Pflegeversicherung mit wenigen & vereinfachten Gesundheitsfragen!

Pflegeversicherung einfache Gesundheitsfragen

Ähnlich wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Privaten Krankenversicherung gibt es auch bei der Pflegetagegeld Gesundheitsfragen zu beantworten. Diese unterscheiden sich teilweise aber enorm. So kann es sein, das eine Vorerkrankung bei der Versicherung XX eine Ablehnung wäre, währenddessen die YY Versicherung Sie normal versichern würden. Oder das eine Krankheitsbild wird Zehn Jahre abgefragt, bei einem anderen Anbieter der Pflegeversicherung sind es gante Vier Jahre Abfrage der Gesundheitsfragen. Mit diese Übersicht wollen wir etwas Licht ins Dunkeln bringen.

Übersicht der vereinfachten Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung

Erste Variante Allianz Pflegetagegeldversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder AU
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Die wenigen Gesundheitsfragen der Allianz Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Allianz Gesundheitsfragen

Zweite Variante Pflegetagegeldversicherung der Arag Versicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Flexibler Schutz
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Die Arag mit den vereinfachten Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Arag Gesundheitsfragen

Dritte Variante Consal / Versicherungskammer Bayern in der Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder AU
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Sehen Sie hier die die Gesundheitsfragen der Pflegeversicherung bei der Versicherungskammer Bayern

Pflegeversicherung Versicherungskammer Gesundheitsfragen

Vierte Variante DKV Pflegetagegeldversicherung

  • Abfragezeitraum von 4 (!!) Jahren (dafür aber eher "gemeine" Fragestellung)
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Die auf Vier Jahre beschränkten Gesundheitsfragen bei der DKV Pflegeversicherung

Pflegeversicherung DKV Gesundheitsfragen

Fünfte Variante Gothaer Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Flexibler Schutz
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 2
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

-Fragwürdiger Hinweis, das "andere schwere Erkrankungen zur Antragsablehnung kommen könnte." Was sind "weitere schwere Erkrankungen"? Definition?

Die vereinfachten Gesundheitsfragen der Gothaer Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Gothaer Gesundheitsfragen

Sechste Variante Hallesche und deren Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Alternativ-Begutachtung nach ADL
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Die Hallesche und Ihre eingeschränkten Gesundheitsfragen in der Pflegetagegeldversicherung

Pflegeversicherung Hallesche Gesundheitsfragen

Siebte Variante Münchener Verein Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Nachversicherungsgarantie sind gegeben
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 2
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder AU
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Die vereinfachten Gesundheitsfragen der Pflegeversicherung des Münchener Verein

Pflegeversicherung Münchener Verein Gesundheitsfragen
Pflegeversicherung neue Gesundheitsfragen Münchener Verein

Achte Variante der genossenschaftlichen R+V Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate

Trotz nicht so toller Leistung – hier die wenigen Gesundheitsfragen der R+V Pflegeversicherung

Pflegeversicherung R+V Versicherung Gesundheitsfragen

Neunte Variante Vigo Pflegeversicherung

  • Abfragezeitraum von 5 Jahren
  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Flexibler Schutz
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 2
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder AU
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Kleine, aber feine Versicherungsgesellschaft mit Ihren Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Vigo Gesundheitsfragen

Zehnte Variante Württembergische und Ihre Pflegetagegeldversicherung

  • Bei Stationärer Pflege wird zu 100 % geleistet
  • Altersgrenze hat keine Auswirkung auf die Dynamik
  • Im Leistungsfall Dynamisierung ohne Altersgrenze
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Leistungen werden weltweit erbracht
  • Suchterkrankung fällt unter Pflegebedürftigkeit
  • Einmalleistungen
  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 2
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder AU
  • Rückwirkende Leistung für 6 Monate
  • Leistung stat. KH/Kur/Reha ohne zeitl. Begrenzung

Der sehr starke Tarif der Württembergische und Ihre sehr vereinfachten Gesundheitsfragen, leider auf 10 Jahre bezogen.

Pflegeversicherung Württembergische Gesundheitsfragen

Fazit zu vereinfachte & wenige Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung:

Wenn Sie schon Erfahrungen mit den umfangreichen Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung & Private Krankenversicherung haben, dann werden Ihnen diese wenigen Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung wie ein kleines Paradies vorkommen. Trotzdem gilt es die Fragestellung genau zu beachten und bei Unklarheiten seine Gesundheitshistorie aufzubereiten. Sehr zu beachten gilt auch der abgefragte Zeitraum der Gesundheitsangaben. So wird bei der DKV nur noch Vier Jahren gefragt, bei der Württembergische gar nach Zehn Jahren.

Bitte beachten Sie auch: Sollten Sie eine Gesundheitsfrage mit „Ja“ beantworten, dann bricht noch keine Welt zusammen. In der Berufsunfähigkeitsversicherung sind Risikovoranfrage mittlerweile normal, in der Pflegeversicherung lassen es leider nicht viele Pflegeversicherungsanbieter zu. Die Hallesche und die DKV würden den Antrag z.B. direkt ablehnen, wenn es eine JA-Antwort gab. So gibt es somit auch keine Möglichkeit der Risikovoranfrage.

Sehen Sie hier noch in schriftlicher Form die einzelnen Gesundheitsfragen in der Pflegeversicherung. Hier können Sie genau prüfen, ob eine Absicherung möglich ist.

Folgende Erkrankungen werden bei der Allianz Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen abgefragt:

Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, ALS (amyotrophische Lateralsklerose), Alzheimer, Amputation außer Unfallfolgen, Bewegungskoordinationsstörungen (Ataxien), Chorea Huntington, Demenz Dialyse, Down-Syndrom (Trisomie 21), HIV-Infektion, Multiple Sklerose (MS), Muskeldystrophie, Organtransplantation, Parkinson, Schizophrenie Wachkoma, Bluter (Hämophilie), chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Diabetes, Hepatitis B/C, Herzinfarkt, Hirnfunktionsstörung, Hirnblutung, Krebs, Lähmungen, mit Bewegungseinschränkung, Myasthenia gravis, Rheuma, Schlaganfall, Arterienverkalkung (Arteriosklerose), Arthritis, Arthrose, Autismus, Bauchspeicheldrüsenerkrankung, Bluthochdruck, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), chronisch offene Wunde (Dekubitus), Epilepsie, Fibromyalgie, Gehirnhautentzündung (Enzephalitis), Gelenkersatz (TEP), Gerinnungsstörung, Gicht, Herzfehler, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörung, Herzschrittmacher, Wasserkopf (Hydrozephalus), Koronare Herzerkrankung (KHK), Krebs, Leberzirrhose, Mukoviszidose (zystische Fibrose), Nierenfunktionsstörung, Osteoporose, psychische Erkrankungen, Schlafapnoe-Syndrom

Folgende Erkrankungen werden bei der Arag Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen abgefragt:

Down-Syndrom (Trisomie 21), Fibromyalgie, Gelenkarthrosen, Glasknochenkrankheit, Marmorknochenkrankheit, Morbus Bechterew, Muskelschwund, Osteoporose, rheumatoide/chronische Arthritis, Alzheimer, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Arteriosklerose, Ataxie, Chorea Huntington, Creutzfeldt-Jakob, Demenz, Epilepsie, Gehirnerkrankung, Hirntumor, Kinderlähmung, Koma, Makuladegeneration, Multiple Sklerose, Myasthenia gravis, Netzhauterkrankung, Parkinson-Erkrankung, Polyneuropathie, Querschnittslähmung, Schlaganfall, Sehnervschädigung, Angina Pectoris, Arterienaneurysma, Dekubitus, Embolie, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Herzklappenerkrankung, Koronare Herzkrankheit (KHK), Ulcus cruris (chronisches Unterschenkelgeschwür), Vorhofflimmern, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), chronische Lebererkrankung, chronische Nierenerkrankung, Colitis ulcerosa, Diabetes mellitus, Lungenemphysem, Morbus Crohn, Mukoviszidose, Strahlenfolgen, Zustand nach Organtransplantation, Alle Arten von malignen (bösartigen) Tumorerkrankungen, HIV-Infektion, Leukämie, Osteomyelitis, Tuberkulose, Alkohol-/Drogen-/Medikamentenabhängigkeit, Autismus, Depression, Psychose, Schizophrenie

Folgende Erkrankungen werden bei der Consal / Versicherungskammmer Bayern Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Erkrankungen des Zentralnervensystems: Demenz, Alzheimer, sonstige Hirnleistungsstörung, Hirntumor, Wachkoma, Parkinson-Krankheit, Chorea Huntington, Creutzfeld-Jacob, Epilepsie, infantile Zerebralparese, Amyotrophe Lateralsklerose, Muskeldystrophien, Multiple Sklerose, Querschnittslähmung, Hemiparese / Hemiplegie, Kinderlähmung (inkl. Folgen) Erkrankungen des Blutes: Knochenmarkserkrankungen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems: Arteriosklerose, koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Gehirnblutung, Thrombosen (häufiger als dreimal in den letzten fünf Jahren) Erkrankungen innerer Organe, Stoffwechsel: chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Staublunge, Lungenemphysem, Mukoviszidose, Leberzirrhose, Chronische Nierenerkrankung, Diabetes mellitus ("Zucker") Erkrankungen des Immunsystems: HIV-Infektion, AIDS Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems: Muskelschwund, Osteoporose, Morbus Bechterew, rheumatoide / chronische Arthritis ("Rheuma"), Arthrose (mit Schmerzzuständen, Bewegungseinschränkungen) Krebs: Bösartige Neubildungen Sonstige Erkrankungen: psychische und psychiatrische Erkrankungen, Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen)

Folgende Erkrankungen werden bei der DKV Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Epilepsie, neuromuskuläre Erkrankungen (z.B. fortschreitende Muskelschwäche), Parkinson, Multiple Sklerose, Lähmungen, Amyotrophe Lateralsklerose, Chorea Huntington, Polyneuropathie, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Kurzdarmsyndrom, verminderte Nierenfunktion, Glomerulonephritis, Lungenemphysem, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Mukoviszidose, Schlafapnoe-Syndrom, Sarkoidose, koronare Herzkrankheit [KHK], Herzinfarkt, Herzmuskelschwäche, Herzklappenfehler, Herzschrittmacher, Vorhofflimmern, periphere arterielle Verschlusskrankheit, Schlaganfall, transitorische ischämische Attacke (TIA), Hirnblutung, Carotisstenose, chronische Virushepatitis, Leberzirrhose, Hämochromatose, Krebs und sonstige bösartige Erkrankungen (z.B. Leukämie, Lymphom), Psychische Erkrankungen oder Störungen (z.B. Depression, Schizophrenie, Zwangsstörung, Demenz; Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Drogen), Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), angeborene Stoffwechselerkrankungen, HIV-Infektion, Tuberkulose, Bluterkrankheit, Fehlbildungen des Bewegungsapparats oder der inneren Organe,

Folgende Erkrankungen werden bei der Gothaer Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Alkoholabhängigkeit, Alzheimer, Aortenaneurysma, Arteriosklerose, Bluter (Hämophilie), Bösartige Neubildungen/Krebserkrankungen, Colitis ulcerosa, M. Crohn, Demenz, Diabetes mellitus, Epilepsie, chron. Hepatitis, Herzinsuffizienz/-infarkt, HIV-Infektion (auch bei ausstehendem Testergebnis), Hirntumor/-blutung/-leistungsstörungen, Leberzellschäden, Lungenembolie/-infarkt, Multiple Sklerose, Myasthenie (krankhafte Muskelschwäche), Niereninsuffizienz, Organtransplantation, Parkinson, Polyarthritis/Polyarthrose, Querschnittslähmung, Rheuma, Schlaganfall

Folgende Erkrankungen müssen NICHT angezeigt werden:
Allergien ohne Asthma, Akne, Erkältungskrankheiten/Grippaler Infekt, Gallenstein, Gastritis, Harnwegsinfekt, Hexenschuss, Kopfschmerz/Migräne, akuter Magendarminfekt, akute Muskelverspannungen, Neurodermitis, Nierenstein, Schilddrüsenüber- oder unterfunktion sowie nicht angeborener Jodmangel, gutartige Prostatavergrößerung, Schuppenflechte/Psoriasis (Teilkörper), Sodbrennen (Refluxösophagitis), Wechseljahresstörungen (Menopausensyndrom)

Folgende Erkrankungen werden bei der Hallesche Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Erkrankungen des Gehirns oder des Zentralnervensystems: Alzheimer, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Chorea Huntington, Creutzfeldt-JakobKrankheit, Demenz, Epilepsie, Hirnblutung, Hirntumor, Hirnschädigung, Hydrozephalus, infantile Zerebralparese, Lähmung, Multiple Sklerose (MS), Parkinson, Polyneuropathie, Schlaganfall, Spina bifida, Wachkoma Erkrankungen des Herzens oder der Gefäße: Aneurysma, Angina pectoris, arterielle Verschlusskrankheit, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, koronare Herzkrankheit, medikamentös behandelter Bluthochdruck Erkrankungen der Nieren: Chronisches Nierenversagen, chronische Niereninsuffizienz, Harnstauungsniere, Zystennieren Erkrankungen der Lungen: Asthma bronchiale, chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Lungenemphysem, Schlafapnoe-Syndrom Erkrankungen der Verdauungsorgane oder Stoffwechselerkrankungen: Chronische Hepatitis, Colitis ulcerosa, Diabetes mellitus, Leberfibrose, Leberzirrhose, Morbus Crohn, Mukoviszidose, primär biliäre Zirrhose, Schrumpfleber, Zystenleber Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems: Armamputation, Beinamputation, Bechterew, Glasknochenkrankheit, Hüftarthrose, Marmorknochenkrankheit, Muskeldystrophie, Osteoporose, rheumatische Erkrankung Sonstige Erkrankungen: Bösartige Neubildung (Krebserkrankung), HIV-Infektion, psychische Erkrankung, Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit, Down-Syndrom, Sarkoidose

Folgende Erkrankungen werden bei beim Münchener Verein Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Amyotrophe Lateralsklerose, Apallisches Syndrom (Wachkoma), Chorea Huntington, Demenz (Alzheimer, vaskuläre Demenz, demenzielle Entwicklung, kindliche Demenz), insulinpflichtiger Diabetes mellitus, Down-Syndrom (Trisomie 21), Hirnarterienaneurysma, HIV-Infektion, Koronarsklerose, Kreutzfeld-Jacob, Leberzirrhose, Multiple Sklerose, Muskeldystrophie, Myasthenia gravis, Niereninsuffizienz, Parkinson-Krankheit, periphere arterielle Verschlusskrankheit, psychische Erkrankungen (ausgenommen ambulant behandelte Depression), Querschnittslähmung, Schlaganfall, vorgeburtliche Erkrankungen bei Kindern (z.B. Rötelembryopathie, Zytomegalie-Virus, Toxoplasmose, medikamenteninduzierte Schäden, Alkohol-, Drogenmissbrauchsschäden), Suchterkrankung (Alkohol, Drogen, Medikamente), bösartige Neubildungen (bösartige Tumore) oder Hirntumor, sofern die Erstdiagnose oder die erneute Diagnose (Rezidiv) innerhalb der letzten 3 Jahre vor Antragsstellung erfolgte - wenn ausschließlich Hautkrebs diagnostiziert wurde, ist ein Leistungsanspruch jedoch nicht ausgeschlossen.

Folgende Erkrankungen werden bei der R+V Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Gehirnblutung, Aneurysma, Hirntumor, Parkinson, Alzheimer, Demenz, kognitive Störung, Autismus, Down-Syndrom, Mikrozephalie, Muskelschwund, Querschnittslähmung, Ataxie, Multiple Sklerose, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, chronische Lebererkrankung, chronische Nierenerkrankung, Krebs, Diabetes mellitus/Zuckerkrankheit, Depression, Schizophrenie, HIV-Infektion/AIDS, entzündliches Gelenkrheuma, Alkohol-, Medikamentenoder Drogenabhängigkeit, Zustand nach Bypass-Operation, Zustand nach Organtransplantation, Bauchspeicheldrüsenerkrankung, chronische Lungenerkrankung, medikamentös behandelter Bluthochdruck, Herzerkrankung, Bluterkrankheit, Epilepsie, Osteoporose, Hüftarthrose, Kniearthrose, Lähmung oder Amputation eines Armes oder Beines, Entwicklungs- oder Verhaltensstörung, Minderung der Erwerbsfähigkeit oder Grad der Behinderung um mindestens 50%.

Folgende Erkrankungen werden bei der Vigo Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit, Alzheimer, amyotrophe Lateralsklerose, Apallisches Syndrom (Wachkoma), Ataxien (Bewegungskoordinationsstörungen), Autismus, Chorea Huntington, Creutzfeldt-Jakob, Demenz, DownSyndrom, Gehirnblutung, Hirnleistungsstörung, HIV-Infektion, Leberzirrhose, Morbus Bechterew, Mukoviszidose, Myasthenia gravis (Muskelschwäche), Multiple Sklerose, Nierenerkrankung (dialysepflichtig), Parkinson, psychische Erkrankungen (stationär behandelt), Querschnittslähmung, Schizophrenie, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), Bronchiektasen, Sarkoidose, Immundefekte, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, arterielle Verschlusskrankheit, Arteriosklerose (Arterienverkalkung), Aneurysma, Lebererkrankungen, Nierenfunktionsstörungen, Organ- oder Gewebetransplantation, Neuropathie, Polyneuropathie, Psychische Erkrankungen und/oder Verhaltensstörungen, Rückenmarkserkrankungen, Schädel-Hirn-Trauma, Schädigung oder Erkrankung des Gehirns oder des Nervensystems, Schlaganfall (auch TIA), zerebrale Durchblutungsstörungen, zerebrovaskuläre Krankheiten, Epilepsie, Lähmungen (auch Kinderlähmung), Bösartige Tumorerkrankungen, Leukämie, Arm- und/oder Beinamputationen, Osteoporose, Arthritis, Arthrose, Rheuma

Folgende Erkrankungen werden bei der Württembergische Pflegeversicherung in den Gesundheitsfragen u.a. abgefragt:

Schlaganfall, Herzinfarkt, koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizienz, Herzfehler, Durchblutungsstörung des Gehirns, Erkrankung des Gehirns, Aneurysma (bestehend), Blutgerinnungsstörung, arterielle Verschlusserkrankung, Diabetes Mellitus, Epilepsie, Demenz, Alzheimer, Parkinson, Morbus Huntington, Neurose, Psychose, schwere De- pression, Essstörungen, Schizophrenie, Suchterkrankung, bösartiger Tumor, Leukämie, HIV Infektion, Mukoviszidose, Multiple Sklerose, systemischer Lupus erythematodes, Rheuma, Polyarthritis, Polyneuropathie, Morbus Bechterew, Osteoporose, Schlafapnoe, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, chronische Pankreatitis, chronische Nierenerkrankung, Nierenversagen, chronische Lebererkrankung, chronische Lungenerkrankung, chro- nische Muskelerkrankung, chronische Infektionskrankheiten