf dem sinkenden Ast - der Verbraucher an sich wird ja auch informierter. Die große Rolle spielt der eigene Außendienst bei der AL aber nicht. 

Die größten Vertriebswege sind mit Abstand die freien Vermittler (dazu zählen natürlich auch Versicherungsmakler wie wir). Das finden wir jetzt wiederum sehr positiv. Wir merken aber in Gesprächen mit einigen Kollegen, dass diese schon sehr fixiert sind auf die Alte Leipziger und sich seit Jahren nicht wirklich mit dem Markt beschäftigt haben. Einige Alleinstellungsmerkmale sind über die Jahre verflogen bzw. Mitbewerber haben vielleicht manches sogar besser gelöst. Weiterbildung darf nicht mit dem Schulabschluss aufhören.

Eine der wohl größten Vertriebswerke dürften aber große Strukturvertriebe sein mit wenigen Buchstaben (teilweise mittlerweile aber auch schon mehr Buchstaben). Hier bekommen wir und geschätzte Kollegen laufend Anfragen von Interessenten aus dem Internet, die sich unschlüssig über die vorgestellten Lösungen sind. Komischerweise ist bei manchen zu 98 Prozent immer die Lösung Alte Leipziger, obwohl man doch individuell beraten wurde. Das hat irgendwie ein Geschmäckle. Besonders, da die Kombination oft mit einer Basisrente erfolgt. Diese kann für wenige durchaus sehr sinnig sein, der Großteil fühlt sich damit aber nach unserem Empfinden eher unwohl als Kombiprodukt. Aber darauf gehen wir nochmals separat ein.


2. Eignet sich die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler, Beamte, Angestellte oder Selbstständige?

2. A.: Eignet sich die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung für Angestellte & Arbeiter?

Sehen wir uns zuerst mal die größten Player am Markt im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherungen an. Die Alte Leipziger ist hierbei zwar nicht der größte, aber es ist der Versicherer, der den größten Fokus auf unabhängige Vermittler legt.

Gesellschaft Anzahl Verträge im Bestand
Allianz 2.943.810 Stück
Generali 1.333.902 Stück
Nürnberger 1.000.812 Stück
AXA/DBV 875.344 Stück
Alte Leipziger 664.788 Stück
R+V 576.675 Stück
Debeka 557.953 Stück
SwissLife 538.357 Stück
Zurich 462.292 Stück
HDI 461.376 Stück
Quelle: Morgen & Morgen (05/2022)

Gesellschaften wie die Allianz, Generali (vor allem über die Deutsche Vermögensberatung), AXA, R+V oder auch die Debeka haben ja einen extrem großen eigenen Vertrieb und sind teilweise auch sehr stark im Bankengeschäft involviert. 

Allein aus diesem Umstand kann man schon entnehmen, dass eigentlich der (Haupt) Fokus bei der Alten Leipziger in der BU auf ganz normale Angestellte gelegt wird. Zudem spricht ja auch die Fokussierung über mehrere Jahrzehnte bzw. sogar über ein Jahrhundert dafür. Möchte man also Wert darauf legen, dass ein Versicherer einen sehr großen Bestand besitzt, die Rechtsform des Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit beinhaltet sowie (fast) nur am freien Markt präsent ist, so ist die Alte Leipziger hier aktuell der größte Player am Markt. 

Es ist somit nicht verwunderlich, dass die Alte Leipziger grundsätzlich für Angestellte in Frage kommen könnte - der Fokus liegt auf jeden Fall daran. Jede Situation muss aber natürlich individuell gesehen werden.

Interessant ist zudem die Einstufung, wenn man während der Elternzeit eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte.

Die Alte Leipziger hat hierbei eine sehr kundenfreundliche Regelung. Befindet man sich gerade in Elternzeit, erfolgt die Einstufung nicht als Hausfrau (wie es viele andere Versicherer machen), sondern es wird die zuletzt ausgeübte Tätigkeit als Einstufung herangezogen. Der Arbeitsvertrag muss nur unverändert weiterlaufen, was in unseren Augen aber auch absolut nachvollziehbar ist.
Die maximale Absicherungsgrenze ist hierbei auf 1.500 Euro beschränkt. Das hat die Nürnberger in ihrer BU etwas besser gelöst, da hier als Grundlage der Verdienst vor Antritt der Elternzeit herangezogen wird.
In besonderen Fällen kann aber sicherlich eine individuelle Lösung geschaffen werden (z.B. wenn eine Ärztin direkt nach einem Jahr wieder ins Berufsleben einsteigen möchte & 1.500 Euro Absicherung natürlich viel zu gering sind). Würde sich dann zeigen, wie flexibel die Alte Leipziger wäre.

2.B.: Eignet sich die Alte Leipziger Secur AL für Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler ist eines der sinnvollsten Geschenke, welche die Eltern für ihre Kinder machen können (auch wenn es diese in dem Moment noch nicht zu schätzen wissen). Wie auch bei den allermeisten Anbietern wäre ein Abschluss ab zehn Jahren möglich bei der Alten Leipziger & folgende Vorteile gibt es:

Der Gesundheitszustand wird gesichert
Eine falsche Diagnose, eine falsche Vorerkrankung - schon ist er hinüber, der tolle Plan, um später eine BU abzuschließen. Mit einem frühzeitigen Abschluss loggt man sich direkt ein und es erfolgt nie mehr eine Nachmeldung über neue Erkrankungen in der BU.

Je jünger der Abschluss, desto günstiger (= Eintrittsalter)
Durch den frühzeitigen Abschluss sichert man sich das junge Eintrittsalter, was günstigere Prämien zur Folge hat.

Besonders interessant bei handwerklichen / körperlichen / sozialen Berufen
Es gibt keine Nachmeldepflicht der beruflichen Tätigkeit. “Loggt” man sich somit als Beispiel in der Realschule ein, so fällt man nie mehr tiefer (= teurer) von der Prämie her. Angefangen von der Krankenschwester, dem Maurer oder einfach ein Beruf, welchen die Gesellschaft gar nicht versichern würde (aktuelles Beispiel 08 / 2022 = selbstständige Produktdesigner versichert die Alte Leipziger gar nicht). Es kann also nicht nur erheblich teurer werden - manche Berufsgruppen sind gar nicht versicherbar bzw. diese können auch nicht bis 67 Jahre versichert werden. 
Es muss aber beachtet werden, dass bei der Nachversicherung ggf. bei einigen Anbietern trotzdem der aktuelle Beruf gemeldet werden muss. 

Das sieht man auch recht gut am folgenden Schaubild der AL:

Wie auch bei vielen anderen Versicherern, stuft auch die Alte Leipziger Handwerker generell recht teuer ein. 

Fragt man uns als Berater welche Versicherungen wir für Kinder (ab 10 Jahre) für sinnvoll halten, wird wie aus der Pistole geschossen die Kinder BU kommen. Es gibt wirklich im Moment sehr tolle Lösungen. Ob auch die Alte Leipziger dazugehört, werden wir jetzt genauer eruieren. 

Wie sehen wir die Secur AL für Schüler an?

Die Alte Leipziger ist von ihrer Schüler BU natürlich erst einmal sehr überzeugt:

Das sehen wir jetzt mal als legitim an.
Nicht falsch verstehen - wir sehen die Alte Leipziger durchaus als brauchbare Lösung für Schüler an. Leider aber nicht für die 1A Lösung. Im Detail gibt es nämlich in unseren Augen schon noch etwas Verbesserungspotential im Vergleich mit den Top-Anbietern am Markt (es gibt aber natürlich auch wirklich bescheidene Anbieter bei Schülern wie z.B. die Continentale).
Das von der Alten Leipziger gepriesene Highlight 

“Recht auf Überprüfung des Beitrages nach Berufswechsel”

möchten wir uns mal etwas genauer ansehen. An sich ist das ja ein sehr wichtiger Passus in den Vertragsbedingungen, denn der Realschüler bleibt nicht ewig auf der Realschule und auch der Gymnasiast wird beruflich noch weit vorankommen (wollen). So ist eine “atmende” Berufsgruppeneinstufung nach oben schon sehr wichtig.

Die AL definiert das Recht auf Überprüfung folgendermaßen:

Bitte beachte den rot umrandeten Text. Die AL bietet zwar an, dass sie die Berufsgruppen überprüft, aber sie kann die Senkung des Beitrages von einer erneuten Risikoprüfung abhängig machen. Das bedeutet im schlimmsten Fall, dass nochmals die Gesundheitshistorie geprüft wird, dass nach gefährlichen Hobbys gefragt werden kann oder man auch einen Auslandsaufenthalt angeben muss.
Aktuell verzichtet die Alte Leipziger bei einem Berufswechsel wohl auf eine Prüfung, aber dies kann sich jederzeit ändern. Neuer Vorstand, Schadensausgaben steigen, die Zahlen stimmen nicht - da kommt dann schnell ein böses Erwachen.

Sauberer finden wir dann z.B. so eine Regelung wie bei der LV 1871 Schüler BU:

Klar und eindeutig. Kein “Wir können die Senkung des Beitrages von einer erneuten Risikoprüfung abhängig machen”, sondern ein “Wir nehmen keine erneute Risikoprüfung vor”. Bei sehr langlaufenden Verträgen sind wir dann doch Freunde davon, dass man wichtige Punkte vertraglich sauber regelt. 

Was finden wir gut bei der Schüler BU der AL?

Gut finden wir, dass jetzt schon eine Beitragsdynamik von fünf Prozent möglich ist, ebenso können - schulformunabhängig - auch schon 1.500 Euro zu Beginn abgesichert werden. Ebenso wird die konkrete Schulform geprüft, was leider auch nicht selbstverständlich ist. Es erfolgt kein Verweis auf eine andere Schulform (z.B. Gymnasium auf Hauptschule) und es gibt auch keine Erwerbsunfähigkeitsklausel sowie keine absurde Nachmeldepflicht bei Berufseintritt. 

Die Nachversicherungsgarantien der Alten Leipziger für Schüler

Spötter behaupten, man muss die Nachversicherunsgoptionen studiert haben. Da ist durchaus etwas dran. Uns ist hier leider etwas zu viel mit “Fristen” verbunden. Hält man sich an diese, kann man durchaus auf eine ordentliche Absicherung kommen. Vergisst man diesen und jeden Termin, können die Möglichkeiten der Nachversicherungen bei der AL gar nicht mal so rosig aussehen. 

Die AL beschreibt die Thematik selber recht intensiv und sagt, dass die Reihenfolge der einzelnen Erhöhungen gut durchdacht werden sollte.

Im Prinzip sind wir immer für Klarheit in den Bedingungen und nicht, dass unsere Kunden dafür ein Studium benötigen. Uns ist es durchaus ein Dorn im Auge, dass es so viel verschiedene Fristen gibt, an die man sich halten muss. Da gefällt uns wiederum eine LV 1871 besser, welche sagt “Pro Ereignis kann um maximal 50 Prozent erhöht werden bis zum Deckel von 2.500-3.000 Euro, darüber hinaus kommt die Karrieregarantie ins Spiel”. Einfach zu merken.

Die Nachversicherungsmöglichkeiten für Schüler können sehr angenehm sein bei der Alten Leipziger, aber man muss sich daran halten. Wir setzen uns gerne Wiedervorlagen für unsere Kunden, können aber natürlich nicht jede Änderung der Lebenssituation wissen (auch wenn wir einmal im Jahr nachfragen beim Jahrescheck). Mit einem guten Berater kriegt man die Nachversicherungsoptionen schon gebacken, aber unsere Erfahrung zeigt eben, dass nach einem Vertragsabschluss einige Versicherungsvermittler nicht mehr das große Engagement zeigen und die Kunden dann auf sich alleine gestellt sind. Das kreiden wir schon etwas den dann nicht so optimalen bzw. eher komplizierten Nachversicherungsmöglichkeiten an. 

Großes Manko für Schüler bei der AL

Sehr schade ist aber die Tatsache, dass bei der Nachversicherung der aktuelle Beruf geprüft wird. Dies ist auch so in den Vertragsbedingungen verbrieft. Das ist unschön. 

Das ist leider ein Punkt, wo sich die Alte Leipziger von den sehr guten Anbietern am BU-Markt für Schüler unterscheidet. Dies gilt übrigens auch, wenn es die Einstufung Hausfrau zu Beginn gab. Die Aussage mit "Wir verzichten immer auf einer erneute RisikoprüfungW" kann man der Alten Leipziger also nicht anheften. 

Erfreulich ist aber, dass es keinen “Deckel” gibt, welcher von der Schulform oder dem späteren Beruf abhängig gemacht wird. Das hat wiederum die LV 1871 im Sinne ihres Kollektives etwas anders gelöst - kann im Einzelfall somit auch negativ sein.
Ebenso gut und sauber wurde die Frage “Wann gilt ein Schüler noch als Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung?” geklärt mit

“Bei Schulabschluss kann die Einstufung als Schüler noch bis zum Beginn der Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes erfolgen.”

Der jeweilige Schüler kann also schon einen Ausbildungsvertrag unterschrieben haben. Bis zum Beginn der Sommerferien gilt man weiterhin als Schüler, auch wenn die Unterschrift unter dem Lehrvertrag als Schreier schon gesetzt wurde. Das ist eine saubere und mittlerweile durchaus übliche Lösung. Die AL schließt sich hier an.

Wer eine saubere (!) Dienstunfähigkeitsklausel schon bei Schüler dabei haben möchte, sollte eher den Blick auf die Bayerische, Condor oder die Allianz (später einschließbar) werfen.
Grundsätzlich kann man bei der Alten Leipziger schon eine Schüler BU abschließen, man befindet sich im oberen Segment mit dem HDI, Basler oder der Nürnberger, aber weit vor Swiss Life und vielen weiteren. Wenn die Risikoprüfung und somit die gesundheitliche Annahme am besten ausfällt kann die Alte Leipziger durchaus eine Lösung sein. Das generelle Bedingungswerk befindet sich ja auch im oberen Bereich, das Manko bleibt die erneute Abfrage nach dem Beruf bei der Nachversicherung. Es ist aber definitiv nicht so, dass der Tarif Secur AL alle anderen übertrumpft. Unsere erste Wahl wäre es momentan nicht, aber auch ein Nachrücker kann durchaus eine gute Option sein.

Einen Blick wert für Kinder unter 10 Jahren - die BU Option in der Grundfähigkeitsversicherung

Eine Frage bleibt oft unbeantwortet = Wie kann ich eigentlich ein Kind unter zehn Jahren schon absichern in der BU? Gibt es dazu Möglichkeiten?
Nein, gibt es nicht, aber es gibt zumindest immer bessere BU-Optionen für Kinder.
Eine der besten bietet hier die Alte Leipziger mit ihrer Grundfähigkeitsversicherung an. Diese ist ab dem sechsten Monat möglich und bietet mit dem zehnten Geburtstag die Möglichkeit, in die oben angesprochene Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln. Ohne Fallstricke, ohne Nachmeldungen. Es können bis zu 1.500 Euro Euro abgesichert werden. Die maximale Beitragsdynamik (bis zu fünf Prozent) & garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall (bis zu drei Prozent) wird vom Antrag zur Grundfähigkeitsversicherung übernommen. 

So ist praktisch schon ab sechs Monaten zum einen eine gute Absicherung diverser Grundfähigkeiten und zum anderen eine Art Anwartschaft für eine eigenständige Schüler BU möglich.
Folgende Parameter müssen dann erfüllt werden:

Das sind aber übliche Voraussetzungen, wie sie z.B. auch die sehr gute Kindervorsorge mit BU Option der Nürnberger hat - hinter selbiger steckt aber keine Grundfähigkeitsversicherung, sondern ein Sparplan in Form von einer fondsgebundenen Versicherung. Uns gefallen hierbei die klaren Nachversicherungsmöglichkeiten etwas besser, welche bis zu 6.000 Euro betragen können. Für ambitionierte Eltern wären sogar beide Tarife möglich, um dann mit zehn Jahren zu splitten ala 2*750 Euro um später umfangreiche Anpassungsoptionen zu haben. Zudem gibt es bei der Nachversicherung keine Fallstricke wie bei der AL. 

Die Gesundheitsfragen zu Vertragsbeginn mit BU-Option sind auch vereinfacht. In den ersten drei Jahren muss eigentlich nur das U-Heft (falls keine Auffälligkeiten vorhanden waren) eingereicht werden, ab drei Jahre folgen dann insgesamt vier Gesundheitsfragen. So kann man sich für das Kind schon frühzeitig um die Berufsunfähigkeitsversicherung kümmern.

Mehr dazu findest Du unter “Alte Leipziger Grundfähigkeitsversicherung mit Option auf Berufsunfähigkeitsversicherung”.
In diesem Zusammenhang kann auch der Hinweis auf die in unseren Augen generell beste Absicherung für Kinder zwischen 0 und 18 Jahren für Dich relevant sein.

2.C.: Eignet sich die Alte Leipziger für Studenten in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hach, da können wir bald ein Buch darüber schreiben. Studenten und die Alte Leipziger. Es dürfte bekannt sein, dass manche Vertriebe und Vermittler mal charmant, mal aggressiv Uni-Absolventen anlabern. Oftmals gibt es ein kostenfreies Seminar zu Themen wie “Optimales Bewerbungsgespräch, Steuern Sparen, richtig Krankenversichern usw”. Ziel des ganzen ist = Vertrauen erwecken und später einen Beratungstermin zu bekommen. Das eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist, wird von fast jedem Absolventen erkannt. 

Komischerweise bekommen die Studenten zu gefühlt 98 Prozent immer die Alte Leipziger vorgeschlagen, oftmals sogar schon in einer Kombination mit einer Basisrente (zu teilweise verminderten Anfangsbeiträgen). Individuell ist anders. Ebenso dramatisch sind dann oft (aber nicht immer!) die ausgefüllten Gesundheitsfragen. Vorsichtig formuliert kann man attestieren, dass die “Gesundheitsfragen nicht immer optimal und sehr gewissenhaft ausgefüllt werden”.
Das ist eigentlich sehr schade, denn die Alte Leipziger gehört schon in den erweiterten Kreis an Gesellschaften, die man für Studenten anbieten kann (aber nicht unbedingt muss). Die oben genannten Fallstricke mit der Prüfmöglichkeit bei Berufswechsel und eher undurchsichtigen Nachversicherungsgarantien sind wir schon eingegangen, grundsätzlich sind die Bedingungen für Studenten aber absolut gut. 

Auch die Definition des Leistungsfall ist für Studenten ok mit:

“Bitte beachten Sie: Wir prüfen zu Gunsten des Studenten zusätzlich auch die Fähigkeit, in einem mit dem Studium regelmäßig erreichten Beruf zu arbeiten. Dies gilt entsprechend auch für Auszubildende. Wir verzichten auf eine abstrakte Verweisung.

&

Für Studenten, die sich in der zweiten Hälfte der gesetzlich vorgesehenen oder im Durchschnitt üblichen Studienzeit befinden, gilt: Wir berücksichtigen zu Gunsten des Studenten die Lebensstellung, die normalerweise mit erfolgreichem Abschluss des Studiums erreicht wird. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Vergütung als auch der sozialen Wertschätzung

Dies sind jeweils übliche Regelungen für Studenten innerhalb des Vertragswerk. 

Gut finden wir auch, dass Studenten schon seit Jahren direkt 2.000 Euro absichern können. Manch anderer Versicherer beschränkt sich noch auf 1.500 Euro. Ebenso gibt es bzgl. der Beitragsdynamik keine Begrenzung. Zu 95 Prozent teilen unsere Interessenten, die sich noch an der Uni befinden, aber eh ihre BU-Rente auf zwei Anbieter auf, um später maximal flexibel zu sein. 

Unbedingt noch als Student abschließen?

Die Frage mit “Berufsunfähigkeitsversicherung noch als Student abschließen?” wird uns öfters gestellt. Vor allem, wenn man sich zum Ende des Studium befindet und die Zeit aufgrund Abschlussprüfungen eh schon sehr rar gesät ist, aber ein Berater unbedingt dazu rät, noch schnell eine BU abzuschließen, um den günstigen Tarif zu sichern.
Nicht falsch verstehen - wir halten eine frühzeitige Absicherung für sehr wichtig, aber Sorgfalt geht immer vor Schnelligkeit.

Wir schauen uns aber mal schnell die Frage an, wie sich die Beiträge entwickeln würden.

Für nachfolgende Berechnungen sind wir immer vom Eintrittsalter 25 Jahren, dem Endalter 67 Jahre und einer Absicherungssumme von 1.500 Euro ohne Zusatzbausteine ausgegangen.

Tätigkeit Student Zahlbeitrag Beruf Zahlbeitrag Differenz in €
Beruf zu Student
Differenz in %
Beruf zu Student
Student Ingenieurwesen vs. Maschinenbauingenieur 54,69 € 47,33 € 7,36 € 🠗 13,46 % 🠗
Student Bauingenieurwesen vs. Architekt 60,20 € 60,20 € 0 € 0 %
Student Humanmedizin vs. Assistenzarzt 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student Pharmazie vs. Apotheker 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student Wirtschaftsingenieurwesen vs. Projektleiter (Master) 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student Rechtswissenschaften vs. Rechtsanwalt 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student BWL vs. Vertriebsmanager 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student Psychologie vs. Psychotherapeut 54,69 € 54,69 € 0 € 0 %
Student Informatik vs. Informatiker (Master) 47,33 € 47,33 € 0 € 0 %

🠗 = Beruf kostet um den Betrag weniger als Student
🠕 = Beruf kostet um den Betrag mehr als Student

Wie man sieht, ist Zeitdruck ein sehr schlechter Ratgeber. In den meisten Fällen macht es sogar gar keinen Unterschied. Hier sei aber kurz angemerkt, dass wir vom Masterstudium ausgingen. Mit dem Bachelor in der Tasche gibt es sicherlich einige Konstellationen, wo der Abschluss während des Studium günstiger wäre. Pauschale Aussagen sind aber definitiv falsch. In manchen Situationen wäre ein Abschluss der BU während des Studium bei der AL etwas teurer. Hier kann aber die Überprüfung des Berufes angestrebt werden. Wie wir festgestellt haben, aber vorbehaltlich einer erneuten Risikoprüfung.
Bevor Du auf einem Pulverfass sitzt (= Stichwort Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung), solltest Du Dir unbedingt Zeit nehmen, Dich intensiv mit Deiner Gesundheitshistorie auseinander zu setzen. Halte Dich bitte bitte jetzt auch erst einmal fern von Themen wie der Altersvorsorge - arbeite lieber zuerst an Deiner persönlichen Bildung sowie der Absicherung Deiner Biometrischen Risiken wie der Berufsunfähigkeitsversicherung, falls das Leben mal nicht so läuft, wie es sein sollte. Sparen & Altersvorsorge kannst Du immer noch im Berufsleben genügend machen, aber nicht während des Studiums. 

Worauf Du ansonsten noch Wert legen solltest, legen wir Dir im Artikel “Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten” nahe.

2. D.: Kann die Secur AL für Beamte eine Alternative sein?

Jein. Vorab sei auf jeden Fall gesagt, dass die Alte Leipziger keine Dienstunfähigkeitsklausel besitzt. Dies wird sich nach unserem Kenntnisstand so schnell auch nicht ändern. Beamte sind auch ganz klar nicht die Zielgruppe der Alten Leipziger, dieses Feld überlassen sie anderen.
Sollte für Dich eine Verbeamtung im Raume stehen, so eignen sich eher Anbieter wie die Bayerische, Condor oder die Allianz, da diese alle eine Dienstunfähigkeitsversicherung anbieten bzw. automatisch Vertragsbestandteil ist. 

Salopp gesagt ist die DU-Klausel ein vereinfachter Leistungsauslöser.

Entlässt Dich der Dienstherr aus dem Dienstverhältnis, so schließt sich der Versicherer mit einer echten DU-Klausel automatisch dem Votum an. Es erfolgt keine separate Prüfung mehr, ob Du zu 50 Prozent Deinen Beruf mehr ausüben kannst oder nicht. Es ist praktisch ein vereinfachtes Anerkenntnis. Es erfolgt maximal noch eine Prüfung, ob Du Deine Antragsangaben alle sauber und ordentlich ausgefüllt hast.
Besitzt Du einen Vertrag der AL, wirst Beamter und wirst dienstunfähig, prüft die Alte Leipziger somit, ob Du Deinen Beruf noch ausüben kannst - unabhängig vom Votum des Dienstherren. So kann es durchaus vorkommen, dass Du schneller Leistung aus Deiner privaten BU-Rente bekommst als vom Dienstherren oder auch umgekehrt. Zu einer sehr großen Wahrscheinlichkeit kommen beide aber dann zum selben Ergebnis. Das sind aber keine 100 Prozent, sondern es gibt eine gewisse Lücke. 

Bist Du gesund und hast keine nennenswerten Zipperlein, so kann ein Wechsel zu einem neuen Anbieter mit DU-Klausel durchaus in Erwägung gezogen werden. Es gibt - je Beamtenzielgruppe - teilweise auch extrem attraktive Prämie, die vielleicht sogar massiv unter denen der Alten Leipziger liegen. Beachte aber bitte, dass bei jedem neuen Vertrag die Fristen der Vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung von vorne beginnen. Das sollte man in der gesamten Bewertung nicht vergessen.

Die Alte Leipziger beschreibt die Frage “Entstehen Nachteile für Beamte, die eine Berufsunfähigkeits- anstatt einer Dienstunfähigkeitsversicherung abschließen? “ auch mit eigenen Worten in einem Infoblatt:

Nach unseren Erfahrungen entsteht kein Nachteil für Beamte. Sollte aus gesundheitlichen Gründen Dienstunfähigkeit im Sinne der beamtenrechtlichen Bestimmungen vorliegen, so liegt in den meisten Fällen auch Berufsunfähigkeit im Sinne unserer Bedingungen vor. Dienstunfähigkeit und Berufsunfähigkeit sind zwar unterschiedlich definiert, jedoch kommt dem oftmals wegen der Schwere der Erkrankung oder der beruflichen Qualifikation keine Bedeutung zu. Bei der Leistungsprüfung werden die medizinischen Feststellungen und Gutachten aus dem Dienstunfähigkeitsverfahren berücksichtigt.

Die Definition einer Berufsunfähigkeit gilt natürlich auch bei der AL für Beamte, wie sie selber beschrieben:

Berufsunfähigkeit liegt nicht vor, wenn der Beamte in zumutbarer Weise eine andere Tätigkeit konkret ausübt, die
• er aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung ausüben kann und
• seiner bisherigen Lebensstellung hinsichtlich wirtschaftlicher und sozialer Wertschätzung entspricht.
In diesen Fällen leistet die Alte Leipziger.

2.E.: Eignet sich die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige und Freiberufler?

Ja, für Selbstständige hat die Alte Leipziger i.d.R. sehr gute Lösungen parat - insbesondere auch für spätere Ärzte mit eigener Niederlassung. 

Die folgenden Punkte hat die Secur AL sauber gelöst beim Verzicht auf Prüfung der Umorganisation bei

  • Der Selbständige ist Akademiker und übt in seiner täglichen Arbeitszeit mindestens zu 90 % kaufmännische oder organisatorische Tätigkeiten aus.
  • Der Selbständige beschäftigt in seinem Betrieb in den letzten zwei Jahren durchgehend weniger als fünf Mitarbeiter. Auszubildende, Praktikanten und Werkstudenten zählen nicht zu den Mitarbeitern. Für selbständige Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker oder Psychotherapeuten gilt: Als Mitarbeiter zählen nur Angestellte mit einem akademischen Abschluss in einem Heilberuf.

Frühzeitige Anrechnung beim Versorgungwerk

Die Anrechnung des Versorgungswerk ist leider nicht wirklich optimal für eine Gesellschaft, die eigentlich so viel mit (angehenden) Akademikern, Selbstständigen und Freiberuflern zu tun hat. Es erfolgt leider schon eine Anrechnung ab 36.000 Euro privater BU-Rente. Dann werden 50 Prozent des Versorgungswerks angerechnet. Das ist schade, da viele weitere Anbieter teilweise erst ab 50.000 Euro anrechnen. Hier gibt es definitiv noch etwas Luft nach oben bei der AL. 

Vom Prinzip her gelten bei der Alten Leipziger dieselben Vertragsbedingungen wie für Angestellte. Einige nicht so optimale Regelungen wie die Wechselrecht bei Jobwechsel dürfte für jemanden, welcher mitten im Berufsleben steht, nicht mehr wirklich ärgern. Mediziner mit einer eigenen Praxis fahren bei der Alten Leipziger nicht schlecht - kann man schon machen, es gibt keine so großen Fallstricke.
Im Leistungsfall ist es aber dann noch wichtiger, eine professionelle Leistungsfallbegleitung an der Hand zu haben. Dies bieten wir in unserem Netzwerk an - die Prüfung eines Selbstständigen / Freiberufler im BU-Fall ist sicherlich etwas schwieriger, als wenn jemand einen normalen Bürojob von 9.00-17.00 besitzt.  

Die Alte Leipziger hat auf die häufigsten Fragen einen kleinen FAQ-Artikel veröffentlicht. Die wichtigsten Auszüge möchten wir Dir nicht vorenthalten - finden wir ganz interessant.

Kann ein Selbständiger nicht immer irgendwie umorganisieren?

In den häufigsten Fällen kann ein Selbständiger nicht umorganisieren. Dies hat mehrere Gründe. Meistens sind die Erkrankungen so schwer, dass bereits aus rein medizinischer Sicht eine Umorganisation nicht in Frage kommt. Weiterhin sind sowohl aufgrund der Bedingungen als auch der gängigen Rechtsprechung die Möglichkeiten einer Umorganisation stark eingeschränkt (Wirtschaftlichkeit, Zumutbarkeit etc.). Hierzu folgen unten weitere Erläuterungen. Wichtig: Der Selbständige ist hier in der Beweispflicht.

Was genau versteht man überhaupt unter Umorganisation?

• Der selbständige Betriebsinhaber hat aufgrund seines Delegationsrechts die Möglichkeit, seinen Betrieb zu organisieren, dass er selbst trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung ein weiterhin ausreichendes Tätigkeitsfeld vorfindet. Er kann Tätigkeiten, die er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann, auf andere Mitarbeiter übertragen und von den Mitarbeitern Tätigkeiten übernehmen, welche ihm gesundheitlich noch möglich sind.
• Beispiel: Der Inhaber eines Handwerksbetriebs delegiert die bisher von ihm ausgeübten körperlichen Tätigkeiten an seine Mitarbeiter und übernimmt von anderen Mitarbeitern einen höheren Anteil kaufmännischer, organisatorischer Tätigkeiten.

Welche Anforderungen muss eine Umorganisation erfüllen?
  • Die Umorganisation geht nicht zu Lasten der Gesundheit.
  • Sie ist wirtschaftlich sinnvoll und ohne hohen Kapitalaufwand zu realisieren (Einzelfallbetrachtung).
  • Dem Selbständigen verbleibt ein Tätigkeitsfeld von mind. 50 % in seiner Stellung und Eigenschaft als Betriebsinhaber.
  • Eine Einkommensbuße von 20 % oder mehr nach einer Umorganisation ist nicht zumutbar.
Bei welchem Personenkreis kommt eine Umorganisation in Frage?
  • Selbständige
  • GmbH-Geschäftsführer (beherrschende Gesellschafter)
  • Faktische Betriebsinhaber (Personen, welche die Geschicke des Betriebes lenken). Z.B. der Sohn des Firmeninhabers, der formell angestellt ist, aber faktisch die Firma bereits übernommen hat.
Verzicht auf die abstrakte Prüfung der Umorganisationsmöglichkeit unter folgenden Voraussetzungen
  • Der Selbständige ist Akademiker und übt in seiner täglichen Arbeitszeit mindestens zu 90 % kaufmännische oder organisatorische Tätigkeiten aus.
  • Der Selbständige beschäftigt in seinem Betrieb in den letzten zwei Jahren durchgehend weniger als 5 Mitarbeiter. Auszubildende, Praktikanten und Werkstudenten zählen nicht zu den Mitarbeitern. Für selbständige Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker oder Psychotherapeuten gilt: Als Mitarbeiter zählen nur Angestellte mit einem akademischen Abschluss in einem Heilberuf.

Die betroffenen Selbständigen müssen also nicht beweisen, dass sie nicht umorganisieren können. Selbst bei einer bestehenden abstrakten Möglichkeit zur Umorganisation erhalten diese Selbständigen BU-Leistungen von der Alte Leipziger. Durch den Verzicht auf die abstrakte Umorganisationsprüfung kann die Leistungsprüfung wesentlich schneller abgeschlossen werden.

Wann wird eine Umorganisation geprüft?

Erst im zweiten Prüfschritt, wenn feststeht, dass in der zuletzt ausgeübten Tätigkeit Berufsunfähigkeit vorliegt.

Was ist die Konsequenz aus einer festgestellten Umorganisationsmöglichkeit?

Beruft sich der Versicherer auf eine Umorganisationsmöglichkeit, werden keine Leistungen fällig. In diesem Fall erhält der Kunde eine Umorganisationshilfe in Höhe von 6 Monatsrenten als Kapitalzahlung (nicht bei Basisrente + BUZ).

Hat der Selbständige bereits erfolgreich umorganisiert, wenn er aus gesundheitlichen Gründen vollständig ausscheidet und an seiner Stelle einen Geschäftsführer einsetzt?

Nein, der Selbständige muss noch mind. zu 50 % im eigenen Betrieb mitarbeiten können und zwar als Chef.

Muss der Betrieb bei Berufsunfähigkeit des Selbständigen abgemeldet werden?

Nein, eine Abmeldung, wie es z. B. Versorgungswerke verlangen, ist nicht notwendig. Es geht allein um die Berufsfähigkeit des Kunden, unabhängig davon, ob er noch Firmengewinne erzielt.

Wie wird die Wirtschaftlichkeit bei einer Umorganisation geprüft?

Bei Anspruchstellung werden die Bilanzen bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten 5 Jahre angefordert und ausgewertet. Hieraus ergeben sich Rückschlüsse aus der Wirtschaftlichkeit einer Umorganisation. Hinzu kommen weitere individuelle Kriterien wie Unternehmensstruktur, Mitarbeitequalifikation etc.

Wie erhält der Versicherer die erforderlichen Informationen über den Betrieb?

Der Kunde bekommt einen Fragebogen. Dort macht er Angaben zu seiner Tätigkeit, der Firmenstruktur, Anzahl, Aufgaben und Qualifikation der Mitarbeiter sowie zum Einkommen. In manchen Fällen erfolgt ein Besuch vor Ort, um die Situation des Kunden besser einschätzen zu können.

Können auch Freiberufler von einer Umorganisation betroffen sein?

Grundsätzlich ja, denn auch sie leiten die Geschicke ihres Unternehmens. Aber: Freiberufler sind meistens „Einzelkämpfer“, haben also oftmals keine Mitarbeiter und somit auch keine Möglichkeit, Tätigkeitsfelder zu verlagern.

Gilt die Umorganisation auch für Angestellte?

Nein, auf die Prüfung einer möglichen Umorganisation des Arbeitsplatzes eines Angestellten verzichtet die Alte Leipziger.


3. So sind die Gesundheits- & Antragsfragen der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Das Herzstück von jedem Antrag sind die Gesundheitsfragen. So ist es auch bei der Alten Leipziger. Diese können zum einen positiv überraschen, aber zum anderen wiederum negativ. So gibt es die zwei Seiten einer Medaille zu sehen. Schaden, wir hätten gerne auch nur die eine. 

Die Gesundheitsfragen der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Das Positive an den Gesundheitsfragen der Alten Leipziger:

Wie man evtl. auf den ersten Blick schon erkannt hat, gibt es verkürzte Abfragezeiträume für sehr viele Erkrankungen. Statt fünf Jahre wird nur drei Jahre nachgefragt. Das ist eine Verkürzung der Gesundheitsfragen um 40 Prozent. Das finden wir positiv und ist sonst auch sehr selten zu beobachten bei den üblichen Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit einem Abfragezeitraum von drei Jahren wäre man so etwas wie eine Ausnahme bei sehr vielen Krankheitsbilder. Es geht teilweise schon schon in den Bereich der vereinfachten Gesundheitsfragen. Zumindest auf den ersten Blick. Wollen wir aber einen zweiten wagen.

Das Negative an den Gesundheitsfragen der Alten Leipziger:

Viele Erkrankungen werden zwar nur drei Jahre abgefragt, für uns gibt es aber zwei große Hindernisse.
Zum einen ist es diese absolut offene Fragestellung mit

Bestehen oder bestanden in den letzten 3 Jahren Krankheiten, Unfallfolgen oder körperliche Schäden

Es müssen also alle Krankheiten angegeben werden, weswegen man auch nicht beim Arzt war. Hat mal der Rücken gezwickt und man war nicht beim Arzt, könnte dies in den Interpretationsspielraum fallen. 

Noch viel gefährlicher halten wir aber die Gesundheitsfragen am Ende des Bogen mit:

Bestehen Behinderungen (auch angeborene) oder haben Erkrankungen oder Unfälle Folgen hinterlassen (auch Belastungsminderung, Bewegungseinschränkung, Schmerzen, Verlust oder Funktionseinschränkungen im Bereich der inneren Organe, der Sinnesorgane, der Wirbelsäule, des Kopfes, der Arme oder der Beine)?

Wie definiert man jetzt genau eine Belastungsminderung? Müsste der Kreuzbandriss von vor 20 Jahren noch angegeben werden? Immerhin wird das Knie nicht mehr so sein wie vorher.
Uns gefällt es ganz und gar nicht, wenn man von Belastungsminderung, Bewegungseinschränkung, Schmerzen, Verlust oder Funktionseinschränkungen spricht. Keine schöne Fragestellung. Auf den ersten Blick könnte man meinen “Hey, cool - vieles wird nur drei Jahre abgefragt”, aber danach gibt es eine praktisch zeitlich völlig unbegrenzte Frage. Das korreliert sich etwas. So müssten degenerative Veränderungen (= ein Organ / Gewebe entspricht nicht mehr der Norm) eigentlich immer angegeben werden. 

Ein Kollege hat es mal treffend erkannt in einem Statement:

“Je öfter ich die Frage lese, desto schlimmer wird es. Hier fallen mir gleich unzählige Möglichkeiten ein, die positiv beantwortet werden müssten, aber faktisch keine Auswirkung hätten, bzw. statistisch nicht signifikant wären. Außerdem habe ich grundsätzlich mit Formulierungen die in Klammern gesetzt sind und mit "auch" anfangen. Diese Formulierung birgt grundsätzlich die Gefahr, dass "auch" abschließend behandelt wird.”

Eine weitere geschätzte Kollegin hat ein ähnliches Statement abgegeben:

Für unser Klientel würde so eine Frage ein Ausschlusskriterium sein da, so denke ich zumindest, man die kaum wahrheitsgemäß beantworten kann

Außerdem hätte ich Angst dass man im Leistungsfall versucht sich durch diese Frage aus der Verantwortung zu ziehen.

Ein Teil von uns kann eventuell erkennen, dass bspw die Endokarditis (folgenlos ausgeheilt ohne weitere Kontrolle bspw) vor 7 Jahren eventuell die Folge einer verschleppten Grippe war aber woher soll der Laie das wissen bzw woher sollen wir das wissen. 

Eigentlich rätseln wir bis heute, wie man als so großer und bekannter Versicherer so eine Stolperfallen einbauen kann in den Antragsfragen. Sehr unschön.

Neutrale Bewertung der AL Gesundheitsfragen

Psychische Erkrankungen

Außerhalb des Abfragezeitraum von drei jahren liegt wie erwartet die Frage nach der Psyche (wie Angststörung, Essstörung, Erschöpfungszustände, etc.). Das ist normal und im Sinne der Versichertengemeinschaft auch nachvollziehbar.
Auf dem normalen Wege ist uns kein Anbieter bekannt, welcher nach psychischen Beschwerden nur drei Jahre frägt. Nicht verwunderlich, da der häufigste Grund eines Leistungsfalls mittlerweile mit weitem Abstand das Thema Psyche darstellt. 

Stationäre Aufenthalte & geplantes Operationen:

Zehn Jahresabfragezeiträume mit

Wurden Sie in den letzten 10 Jahren stationär untersucht oder behandelt (auch Kuren, Reha-, Entzugsbehandlungen, Operationen, Strahlen-, Chemotherapie) bzw. ist eine solche Untersuchung/Behandlung ärztlicherseits in den nächsten 2 Jahren vorgesehen oder empfohlen?

sind ganz normal und verständlich. Hier liegt man auch mitten im Markt. Nur sehr wenige Anbieter scheren hier aus - u.a. die Nürnberger, welche stationär nur fünf Jahre zurückfragt. Oder halt diverse Anbieter mit vereinfachten Gesundheitsfragen. Immerhin verzichtet man auch auf die nicht wirklich optimalen Gesundheitsfragen nach Behandlungen & Beratungen im Krankenhaus. Mancher Arzt bietet seine Sprechstunde nämlich nur im Krankenhaus an - dass müsste wiederum angegeben werden. 

Positiv - es entfällt die Frage nach abgelehnten Anträgen

Wir haben in unserer Kundschaft & Interessenten nicht wenige, die das Unterfangen der optimale BU zuerst selber lösen wollten. Vielleicht hatte man generell Skepsis gegenüber einem “Versicherungsmenschen”, vielleicht war man überzeugter Leser der Finanztest oder man vertraute verschiedenen Portalen. Es kann aber auch sein, dass man evtl. einem unbedarften Versicherungsvermittler in die Hände lief. Das sind alles Faktoren, die zusammen mit einer unkorrekten Aufbereitung der Unterlagen zu einer Ablehnung führen könnte. Sehr viele Gesellschaften fragen danach, wie z.B. die LV 1871:

So bekommt der Versicherer davon Kenntnis und sieht sich Deinen Antrag vielleicht nochmals etwas genauer an. Wobei wir das in der Praxis jetzt nicht als sehr großes Problem ansehen, wie wir im Artikel “Abgelehnter Antrag / Risikozuschlag Berufsunfähigkeitsversicherung ein Problem?” sauber niedergeschrieben haben.
Dies kann bei der Alten Leipziger nicht passieren, denn diese fragt nicht nach abgelehnten Anträgen. 

Hobbys & Gefährliche Freizeitaktivitäten

Selbstverständlich bleibt die Frage nach gefährlichen Hobbys bestehen

Das ist jetzt keine Besonderheit, sondern wird in jedem normalen Antrag gefragt. Ein Unterschied folgt in der Bewertung des jeweiligen “Gefahrenumstandes”. Hier ist die Alte Leipziger nach unserer Erfahrung relativ statisch und pocht auf nichtssagende Fragebögen nach dem “Ja / Nein - Schema” (aber darauf kommen wir nochmals zurück). Vorweg - bitte benutze nicht die Fragebogen der AL, sondern schreibe Deine Hobbys einfach frei Schnauze nieder. Wie dies aussehen soll, kannst Du unter “Gefährliche Hobbys & Freizeit Berufsunfähigkeitsversicherung” nachlesen.

Wie auch bei anderen Gesellschaften musst Du bei der Alten Leipziger neue Hobbys nicht nachmelden in Deiner BU. Ein Hobby ist, was Du aktuell in einer gewissen Regelmäßigkeit ausübst. Wenn Du in sieben Jahren das Fallschirmspringen für Dich entdeckst, so musst Du dies nicht nachmelden.


4. Bietet die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung Aktionen mit verkürzten Gesundheitsfragen an?

Nein, uns ist derzeit keine Aktion von der Alten Leipziger mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung bekannt.
Ca. im Jahr 2013 gab es mal eine Aktion zum Jahresende der AL über maximal 1.000 Euro Absicherung, dies waren aber auch schon die einzigen vereinfachten Antragsfragen, welche wir im letzten Jahrzehnt wahrgenommen haben.
Das kann man auch als durchaus positiv für das Bestandskollektiv sehen. Die Alte Leipziger würde hier über sich selber sagen “Das haben wir nicht nötig, wir bekommen auch so schon genug Geschäft”.

Auch für Schüler oder generell junge Leute gibt es keine vereinfachten Gesundheitsfragen. Diesen Weg gehen ja auch manch andere am Markt wie die Basler, Nürnberger oder auch die LV 1871.
Ganz im Entfernten kann man evtl. noch das Konstrukt spinnen, dass die Grundfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger vereinfachte Gesundheitsfragen besitzt, wo mit zehn Jahren ja dann die Option für die separate Schüler BU gezogen werden kann. 

Somit ist dieses Kapital - im Gegensatz zu den bisherigen Anbieterchecks - sehr kurz geraten..

Falls Du einen Marktüberblick bekommen möchtest = diesen findest Du unter “Vereinfachte & wenige Gesundheitsfragen Berufsunfähigkeitsversicherung”.


5. Kann man eine anonyme Risikovoranfrage bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung machen?

Ja, unbedingt.Wie die Qualität aussieht, steht wieder auf einem anderen Stern, aber prinzipiell ist natürlich eine anonyme Risikovoranfrage in der Berufsunfähigkeitsversicherung möglich bei der AL.
Wir merken aber einen relativ großen Qualitätsunterschied. Das Problem der Alten Leipziger ist ein bisschen auf ihren Ruf und dem damit verbundenen Erfolg geschuldet. Viele Versicherungsvermittler nutzen die Alte Leipziger standesgemäß immer als Versicherer, der in der Ausschreibung (nichts anderes ist ja eine Risikovoranfrage) immer zum Zuge kommt. Von daher wird der Versicherer quasi mit Voranfragen völlig überrannt. Möchte man böse sein, kann man auch sagen “zugemüllt”. Es ist ja nicht so, dass jeder Versicherungsvermittler die Risikovoranfragen so sauber wie wir und auch geschätzte Kollegen aufarbeiten. Würden wir einen Tag in der Risikoprüfung sitzen, bekämen wir graue Haare mit den Anfragen, welche man beantworten müsste. Da werden einfach wahllos Krankenakten hingeschickt, es fehlt die Hälfte der wichtigsten Angaben (Beruf, Ausbildung, Hobbys) und dann wundert man sich, dass man schlechte Voten bekommt. Dies ist grundsätzlich ein Problem, was aber mehrere Versicherer haben. 

Die Alte Leipziger wirft alle Voranfragen in einem Topf = Qualität leidet

Was die Alte Leipziger aber nicht macht = sie unterscheidet leider nicht den guten “Vermittler”, welcher der Risikoprüfung auf Augenhöhe begegnet und den eher nicht so versierten. Alles wird in einen Topf geschmissen. Da kommt dann unsere Anfrage in dieselbe Kategorie wie vom Wald- und Wiesenmakler, der in der Früh eine KFZ-Versicherung vermittelt, am Mittag eine Private Krankenversicherung und am Abend eine Riesterrente.
Jemand in der Risikoprüfung hat ja auch nur so und soviel Zeit für eine Voranfrage - der Zeitdruck ist sehr hoch und wenn eine Anfrage als zu kompliziert erscheint, kommt einfach ein Statement zurück wie “Können wir nicht prüfen, zu umfangreich, bitte Antrag stellen”. Oder es gibt 10 Fragebögen zurück.
Bei nicht wenigen sehr guten Versicherern wurde dieses Problem erkannt und für sehr gute Vermittler eine Sonderlösung mit kurzen Wegen in die Risikoprüfung & zu Entscheidern. Hier merken wir ganz klar, dass die Qualität der Antworten bedeutend besser ist als wenn diese immer an jemand anders in der Risikoprüfung gehen. Aber im Moment hat sich die AL für einen anderen Weg entschieden, um ihre “Hauptpartner” nicht zu verschrecken (so die Aussagen…).
Bei einigen Versicherern hat sich mittlerweile eine sehr gute Partnerschaft mit uns ergeben - man weiß, wie wir ticken, wie unsere Voranfragen aufgebaut sind und stellt sich darauf ein. Wir wissen genau, was diejenige Person auf der anderen Seite idealerweise benötigt. Bei der AL gibt es aber enorme Qualitätsunterschiede beim Underwriting. Ab und zu kann die Alte Leipziger wirklich überraschen, i.d.R. ist man aber eher bei den unterdurchschnittlichen Voten dabei. 

Wie sollte eine gute anonyme Risikovoranfrage bei der Alten Leipziger aussehen?

Wir werden Dich erst einmal schocken. Wir fragen mehr und detaillierter nach, als wie Du es bisher wahrscheinlich gewohnt warst. Es ist eine Art Fleißarbeit. Die machst Du aber nicht wegen uns, sondern wegen Dir. Es geht um Deine Absicherung und um die Tatsache, dass Du einen wasserdichten Vertrag haben solltest ohne Angriffsfläche im Leistungsfall. Von daher nimm es uns nicht böse, wenn wir vielleicht nochmals ein Attest benötigen oder eine umfangreichere Eigenbeschreibung. Es dient alles zu Deinem Wohle!

Die wichtigsten Denkanstöße & Vorgehensweisen zur Alten Leipziger Risikovoranfrage:

  • Merk Dir bitte den Satz “WAS war WANN, WARUM, WIE wurde behandelt, wann war WIEDER GUT””. Dieser wird Dich noch öfters begleiten bzgl. der Einholung von ärztlichen Attesten & Stellungnahmen. Dein behandelnder Arzt ist der wichtigste Verbündete, um ein optimales Ergebnis bei der Voranfrage zu erreichen. Wir nehmen eher Abstand, einfach plump die Krankenakte an den Versicherer weiterzuleiten. Kein Risikoprüfer kann sich darunter ein sauberes Bild machen mit der Diagnose “HWS 2019”. Hol den Arzt mit ins Boot, um ein super Ergebnis zu bekommen. Kostet vielleicht mal 20-40 Euro je Attest, aber dies ist es definitiv wert.
  • Zudem schätzen wir und gute Underwriter definitiv ein sauberes Gesundheitsdaten Beiblatt & Eigenerklärungen
  • Die Vorliebe von Fragebögen in der Berufsunfähigkeitsversicherung können wir bei der Alten Leipziger bestätigen, aber wir halten wenig bis nichts davon. 

Apropos Fragebögen der Alten Leipziger

Hier muss man öfters die Glaskugel in die Hand nehmen. Schauen wir uns mal den Bergsport Fragebogen an. Hier gibt es die Fragestellung “Wo üben Sie den Bergsport aus? (bisher und zukünftig)”

Verstehst Du jetzt, weshalb wir eine Eigenerklärung mit eigenen Worten den Fragebögen bevorzugen?
Aber auch gesundheitliche Fragebögen haben ein Problem und weichen die normalen Fragen stark auf, welche zumeist ja auch drei Jahre beschränkt sind. Schauen wir uns einfach mal den Fragebogen zur Wirbelsäule an. Hier sind die Fragen statt auf drei nun auf zehn Jahre ausgedehnt worden.

So sollten jetzt sämtliche Beschwerden in den letzten zehn Jahren der Wirbelsäule eingetragen werden. Gibt es eigentlich einen Menschen in Deutschland, wo dies nicht der Fall war?
Wir halten uns lieber an unser Gesundheitsfragen Beiblatt, ärztliche Atteste sowie Eigenerklärungen und verzichten auf die offene Fragestellung in Fragebögen. Zugunsten unserer Kunden.Leider hat die Alte Leipziger aber teilweise einen richtigen Fetisch und fordert - trotz klarer Befunde / Erklärungen - immer wieder gerne Fragebögen an. Bei einem unwissenden Vermittler mit wenig stichhaltigen Angaben in der Voranfrage lassen wir es ja uns noch eingehen, aber auch versierte Vermittler werden mit Fragebögen immer wieder konfrontiert. Hach jetzt haben wir aber ausgeholt zum Thema Fragebögen…

Fleißarbeit wird gefragt sein - wir sitzen im gemeinsamen Boot!

Aber uns ist wichtig, dass Du ein Gespür dafür bekommst, dass eine Risikovoranfrage richtig viel Arbeit ist. Wir nehmen Dich zwar an die Hand, aber gehen musst Du selber. Unser gemeinsames Ziel muss sein, am Türsteher (= Risikoprüfer) vorbei zu kommen. Es ist immer gar nicht so einfach, in die Versichertengemeinschaft zu kommen. Ein Versicherer muss Dich nicht nehmen. Letztendlich ist jede Gesellschaft ein Wirtschaftsunternehmen und am Jahresende muss mehr Gewinn als Verlust übrig bleiben. Arbeitet jemand seine Gesundheitshistorie unsauber auf und man vermutet ggf. größere Stolpersteine, so wird einfach gerne mal abgelehnt.
Mit unserer Vorgehensweise umgehst Du praktisch die größten Fehler bei der BU-Risikovoranfrage. Wenn wir Deine Anfrage annehmen - komplett kostenfrei und die Beiträge sind 1-1 identisch bei der Alten Leipziger - egal ob Du über uns, Check24, einem Strukturvertrieb oder bei jemanden vor Ort ausschließt. Bei uns bekommst Du sogar noch das Know How mit dazu. 

Die Thematik der Falschabrechnungen in der BU kommt natürlich auch bei Voranfragen der Alten Leipziger vor. Zuerst gilt mal “ einen kühlen Kopf zu bewahren”. Anschließend können wir gemeinsam schauen, ob eine Korrektur durch ein Attest notwendig ist oder ggf. eine Eigenerklärung genügt. Wenn vor vier Jahren eine Falschdiagnose niedergeschrieben wurde, welche eigentlich immer nachfolgende Behandlungen nach sich zieht, dies aber nicht passierte, dann können evtl. eigene Worte genügen. Kommt immer ein bisschen aufs Gesamtbild drauf an. Den Kopf musst Du aber nicht in den Sand stecken - oftmals erreichen wir herausragende Ergebnisse, obwohl es teilweise verheerende Abrechnungsfehler bei z.B. rund um der Wirbelsäule oder Skoliose gab. 

Beachte bitte unsere Spielregeln zur anonymen Voranfrage!

Bei der Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist es uns wichtig, dass Du unsere Spielregeln zur BU kennst und befolgst. Mittlerweile haben wir eine Ablehnungsquote von knapp 40 Prozent. Wir gehen immer mehr dazu über, bei einem unguten Gefühl oder keiner aktiven Mitarbeiter das Mandat abzulehnen. Uns ist eine Beratung auf Augenhöhe und gegenseitige Wertschätzung sehr wichtig. Bitte wirf uns auf keinen Fall auch mit “Beratern” in einen Topf, die Dich vielleicht vorher bei einem drei oder vier Buchstaben Vertrieb beraten haben und Du ein sehr ungutes Gefühl hattest. Wir hoffen auf eine reflektierte Haltung von Dir.
Wir sind keine Versicherungsfuzzis, sondern wir sehen uns auf einer Augenhöhe wie mit einem Steuerberater oder Rechtsanwalt. Wenn Du das nicht so siehst, dann lehnen wir Deine Anfrage ab - unser (und das der Mitarbeiter) Seelenfrieden ist uns wichtiger als noch ein Abschluss oder ein Neukunde. Neue Kunden finden wir wie Sand am Meer, aber den Seelenfrieden und zufriedene Mitarbeiter sind nicht so einfach zu finden. Zudem fragen wir auch niemals bei zehn Gesellschaften parallel an - dass überlassen wir anderen, welche sich dann wundern über extrem schlechte Voten. 

Das dient jetzt aber nur als Klarstellung. Mit 98 Prozent unserer angekommenen Interessenten passt die Kommunikation. 

Vorabcheck via “E-Votum” kann bei der Alten Leipziger gemacht werden

Wie wir oben schon kennengelernt haben, sind anonyme Risikovoranfragen unheimlich zeitintensiv für die Versicherer - gute Risikoprüfer sind teuer und wachsen nicht auf den Bäumen. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Versicherer auch elektronische Risikovoranfragen ermöglichen mit einem bindenden Ergebnis. So ist es auch bei der Alten Leipziger. Wir als Versicherungsmakler können dies einsetzen, um kleinere Vorerkrankungen fallabschließend zu prüfen. Bei Interesse kannst Du Dich somit an uns wenden.
Sehen wir uns mal kurz den Aufbau des E-Votum an. Zuerst müssen ein paar grundlegende Daten eingegeben werden. Ein korrekter Name ist zu Beginn nicht notwendig, es kann auch der Max Mustermann sein. Bei einer späteren Antragstellung sollte dies aber korrigiert werden.

So gibt es bei den diversen Vorerkrankungen ein “Frage-Antwort-Spiel”. Das sehen wir uns am besten am Beispiel eines HWS Syndroms an mit folgenden Eingaben:

Mit diesen Angaben folgt anschließend direkt das Votum der Alten Leipziger:

Evtl. kann dies für den einen oder anderen sogar in Frage bekommen, wenn man sehr in Richtung Alte Leipziger fixiert ist. Nach unserem Kenntnisstand ist das E-Votum nicht öffentlich, anders wie das Risikoprüfung Tool Quick Risk der LV 1871. Hier kannst Du nach Belieben selber etwas “rumspielen”. 

Das E-Votum der Alten Leipziger kann folgendes in der BU wie auch in der GF (Grundfähigkeitsversicherung)

  • Prüfung des Auslandsrisikos
  • Medizinische Risikoprüfung
  • BMI wird ebenfalls überprüft
  • Prüfung Sport- und Freizeitrisiko

Die AL fasst nochmals die Vorteile zusammen:

Bis zu welcher Grenze kann man eine Risikovoranfrage / Antrag bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung machen?

Sehr wichtige und häufig gestellte Frage: Bis zu welcher monatlichen BU-Rentenhöhe kann man eine anonyme Risikovoranfrage machen? Tendenziell liebäugeln ja viele Akademiker mit der Alten Leipziger - da sollte doch eine gute Absicherungshöhe ohne ärztliche Untersuchungen möglich sein?

Die Antwort - es kann maximal eine monatliche Rente von 2.500 Euro (= 30.000 Euro p.a.) abgesichert werden.

Leider sind auch bei der Alten Leipziger diese 2.500 Euro seit Jahren in Stein gemeißelt. Trotz Inflation und dem damit verbundenen Kaufkraftverlust. Mit so einem großen Bestand und der Spezialisierung auf die Zielgruppe der Akademiker sollten doch auch 3.000 Euro direkt drin sein. Hier geht mittlerweile auch der Trend etwas hin. Angefacht von der HDI im Januar 2022, haben die Bayerische sowie die große Allianz den Ball aufgenommen. Können wir nur hoffen, dass die Alte Leipziger bald nachzieht. 

Wir raten daher eher ab, mehr als 2.501 Euro mtl. Rente bei der AL abzusichern. 

Die Gründe sind wie folgt:

  • Die Gesundheitsfragen werden noch umfangreicher und teilweise zeitlich unbegrenzt
  • Es erfolgt eine ärztliche Untersuchung
  • Der Rückversicherer versucht ein Wort mitzusprechen

Umfangreichere Antragsfragen bei der AL bei einer Untersuchung:

Folgt eine Absicherung über eine gewisse Höhe, kommen besondere Fragebögen ins Spiel. Ein Auszug davon:

Wie man jetzt sieht, wird zum einen auch nach Erkrankungen von Verwandten abgefragt (für uns eigentlich ein No Go), für “normale” Erkrankungen gibt es nun eine Fragestellung, die zeitlich unbegrenzt ist. So müsste die Diagnose ADHS vor 14 Jahren hier praktisch wieder angegeben werden. Statt fünf Jahre wie in einem normalen Fragebogen. Besonderheit bleibt - diese Fragen muss der Arzt ausfüllen. 

Ärztliche Untersuchung erfolgt ebenso bei der Alten Leipziger

Ein Auszug davon:

......

Hier sind wir dann wieder beim Problem, wenn ein nicht korrekter Wert herauskommt. Im schlimmsten Fall macht es den kompletten Plan kaputt, die Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Mehr Informationen findest Du auch unter “Ärztliche Untersuchung / Zeugnis Berufsunfähigkeitsversicherung”. 

Beim ärztlichen Zeugnis sehen wir das Problem, dass natürlich auch nicht gewünschte Ergebnisse aufgrund des Tests von: 

  • Ruhe-EKG 
  • großes Blutbild 
  • BKS 
  • Triglyceride 
  • Serum-Kreatinin 
  • HIV-Test 
  • Gamma-GT und GPT 
  • Cholesterin (gesamt + HDL) 
  • Blutzucker (nüchtern) 
  • HbA1c-Wert HIV-Test 
  • Harnuntersuchung 

herauskommen könnten.

Ebenso sollte beachtet werden, dass dann nicht nur mehr die Alte Leipziger das Votum abgibt, sondern der Rückversicherer mit ins Boot geholt wird. Ab einer gewissen Höhe kann man sich somit auch nicht mehr auf das Ergebnis der Risikovoranfrage verlassen. 

Was ist, wenn ich mehr als 2.500 Euro absichern möchte bei der Alten Leipziger?

Die Frage kommt sogar sehr häufig vor, für uns ist es fast schon normal, monatliche BU-Renten von 3.000 / 4.000 oder sogar 5.000 Euro abzusichern. Immerhin landen viele Akademiker nach ihrer Zeit / Beratung bei manchen Strukturvertrieben bei uns :-). Auch aufgrund des Artikels “Welche Höhe sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben?” werden unsere Interessenten immer sensibler und erkennen die Wichtigkeit einer hohen Absicherung (soweit es die finanzielle Angemessenheit zulässt). Man beachte ja die Abzüge im Leistungsfall. So sollte es klar sein, dass ein leitender Ingenieur mit 80.000 Euro Jahresbrutto mit 2.000 Euro mtl. BU-Absicherung nicht wirklich weit kommt.

Möglichkeit A = Aufteilung auf einen zweiten Versicherer neben der AL

Das ist der absolut gängige Weg, wie wir hohe BU-Renten für unsere Kunden platzieren. Bei einer gewünschten Absicherung von 5.000 Euro kannst Du einfach aufteilen auf 2*2.500 Euro. Es müssen jeweils nur die normalen Antragsfragen beantwortet werden. Nicht mehr. Keine ärztliche Untersuchung, kein ärztliches Zeugnis, kein Mitspracherecht des Rückversicherers. Mehr Praxiswissen dazu bekommst Du unter “Fälle aus der Praxis – so sichern wir hohe Renten in der Berufsunfähigkeitsversicherung ab!”.
Eine Aufteilung auf zwei Versicherer empfehlen wir übrigens auch schon Jungakademikern, Studenten und ggf. Schülern mit Ambitionen. Hier ist nicht ein Umgehen der Untersuchungsgrenzen die Thematik, sondern das Sichern des Gesundheitszustandes für spätere umfangreiche Nachversicherungsgarantien. Aus 2*750 Euro bei Schülern können ja später (mindestens) 2*2.500 Euro werden.
Die tiefergehende Thematik kannst Du unter “Aufteilung zwei Gesellschaften Berufsunfähigkeitsversicherung?” nachlesen.

Möglichkeit B = zuerst 2.500 Euro abschließen und und anschließend erhöhen auf XY

Möchtest Du unbedingt bei der Alten Leipziger eine Hohe monatliche BU-Rente abschließen, so empfehlen wir Dir zuerst einen Antrag (nach vorheriger anonymen Risikovoranfrage) über die maximale Höhe zu stellen, Policierung abwarten und anschließend für den weiteren Beitrag einen Antrag stellen.
Nehmen wir an, Du möchtest 4.000 Euro bei der AL absichern. Dann schließt Du zuerst die 2.500 Euro ab, Policierung abwarten. Danach machst Du einen Erhöhungsantrag um 1.500 Euro auf 4.000 Euro. Sollten unerwartet Probleme bei der ärztlichen Untersuchung auftauchen (abstraktes Beispiel = Du bist plötzlich HIV Positiv), sind zumindest die 2.500 Euro in trockenen Tüchern. Nicht unsere favorisierte Vorgehensweise, aber wenn…dann wäre das der passende Weg in unseren Augen.


6. Das hat die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung besser gelöst als vergleichbare Anbieter

Das die AL von den Vertragsbedingungen ganz gut ist in den meisten Punkten, dürfte bekannt sein. Hier noch Punkte, welche die Alte Leipziger besser gelöst hat als ein 0815 Anbieter (Reihenfolge ohne Wertung)

  • Die Arbeitsunfähigkeitsklausel hat die gute Form am Markt und ist im Vergleich auch relativ günstig
  • Verkürzte Abfragezeiträume der Gesundheitsfragen, aber….(= Schwachpunkte)
  • Es können fünf Prozent Beitragsdynamik in allen Lebenslagen gemacht werden (Deckelung aber beachten)
  • Es gibt bei der Nachversicherung keine erneute Risikoprüfung und nicht nur keine erneute Gesundheitsprüfung (somit keine Frage nach dem aktuellen Beruf, Gesundheitszustand, Hobbys, BMI oder geplanten Auslandsaufenthalt) - Ausnahme bei Schülern (Beruf wird gefragt für die Nachversicherung)
  • Beitragsdynamik kann beliebig oft widersprochen werden
  • Gesundheitliche Verbesserungen im Leistungsfall müssen nicht gemeldet werden
  • Saubere Verlängerungsoption bei Erhöhung des Renteneintrittsalters vorhanden
  • Gute finanzielle Angemessenheit
  • Nachversicherungsgarantien enden mit 50 Jahren
  • Definition Teilzeitklausel wurde aufgenommen
  • Auf dem Papier geringer Spread zwischen Netto- vs. Bruttobeitrag
  • Vereinfachtes Prüfverfahren bei Krebs, Leistung bis zu 15 Monatsgehälter
  • Grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz im Straßenverkehr sind mitversichert
  • Schüler können 1.500 Euro, Studenten sogar 2.000 Euro direkt absichern

Häufig gestellte Fragen für Altverträge bei der Alten Leipziger

Die Alte Leipziger hat natürlich über all die Jahre auch immer wieder ihre Berufsunfähigkeitsversicherung verbessert. Wie können aber “Altkunden” davon profitieren? Gibt es eine Art Update Garantie?
Nein, dass ist leider i.d.R. nicht der Fall. Möchtest Du von neuen Features und Bedingungen profitieren, müsste nochmals die komplette Gesundheitshistorie aufbereitet werden. Zudem beginnen alle Fristen (Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung) von vorne, ebenso wird Dein aktuelles Eintrittsalter zur Bemessung genommen.
Möchte man wechseln (die Tarifbeiträge für viele Berufsgruppen waren bis 01 / 2020 recht teuer im Marktvergleich), muss man dies auf jeden Fall abwägen - vor allem hinsichtlich Deines aktuellen Gesundheitszustandes. 

Es gibt aber eine Ausnahme - alles um die Leistungsfälle wird rückwirkend verbessert, wie ein Statement der AL zeigt:

 

Das ist schon sehr erfreulich und wird nicht überall so gelebt. Für die Leistungsabteilung der Alten Leipziger ist dies aber sicherlich auch eine erhebliche Vereinfachung - man muss sich nicht erst durch die Vertragsbedingungen hangeln und achten, wie denn der Prognosezeitraum jetzt genau geregelt ist und wie das jetzt nochmals schnell mit der Teilzeitklausel war. Das würden wir uns auch von anderen Versicherern wünschen. Eventuell wird dies auch öfters so gemacht, aber es ist schlichtweg nicht bekannt. Bitte mehr positive Meldungen, liebe Versicherer! Da kann die Alte Leipziger Pluspunkte bei uns sammeln.


7. Die Schwachpunkte der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Folgende Schwachpunkte bzw. Optimierungspotential sehen wir bei der AL

  • Die Gesundheitsfragen sind teilweise große Stolperfallen, auch wenn diese auf den ersten Blick vereinfacht aussehen
  • Überprüfung Berufswechsel möglicherweise vorbehaltlich einer neuen Risikoprüfung
  • Bei Schüler erfolgt eine Überprüfung der beruflichen Tätigkeit bei der Nachversicherung
  • Nachversicherungen sind sehr kompliziert und prinzipiell auf 1.000 Euro beschränkt (ohne Sonderregelungen, auf die man achten muss)
  • Keine Dienstunfähigkeitsklausel
  • Unterdurchschnittliche Risikoprüfung mit dem Fetisch zu Fragebögen - die mangelnde Qualität ist für unsere Interessenten oftmals entscheidend
  • Maximale Höhe der Beitragsdynamik muss immer nachgezogen werden (fürs Kollektiv evtl. aber gut)

8. Folgende Bewertungen / Testergebnisse gibt es bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Tarif Secur AL wird so bewertet:

Herausgeber Bewertung Stand/ Ausgabe
Franke & Bornberg FFF+ | hervorragend (Note 0,5) 01/2021
Morgen & Morgen 5 Sterne | ★★★★★ | Ausgezeichnet 05/2022
Check 24 Momentan nicht vorhanden XX
Stiftung Warentest/ Finanztest Sehr Gut (Note 0,9) 05/2021

Eine kurze Anmerkung von unserer Seite: Wir halten davon ehrlich gesagt wenig bis gar nichts, zumeist sogar Abstand. Der Ansatz eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu bewerten mit Siegeln, Noten, Eulen, Sternen oder sonstigem ist ganz nett, aber in der Praxis zeigt sich kein Mehrwert. Bewertungen nehmen teilweise schon inflationäre Züge an und die Gesellschaften machen mit und zahlen teilweise 25.000 Euro für ein Siegel für die Nutzung. So ein “sehr gut” macht sich ja ganz toll und verschafft Vertrauen. Wir können es verstehen, dass man als Verbraucher eine grundsätzliche Richtung möchte. Aber im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung ist dies in unseren Augen nicht möglich - die Top Tarife haben generell jetzt keine krassen Stolpersteine. So kann´s durchaus passieren, dass von 100 Tarifen plötzlich 70 ein “sehr gut” oder auch “5 Sterne” besitzen, da die Mindestkriterien erreicht wurde. 

Wir halten ebenso wenig von Kennziffern wie:

Die Annahmequote sollte eigentlich immer bei 100 Prozent liegen. Diese sagt nämlich aus, wie viele Anträge angenommen werden, welche gestellt wurde. Wir haben ja eher die Denkweise: Wir stellen zuerst eine anonyme Risikovoranfrage und warten das Votum ab. Wenn das akzeptabel ist, stellen wir den Antrag und dieser wird dann so angenommen wie bei der Risikovoranfrage. Keine Ahnung, wie man mit einigen Zipperlein, Beschwerden oder sonstigen Risikofaktoren (Hobbys, etc) direkt einen Antrag stellen kann. Hier waren wieder ein paar Unwissende unterwegs.

Auch die Leistungs- wie Prozessquote ist eine Zahl, die natürlich nur valide ist und sich ständig ändern kann. Was hilft Dir im Jahr 2044, wie die Leistungsquote im Jahr des Abschlusses war? Das Leistungsverhalten ändert sich immer wieder mal, es kommen neue Vorstände, die Welt dreht sich. Entscheidend ist in unseren Augen vor allem, dass Du einen rechtssicheren Vertrag bekommst und dass die Vertragsbedingungen sehr gut sind. Darauf kannst Du Dich berufen. Nicht auf irgendwelche Quoten, wo man nicht mal weiß, wie sich diese zusammensetzen. Versicherer mit aktivem Neugeschäft haben sicherlich eine höhere Quote in der Vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung als ein Versicherer, der eigentlich nur noch seinen Bestand verwaltet. Das alles sind aber Faktoren, welche wir zu Beginn steuern können mit der sauberen Aufbereitung der Gesundheitshistorie. 

Von der Alten Leipziger hören wir derzeit auch nicht nur immer unbedingt positives aus der Leistungsfallprüfung - man ist derzeit wohl auch personell chronisch unterbesetzt. Auch das wird sich (hoffentlich) wieder ändern.

Ob eine Rechtsschutzversicherung zur Berufsunfähigkeitsversicherung gehört, ist eher eine individuelle Entscheidung. Wir sehen es eher so , dass diese nicht schadet, aber nur wegen einer BU würden wir nie eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Wir halten eher etwas von der praxisorientierten Idee, dass man ab Beginn des Leistungsantrages jemand Qualifiziertes mit an die Seite nimmt.


9. So sind die Beiträge der Secur AL Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn Du diese Tabelle liest und Du schon einen Altvertrag vor dem Jahr 2020 bei der AL besitzt, wirst Du Dich sehr stark wundern über die Prämien. Bis 2020 hatte die AL nämlich bei vielen akademischen Berufen im Marktvergleich relativ teure Prämien und war vom Preis- / Leistungsverhältnis auch recht weit weg von der Spitze. Das erkannte man und teilweise gab es erhebliche Senkungen des Beitrages. Jetzt ist man recht gut im Durchschnitt, ohne zu den günstigsten zu gehören (was wir auch gut finden - die Verträge müssen ja auch nachhaltig kalkuliert worden sein.

Student mit 1.500 € Absicherung bis 67 Jahre bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung:

Beruf/ Eingruppierung Alter Nettobeitrag Bruttobeitrag
Student Humanmedizin 20 Jahre 51,49 € 66,02 €
Student Wirtschaftsingenieurswesen 20 Jahre 51,49 € 66,02 €
Student Sozialpädagogik (nur bis 63 möglich) 20 Jahre 75,01 € 96,17 €
Student Rechtswissenschaft 20 Jahre 51,49 € 66,02 €
Student Wirtschaftsinformatik 22 Jahre 52,73 € 67,61 €
Student Psychologie 23 Jahre 53,37 € 68,43 €

Angestellter mit 1.500 € Absicherung bis 67 Jahre bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung:

Beruf/ Eingruppierung Bürotätigkeit Alter Nettobeitrag Bruttobeitrag
Friseur (nur bis 65 möglich) 0 % 35 Jahre 167,84 € 215,19 €
Industriemechaniker 30 % 30 Jahre 92,69 € 118,84 €
Entwicklungsingenieur 70 % 30 Jahre 92,69 € 118,84 €
Schreiner (nur bis 65 möglich) 0 % 30 Jahre 158,51 € 203,23 €
Bürokaufmann 100 % 35 Jahre 118,75 € 152,25 €
Mathematiker 100 % 25 Jahre 47,33 € 60,68 €
Informatiker 90 % 30 Jahre 50,12 € 64,26 €
Bankkaufmann 100 % 35 Jahre 69,60 € 89,24 €

Angestellter im öffentlichen Dienst mit 1.200 € Absicherung bis 63 Jahre (maximal möglich) bei der Alten Leipziger:

Beruf/ Eingruppierung Bürotätigkeit Alter Nettobeitrag Bruttobeitrag
Realschullehrer 100 % 40 Jahre 85,62 € 109,77 €

Beamter mit 1.000 Euro Absicherung bis 67 Jahre bei der Alten Leipziger:

Beruf/ Eingruppierung Bürotätigkeit Alter Nettobeitrag Bruttobeitrag
Finanzfachmann bzw. -beamter 100 % 30 Jahre 51,22 € 65,67 €
Polizeibeamter (nur bis 55 möglich) 10 % 30 Jahre 51,30 € 65,78 €

Selbstständiger mit 2.500 € Absicherung bis 67 Jahre bei der Alten Leipziger:

Beruf/ Eingruppierung Bürotätigkeit Alter Nettobeitrag Bruttobeitrag
Allgemeinarzt 60 % 35 Jahre 103,45 € 132,64 €
Rechtsanwalt 100 % 40 Jahre 113,88 € 146,01 €
Steuerberater 100 % 30 Jahre 95,73 € 122,74 €

Im Artikel “Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung” gehen wir tiefer auf die Frage ein, wie sich eigentlich die Prämie zusammensetzt. Viel Praxis, viel Fachwissen. Eigenwerbung vorbei. 

Die Differenz zwischen Netto- vs. Bruttobeitrag ist eher niedriger bei der Alten Leipziger

Traditionell ist der Spread eher gering bei der Alten Leipziger zwischen dem Netto- und dem Bruttobeitrag in der BU. Halten wir in der Praxis für nicht so relevant, da man immer in den Maschinenraum des Versicherers blicken muss. Das ist keine Frage, wo es einfache Antworten gibt. Vor allem gibt es die Tatsache, dass auch die Alte Leipziger über den Bruttobeitrag erhöhen könnte, falls die Kalkulation aus dem Ruder läuft - man verzichtet nicht auf den Paragraph 163 und somit könnte man auch darüber erhöhen in Abstimmung mit dem Gesetzgeber. Unwahrscheinlich, aber theoretisch möglich. Interessanterweise hat die AL bis ca. 2016 (wenn uns nicht alles täuscht) im Vertrag darauf verzichtet, dass eine Erhöhung über den Bruttobeitrag in Erwägung gezogen werden könnte. Diese Klausel strich man aber zugunsten einer günstigeren Prämie. Hatte der Verzicht auf den Paragraph 163 wohl so drei bis vier Prozent an Prämie für den Rückversicherer gekostet, dies hat man nun an den Kunden (oder für sich selber) weitergegeben. Finden wir aber nicht schlimm, da man auch die Frage mal zu Ende spinnen müsste mit “Was passiert eigentlich, wenn eine Erhöhung nicht mehr möglich ist?”. Da kommt man mal darauf, dass man in die Insolvenz rutschen könnte… Ob dann Auffangbecken der Lebensversicherer wie Protektoren dies kompensieren könnten, steht auf einem anderen Blatt. Von daher - es sollte immer abgewogen werden.

Zumindest ist die Kalkulation bei der Alten Leipziger in unseren Augen relativ sauber - im Gegensatz zu manchen Mitbewerbern. Der Prominenteste kam aus München, mehr dazu unter “Schöne Bescherung – die WWK erhöht massiv den Nettobeitrag in der Berufsunfähigkeitsversicherung & Risikolebensversicherung”. Wenige Tage vor Weihnachten gab es kein tolles Geschenk mit Erhöhungen von bis zu 40 Prozent. Oder korrekt gesagt - Senkung der Überschüsse.

Durchaus einen Blick wert - die Anlage der Überschüsse in Investmentfonds / ETF´s

Bei der Alten Leipziger können die Überschüsse (also die Differenz zwischen Netto- vs. Bruttobeitrag) auch in Investmentfonds angelegt werden, wie auch folgender Ausschnitt beweist

Die Fondsauswahl ist das eine, interessanter ist jedoch die technische Ausgestaltung. Die Auszahlung des angelegten Guthabens & Wertsteigerungen sind später nämlich steuerfrei, da dies sogenannte “Risikogewinne” sind. Manche Freaks unter unseren Interessenten & Kunden haben dies auch mal nachgerechnet und gesagt “Trotz Versicherungskosten komme ich besser weg als mit meinem ETF bei der Bank - bitte die Überschussvariante Invest nehmen”. 

Anbei die Bestätigung der Steuerfreiheit:

Bitte beachten, dass dies jetzt nichts damit zu tun hat, die Altersvorsorge mit der Berufsunfähigkeitsversicherung zu vermischen. Es werden nur die überschaubaren Überschüsse angelegt. Senkt die Alte Leipziger mal theoretisch die Überschüsse, so bleibt für Dich der Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung identisch - es fließt dann weniger in die Fondsauswahl. Deine Planungssicherheit steigt doch etwas an.

Die Fondsauswahl ist hier natürlich recht umfangreich (kleiner Ausschnitt)

Psychologisch vielleicht auch gar nicht mal so dumm, denn dann wird die Frage “Bekomme ich eigentlich etwas zurück, wenn ich nicht berufsunfähig werde?” mit “Ja” beantwortet. Hier sind jedoch die Geschmäcker verschieden. Aber aufgrund der Steuerfreiheit ist es durchaus mal eine Überlegung wert, die Alte Leipziger BU Invest ins Auge zu nehmen. Im Leistungsfall werden die Beiträge auch weiterhin übernommen. 

Die Alte Leipziger bezeichnet dies auch als “Cash-Back” Option

Optisch sieht´s schon schön aus mit einer relativ grandiosen Hochrechnung

Auch selber beschreibt man es nochmals im Infoflyer:

“Wie funktioniert unsere BU mit „CashBack“ und welche Vorteile bietet diese? 

Sie zahlen den garantierten Beitrag.
Wir legen die jährliche Überschussanteile in einem Fonds Ihrer Wahl an. Ihre Vorteile:
• Steuerfreie Ablaufleistung
• Bei Zahlungsschwierigkeiten kann das Fondsguthaben mit den Beiträgen verrechnet werden
• Auswahl aus über 80 attraktiven Fonds, z.B. kostengünstige ETFs, TOP-Dimensional Fonds, nachhaltige Investments und viele mehr!
• Fondswechsel kann mehrfach kostenlos vorgenommen werden.

Kann man mal darüber nachdenken bzw. man sollte sich einmal damit beschäftigt haben


10. Verzicht auf abstrakte Verweisung, Prognosezeitraum etc. - die wichtigsten Kriterien bei der Secur AL

Unsere Interessenten & Kunden schnappen immer wieder einige Begriffe im Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeitsversicherung auf. Die Wichtigsten mögen wir Dir im Zusammenhang mit der Alten Leipziger näher bringen, damit Du einen guten Überblick bekommst. Man kann von den Klassikern sprechen 😉.

10.A.: Verzichtet die Alte Leipziger auf die abstrakte Verweisung im Leistungsfall?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage bei uns ist “Kann die Alte Leipziger mich auf einen anderen Beruf verweisen?”. Sprich, von der Ärztin an die Pforte oder vom Ingenieur zum Lagerist? Hier können wir Dich beruhigen - selbstverständlich verzichtet die Alte Leipziger auf die abstrakte Verweisung im Leistungsfall.

Die Message ist somit relativ klar mit:

Wir verzichten auf eine abstrakte Verweisung. 

Im unteren Teil der Vertragsbedingungen erklärt die Alte Leipziger noch den Begriff etwas genauer:

Der Verzicht auf die abstrakte Verweisung bedeutet, dass wir auch in folgendem Fall leisten:
– Der Versicherte könnte eine Tätigkeit aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung ausüben und
– diese Tätigkeit würde seiner bisherigen Lebensstellung entsprechen und
– diese Tätigkeit geht nicht zu Lasten seiner Gesundheit

10.B.: Wie hoch ist der Prognosezeitraum der Secur AL?

Ein Punkt, der früher vielleicht nicht so sauber gelöst wurde von einigen Marktteilnehmern. In manchen “Billigtarifen” bzw. “Classic Tarifen” findet man immer noch einen Prognosezeitraum von 24 oder 36 Monaten. Sprich, Du bekommst erst Leistung, wenn der Arzt / Gutachter einen Prognosezeitraum von 24-36 Monate erstellt, dass Du berufsunfähig bist. Das ist nicht praxisorientiert. Absolut marktüblich sind sechs Monate

Der Versicherer aus Oberursel hat dies nun also sauber gelöst. 

10.C.: Leistet die Alte Leipziger auch unbegrenzt rückwirkend bei Berufsunfähigkeit?

Auch ein wichtiger Punkt, dass nicht erst ab dem Tag geleistet wird, wo der Leistungsfall gemeldet wird. Ab und zu ist es so, dass sich die versicherte Person vielleicht Monate, wenn nicht jahrelang noch in die Arbeit schleppt, obwohl die Leistungsfähigkeit nur noch unter 50 Prozent liegt. Oder man hat es aufgrund einer Krankheit einfach vergessen. Die Alte Leipziger würde unbegrenzt rückwirkend leisten.

Dies muss natürlich ärztlich nachgewiesen werden anhand aussagekräftiger Unterlagen. Aber das dürfte sich sicherlich von selbst verstehen. 

10.D.: Muss ich gesundheitliche Verbesserungen während des Leistungsfalls an die Alte Leipziger melden?

Blicken wir in ältere Tarifwerke bzw. schauen uns die Bedingungen von schwachen Mitbewerbern an, stoßen wir immer wieder mal auf einen Satz wie “Jegliche gesundheitliche Verbesserungen sind dem Versicherer unverzüglich mitzuteilen”. Da bleibt natürlich die Frage? Muss ich es jetzt dem Versicherer mitteilen, wenn ich am Tag nur noch zwei Tabletten benötige statt drei oder die Schmerzen etwas weniger wurden? 

Die Alte Leipziger beschreibt es in ihren Bedingungen gar nicht - was aber ein gutes Zeichen ist, da es somit keine Aufforderung gibt.

Es wird eher so sein, dass der Versicherer sich selber meldet und ab und zu nachfragt, wie der aktuelle Zustand ist. Das wird beim Schreinermeister, welcher durch einen Unfall seinen Hand verloren hat, sicherlich seltener passieren, als bei jemandem, welcher eine psychische Erkrankung hatte und derzeit in Thailand unter der Sonne verweilt.

10.E.: Verzichtet die Alte Leipziger Versicherung auf ein zeitlich befristetes Anerkenntnis in der BU?

Ja, die Alte Leipziger verzichtet in der BU auf ein zeitlich befristetes Anerkenntnis

Wurde der Leistungsfall und somit die Berufsunfähigkeit anerkennt, wird theoretisch bis zum Vertragsende geleistet. Es kann aber jederzeit eine Nachprüfung erfolgen. Wir finden den Verzicht auf das zeitlich befristete Anerkenntnis aber nicht immer positiv und stehen dem eher neutral gegenüber.

Es ist ja so in der BU, dass DU nachweisen musst, dass Du berufsunfähig bist. Nachdem die Leistung anerkannt wurde, muss es Dir später der Versicherer nachweisen, dass Du nicht mehr berufsunfähig bist. Deshalb ist die Prüfung ja auch relativ streng, da dem Versicherer später stärker die Hände gebunden sind.
Es gibt aber sicherlich solche Leistungsfälle, die sich sehr stark hinziehen. Einen Termin bei einem Gutachter oder einem Facharzt zu finden ist nicht immer einfach und kann stark in die Monate gehen. Du als versicherte Person hast in dieser Zeit starke finanzielle Einbußen. Es sieht zwar so aus, dass Du berufsunfähig bist, aber es fehlt noch ein letztes Gutachten. Hat der Versicherer ein zeitlich befristetes Anerkenntnis eingebaut, so kann dieser schon mal für zwölf Monate vorab leisten, ohne dass der Leistungsfall bisher anerkannt wurde. Es kann quasi auch ein vereinfachter Leistungsauslöser sein. Der Altenpfleger, welcher aufgrund eines Autounfalls nun im Rollstuhl sitzt, wird sicherlich recht schnell anerkannt, aber bei komplizierten Krankheitsbildern kann quasi eine Vorab-Leistung durchaus sinnvoll sein. Von daher sollte man auch hier immer zwei Seiten einer Medaille sehen. Mehr “Pro & Contra” findest Du auch in unserem Artikel “Befristetes Anerkenntnis in der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?”.

10.F.: Bietet die Alte Leipziger eine Infektionsklausel in der Berufsunfähigkeitsversicherung an?

Ja, das macht Sinn und geht damit auch relativ stark hausieren und beschreibt es so in den Bedingungen:

Infektionsgefahr

Wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind, gilt der Versicherte ebenfalls als berufsunfähig:

– Vom Versicherten geht eine Infektionsgefahr für andere Personen aus.
– Der Versicherte unterliegt wegen dieser Infektionsgefahr einem Tätigkeitsverbot. Dieses ergibt sich aus dem Bundesinfektionsschutzgesetz oder einer anderen Rechtsvorschrift.
– Das Tätigkeitsverbot gilt für einen ununterbrochenen Zeitraum von mindestens sechs Monaten.
– Der Versicherte muss uns das Tätigkeitsverbot nachweisen. Dazu muss er uns das Schreiben der Behörde im Original oder amtlich beglaubigt vorlegen.
– Das Tätigkeitsverbot bezieht sich auf mindestens 50 % der zuletzt ausgeübten Tätigkeit des Versicherten.

Sonderregelung:
Für folgende Berufe genügt es, wenn sich das Tätigkeitsverbot vollständig darauf bezieht, Patienten zu behandeln, zu versorgen oder zu betreuen:
– Human- oder Zahnmediziner,
– Student der Human- oder Zahnmedizin oder
– medizinisch behandelnder bzw. pflegerischer Beruf mit Patientenkontakt.

Dazu zählen zum Beispiel
– Krankenschwestern und Krankenpfleger,
– Altenpflegerinnen und Altenpfleger,
– Hebammen und Entbindungspfleger und
– Arzthelferinnen und Arzthelfer.

Für Human- und Zahnmediziner sowie Studenten der Human- und Zahnmedizin gilt: Anstelle des behördlichen Nachweises können auch wir die Gefahr der Ansteckung beurteilen. Dies muss anhand objektiver Kriterien geschehen und dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft entsprechen. Im Zweifel holen wir dazu ein Gutachten eines Facharztes für Hygiene und Umweltmedizin ein. Die Kosten dafür übernehmen wir.

In ihren Vertragsbedingungen hat die Alte Leipziger die Infektionsklausel und das berufliche Tätigkeitsverbot nochmals näher erläutert:

Ob dies jetzt wirklich einen Mehrwert darstellt, wird sich zeigen. Nicht wenige Kollegen sehen dies als nützlichen Marketing Gag, denn der BU-Leistungsnachweis erfolgt auch ohne Infektionsklausel mittelbar über die Berufsunfähigkeit. Aber jede saubere Klarstellung in den Bedingungen ist grundsätzlich zu begrüßen und die Alte Leipziger hat sicherlich eine der saubersten Klauseln zwecks Infektion am Markt (falls man darauf wert legt). Macht sich in Vergleichsrechnern & Marketingunterlagen auch immer gut. 

10.G.: Leistet die Alte Leipziger bei Vorsatz im Straßenverkehr?

Ja, die Alte Leipziger leistet auch bei Vorsatz im Straßenverkehr.
Wenn uns nicht alles täuscht, dann war die AL sogar einer der Vorreiter, welche dies eingeführt hat.

Aber auch hier sollten immer zwei Seiten der Medaille betrachtet werden. Der eine Versicherer (ohne der Absicherung bei Vorsatz) sagt “Wir möchten unser Kollektiv schützen und möchten Raser oder Kriminelle nicht zusätzlich belohnen”. Der andere Versicherer mit Absicherung bei Vorsatz sagt “Wo fängt der Vorsatz an, wo hört dieser auf? Hab ich das Smartphone in der Hand, wie kann das nun gedeutet werden? Oder wenn ich bei einem tollen Geburtstag zwei Radler, ein Bier und einen Schnaps getrunken habe?”. 

Wir können beide Seiten verstehen, im Zweifel sind wir aber schon auf der Seite, wo auch Vorsatz & Grobe Fahrlässigkeit sauber versichert ist in den Bedingungen. 

10.H.: Verlängerungsoption in der BU bei Erhöhung des Renteneintrittsalters

Dieser Punkt wird immer wichtiger in der technischen Ausgestaltung - die mögliche Verlängerungsoption. Wir müssen keine Propheten des Abendlandes sein, um festzustellen zu müssen, dass die Rente bis 67 Jahre langfristig nicht haltbar sein wird. Wir müssen alle etwas länger arbeiten, da wir schlichtweg auch älter werden und die Demografie schlägt zurück. Was aber machen, wenn die Absicherung bei der AL nur bis 67 Jahre läuft, aber das Renteneintrittsalter auf 69 Jahre erhöht wurde? Netterweise gibt es eine saubere Verlängerungsoption

Gut ist auch, dass die Verlängerungsoption auch für berufsständische Versorgungswerke gilt. Das hat leider nicht jeder Versicherer so sauber gelöst. Es ist jetzt aber kein Wunder, dass die Alte Leipziger die Verlängerungsoption sauber gelöst wurde.
Sehr anschaulich wäre auch noch folgende Graphik:

10.I.: Die finanzielle Angemessenheit der Alten Leipziger BU

Sehr wichtig ist auch immer die Frage “Wie viel kann ich eigentlich absichern?”. Bei der AL gibt es eigentlich eine recht saubere und gute Regelung. Es können zwei Drittel bis zur Beitragsbemessungsgrenze abgesichert werden. Marktüblich sind eher 60 Prozent und teilweise werden diese Summen ab einer gewissen Höhe auch noch geringer (also unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze)

Häufige Frage: “Ich bin Berufsanfänger und habe die drei Jahre zuvor aufgrund Studium / Nebenjob quasi nichts verdient - wie werde ich eingestuft?”. Durchaus legitimer Einwand. Hier können wir Dich aber beruhigen. Es zählt dann das aktuelle Einkommen und die Studienzeit  natürlich nicht dazu. So menschlich und normal ist natürlich die Alte Leipziger. Die Drei-Jahres-Regel finden wir im Übrigen ganz ok, da diese eine gewisse Beständigkeit aussagt. Beachte aber bitte, dass es bzgl. der Beitragsdynamik bei der Alten Leipziger einen gewissen Dämpfer gibt. Aber darauf kommen wir noch zu sprechen. Und man darf die nicht wirklich optimale Anrechnung aufgrund der geringen Höhe des Versorgungswerkes nicht vergessen.


11. Bietet die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung eine Teilzeitklausel an?

Kurz und knapp = Jein.
Der Markt der Teilzeitklauseln ist im Moment noch extrem jung. Die Condor hat diesen “Wettbewerb” 2019 begonnen mit einer eigenen Definition. Die Württembergische hat eine schlechte Formulierung nachgeschossen und die Basler, LV 1871 und die Bayerische schrieben etwas voneinander ab, aber in einer wohl guten Form. Praxiserfahrungen gibt es noch nicht wirklich, die Alte Leipziger hat bei der Teilzeittätigkeit eine ganz eigene Formulierung, welche wir Dir nicht vorenthalten möchten:

Die Ratingagentur Morgen & Morgen sieht diese Mischform der Teilzeitklausel übrigens als gut an.

Kann sich in der Praxis aber auch so herausstellen, dass dies eher eine Spielwiese für Theoretiker sein wird. Warten wir die nächsten Jahre und die Leistungsfälle ab.


12. Basisrente / Altersvorsorge in Kombination mit Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Alten Leipziger

Einen ganz eigenen Artikel bekommt die Basis- / Rüruprente bei der Alten Leipziger in Verbindung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Wir stoßen quasi wöchentlich auf diese Kombi von Interessenten, die damit nicht sehr glücklich sind. 

Vorab sei eines gesagt = Wir sind keine “Feinde” der Basisrente. Diese kann im Einzelfall sehr viel Sinn machen und auch wir vermitteln eine Basisrente, falls diese sinnig ist. Aber eigentlich nie in Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Nimmt man die Nachteile der Rürup Rente in Kauf, so kann diese schon sinnig sein - unsere Top-Anbieter findest Du unter “Was ist die beste Basisrente & welche empfehlen wir?”.

Wir sind aber definitiv keine Freunde davon, dass praktisch jedem Studenten an der Uni, welche auf drei nicht auf dem Baum sind, einfach die Kombination aus der Basisrente zusammen mit der BU bei der Alten Leipziger quasi “verkauft”und immer (!) als die beste Lösung dargestellt wird. Zumeist mit verringerten Anfangsbeiträgen, die nach einigen Jahren extrem hochschnellen. Die “Verkäufer” von manchen Betrieben sind aber recht gut geschult und sicherlich immer ganz charmant - da kann man schon mal nur die positiven Seiten einer Medaille sehen.

Aus folgenden Gründen wird diese Kombination nach einigen Jahren von unseren Interessenten als sehr kritisch gesehen:

  • Die Versteuerung im Leistungsfall ist einem nicht klar gewesen - somit müsste die Absicherungshöhe mind. 20, wenn nicht 25 Prozent höher angesetzt werden
  • Es ist nicht klar gewesen, dass man nie mehr (!) an das eingezahlte Geld kommt - es muss immer eine lebenslange Rente sein
  • Man möchte sein Geld anders anlegen - in einem Investmentdepot und nicht in einer Versicherung
  • Sind die finanziellen Mittel mal etwas eng (Familiengründung, Immobilienfinanzierung etc), kann man die Basisrente mit BU nicht einfach beitragsfrei stellen, da man dann die wichtige Absicherung der Arbeitskraft verliert
  • Jegliche Erhöhung des BU-Schutzes führt zu einer Erhöhung der Altersvorsorgebeiträge (das wird durchaus mal recht teuer..:)
  • Es ist einem nicht bewusst gewesen, dass die Alte Leipziger vielleicht doch nicht die erste Wahl zu sein scheint bei der passenden BU - man bekam gar keine anderen Angebote
  • Aufgrund von einer geplanten Karriere sollte eigentlich eine Aufteilung als sinnig angesehen werden - bei der Alten Leipziger Basisrente kommt man man an seine Grenzen
  • Die Gesundheitsfragen sind - dezent gesagt - nicht immer mit dieser Gewissenhaftigkeit beantwortet worden, wie es eigentlich sein sollte.

Dies sind ein bisschen so die Nachteile, welche uns von Interessenten herangetragen werden und vielen gar nicht ganz klar war. Kannst Du mit den Nachteilen leben und siehst auch vor allem die Vorteile (Steuerersparnis), dann kann die Kombination der Altersvorsorge bei der Alten Leipziger durchaus sinnig sein. 

Du kannst die Berufsunfähigkeitsversicherung herauslösen aus der Basisrente bei der Alten Leipziger

Jetzt verraten wir Dir ein Geheimnis. Es ist möglich, dass Du die Berufsunfähigkeitsversicherung aus dem Kombivertrag herauslöst. Sprich, den Sparanteil kannst Du beitragsfrei stellen und die Berufsunfähigkeitsversicherung in eine selbstständige Variante umwandeln.

Die wichtigsten Infos dazu zur Wechselaktion der Alten Leipziger Basisrente:

  • Es erfolgt keine erneute Risikoprüfung / Gesundheitsfragen
  • Der Wechsel folgt in die aktuelle Tarifgeneration (die besser sein wird als Deine alte)
  • Bei der Herausnahme wird das aktuelle Eintrittsalter zur Berechnung benutzt
  • Es zählt die damalige Berufsgruppeneinstufung
  • Die aktuelle technische Ausgestaltung wird 1-1 so übernommen (Endalter, Beitragsdynamik von bis zu fünf Prozent, ggf. Leistungsdynamik, Absicherungshöhe auf Euro und Cent).

Das sehen wir uns jetzt gleich mal an einem Beispiel an:

Ein junger Interessent schließt 2020 eine Basisrente mit BU bei der AL an. Gelockt wurde mit einem günstigeren Beitrag zu Beginn, welcher sich aber ab 01.01.2024 drastisch erhöht auf insgesamt 143,50 Euro, davon entsprechen 80,13 Euro der BU-Absicherung

Es wurde sogar noch etwas günstiger.

Solche Beispiele können wir Dir sehr viele geben - wir lösen sehr häufig die Berufsunfähigkeitsversicherung aus der Basisrente heraus - auch für Dich können wir dies machen. Innerhalb von fünf Minuten können wir Dir auf Euro und Cent ein Angebot für die separate Berufsunfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger zu erstellen.

Dazu benötigen wir:

Wir zeigen Dir auch auf, wie Du mit dem Beitrag aktuell am Markt der fähigen (!) Versicherer liegst. Dann kannst Du in Ruhe entscheiden, ob Du die Berufsunfähigkeitsversicherung solo stellst oder in der Basisrente bei der Alten Leipziger behältst. Bei der Herausnahme muss dann auf zwei bis drei Sachen geachtet werden - diese erklären wir Dir dann. Die Herausnahme der BU aus der Basisrente bei der Alten Leipziger ist übrigens keinen Cent teurer über uns, als wenn Du es direkt bei der Alten Leipziger oder Deinem bisherigen drei bis vier Buchstaben Vermittler machst. Wir haben aber das Know How und die Marktübersicht, um Dich auch auf Stolpersteine hinzuweisen.

Sondersituation von Verträgen vor 2020 vs. aktuelle Berufsgruppeneinstufung danach

Bei der Herausnahme der BU aus dem bisherigen Rürup Vertrag wird die damalige Berufsgruppeneinstufung verwendet. So kommt durchaus mal die kritische Frage auf 

“Tobias / Herr Bierl - ich hab aktuell bei Check24 gerechnet und sehen, dass der Beitrag viel günstiger ist als bei der Herausnahme - warum ist das so?”

Die Antwort ist so banal wie einfach. Es wird die damalige Berufsgruppeneinstufung verwendet. Anfang 2020 gab es bekanntlicher Maßen ein sehr großes Update, wo viele Berufe 30-40 Prozent günstiger eingestuft wurden. Davon profitierst Du leider nicht. Wenn man in diese Einstufung kommen möchte, müssten die Gesundheitsfragen komplett neu beantwortet werden. Es ist quasi wie ein Neuvertrag und alle Fristen zwecks der vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung beginnen von vorne. Dies beschreibt die Alte Leipziger auch ganz schön in ihrem nicht öffentlichen Tarifrechner:

Möchte man bei der Herausnahme bei der Basisrente von der neuen Berufsgruppeneinstufung profitieren, muss man neue Gesundheitsfragen beantworten.
Bleibt man in der Alten, dann kann die BU ganz normal ohne Gesundheitsfragen eigenständig gestellt werden.

Frag bei uns bitte einfach an - für Dich sind das vielleicht alles römische Ziffern, für uns ist es fast schon Alltag (das “Heilen von nicht gewünschten Kombinationen”)🙏.


13. Bietet die Alte Leipziger einen Einsteigertarif in der Berufsunfähigkeitsversicherung an?

Nein.

Komischerweise bietet die AL keinen Starter / Einsteiger / Young / sonstiger Name als vergünstigten Tarif an. Finden wir gut. Wir sind bekanntlich keine Freunde von Startertarifen, wie man auch im Artikel “Ist eine Starter / Einsteiger Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?” nachlesen kann. 

Langfristig sind Einsteigertarife immer etwas teurer, sie schaden etwas dem Kollektiv und manche Anbieter habe ganz große Stolpersteine in ihren Starter Varianten hinterlegt. Das fängt an bei Späßen wie “Man muss in 10 Jahren selbstständig aktiv werden zwecks Umstellung, sonst läuft der Vertrag aus” bis zu “Nach fünf Jahren senkt sich automatisch die Absicherungshöhe um die Hälfte”. Gibt ganz schlimme Formen davon.

Gibt auch wenige saubere, aber generell sind wir keine Freunde von Einsteigertarifen. Glaub, in den letzten fünf Jahren haben wir ein einziges Mal einen Startertarif vermittelt.
Es sei noch kurz erwähnt, dass es natürlich Konstellationen gibt, wo ein Startertarif sinnvoll sein kann. Bevor die alleinerziehende Mutter für ihre beiden Kinder keine zwei Schüler Berufsunfähigkeitsversicherungen abschließt oder vielleicht am Endalter / der Absicherungshöhe spielt, soll lieber ein Einsteigertarif gewählt werden. Sprich, wenn der Geldbeutel etwas eng anliegt, dann können wir es natürlich menschlich verstehen. Aber das ist schon der einzige Grund.

Bei der Alten Leipziger musst Du Dir gar nicht die Frage stellen, ob ein Einsteigertarif Sinn macht, denn die Gesellschaft bietet diesen gar nicht an.
Mit viel Fantasie kann man die Grundfähigkeitsversicherung ab sechs Monaten mit BU-Option als Startertarif ansehen, mehr aber schon nicht.


14. Gilt die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung auch im Ausland?

Ja, die Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung gilt auch weltweit im Ausland. 

Die Aussage hierzu in den Vertragsbedingungen ist sehr eindeutig formuliert:

Somit ist hier alles im Grünen Bereich. Weltweiter Versicherungsschutz in der Berufsunfähigkeitsversicherung ist aber mittlerweile ein ganz normales Unterfangen und keine Besonderheit mehr bei den meisten Gesellschaften. Trotzdem kommt die Frage immer wieder sehr häufig vor - bei Interessenten für die BU der Alten Leipziger vielleicht noch etwas mehr als bei anderen. Immerhin stellen wir fest, dass für manche (angehende) Akademiker eine berufliche Zeit im Ausland fast schon zum guten Ton dazu gehört und man vielleicht sogar Pläne besitzt, langfristig auszuwandern. Oder man lernt einen Partner kennen und zieht zu diesem. In all diesen Varianten gibt es aber weltweiten Versicherungsschutz bei der Alten Leipziger ohne Stolpersteine. 

Müssen geplanten Auslandsaufenthalte im Antrag bei der AL angegeben werden?

Ja, geplanten Auslandsaufenthalte müssen in naher Zukunft angegeben werden.
Die Fragestellung der Alten Leipziger mit

Beabsichtigen Sie in den nächsten 12 Monaten einen Aufenthalt von zusammengerechnet mehr als 3 Monaten außerhalb Europas?

Kann aber als sehr fair im Marktvergleich eingestuft werden, wo es nach unserer Praxiserfahrung auch weniger Rückfragen gibt. Die Alte Leipziger fragt nur nach Auslandsaufenthalten außerhalb von Europa. Sehr viele andere Anbieter beschränken sich hierbei auf die Europäische Union. So müsste das Auslandssemester in Zurich, Manchester oder Oslo angegeben werden, da die Städte respektive Länder zwar in Europa, aber nicht in der EU sind.
Aber bevor Du jetzt schlaflose Nächte bekommst - es würde kein Problem darstellen, aber es ist eben angabepflichtig. Generell solltest Du vor einer Ja-Antwort keine Angst haben. 

Was passiert im Leistungsfall im Ausland bei der Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung?

Dass Du weltweiten Versicherungsschutz genießt, ist das eine. Aber wie läuft es jetzt genau im Leistungsfall ab? Werfen wir dazu einen Blick in die Vertragsbedingungen der Secur AL:

Die Regelung der Alten Leipziger ist in unseren Augen sauber gelöst. Zum einen wird klar geregelt, dass auch Berichte eines dort tätigen Arztes akzeptiert werden. Ebenso folgt der Hinweis, dass die Berichte auch nicht in deutscher Sprache geschrieben sein müssen. Englisch wird sicherlich akzeptiert, ob Thailändisch oder Chinesisch dazu gehört? Da haben wir aber unsere Zweifel.
Im Zweifel / bei Unklarheiten kann die Alte Leipziger aber verlangen, dass die Untersuchung in Deutschland stattfindet. Die Reisekosten wie Flug & Bahn sowie die Unterbringung übernimmt die Gesellschaft. Es kommt halt immer ein bisschen auch auf die Erkrankung darauf an, weswegen Du berufsunfähig wirst. Die Alte Leipziger hat sicherlich wenig Interesse daran, hier jemanden zu schikanieren und auch noch die Anfahrtskosten zu bezahlen. Auf der anderen Seite kann ein thailändischer Arzt vielleicht auch kein so gutes psychotherapeutisches Gutachten ausstellen wie jemand in unseren Breitengraden. 

Generell können wir aber nicht meckern, die Formulierung ist schon eine der guten am Markt


15. Die technische Ausgestaltung / Zusatzbausteine der Alte Leipziger BU (Beitrags- wie Leistungsdynamik, AU Klausel, etc.)

In der Beratung spielt die technische Ausgestaltung zur passenden BU eine sehr wichtige Rolle bei uns. Immerhin sorgt die passende Konfiguration dazu, wie flexibel Du während der Vertragslaufzeit bist, wie Deine Leistungen sich im Leistungsfall entwickeln und viele kleine weitere Punkte. Sieh es einfach als kleinen Werkzeugkasten für Deine individuell zusammengestellte Berufsunfähigkeitsversicherung. 

15.A.: Eine Beitragsdynamik sollte immer Pflicht sein und geht bis fünf Prozent!*

Der bekannteste und evtl. auch wichtigste Baustein - die Beitragsdynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Dies ist neben der Nachversicherungsgarantie die bedeutendste Option, um langfristig eine bedarfsgerechte Absicherung zu bekommen. Mit der Beitragsdynamik gleichst Du die Inflation und den damit verbundenen Kaufkraftverlust aus, sie eignet sich aber nicht für den Ausgleich von erheblichen Gehaltssteigerungen. Es gibt in unseren Augen keine Gründe, die Beitragsdynamik gering (d.h. zwei oder drei Prozent) anzusetzen. Darauf kommen wir aber noch. 

Die wichtigsten Eckdaten der Alten Leipziger Beitragsdynamik:

  • Es können immer fünf Prozent ausgewählt werden (auch bei Schülern & Studenten)
  • Der Beitragsdynamik kann unbegrenzt widersprochen werden
  • Die Dynamik endet fünf Jahre vor Vertragsende
  • Es gibt ab einer gewissen Höhe einen Deckel, der aber “atmet” (nach Nachweis der finanziellen Angemessenheit)

Prinzipiell können wir sagen, dass die Alte Leipziger eine der besten und interessantesten Formen der Beitragsdynamiken besitzt. Für das Versichertenkollektiv wurde diese sogar relativ intelligent gestaltet, mit einem Deckel. 

Was hat es mit dem “Deckel” bei der Beitragsdynamik auf sich

Versicherer haben eine große Angst (welche sich auch in den echten Schadensstatistiken niederschlägt) = es sichert jemand weitaus mehr BU-Rente ab, als dass die Person eigentlich absichern darf. Im Leistungsfall gibt es nämlich keine Prüfung der finanziellen Angemessenheit mehr, da die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Summenversicherung ist (= welche Summe wurde abgesichert), keine “Schadenversicherung” (= welcher Schaden ist eigentlich entstanden?). Außer, es ist in den Vertragsbedingungen etwas anderes vereinbart (was aber extrem selten ist = Prüfung der Angemessenheit ab einer gewissen Höhe). 

Der durchaus interessante Map-Report von Franke & Bornberg (Analysehaus) fasst es relativ gut zusammen:

Als weiteren destabilisierenden Faktor berücksichtigt das BU-Stabilitätsrating hohe Dynamiksätze ohne zusätzliche Gesundheitsprüfung. Diese bewirken eine unkalkulierbare Risikoerhöhung für das Versichertenkollektiv. Immerhin drei Versicherer sind nach den Erhebungen bereit, zehn Prozent Dynamik ungeprüft in die Bücher zu nehmen. „Negative Selektionseffekte sind hier vorprogrammiert, was einige Versicherer in der Vergangenheit bereits schmerzhaft, beispielsweise bei selbständigen Handwerkern, erlebt haben“, so Klages. Dabei ist eindeutig belegt: Sobald sich die versicherte BU-Rente dem bisherigen Nettoeinkommen des Versicherten nähert oder gar übersteigt, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Leistungsantrags um das mehrfache gegenüber den üblichen Antragszahlen.

Quelle: Map Report Franke & Bornberg mit “map-report 918: Sind die Berufsunfähigkeitsversicherer krisenfest aufgestellt?

Sehen wir uns das Unterfangen mal in der Praxis an. Bei einem Ingenieur war die Begrenzung der Beitragsdynamik auf 2.500 Euro festgestellt worden:

2.500 Euro sind jetzt nicht viel, wie wir mittlerweile kennengelernt haben. Diese Grenze kann aber nach oben verschoben werden, wir denken wieder an die ⅔ maximale Absicherungssumme bei der Alten Leipziger. Diese muss aber nachgewiesen werden. Dies kannst Du zum einen direkt bei der Antragsstellung machen (Gehaltsnachweise mitliefern, so wäre der Deckel gleich etwas höher) oder im Laufe der Zeit einfach nachreichen. In einem aktuellen Beispiel hob die Alte Leipziger die Grenze der Beitragsdynamik auf 45.000 Euro p.a. an, was 3.750 Euro im Monat entsprechen.

Das klingt schon besser.
Es ist zwar für Dich und oftmals für uns mit Mehrarbeit verbunden, aber ein sauberes Kollektiv dankt es Dir dann. Nicht dumm gemacht.
So ähnlich agieren mittlerweile auch weitere Unternehmen wie der Volkswohl Bund oder auch die HDI Ego Top BU Versicherung (wobei diese keinen aktiven Deckel besitzt, es sich aber vorbehält, immer wieder nachzufragen und ggf. die Beitragsdynamik einzustellen).
Als weiteren eingebauten Dämpfer gibt es die Tatsache, dass die Beitragsdynamik fünf Jahre vor Vertragsende ausläuft bei der AL. Beträgt die Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr, endet diese somit mit 62 Jahren. Nicht die beste Variante, aber weitaus besser als viele andere Versicherer, welche mit 55 Jahren die Erhöhung schon einstellen (darunter auch solche großen Player wie die Allianz). 

Wir finden die Begrenzung eigentlich ganz interessant, so dass es auch mal einen eigenen Artikel aus unserer Feder gab mit “Warum eine gedeckelte BU-Beitragsdynamik sinnvoll sein kann!”. Dort gehen wir auf die beiden Anbieter Alte Leipziger sowie den Volkswohl Bund ein. 

Der Beitragsdynamik kann unbegrenzt widersprochen werden

Heutzutage kein Highlight mehr, aber blicken wir Anfang der 2010er mal etwas zurück. Hier war der unbegrenzte Widerspruch der Beitragsdynamik eine wirkliche Ausnahme. Die Alte Leipziger warb auch immer sehr stark mit dieser Flexibilität. Mittlerweile haben so gut wie alle vernünftigen Versicherer nachgezogen und bieten eine unbegrenzte Ablehnungsmöglichkeit an. Wir sind ehrlich gesagt aber keine Freunde davon, da dieser Reflex viel zu schnell gezogen werden kann. Besonders in jungen Jahren sehen wir eine Mitnahme als sehr wichtig an. Immerhin ist jede angenommene Beitragsdynamik technisch gesehen so etwas wie ein kleiner Neuvertrag mit aktuellem Eintrittsalter. Je später Du diese annimmst, desto teurer. Zudem hast Du natürlich sofort höheren Schutz.

Blick vor 2020 - im Leistungsfall wird die Angemessenheit der BU-Rente geprüft

Noch ein kleiner Blick in die Vergangenheit. Bei Verträgen vor dem Jahr 2020 wurde im Leistungsfall die Angemessenheit bei BU-Renten von über 40.000 Euro im Jahr (3.333 Euro im Monat) geprüft.

War diese nicht mehr angemessen (z.B. aufgrund Teilzeittätigkeit bzw. die Beitragsdynamik stieg viel stärker als das Gehalt), so könnte die Alte Leipziger die Rente kürzen für den Wert, welcher die übersteigenden 3.333 Euro darstellt im eigenen Hause (BU-Renten bei anderen Gesellschaften zählen nicht dazu). So folgte im Leistungsfall also nochmals eine Prüfung der finanziellen Angemessenheit. Fanden wir nicht gut, da dies nur die wenigsten wissen dürften. So finden wir die aktuelle Regelung nachvollziehbarer und kundenfreundlicher. Im Leistungsfall & einer schweren Krankheit hat man nämlich vor allem auf eines keine Lust - Streitereien mit dem Versicherer. 

Zudem gab es mit den neuen 2020er eine kleine, aber durchaus bedeutsame Verschlechterung:

Bis dahin wurde die Beitragsdynamik nicht auf die mögliche Nachversicherungshöhe angerechnet.

In allen (also auch die Tarife, wofür Du Dich interessierst), erfolgt nun eine Anrechnung. Hast Du bei 1.500 Euro mtl. BU-Rente begonnen, bist dank der Beitragsdynamik bei 1.780 Euro angekommen, gehen also nur noch eine Nachversicherungshöhe von 820 Euro mtl., bei 2.500 Euro maximaler Höhe. Früher erfolgte keine Anrechnung bei der Alten Leipziger. Verschlechterung, mittlerweile aber marktüblich. Nur noch wenige stemmen sich dagegen und rechnen die Beitragsdynamik nicht auf mögliche Nachversicherungsgarantien an (zu nennen ist hierbei die Allianz sowie die Condor / Stand 08 2022).

15.B.: Die Leistungsdynamik kann in Höhe von bis zu drei Prozent angewählt werden bei der BU der Alten Leipziger

Jetzt wird's kompliziert. Gerade sprachen wir von der Beitragsdynamik. Jetzt von der Leistungsdynamik. Die Beitragsdynamik greift ja vor dem Leistungsfall. Die Leistungsdynamik erhöht Deine Rente im Leistungsfall. Das eine davor, dass andere danach. Kleiner, aber feiner Unterschied. 

Kleines Beispiel: Du sicherst bei der Alten Leipziger jetzt 2.500 Euro zum 01.09.XX ab. Mitte Dezember des gleichen Jahres passiert ein Unfall / bekommst Du eine schreckliche Diagnose, welche für einen Leistungsfall verantwortlich sein wird. 2.500 Euro sind zwar momentan viel Geld, aber durch den Kaufkraftverlust bei der Inflation kannst Du Dir jedes Jahr weniger leisten. Das müssen wir Dir aber sicherlich nicht mehr extra sagen, dass alles etwas teurer wird. Das ist blöd, wenn Dein “Gehalt” (so kann man die BU-Rente ja durchaus sehen) nicht steigt. In einem Jahr hättest du weiterhin 2.500 Euro. Ebenso in zehn Jahren (die nicht garantierten Überschüsse lassen wir momentan außen vor). Wählst Du eine Leistungsdynamik / garantierte Rentensteigerung von zwei Prozent aus, erhöht sich die Rente nach dem ersten Jahr auf 2.550 Euro - es ist quasi eine Gehaltserhöhung. Das geht dann mit den zwei Prozent so weiter. Solange Du berufsunfähig bist.
Beachte aber bitte, dass eine garantierte Rentensteigerung niemals ein Ersatz für zu gering angesetzte BU-Rentenhöhen ist, da eine Leistungsdynamik ihre Entfaltung erst nach einigen Jahren bekommt. Die Leistungsdynamik ist aber ein weiterer, sinnvoller Baustein, der aber etwas Geld kostet.

Nicht garantierte Überschüsse können die BU-Rente erhöhen bei der Alten Leipziger

Wie kurz schon angerissen, gibt es aber nicht garantierte Überschüsse bei Deutsche Lebensversicherern (dazu zählt auch die AL). Mit den Überschüssen bist Du schon in Berührung gekommen durch die Thematik Netto- vs. Bruttobeitrag. Der Nettobeitrag ist der Zahlbeitrag nach Verrechnung der Überschüsse. Im Fall einer Berufsunfähigkeit kommen Dir die Überschüsse in Form einer jährlich höheren BU-Rente zu gute. Wie der Name schon sagt, sind diese nicht garantiert und befanden sich über all die Jahre im Sinkflug, wie man im Artikel “Fallende Überschüsse im Leistungsfall Berufsunfähigkeitsversicherung 2021” nachlesen kann. Aufgrund der Rechnungszinssenkung sah die Welt 2022 nun aber wieder etwas besser aus, siehe “Überraschung - Überschüsse Leistungsfall 2022 Berufsunfähigkeitsversicherung”. 

Die aktuelle Tabelle mit den Überschüssen - so sieht´s bei der Alten Leipziger wie auch bei dem Mitbewerber aus:

Gesellschaft Überschüsse 2020 Überschüsse 2021 Überschüsse 2022
Allianz 1,9 % 1,7 % 2,35 %
LV 1871 1,9 % 1,9 % 2,55 %
Volkswohl Bund 1,5 % 1,35 % 2,0 %
Bayerische 1,6 % 1,6 % 2,25 %
Basler 1,25 % 1,1% 1,75 %
Stuttgarter 1,1 % 0,8% 1,45 %
Signal Iduna 1,26 % 1,22 % 1,4 %
AXA 2,0 % 1,7 % 2,1 %
Barmenia 1,6 % 1,1 % 1,75 %
Continentale 1,4 % 1,2 % 1,2 %
Generali (vorher Aachen Münchener) 0,6 % 0,4 % 0,65 %
HDI 1,7 % 1,7 % 2,15 %
Alte Leipziger 1,53 % 1,53 % 1,98 %
Condor 1,2 % 1,35 % 0,55 %
Nürnberger 1,45 % 1,45 % 2,1 %
Canada Life 0,0 % 0,0 % 0,0 %
Debeka - - 0,9 %
Württembergische - - 1,75 %
Münchener Verein - - 0,1 %
Helvetia - - 1,25 %
Zurich - - 1,55 %
Dialog - - 1,35 %
Gothaer - - 1,55 %

Wie man sieht, spielt die Alte Leipziger bei der Überschussbeteiligung eine ordentliche, aber keine herausragende Rolle. Nach oben bleibt schon noch etwas Luft, nach unten ist diese aber noch größer. Beachte bitte, dass Du nicht damit planen kannst und solltest. Siehe es als “Kirsche” oben drauf. Jemand, der seit Jahren eine Rente vom BU-Anbieter bekommt, hat sich sicherlich noch nie über zu viel Rentenzahlungen beschwert, aber sicherlich gehadert, wenn zu wenig monatlich auf sein Konto fließt. Nimm also in Deiner Kalkulation im theoretischen Leistungsfall an, dass Du keine Erhöhung vonseiten des Versicherers bekommst und deshalb eine Leistungsdynamik vereinbaren solltest.

Fun Fact der Alten Leipziger: Als einer der sehr wenigen Anbieter lässt man eine Auswahl der Rentensteigerung in 0,1er Schritten zu. Sprich, es wären auch 1,2 Prozent oder 2,7 Prozent möglich. Die meisten Anbieter sind hier starr mit ein, zwei und drei Prozent, wenige bieten 0,5er Schritte an. Da hatten wir sogar mal einen Freak / Nerd (such's Dir aus), der alles selber durchgerechnet hat und letztendlich für seine persönliche Planung auf 2,2 Prozent kam. Nach den genauen Beweggründen dieser Entscheidung haben wir jetzt nicht gefragt.

15.C.: Erfreulich - die Arbeitsunfähigkeitsklausel / Gelbe-Schein-Regelung ist kundenfreundlich geregelt bei der Alten Leipziger

Eine der größten Innovationen am BU-Markt war die Arbeitsunfähigkeitsklausel / Gelbe-Schein-Regelung. Die Condor war vor vielen Jahren der Erfinder, viele andere Gesellschaften haben hier noch keinen Mehrwert erkannt, um später aber die AU-Klausel doch einzubauen. Die Alte Leipziger war sogar eine der ersten der Nachahmer. Wie fast nicht anders erwartet, hat die AL die gute Form der Gelben-Schein-Regelung. Es muss kein zeitgleicher BU-Leistungsantrag gestellt werden, es genügt die Arztbescheinigung. 

Die Alte Leipziger beschreibt es recht gut in ihrem Infoflyer:

Wichtig zu wissen: Hast Du eine Basisrente mit der Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert, kann keine AU-Klausel eingebaut werden - dies sieht der Gesetzgeber nicht vor.

Über die gesamte Laufzeit leistet die Alte Leipziger 24 Monate, was dem Marktstandard entspricht. Es gibt mittlerweile nicht wenige, welche sogar 36 Monate leisten (wie die Basler, Condor oder der Volkswohl Bund), aber es gibt auch wiederum noch Anbieter, welche sich auf 18 Monate beschränken.
Bemerkenswert ist der extrem geringe Mehrbeitrag bei der Alten Leipziger für die AU-Klausel in Höhe von ca. vier Prozent. Andere Versicherer verlangen teilweise 15 Prozent. Dieser Mehrbeitrag ist so gering, dass wir fast schon dazu tendieren, diesen einfach immer mit reinzunehmen. 

In nicht wenigen Fällen ist aber ein Krankentagegeld (welches ab dem 43. Tag der Krankschreibung leistet), die bessere Wahl. Hier bietet die Hallesche (gehört zum Alte Leipziger Konzern) eine sehr saubere Lösung an, wie man unter “Hallesche Krankentagegeld Versicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen” nachlesen kann. Manche sehen dies sogar als sehr saubere Lösung an, da dann der Krankenversicherer nicht auf den BU-Versicherer weist und umgekehrt (ganz vereinfacht dargestellt) - es wäre im selben Konzern. 

Die wichtigsten Fragen zur AU-Klausel der Alten Leipziger

Die AL beschreibt es in ihrem Infoblatt sehr ausführlich - freundlicherweise nehmen wir die wichtigsten Fragen nun heraus.

Welche Vorteile bietet der Zusatzbaustein Arbeitsunfähigkeit

Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit werden auch dann fällig, wenn keine Berufsunfähigkeit vorliegt. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der BU-Mindestgrad (im Allgemeinen 50 %) nicht erreicht wird. Und diese Fälle sind gar nicht so selten: Einer Auswertung des unabhängigen Software- und Analysehauses Morgen & Morgen zufolge ist in rund 32 % aller Ablehnungen einer BU-Leistung das Nichterreichen des BU-Mindestgrads der Grund.

Bei Selbständigen ist zusätzlich die Umorganisationsprüfung zu beachten: Kann der Selbständige seinen Betrieb in zumutbaren Rahmen umorganisieren, liegt keine BU vor. Dies ist dann der Fall, wenn die verbleibende Tätigkeit seiner Stellung als Betriebsinhaber angemessen ist. Allerdings kann hier natürlich Arbeitsunfähigkeit trotzdem vorliegen und ein Leistungsanspruch bestehen.

Übrigens: Die ALTE LEIPZIGER verzichtet zum Vorteil der Kunden in folgenden Fällen auf die Umorganisationsprüfung:

  • Der Selbständige ist Akademiker und übt in seiner täglichen Arbeitszeit mindestens zu 90 % kaufmännische oder organisatorische Tätigkeiten aus.
  • Der Selbständige beschäftigt in seinem Betrieb in den letzten zwei Jahren durchgehend weniger als fünf Mitarbeiter.

Letztendlich sollte auch berücksichtigt werden, dass eine BU-Prüfung im Einzelfall einen längeren Zeitraum beanspruchen kann (z. B. wegen Rückfragen beim Arzt, Einholung von Gutachten usw.). Diese umfangreiche Prüfung mit Feststellung eines BU-Grads ist bei Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit nicht erforderlich.

Wann und unter welchen Voraussetzungen werden Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit fällig?

Bei der ALTE LEIPZIGER werden bereits nach 4 Monaten ununterbrochener Arbeitsunfähigkeit Leistungen fällig, wenn ein Facharzt bescheinigt, dass der Versicherte voraussichtlich noch weitere 2 Monate arbeitsunfähig sein wird. Der Anspruch auf AU-Leistungen entsteht mit Ablauf des Monats, in den der Beginn der Arbeitsunfähigkeit fällt

Beispiel: Eintritt der AU am 15.02.2020

AU-Leistungen können ab dem 15.06.2020 beansprucht werden, wenn in den zurückliegenden 4 Monaten ununterbrochene Arbeitsunfähigkeit vorgelegen hat und ein Facharzt bescheinigt, dass der Versicherte auch bis zum 15.08.2020 voraussichtlich ununterbrochen arbeitsunfähig sein wird. Die Leistungen werden dann rückwirkend mit Ablauf des Monats, in den der Beginn der Arbeitsunfähigkeit fällt, erbracht. Das ist in dem Beispiel der 01.03.2020.

Kann der Facharzt die »2-Monats-AU-Prognose« nicht stellen, werden die Leistungen fällig, wenn der Versicherte insgesamt 6 Monate ununterbrochen arbeitsunfähig war. Hier genügt es, wenn eine der Krankmeldungen durch einen Facharzt bescheinigt worden ist.

Bei dem Beispiel können damit AU-Leistungen ab dem 15.08.2020 beansprucht werden. Die Leistungen werden dann rückwirkend ab dem 01.03.2020 erbracht.

Übrigens: Arbeitsversuche im Rahmen einer stufenweisen Wiedereingliederung gem. § 74 SGB V stellen keine Unterbrechung der Arbeitsunfähigkeit dar. Wenn sich später herausstellt, dass die tatsächliche AU kürzer als die zwei vom Facharzt prognostizierten Monate war, werden keine Leistungen zurückgefordert. Allerdings werden die (künftigen) Leistungen eingestellt.

Wie lange werden Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit gezahlt?

Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit werden für einen Zeitraum von insgesamt maximal 24 Monate gezahlt – auch bei mehrfacher Arbeitsunfähigkeit.

Vorteil für unsere Kunden: Auf den maximalen Leistungszeitraum von 24 Monaten werden rückwirkend anerkannte BU-Zeiträume, für die ursprünglich AU-Leistungen erbracht wurden, nicht angerechnet. Bei einer erneuten Arbeitsunfähigkeit können diese Zeiträume daher erneut in Anspruch genommen werden.

Beispiel: AU-Leistungen werden vom 01.03.2020 bis 01.03.2022 erbracht. BU-Leistungen werden rückwirkend ab 01.03.2021 bewilligt.

Der maximale AU-Leistungszeitraum von 24 Monaten wurde zwar ausgeschöpft (01.03.2020 bis 01.03.2022), dennoch können bei einer erneuten Arbeitsunfähigkeit Leistungen für bis zu 12 Monate erneut in Anspruch genommen werden. Grund: Rückwirkend anerkannte BU-Zeiträume, für die ursprünglich AU-Leistungen erbracht wurden, werden nicht angerechnet. In dem Beispiel ist das der Zeitraum vom 01.03.2021 bis 01.03.2022.

Werden auch Leistungen erbracht, wenn die Arbeitsunfähigkeit auf mehreren Ursachen beruht?

Ja, entscheidend ist letztendlich nur, dass der Zeitraum der Arbeitsunfähigkeit nicht unterbrochen wird.

Was passiert, wenn für 24 Monate Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit erbracht und keine rückwirkende BU festgestellt wurde?

In diesem Fall enden die AU-Leistungen mit Ablauf des 24. Monats und der AU-Zusatzbaustein fällt weg. Folge: Der Beitrag für die Berufsunfähigkeits(-Zusatz)versicherung ermäßigt sich um den Beitragsanteil des wegfallenden AU-Zusatzbausteins.

Können Schüler, Studenten und Hausfrauen den AU-Zusatzbaustein abschließen?

Ja, es kommt nicht darauf an, dass ein Arbeitsverhältnis besteht. Der Nachweis der AU erfolgt über eine ärztliche Bescheinigung, die den Formvorschriften des § 5 Entgeltfortzahlungsgesetz oder den PKV-Bescheinigungen entspricht. Bei Schülern ist das zum Beispiel eine Schulunfähigkeitsbescheinigung.

Welche Leistungen werden bei Arbeitsunfähigkeit fällig?

Die Leistungen bei Arbeitsunfähigkeit entsprechen den vereinbarten BU-Leistungen. Das heißt: Beitragsbefreiung und Zahlung einer Rente in Höhe der vereinbarten monatlichen BU-Rente. Hinweis: Bei vierteljährlicher, halbjährlicher oder jährlicher Rentenzahlungsweise ist der Einschluss des AU-Zusatzbausteins nicht möglich. Ist eine garantierte Rentensteigerung und/oder eine beitragsfreie Dynamik der Hauptversicherung im Leistungsfall vereinbart, gelten diese Komponenten auch bei Arbeitsunfähigkeit.

Bitte beachten Sie: Eine ggf. vereinbarte einmalige Leistung wird jedoch nur bei erstmaligem Eintritt der Berufsunfähigkeit gezahlt, nicht bei Arbeitsunfähigkeit.

Ist für die BU(Z) eine Karenzzeit vereinbart, können Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit vereinbart werden, sofern die Karenzzeit nicht mehr als 12 Monate beträgt. Die vereinbarte Karenzzeit gilt dann auch für den Zusatzbaustein Arbeitsunfähigkeit. Das heißt: Im Leistungsfall setzt die vereinbarte Rente erst nach Ablauf der Karenzzeit ein, die Beitragsbefreiung gilt sofort ab Eintritt der Arbeitsunfähigkeit. Achtung: Der Zeitraum bis zum Ende der Karenzzzeit wird auf den maximalen 24-monatigen Leistungszeitraum angerechnet. Folge: Bei einer angenommenen Karenzzeit von beispielsweise 6 Monaten können AU-Renten für einen Zeitraum von maximal 18 Monaten beansprucht werden.

Kann der Zusatzbaustein AU auch eingeschlossen werden, wenn lediglich Beitragsbefreiung bei BU vereinbart wird?

Ja, die Vereinbarung einer BU-Rente ist nicht Voraussetzung für den AU-Zusatzbaustein. Es genügt, wenn Beitragsbefreiung bei BU vereinbart wird. Der AU-Zusatzbaustein umfasst dann die Beitragsbefreiung bei AU.

Werden Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit gleichzeitig gezahlt?

Nein, Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit und Leistungen wegen Berufsunfähigkeit können nicht gleichzeitig bezogen werden. Wenn rückwirkend Berufsunfähigkeit festgestellt wird, werden bereits erbrachte AU-Leistungen in BU-Leistungen umgewandelt. Eine Doppelzahlung erfolgt nicht.

Ist für die Beanspruchung von AU-Leistungen ein Antrag auf Berufsunfähigkeitsleistungen erforderlich?

Nein, bei der ALTE LEIPZIGER ist kein BU-Antrag erforderlich, wenn AU-Leistungen geltend gemacht werden sollen. Allerdings behält sich die ALTE LEIPZIGER das Recht vor, im Einzelfall eine BU-Prüfung einzuleiten.

Welche Unterlagen sind bei der Geltendmachung von AU-Leistungen einzureichen?

Einzureichen sind Kopien der bisher ausgestellten ärztlichen Bescheinigungen. Dies können »Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen« (sog. gelber Schein) oder ärztliche Bescheinigungen sein, die den Vorschriften für die Geltendmachung von Krankentagegeld bei den privaten Krankenversicherungen entsprechen. Akzeptiert werden aber auch alle (anderen) ärztlichen Bescheinigungen, die der Form des »gelben Scheins« oder den PKV-Bescheinigungen entsprechen. Des Weiteren benötigen wir Informationen zur Art der Erkrankung, um eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung und eine ggf. vereinbarte Ausschlussklausel überprüfen zu können. Im Einzelfall sind auf besondere Aufforderung weitere Angaben zu tätigen. Wichtig: Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit sind innerhalb des Arbeitsunfähigkeitszeitraums zu beantragen

Werden ärztliche Bescheinigungen akzeptiert, die in die Zukunft ausgestellt sind?

Ja, wir akzeptieren ärztliche Bescheinigungen nicht nur für die Vergangenheit, sondern auch bis zu zwei Monate in die Zukunft. Voraussetzung hierfür ist, dass diese von einem Facharzt ausgestellt werden

Gelten Leistungseinschränkungen für die BU auch für den Zusatzbaustein »Arbeitsunfähigkeit«?

Ja, wenn für den Vertrag Leistungseinschränkungen vereinbart sind (z.B. Ausschlüsse, Klauseln, Zuschläge usw.), gelten diese auch für den Zusatzbaustein Arbeitsunfähigkeit.

15.D.: Ein Pflegeschutz kann auch optional ausgewählt werden

Auch bei der Alten Leipziger kann gleichzeitig eine Pflegeabsicherung eingebaut werden. Diese läuft aber etwas anders ab als bei manch anderem Mitbewerber in Form einer (späteren) Pflegerentenversicherung, sondern mit einer Pflegetagegeldversicherung über den Schwesterkonzern Hallesche. Bei Antragstellung kannst Du also mit den normalen Gesundheitsfragen auch direkt ein Pflegetagegeld absichern. 

Dies sieht in der Praxis so aus:

So ganz überzeugt sind wir nicht, obwohl in unserem Musterbeispiel ein mtl. Beitrag von 3,50 Euro herauskam. Dieser steigert sich aber mit der Zeit, wie oben im Auszug schon angekündigt wurde mit “Die Umwandlung in Altersrückstellungen wird erst ab dem 6. Vertragsjahr angeboten”. Das sieht dann in der Praxis so aus:

Unsere Empfehlung ist eher = möchtest Du schon das Pflegerisiko absichern, dann sprich uns bitte an. Wir würden dies auch etwas unabhängig von der BU sehen - es muss nicht beim selben Konzern sein. Die Hallesche ist zwar ein guter Krankenversicherer, bzgl. Pflege aber nicht unbedingt immer unsere erste Wahl. Es wäre aber theoretisch möglich, dies in einem Rutsch zu erledigen. Aber bei solchen wichtigen Entscheidungen geht es uns eher darum, die passende und nicht die einfachste Lösung zu finden. 

15.E.: Die Alte Leipziger unterscheidet zwischen Raucher & Nichtraucher in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Auch ein Trend, welchen es vor zehn Jahren noch nicht gab (der Trend kommt aus der Risikolebensversicherung), welchen aber natürlich auch die Alte Leipziger selbstredend aufgenommen hat. Es gibt einen Beitragsunterschied zwischen Nichtraucher vs. Raucher in der BU. Die Messlatte bei der AL ist ähnlich wie bei anderen - zwölf Monate musst Du Nichtraucher sein, um von günstigeren Beiträgen zu profitieren. Der Verzicht auf einen Glimmstengel bringt eine Beitragsersparnis von ca. zehn-zwölf Prozent ein. Somit wäre die AU-Klausel sowie ein Prozent der Leistungsdynamik schon finanziert ;-).

Da immer wieder Fragen auftauchen, was denn genau als “Rauchen” zählt - hier die genaue Definition:

“Haben Sie in den letzten 12 Monaten aktiv Zigaretten, Zigarren, Zigarillos oder Pfeife geraucht (gemeint ist sowohl das Konsumieren von Tabak unter Feuer als auch von Nikotin mittels Verwendung elektrischer Verdampfer wie E-Zigaretten, E-Zigarren oder E-Pfeifen)?”

Es zählen also auch E-Zigaretten dazu.

15.F.: Mit einer jährlichen Zahlweise wirst Du belohnt bei der Alten Leipziger in der BU!

Auch bei der AL wirst Du belohnt, wenn Du jährlich zahlst. Neben der (in unseren Augen) Einfachheit von nur einer Abbuchung im Jahr, bekommst Du einen Rabatt von ca. 1,5 Prozent. Nicht viel, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Und bei welcher normalen Bank gibt es noch sichere 1,5 Prozent Zins im Jahr? Wird schwierig. Es können auch zwei weitere Zahlweisen ausgewählt werden, mit vierteljährlich sowie halbjährlich.

15.G.: Es können bei der Alten Leipziger keine schweren Krankheiten direkt abgesichert werden

Bei wenigen Gesellschaften wie der Nürnberger oder Basler können direkt schwere Krankheiten abgesichert werden, diese gehen aber schon sehr stark in Richtung Dread Disease (bei der Nürnberger ist es sogar eine mit dem "Ernstfallschutz"). Die Alte Leipziger bietet dies nicht an. 

Was es aber gibt seit 01 / 2021 der Alten Leipziger - Soforthilfe bei Krebs

Bei einer schweren Krebserkrankung gibt es eine Soforthilfe in Höhe von Monatsrenten.

Dieser Baustein ist kostenfrei dabei und kann somit nicht abgewählt oder dazugebucht werden. Folgende Voraussetzungen gibt es:

  • Innerhalb von sechs Monaten nach der Erstdiagnos
  • Bericht des Facharztes oder Entlassungsbericht des Krankenhauses
  • Der Vertrag muss seit mind. sechs Monaten bestanden haben
  • Es wird geleistet bei Chemotherapie, Strahlentherapie oder wenn nach einer OP lebenslang Medikamente eingenommen werden müssen & es einen Grad der Behinderung gibt
  • Die Leistungen wg. Krebs nach dem vereinfachten Verfahren können während der Vertragsdauer nur einmal beantragt werden

Bzgl. der Soforthilfe bei Krebs stellte die Alte Leipziger freundlicherweise auch ein FAQ zur Verfügung, um möglichst alle offene Fragen zu klären. Das möchten wir Dir nicht vorenthalten.

Welche Vorteile bietet die Soforthilfe bei Krebs?

Unbürokratische Leistung

Für den Bezug von Leistungen der Soforthilfe bei Krebs genügt ein vereinfachter Nachweis (siehe Fragen 3 und 8). Auf die bei der normalen BU-Antragstellung erforderliche Tätigkeitsbeschreibung, ärztliche Ausführungen zur Feststellung des BU-Grads, eine mögliche Umorganisationsprüfung bei Selbständigen usw, wird verzichtet. Wir wollen unsere Kunden mit möglichst wenig »Papierkram« belasten und sicherstellen, dass sie sich voll und ganz auf das Gesundwerden konzentrieren können.

Schnelle Leistung

Wenn die im Rahmen der vereinfachten Leistungsprüfung erforderlichen (wenigen) Unterlagen vorliegen, entscheiden wir innerhalb von 5 Arbeitstagen über die Leistungspflicht.

Garantierte Leistung für 15 Monate

Die Leistungen der Soforthilfe bei Krebs erbringen wir für einen garantierten Zeitraum von 15 Monaten. Während dieses Zeitraums erfolgt keine Nachprüfung und es besteht auch keine Meldepflicht einer möglichen Gesundheitsbesserung. Unsere Kunden sollen sich voll und ganz auf ihre Genesung konzentieren können und nicht Sorge haben, dass die Leistungen möglicherweise schon vorher eingestellt werden. Kleine Ausnahme: Bei Tod des Versicherten sowie bei Ablauf der Versicherung enden die Leistungen schon vorher.

Wird die Leistung immer für 15 Monate erbracht?

Grundsätzlich ja! Auch wenn sich die Gesundheit des Versicherten bessert, leisten wir trotzdem bis zum Ende des 15-monatigen Zeitraums. Ausnahme: Sollte die Versicherung vorher enden oder der Versicherte in dieser Zeit sterben, beenden wir die Leistungen vorher.

Unter welchen Voraussetzungen wird die Soforthilfe fällig?

Bedingungsgemäß leisten wir, wenn der Versicherte an Krebs erkrankt und ein Facharzt einen der folgenden Punkte bestätigt:

  1. Der Versicherte hat eine Chemotherapie oder eine Strahlentherapie begonnen oder der onkologische Bericht enthält die Erfordernis einer kurzfristig (Beginn innerhalb der nächsten 3 Wochen) stattzufindenden Strahlen- oder Chemotherapie. Sollte der Zeitraum von 3 Wochen überschritten werden, prüfen wir im Einzelfall gerne den Leistungsanspruch wegen dem Beginn einer Chemo- oder Strahlentherapie.
  2. Eine Operation von Krebs führt dazu, dass
    1. der Versicherte lebenslang Medikamente einnehmen muss oder
    2. ein Grad der Behinderung des Versicherten festgestellt wird oder
    3. eine dauerhafte Einschränkung der Berufsfähigkeit vorliegt.
  3. Der Versicherte befindet sich wegen der Schwere der Krebserkrankung in einer palliativen Therapie (d. h., die Symptome werden nur lindernd behandelt).

Bitte beachten Sie: Der Vertrag muss zum Zeitpunkt der Erstdiagnose Krebs mindestens 6 Monate bestanden haben. Diese Voraussetzung gilt auch für Erhöhungen aus einer Ausbau- oder Nachversicherungsgarantie, nicht jedoch für Erhöhungen aus einer Dynamik.

Wird die Soforthilfe auch fällig, wenn der Versicherte eine Behandlung ablehnt?

Nein, wenn eine Therapie entgegen des ärztlichen Rates abgelehnt wird, können über die Krebsklausel keine Leistungen geltend gemacht werden. Es besteht aber die Möglichkeit, einen »normalen« BU-Antrag mit Tätigkeitsbe- schreibung und Feststellung eines BU-Grads zu stellen.
Da wir lediglich eine verkürzte Leistungsprüfung durchführen, müssen für die Leistungen zumindest die bedingungsgemäßen Voraussetzungen vorliegen. Eine nicht durchgeführte Chemotherapie (auch wenn ärztlich empfohlen), bedingt beispielsweise nicht mit der für uns nötigen Wahrscheinlichkeit eine Berufsunfähigkeit.

Welche Leistungen beinhaltet unsere Soforthilfe bei Krebs?

Die Leistungen entsprechen denen, die der Versicherte für den Fall der Berufsunfähigkeit vereinbart hat:

  1. Beitragsbefreiung
  2. Rente
  3. Garantierte Rentensteigerung
  4. Einmalige Leistung
  5. Beitragsfreie Dynamik der Hauptversicherung
Werden Leistungen der Soforthilfe bei Krebs und Leistungen wegen Berufs- oder Arbeitsunfähigkeit gleichzeitig gezahlt?

Nein, Leistungen der Soforthilfe bei Krebs und Leistungen wegen Berufs- oder Arbeitsunfähigkeit werden nicht gleichzeitig gezahlt. Es werden somit keine doppelten Leistungen fällig.

Was kostet die Soforthilfe bei Krebs?

Die Soforthilfe bei Krebs ist automatisch kostenfrei mitversichert.

Welche Unterlagen sind im Leistungsfall einzureichen?

Dem Antrag ist ein onkologischer Bericht eines Facharztes oder der Entlassungsbericht des Krankenhauses

beizufügen. Der Bericht muss Folgendes beinhalten:

  1. Zeitpunkt der ersten Diagnose
  2. Art und Ausbreitung der Krebserkrankung
  3. Behandlungsplan
  4. Umfang einer durchgeführten Operation
Gibt es eine Antragsfrist für die Soforthilfe?

Ja, die Beantragung von Soforthilfe mit vereinfachtem Nachweis ist nur innerhalb von 6 Monaten nach der ersten Krebsdiagnose möglich. Werden Leistungen erst später beantragt, wird der »normale« Antrag auf AU- oder BU- Leistungen verwendet.

Muss ein Antrag auf AU- oder BU-Leistungen gestellt werden?

Nein, ein Antrag auf AU- oder BU-Leistungen muss nicht gestellt werden. Unsere Kunden können bei Krebs anstelle der Soforthilfe mit vereinfachtem Nachweis aber auch einen »normalen« Antrag auf AU- oder BU- Leistungen stellen. Dies steht im freien Ermessen des Kunden.

Werden automatisch AU- oder BU-Leistungen gezahlt, wenn die 15 Monate enden?

Nein, für AU- oder BU-Leistungen muss ein separater Antrag gestellt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Antrag rechtzeitig gestellt wird, damit ein nahtloser Übergang von der Soforthilfe auf AU- oder BU-Leistungen gewährleistet ist.

Gibt es eine Servicefrist im Leistungsfall für die Soforthilfe bei Krebs?

Ja, die Servicefrist im Leistungsfall beträgt 5 Arbeitstage. D. h., nach Eingang der Unterlagen werden wir innerhalb von 5 Arbeitstagen über die Leistungspflicht entscheiden oder – sofern noch Unterlagen fehlen sollten – weitere Unterlagen anfordern.

Verkürzt die Soforthilfe bei Krebs den maximalen Zeitraum der AU-Leistungen?

Nein, die 15 Monate der Soforthilfe bei Krebs führen nicht zu einer Reduzierung des Zeitraums der AU-Leistungen von max. 24 Monaten. D. h., nach Ablauf der 15 Monate können dann noch bis zu 24 Monate AU-Leistungen beansprucht werden.


16. So sind die Nachversicherungsgarantien der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Besonders für junge versicherte Kunden ist die Nachversicherung in der Berufsunfähigkeitsversicherung einer der wichtigsten Punkte, um langfristig eine bedarfsgerechte Absicherung zu bekommen. Eine Beitragsdynamik von drei bis fünf Prozent ist ganz nett, wird aber bei vielen nicht ansatzweise genügen, um seinen Bedarf abzusichern - besonders bei Personen mit akademischem Hintergrund. Eine Dynamik kann die Lücke zwischen erwarteten Gehaltssteigerungen und dem eigentlichen Bedarf nicht schließen.
Da die Alte Leipziger bei jungen Menschen sehr beliebt ist, bekommen die möglichen Nachversicherungsoptionen einen unheimlich hohen Stellenwert in der Beratung. Um es vorweg zu nehmen - die Alte Leipziger hat es kompliziert gelöst. In unseren Augen zu kompliziert mit zu vielen Fristen. Hält man diese ein, kann die AL eine gute Option sein, kann aber mit der Spitzenklasse am Markt derzeit nicht mithalten.

Die am Markt üblichen Nachversicherungsgarantien mit

  • Heirat
  • Geburt / Adoption eines Kindes
  • Scheidung (auch das gehört zum Leben) / Aufhebung der eingetragenen Lebenspartnerschaft
  • Aufnahme eines Darlehen zur Immobilienfinanzierung von mind. 50.000 Euro (auch möglich für Aus- oder Umbauarbeiten)
  • Karrieresprung mit all seinen Facetten
  • Beginn einer beruflichen Tätigkeit nach dem Studium / Ausbildung

gibt es natürlich auch im Vertragswerk der AL. Da schlackert jetzt niemand mehr mit den Ohren, es gehört sich zum guten Geschäft.

16.A.: Es erfolgt keine erneute Risikoprüfung und nicht nur keine erneute Gesundheitsprüfung bei der Alten Leipziger

Schon sehr frühzeitig hat die AL für uns einen der wichtigsten Punkte in der technischen Ausgestaltung sauber gelöst - die Thematik Risikoprüfung vs. Gesundheitsprüfung bei der Nachversicherung - zumindest auf den ersten Blick. Dieser kleine, aber feine Unterschied zwischen “Risiko-” vs. “Gesundheitsprüfung” kann im Detail sehr große Auswirkungen haben. Verzichtet der Versicherer “nur” auf eine erneute Gesundheitsprüfung, kann dieser beim Ziehen einer der Nachversicherungsoptionen folgendes nachfragen:

  • Aktuelle Berufliche Tätigkeit
  • Gefährliche Hobbys / Freizeitverhalten
  • Geplante Auslandsaufenthalte
  • Rauchverhalten
  • Körpergröße & Gewicht

Die hat die AL in den Vertragsbedingungen sauber gelöst.

Je jünger man ist, desto trivialer ist dieser Punkt. Schließt ein Schüler zu Beginn 1.000 Euro ab und erlernt später einen handwerklichen / sozialen Beruf, wird's i.d.R. immer sehr viel von der Berufsgruppeneinstufung. Möchte man - vereinfacht gesagt -  also von 1.000 auf 1.500 Euro erhöhen, würde auf den Beitrag von 500 Euro eine neue Abfrage des Berufes erfolgen. Das kann sehr viel teurer werden. Böse Überraschung, mit welcher man gar nicht so richtig rechnet.
Leider hat die Alte Leipziger bei Schülern aber eine offene Tür stehen lassen. Warst Du beim Abschluss Schüler, erfolgt beim Ziehen der Nachversicherungsgarantie nochmals eine Abfrage nach dem Beruf. 

Das haben andere definitiv besser gelöst.
Eine weitere unliebsame Überraschung kann sein, wenn man plötzlich gefallen am Bergsport, Tauchen, Gleitschirmfliegen oder einem anderen gefährlichen Hobby gefunden hat. Dies kann teilweise erhebliche Zuschläge, Ausschlussklauseln bis hin zu einer Ablehnung zur Folge haben. Keine schöne Aussicht. Die Alte Leipziger hat dies aber schon seit Jahren in ihren Vertragsbedingungen sauber geregelt. Auch daher kommt dieser positive Ruf von früher - man war hier einer der ersten mit dieser sauberen Regelung am Markt. Mittlerweile ist dies aber Marktstandard geworden - zumindest in der gehobenen Klasse. Dazu gehört aber nicht, dass bei Schülern doch wieder nach dem Beruf gefragt wird - nicht so gut. 

16.B.: Du kannst auch ohne Ereignis Deine BU-Rente erhöhen

Schon seit Jahren bietet die Alte Leipziger die Möglichkeit an, ohne Ereignis die BU-Rente zu erhöhen. Interessanterweise hatte die Alte Leipziger eine der besten Erhöhungsmöglichkeiten aus dem Stand. Man konnte hierbei z.B. von 200 Euro BU-Rente (blende diese sinnfreie Höhe bitte aus) auf 2.500 Euro in einem Rutsch gehen - finanzielle Angemessenheit vorausgesetzt. Man konnte es quasi als eine Art Anwartschaft bezeichnen - anbei die alte Regelung

Das war wirklich phänomenal und einzigartig in den ersten fünf Jahren. Zudem liest man auch noch in den älteren Bedingungen (hier zitieren wir diese aus dem Jahr 2017), dass die Beitragsdynamik nicht auf die Nachversicherungsmöglichkeiten angerechnet wird. Auch das war eine tolle Errungenschaft, welche aber wieder eingestellt wurde. Interessant zu sehen, dass sich Gestaltungsmöglichkeiten auch zum negativen ändern können. Aber schwelgen wir nicht zu sehr in der Vergangenheit, kommen wir in die Gegenwart. 

Die Ausbaugarantie ist nun bis 500 Euro mtl. BU Rente & maximal bis 40 Jahre möglich

Hier hat man sich jetzt durchaus ein bisschen dem Markt angepasst. Eine Erholungsmöglichkeit ohne Ereignis bieten viele Gesellschaften in den ersten fünf Jahren an. So nun auch die Alte Leipziger mit der sogenannten Ausbaugarantie

Sicherst Du also 1.500 Euro ab, möchtest in zwei Jahren erhöhen und es liegt kein Ereignis vor (außer einer passenden finanziellen Angemessenheit) kannst Du den bestehenden Vertrag der AL um 500 Euro erhöhen. Beginnst Du schon bei 2.500 Euro, kannst Du die ereignisunabhängige Ausbaugarantie nicht mehr nutzen. Maximal ist dies bis zum 40. Lebensjahr möglich. Diese Konstellation ist übrigens gar nicht mal so selten und wird gerne mal angenommen - z.B. wenn man aus einem bestehenden & älteren BU-Vertrag erst in 10 Monaten herauskommt. 

16.C.:Die weiteren, eher komplizierten ereignisabhängigen Nachversicherungsgarantien

Jetzt musst Du Dich festhalten - es wird kompliziert. Vor allem haben sich über all die Jahre die Möglichkeiten der Nachversicherung bei der Alten Leipziger stark geändert. Somit ergäbe eine Anfrage an uns mit “Hey Tobias, wie kann ich jetzt meine BU-Rente bei der Alten Leipziger erhöhen” ein “Es kommt sehr stark darauf an, in welchem Jahr der Abschluss Deines Vertrages war” als Antwort.

Konzentrieren wir uns aber auf die aktuelle Regelung.

Die gesamten Erhöhungsmöglichkeiten sind auf 1.000 Euro begrenzt, aber…..

Das ist ernüchternd. Die gesamten Erholungsmöglichkeiten sind laut der Alten Leipziger auf 1.000 Euro begrenzt während der Vertragsdauer. Dies wird auch recht schön beschrieben

Das ist natürlich eine Witzregel und nicht mehr wirklich zeitgemäß. Beginnst Du also bei 1.000 Euro, kannst Du maximal erhöhen auf 2.000 Euro (+Beitragsdynamiken).

Jetzt kommt aber das große aber, welches alles ein bisschen verkompliziert. Bist Du Berufseinsteiger, kannst Du zudem um 1.500 Euro auf einen Schlag erhöhen. War die BU-Rente beim Ziehen der Option bei unter 2.500 Euro, kann man sogar bis 3.500 Euro erhöhen. Lag dieser Wert darüber, gibt es keine Grenze (aufgrund der ärztlichen Untersuchung & finanziellen Angemessenheit bei Schülern / Studenten wird dies in der Praxis aber nicht vorkommen).
Hier wird's nochmals sauber beschrieben:

Quasi bei keiner (!) Gesellschaft ist es so wichtig, dass Du Dich zeitnah nach Einstieg ins Berufsleben mit dem Thema auseinandersetzt und die Nachversicherung ziehst. Verpennst Du dieses Ereignis, sind die Möglichkeiten der Erhöhung stark eingeschränkt. Nimmst Du diese aktiv wahr, bietet die Alte Leipziger jetzt nicht gerade die schlechteste Regelung. Aber der Berufseinstieg ist sehr, sehr wichtig als quasi Event. Immerhin hast Du auch 12 Monate Zeit, das Ereignis “Berufseinstieg” zu ziehen.
Am folgenden Beispiel sieht man es recht gut, wie wichtig das Ziehen bei Berufseinstieg ist:

Würde man den Berufseinstieg nicht für die Erhöhung nutzen, ist die Nachversicherung auf insgesamt 1.000 Euro gedeckelt. 

Die Voraussetzungen des Ereignis Berufseinstieg bei der Alten Leipziger nochmals genauer erklärt:

Berufseinsteiger bedeutet, dass 

  • der Versicherte eine Berufsausbildung oder ein Studium erfolgreich abgeschlossen hat und 
  • im Anschluss erstmals eine Berufstätigkeit aufnimmt und 
  • nicht älter als 35 Jahre ist. 

Die Erhöhung kann innerhalb von zwölf Monaten beantragt werden, wenn der Berufseinsteiger 

  • einen Arbeitsvertrag erhalten hat und 
  • eine berufliche Tätigkeit ausübt, die seiner Ausbildung entspricht und 
  • ein seiner Ausbildung entsprechendes Gehalt bezieht. Dies muss er uns nachweisen.

Mit dem Ereignis Berufseinstieg steigt und fällt bei jungen Menschen auch die Attraktivität der Alte Leipziger als passende Option.

16.D.: Du hast zwölf Monate Zeit, um Deine Option zu ziehen, bei der Secur AL

Schon kurz angesprochen - das ist erfreulich. Du hast zwölf Monate Zeit zum Ziehen einer der Erhöhungsoptionen.

Erfreulich ist zudem, dass dies auch bis zum Alter von 50 Jahren gilt. Wir sind gespannt, wann sich der erste Versicherer traut und 55 Jahre anbietet. Die Größe hätte ja die Alte Leipziger, um hier evtl. den Vorreiter zu spielen. 

Wir sind schon auf die nächsten Updates der Alten Leipziger bzgl. der Nachversicherung gespannt - es wird dann wohl wieder kein Stein auf dem anderen gelassen 😉.


17. Update´s der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Seit Veröffentlichung von diesem Artikel (08 / 2022) gab es keine Updates der AL BU (prägnante Veränderungen werden im Artikel eingebaut).



19. Fazit & Erfahrung: Ist die Alte Leipziger BU wirklich so gut?

Die Alte Leipziger ist sicherlich ein guter Versicherer im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung, aber sicherlich nicht so die heilige Kuh wie sie manche Marktteilnehmer sehen. Fairerweise muss man sagen, dass dies Anfang der 2010er sicherlich so gewesen ist - hier hatte die Alte Leipziger einige Alleinstellungsmerkmale, welche schon marktführend waren. Dies hat sich über all die Jahre etwas gewandelt und weitere Marktteilnehmer haben aufgeholt und in manchen Situationen die Alte Leipziger sogar überholt. Stichwort Berufsgruppenüberprüfung vorbehaltlich erneuter Risikoprüfung, bei Schülern Frage des aktuellen Berufes beim Ziehen der Erholungsmöglichkeit, der nicht so tollen Nachversicherungsoptionen beim Vergessen der Option bei Berufseinstieg, den oftmals nicht optimalen Gesundheitsfragen oder natürlich einer Risikoprüfung, welche nicht mehr zur Spitzenklasse am Markt zählt. Aber man bekommt ja genug Geschäft von Vertrieben und manch unwissenden Vermittlern (“Ich hab das schon immer so gemacht”), von daher werden unsere Zeilen jetzt wenig helfen.

Damit Du uns nicht falsch verstehst. Wir vermitteln selber häufiger die Alte Leipziger. Diese gehört sicherlich zu den Top fünf, sechs Gesellschaften am Markt bei der Gesamtbetrachtung. Sie ist aber definitiv nicht das Non-Plus Ultra und der einzig heilige Gral. Wundert uns halt, dass mancher Vertrieb zu 98 Prozent aber die Alte Leipziger immer als Standardlösung beschreibt. Falls Du Dich mal wirklich näher beschäftigen möchtest mit unserer Auswahl nach der passenden Berufsunfähigkeitsversicherung, empfehlen wir Dir unsere Rückblicke:

Hier bekommst Du einen guten Einblick, weshalb die Alte Leipziger gut ist, aber bei vielen versierten Maklern mit dem Schwerpunkt Berufsunfähigkeitsversicherung nicht mehr auf dem ersten Platz steht.