Welche Gesellschaft & Tarife empfehlen wir eigentlich üblicherweise in der Rechtsschutzversicherung?

Eine Frage, die uns mehrmals wöchentlich erreicht. Welche Rechtsschutzversicherung empfehlen wir eigentlich bei der Finanzberatung Bierl? Mit wem haben wir gute Erfahrungen gemacht? Sind sehr beitragsstabil, haben einen guten und erreichbaren Service, passen die Versicherungsbedingungen und gibt es eigentlich auch nie Probleme im Schadensfall? Hier glänzen für uns besonders zwei Gesellschaften und deren Tarife. Bitte beachte aber – die Empfehlung muss nicht auf Dich und Deine Lebensumstände passen. Wir gehen hier von einem ganz normalen Angestellten aus. Nach unserer Erfahrung passt zu 80-90 % unsere Empfehlung. Bei Senioren, Selbstständigen, besonderen Berufen oder Familienkonstellationen kann es ggf. anders aussehen.

Zum einen empfehlen wir sehr gerne die Auxilia Versicherung. Diese hat in unseren Augen das beste Preis- & Leistungsverhältnis und deckt für einen privaten Haushalt eigentlich alle wichtigen Punkte vollends ab. Zum anderen schätzen wir die bekannte ARAG Versicherung, welche im Premiumtarif die für uns besten Bedingungen in ihren Vertragsbedingungen verankert hat & auch durch weitere Zusatzbausteine ergänzt werden kann.

1. Die Auxilia Rechtsschutzversicherung – unsere Empfehlung für ein ausgewogenes Preis- & Leistungsniveau für Personen

Der Tarif Jurprivat bietet eine umfassende Absicherung in allen fünf wichtigen Bereichen :

  • Privatrechtsschutz (hier zählt auch der Vertragsrechtsschutz mit dazu)
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Immobilien & Mietsrechtsschutz
  • (Der sehr unterschätzte, aber wichtige) Spezialstrafrechtsschutz

Bei einer Rechtsschutzversicherung vereinbart man immer eine Selbstbeteiligung. Dies ist auch generell gut so, denn sonst würden manche Kunden bei jeder Kleinigkeit zum Anwalt gehen. Hier gäbe es aber wiederum das Problem, dass einem die Versicherung bei häufigen Schadensfällen kündigt. Deshalb ist es schon mehr als sinnvoll, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Die Auxilia handelt hierbei nach dem interessanten Leitsatz „Wenn etwas passiert, dann möchten wir für unsere Kunden da sein, aber wir haben keine Lust auf Streithanseln“. Die Selbstbeteiligung beginnt bei 400 Euro und verringert sich bei jedem Jahr der Schadenfreiheit um 100 Euro, wie folgende Graphik zeigt:

Wenn Dir ein Schaden passiert, erhöht sich die Selbstbeteiligung wieder auf 400 Euro. Auch aus diesem Grund ist der Tarif sehr Beitragsstabil für sehr gute Leistungen. Weitere Informationen zu dieser Art der Selbstbeteiligung:

Hast Du schon eine Rechtsschutzversicherung mit mindestens den Bereichen Privat-, Beruf- und Arbeitsrechtsschutz, dann werden die schadenfreien Jahre der Vorversicherung übernommen. Im Idealfall beginnst Du also bei 0 Euro (Bestätigung der Vorversicherung muss aber oft vorgezeigt werden).

Die Auxilia ist konzernunabhängig im Rechtsschutzbereich

Als nur einer von zwei Anbietern am Markt (neben der DMB) ist die Auxilia komplett eigenständig und bietet keine andere Versicherungssparten an bzw. ist evtl. eine Tochtergesellschaft eines großen Versicherers.
Viele Kunden von uns hatten die Konstellation, dass sie ihre Rechtsschutzversicherung beim selben Anbieter hatten wie ihre übrigen Versicherungen. Wenn die Versicherung dann mal nicht so möchte, wie sie soll (Stichwort Schadenabwicklung), dann zeigt sich die merkwürdige Situation, dass die Versicherung gegen sich selber klagt. Nicht gerade ideal ;-).
Zudem hat die Auxilia keinen eigenen Außendienst, welcher ihre Rechtsschutzversicherung „verkauft“. Die Auxilia arbeitet nur mit unabhängigen Finanzberatern zusammen. Wenn wir unzufrieden sind mit der Gesellschaft, dann wechseln wir einfach. Darum muss die Auxilia auch extrem gut sein – wenn sie nachlässt, dann bekommt sie kein Geschäft mehr & wir gehen einfach wo anders hin. Wir und Du haben ja die freie Auswahl.

Die Auxilia entspringt eigentlich einem Automobilclub

Angemerkt sei noch folgendes: Die Auxilia entstammt eigentlich einem Automobilclub (ähnlich wie der ADAC). Im obigen Jahresbeitrag ist automatisch eine Mitgliedschaft in dem Verein mit drin. Kann man auch nicht abwählen.
Folgende Punkte sind z.B. mit dabei:

Muss man nicht beachten – ist eben alles automatisch mit dabei in der Rechtsschutzversicherung. Wir selber sind übrigens auch bei der Auxilia versichert – wenn das kein gutes Zeichen ist ;-).

Wie hoch ist der Beitrag bei der Auxilia Rechtsschutzversicherung?

Der jährliche Beitrag für die Auxilia beträgt 241 Euro.

Für Singles würde es 6 Euro günstiger. Dies ist ein Familientarif, wo alle kindergeldberechtigten Kinder automatisch mitversichert sind. Über unseren Vergleichsrechner gibt es gleich die zwei Tarifvarianten mit schon über 4 schadenfreien Jahren und mit 400 Euro Selbstbeteiligung zu Beginn:

Wichtig: Möchtest Du von Deiner bisherigen Rechtsschutzversicherung wechseln, dann möchte die Auxilia gerne eine Bestätigung über die Schadenfreiheit bekommen. Fordere diese bitte bei Deinem bisherigen Versicherer an.

Du möchtest lieber eine feste Selbstbeteiligung bei der Auxilia?

Ja, diese gibt es auch. Bei einem Eigenanteil im Schadensfall von 150 Euro erhöht sich der jährliche Beitrag aber auf 339 Euro.

Auch aus diesem Grund favorisieren wir die Variante mit der fallenden Variante. Beide Varianten haben aber eines gleich – der Beitrag für die Clubmitgliedschaft des Automobilclubs ist automatisch mit dabei. Dieser kann nicht extra abgewählt werden.

Die Auxilia Rechtsschutzversicherung kannst Du gerne über uns abschließen, entweder über unseren

Vergleichsrechner Rechtsschutzversicherung

oder ganz einfach über simplr, Deinen Digitalen Versicherungsordner. Bist Du schon Kunde bei uns, dann wirst Du schon Deine Zugangsdaten besitzen. Wenn Du noch kein Kunde bist, kannst Du Dich einfach registrieren (oder den Link oben anklicken mit Neukundenregistrierung simplr).


2. Du möchtest die Premiumvariante im Rechtsschutzbereich? Dann passt sprichwörtlich die ARAG im Premium Tarif am besten!

Der leistungstechnische Highflyer im Rechtsschutzbereich kommt aus dem Hause ARAG im Premium Tarif. Dieser hat alle soliden Bausteine wie die Auxilia im Jurprivattarif dabei, aber bietet noch folgende, weitere Leistungen:

Wie man unschwer erkennen kann, gibt es weitere Zusatzbausteine / „Add Ons“ mit z.B. einem Rechtschutz für Ehe- / Unterhaltssachen oder dem ARAG web@ktiv.

Besonders die Thematik rund um den Bauherrenrechtsschutz löst sonst faktisch keine Rechtsschutzversicherung vernünftig. Bitte beachte aber, dass hier der Deckel bei 10.000 Euro liegt.

Dies ganze hat natürlich seinen Preis. Bei 250 Euro fester Selbstbeteiligung liegen wir hier bei rund 370 Euro an jährlichem Beitrag (natürlich gibt es viele weitere Varianten zur Selbstbeteiligung). 

Die weiteren, detaillierteren Bausteine kann man über unseren Vergleichsrechner leider nicht darstellen, diese kannst Du aber sehr gerne direkt bei der ARAG berechnen und uns danach in Kenntnis setzen, welcher Tarif für Dich passt.

Auf der Arag Homepage kannst Du für Dich die einzelnen Varianten bezüglich Selbstbeteiligung und Erweiterungsbausteine gerne durchrechnen. Bitte einfach auf "Beitrag berechnen und abschließen" gehen (aber natürlich nicht abschließen ;). 

Anschließend kannst Du das Angebot als pdf speichern und uns in simplr zukommen lassen als Upload.
Danach können wir den Vertrag gerne für Dich abschließen.

Alternativ kannst Du dies natürlich auch direkt über unseren Vergleichsrechner tätigen und auf der letzten Seite im freien Textfeld Deine gewünschten Zusatzbausteine erwähnen.
Gerne kannst Du natürlich selber auf der Seite und den umfangreichen Bausteinen der ARAG stöbern. Wir würden uns aber natürlich freuen, wenn Du den Abschluss über uns machst. Wir haben viele Kunden bei der ARAG (selbstverständlich auch bei der Auxilia) versichert und haben hier direkte Ansprechpartner, falls es mal nicht so laufen sollte. Man kennt uns und weiß, dass aus dem Hause Bierl Qualität kommt. Somit wärst Du nicht „irgendeine“ Nummer, wenn es mal nicht so läuft, sondern ein Kunde von der Finanzberatung Bierl. Dies kann schon mal den Unterschied machen…Der Beitrag ist übrigens völlig identisch - egal ob Du über uns den Abschluss tätigst oder direkt bei der ARAG oder einem anderen Portal. 
Zudem hast Du dann all Deine Versicherungsunterlagen an einem Ort gebündelt in unserem Digitalen Versicherungsordner und musst Dich nicht in X-Zugängen registrieren und Dir dann die Zugangsdaten merken. 


Fazit zu unseren Empfehlungen bei der Rechtsschutzversicherung:

Wie schon erwähnt, gibt es NICHT IMMER die passende Lösung mit der ARAG und der Auxilia, aber zu über 85 % der Fälle ist es so. Deshalb haben wir unsere Beweggründe ausführlich niedergeschrieben, damit Du unser Tun und Denken etwas nachvollziehen kannst. Wenn Du bisher bei uns versicherst bist bei einer anderen Gesellschaft, kann dies vielerlei Gründe haben. Auch eine DMB, Deurag, Itzehoer, Ergo und weitere Gesellschaften können starke Tarife haben und für Deine individuelle Situation vielleicht sogar besser passen. 
Beachte aber bitte: Natürlich greift eine Rechtsschutzversicherung erst ab einer gewissen Wartezeit. Brennende Häuser sind weiterhin nicht versicherbar. Trotz den sehr guten Tarifen. Gäbe es keine (oftmals drei monatige Wartezeit), dann wären die die zu entrichtenden Beiträge erheblich höher. Dies wäre sicherlich auch nicht in Deinem Interesse!

Wenn Du einen leistungsstarken Tarif bei der ARAG , Auxilia oder einer weiteren Gesellschaft (welche mit freien Vermittler zusammenarbeitet) schon besitzt, kannst Du diesen natürlich auch in unsere Betreuung übergeben - Stichwort Bestandsübertragung. Für Dich ändert sich nichts, außer dass wir nun Dein Ansprechpartner sind & Deine Unterlagen komplett an einem Ort digitalisiert werden.