Info

Das Wichtigste zur Allianz PrivateFinancePolice auf einen Blick

  • Investieren wie die Großen in Infrastrukturobjekte, Private Equity, Immobilien & erneuerbare Energie im Rahmen der renommierten Allianz-Versicherung. 
  • Wir empfehlen einen Einmalanlagebetrag. Schon ab 10.000 € in 2 Tarifvarianten möglich. 
  • 7,9 % Rendite p.a. seit 2019.
  • Schütze Dich jetzt vor der Inflation und diversifiziere Dein Portfolio! Die Allianz PrivateFinancePolice ist die ideale Ergänzung für Dich zu Deinem bestehenden Aktien/ETF-Depot. 

Möchtest Du ein Angebot zur Allianz PrivateFinancePolice?

Teile uns folgende Eckdaten mit!

Einmalbetrag in Euro (mind. 10.000)
in Jahren (mind. 12)
Z.B. Tarifvariante Normal oder NAV, sieht Punkt 5.

1. Investiere so, wie die Großen, mit der Allianz PrivateFinancePolice

Diese haben eine Renditeerwartung, welche oftmals unabhängig von der Entwicklung der Finanzmärkte abläuft. Ein typisches Beispiel sind z.B. Infrastrukturobjekte wie eine Errichtung einer Maut für eine Autobahn oder Brücke, ein großes Parkhaus oder ein Stromnetz. Diese Objekte haben eines gemeinsam – der vermeintliche Kleinanleger kann darin nicht investieren. Die Allianz bietet nun die Möglichkeit einer Investition ab 10.000 Euro an. Man beteiligt sich dadurch in über 1.000 Einzelprojekte, welche auf der gesamten Welt verstreut sind.

Die fünf Hauptinvestitionsmöglichkeiten der Allianz sind:

  • Infrastruktur
  • Erneuerbare Energien
  • Immobilien
  • Private Equity (Investition in nicht börsennotierte Unternehmen)
  • Private Debt (vor allem Unternehmensfinanzierungen)

In folgender Graphik erläutern wir Dir noch tiefergehender die alternativen Anlagen der Allianz:

Wir finden dies als eine erfrischende Brise als Alternative zu einem breitgefächerten Depot, einer staatlich geförderten Rente oder der eigenen Immobilie. Für uns ist diese Investitionsmöglichkeit derzeit einmalig am Markt, einzig die Bayerische mit Pangaea Life geht in diese Richtung, hat aber den klaren Fokus auf ökologische und nachhaltige Projekte.
Diese Investitionsmöglichkeiten sind vor allem sehr großen Häusern, Banken und Pensionskassen vorbehalten. Nun bietet die Allianz seit Ende 2019 die Möglichkeit an, sich kostengünstig ab 25.000 10.000 Euro einmal zu beteiligen. Man nutzt die Marktkenntnisse und das Knowhow der Allianz, ebenso die Einkaufskonditionen des größten europäischen Versicherers.

Noch nie war es also so einfach, in alternative Investments seriös zu investieren. Gingen (angehende) vermögende Personen früher reihenweise Betrügern und einigen Vermittlern von geschlossenen Fonds auf den Leim, schließen wir so ein Dilemma bei der Allianz nahezu aus. Die Gründe dürften auf der Hand liegen.

Im folgenden Video wird die Funktionsweise der Allianz PrivatPolice nochmals gut zusammengefasst. 


2. Wie sind die Renditeerwartungen bei der Allianz PrivateFinancePolice?

Diese unterscheiden sich je nach langfristiger Anlageklasse. Seit Jahrzehnten bringt eine Investition in „Privat Equity“ die beste Performance. Kennst Du diese Anlageform nicht? Diese Möglichkeit einer Firmenbeteiligung in verheißungsvolle (Jung) Unternehmen, welche noch nicht an der Börse sind, aber schon frühzeitig Investoren dabeihaben möchten. Faktisch jedes Unternehmen im Kalifornischen Silicon Valley wächst damit. Der Kleinanleger guckt aus der Röhre aufgrund der fehlenden Möglichkeit zum Investieren. Mit der Allianz kannst Du nun in diese und auch andere alternative Anlageformen investieren.

Folgende Renditeerwartung strebt die Allianz an:


Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Willst Du neue Wege beim Vermögensaufbau gehen und investieren wie die "Großen", dann komm einfach auf uns zu.

Jetzt kostenlos beraten lassen

3. Wie setzt sich das Portfolio der Allianz PrivateFinancePolice genau zusammen?

Zum Stichtag des 31.12.2022 erfolgte die Zusammenfassung des Referenzportfolio folgendermaßen:

Nicht nur, dass in fünf verschiedene Anlageklassen investiert wird, sondern die Zusammensetzung erfolgt auch weltweit. Der Hauptteil der Investitionen wird in Europa getätigt, aber natürlich erfolgt auch ein Investment in den USA und selbstverständlich wird die aufstrebende Region Asien nicht außen vor gelassen. Auch hier hätte ein Privatanleger sicherlich keine größere Kenntnis darüber, so detailliert zu investieren.

Wie sind die weiteren Spielregeln zur technischen Ausgestaltung der PrivateFinancePolice?

  • Der Mindestbetrag liegt bei 10.000 Euro (bis 07 / 2021 waren dies 25.000 Euro)
  • Zuzahlungen oder Entnahmen sind nicht erlaubt (falls Du also über die nächste Zeit mehr anlegen möchtest - bündle evtl. den Betrag um diesen auf einmal zu investieren). 
  • Eine Totalkündigung wäre möglich, es gibt aber eine Stornogebühr von 50 Euro
  • Mindestlaufzeit wäre bei 13 Jahren
  • Steuerbegünstigt, wenn Endalter mindestens 62 Jahre (+12 Jahre vorherige Laufzeit)
  • Das Höchstalter bei Eintritt beträgt 73 Jahre
  • Die einmaligen Abschlusskosten & somit die Eintrittsgebühr betragen 4,5 Prozent.

Die Spielregeln dürften eigentlich klar und eindeutig sein. Diese Anlage ist jetzt definitiv nichts, wenn Du gerade noch diesen Betrag von 10.000 Euro „zusammenkratzen“ kannst, sondern wenn dies ein Baustein Deiner persönlichen Altersvorsorge bzw. Vermögensaufbau sein kann. Du darfst definitiv nicht auf das Geld angewiesen sein. Aber auch daher folgt im Volksmund der Satz „Die Reichen werden immer reicher“ – diese haben eben das nötige Kleingeld (hier glücklicherweise schon ab 10.000 Euro, oftmals kann man in diese Anlageformen ab einem siebenstelligen Betrag investieren) und die Zeit, um nicht auf dieses Kapital angewiesen zu sein. Das Geld arbeitet praktisch für einen. Das ist an der Börse ja identisch – hier ist der wichtigste Faktor ebenfalls die Zeit, welche alle Kursschwankungen heilt.

Wir verstehen auch die Allianz, dass keine Entnahmen (oder Zuzahlungen) erlaubt sind. Es wird hier in Anlageklassen investiert, welche nicht täglich handelbar sind und einen langfristigen Horizont benötigen.
Dass eine tägliche Verfügbarkeit sehr negativ sein kann, sah man sogar bei den offenen Immobilienfonds während der Finanzkrise 2008 / 2009.

Wie sollte ich also einen größeren Beitrag investieren?

Hier musst Du überlegen, wann Du wieder an dein Kapital möchtest. Wie wir festgestellt haben, ist eine Entnahme nicht möglich. Möchtest Du also 50.000 Euro investieren, kann es ggf. Sinn machen, 2*25.000 Euro zu investieren, falls Du getrennt eine Entnahme (= somit Kündigung) machen möchtest. 
Der einzige Grund für einen großen Vertrag ist die einfachere Verwaltung. Die Kosten sinken dadurch nicht. 

Soll ich mir die Allianz PrivateFinancePolice als Rente auszahlen lassen?

Vorweg = dies ist eine Entscheidung, welche Du Dir vor Ende der Laufzeit nicht stellen musst. Du kannst Dir also in Ruhe überlegen, ob Du das komplette Kapital herausnimmst, Dir einen Teil oder das gesamte Guthaben verrenten lässt. Tendenziell sagen wir bei der Allianz, dass man sich das Kapital auszahlen lassen soll. So gut die Allianz in manchen Altersvorsorgelösungen ist, so unverständlich grottig sind die Rentenfaktoren (wobei es 01 / 2022 hier aber starke Verbesserungen gab). Dies gilt auch für die Privat Finance Police.
Wir sehen die Allianz Police als Mosaikstein zum Vermögensaufbau, nicht als Altersvorsorge. 

Nehmen wir mal das Beispiel einer 35-jährigen Person mit Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr:

Der aktuelle Rentenfaktor liegt zwar bei etwas über 26 Euro, der garantierte Rentenfaktor hingegen fast direkt bei der Hälfte. Andere, namhafte Gesellschaften bieten einen festen und nicht mehr änderbaren Faktor in Höhe des aktuellen Wertes der Allianz an.

Wir würden also erst einmal abwarten, wie das exakte Angebot von der Allianz bzgl. der Rentenphase genau aussieht.


4. Wie ist die bisherige Entwicklung & Erfahrung der Allianz PrivateFinancePolice?

Um es kurz zu machen – dass sollte jetzt keinerlei Rolle spielen bzgl. der Wertentwicklung. Auflegung war am 31.12.2019 und somit ist die Zeit viel zu kurz, um hier eine Wertung zu treffen. Im März 2020 kam zudem ein kleiner, jetzt nicht mehr unbekannter Virus in die Welt und hat alle in Atem gehalten mit massiven Abstürzen an den finanziellen Finanzmärkten.

Anders, wie an der Börse, welche sekündlich neue Kurse ausgibt, gibt es bei der alternativen Anlage der Allianz nur jedes Quartal einen Bewertungsstichtag.

Anbei aber die laufende Entwicklung bis Ende 2022:

Die Private Finance Variante hat in unseren Augen ihr Soll erfüllt als weltweite alternative Anlagemöglichkeit. Man entzog sich den Börsenturbulenzen und die Kursverluste haben sich extrem in Grenzen gehalten. Anfang 2021 nahm die Rendite auch Fahrt auf und dürfte dem geneigten Anleger mehr als zufrieden stellen. Auch das schlechte Börsenjahr 2022 wurde gut umschifft und sorgt für eine gewisse Stabilität in der Vermögensstruktur. 

Downloadmöglichkeiten zur PrivatFinance Police der Allianz:

Sehr informativ & immer aktuell ist zudem die Landingpage der Allianz mit "PrivateFinancePolice – Starke Werte im Portfolio". Die Anlage & Kauf direkt über die Allianz ist übrigens nicht günstiger als bei uns - es ist identisch. Du musst auch keinen Allianz-Berater oder die Versicherung direkt kontaktieren - wir genügen😉. Zudem hast Du dann auch alle Versicherungsunterlagen übersichtlich Digital abgelegt in simplr.   


5. Unterschiedliche Kosten des Tarifs - was passt am besten für Dich?

Als Alternative zum normalen Tarif mit Abschlusskosten bietet die Allianz den Tarif auch mit einer laufenden Vergütung (der sogenanten NAV-Vergütung) an. In diesem Fall fallen keine einmaligen Abschlusskosten am Anfang der Vertragslaufzeit an. Wir schauen uns jetzt die Unterschiede mal etwas genauer an.  Du kannst beide Varianten bei uns abschließen. Wir möchten Dir schlichtweg die Wahl lasen, welche Kostenstruktur besser zu dir passt - macht vielleicht nicht jede Bank 😉.

 Normaler Tarif bei 10.000 Euro Anlage in der PrivatFinancePolice

NAV Tarif bei 10.000 Euro Anlage in der PrivatFinancePolice

Ab einer Anlage von 40.000 Euro bietet die Allianz eine Vergünstigung des Tarifs an.  Kann also Sinn machen, vielleicht etwas mehr zu investieren. 

Normaler Tarif bei 50.000 Euro Anlage in der PrivatFinancePolice

NAV Tarif bei 50.000 Euro Anlage in der Allianz PrivatFinancePolice

Zusammengefasst ergibt sich diese Übersicht bei den Kosten der Allianz Police:

Bis 40.000 EuroEinmalige KostenLaufende Kosten pro Jahr
Normaler Tarif4,50 Prozent0,75 Prozent
Tarif mit laufender Vergütung (NAV)0 Prozent1,5 Prozent
   
Ab 40.000 Euro  
Normaler Tarif 2,80 Prozent0,65 Prozent
Tarif mit laufender Vergütung (NAV)0 Prozent1,05 Prozent

Leider bietet die Allianz keine Hochrechnungen für diesen Tarif an, deshalb haben wir eine einfache Rechnung aufgestellt, mit einer linearen Rendite abzüglich der unterschiedlichen Kosten bei der PrivatPolice. 

In den ersten sieben Jahren ist der NAV Tarif mit laufender Vergütung günstiger als der normale Tarif.

Bist Du dir also unentschlossen, wie lange Du Dein Geld im Vertrag lassen möchtest, kann die Variante mit dem NAV Tarif eine durchaus attraktive Alternative sein. Möchten man hingehend längerfristig investieren, so ist der normale Tarif der Allianz die bessere Wahl für Dich. 

Berechnete Variante mit 10.000 Euro Anlage in der Allianz PrivatFinancePolice

Hier nochmal der Vergleich mit den Konditionen ab 40.000 Euro Anlage hier ist der Break-even ein Jahr später.

Hier noch eine schematische Darstellung der Allianz:


Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Willst Du neue Wege beim Vermögensaufbau gehen und investieren wie die "Großen", dann komm einfach auf uns zu.

Jetzt kostenlos beraten lassen

6. Großer Mosaikstein zum Vermögensaufbau neben einem Depot

Wir sehen die Allianz PrivateFinancePolice vor allem als Mosaikstein für Vermögende Interessenten (oder Die es natürlich werden möchten ?), welche nicht gerne "alle Eier in einen Korb legen möchten". 

Wie legt man sonst üblicherweise sein Geld an?

  1. Aktien & Investmentfonds / ETF´s
  2. Zinspapiere wie Anleihen
  3. Immobilie (n)

Punkt 1 steht außer Frage und jeder Kunde von uns hat idealerweise auch ein Depot (am liebsten über uns 😉) .Hier favorisieren wir unseren wissenschaftlichen Ansatz in unserem Weltportfolio. Es soll nicht der Bauch entscheiden oder das Rückspiegelportfolio über die letzten fünf bis zehn Jahre, sondern die Wissenschaft. Hier beziehen wir auch positive Faktorenprämien ein. Ein kleiner Einblick:

Dort sind nach oben praktisch keine Grenzen gesetzt, es macht aber dennoch Sinn, auch Links und Rechts des Tellerrandes zu blicken. Die Anlage direkt in Infrastrukturobjekte, Privat Equity oder hochpreisigen Immobilien wird seit Jahrhunderten von den Vermögenden miteinbezogen bei der Geldanlage. Jetzt ist dieses schon ab einem überschaubaren Betrag möglich. Viele Interessenten möchten auch einen Ausgleich zum Börsenparkett, welches doch erhebliche Schwankungen unterworfen ist. Als Ergänzung eine tolle Sache.
In normalen Zinspapieren wie Staatsanleihen oder auch den Geldmarktprodukten der Banken (wie Tages- bzw. Festgeld) wird auch in den nächsten Jahren kein Blumentopf und gewinnen sein und nach Inflation steht ein  immenser Kaufkraftverlust zu Buche. Fällt also schon mal weg als Anlagemöglichkeit.
Eine Immobilie kann Sinn machen, haben auch viele Kunden von uns (gern kleiner Hinweis auf unsere Seite Immo Bierl), passt aber halt nicht zu jedem Lebensweg und teilweise holt mans ich natürlich auch ein gewisses "Klumpenrisiko" ins Haus, wenn die Immobilie der größte Fixpunkt des eigenen Vermögen darstellt. 

Als Ergänzung für den Vermögensaufbau oder auch Vermögenserhalt (die Inflation..) sehen wir die Investition in Sachwerte wie bei der Allianz PrivatPolice als sehr interessant an. Nicht für die Person, die vielleicht direkt nach dem Studium zum ersten Mal etwas Geld auf der Seite hat. Aber schon für unsere Interessenten & Kunden, wo die Hausaufgaben gemacht worden sind. Natürlich erstmals die Biometrische Absicherung, danach ein sauberes vorhandenes Investmentdepot / Versicherungsmantel über unser Weltportfolio. 
Im Artikel "Hast Du schon Aktienfonds, ETF´s und Immobilien?" Dann…" gehen wir genau auf diese Thematik ein - viel Spaß beim Lesen?. 

Was auch sehr wichtig ist: Wir erleben es immer wieder, dass vor allem Vermögende Kunden bei uns (und wahrscheinlich in der gesamten Bundesrepublik) zwar sehr offen sind für Alternative Anlage, aber hier regelmäßig auf unseriöse Anbieter setzen, welche ein Nachrangdarlehen, völlig überteuerte Geschlossene Fonds oder sonstige Konstrukte anbieten. Die Skandale, Betrugsfälle oder Insolvenzen turmen sich in den letzten Jahrzehnten. Eine eigentlich gute Idee (wie z.b. ein Geschlossener Fonds für Zielgerichtete Infrastrukturobjekte) wird von einigen Betrügern missbraucht. Die Kostenquote lassen wir auch mal außen vor. Da loben wir uns jetzt, wenn eine Versicherung dies verwaltet und nun auch "Normalen" Anleger an diesen Investitionen kostengünstig beteiligt. 


7. Updates der PrivateFinancePolice

Es gibt über all die Jahre immer wieder mal ein Update bei der FinancePolice. Diese möchten wir dir nicht vorenthalten & prägnante Veränderungen werden in den Beitrag eingearbeitet. 

Dezember 2023 - Erhöhung im Bereich Privat Debt & Senkung der Immobilieninvestitionen

Zum Jahresende 2023 gibt es eine neue Gewichtung in der FinancePolice. Die Anlageklasse "Privat Debt" (darunter verbergen sich vor allem Unternehmensfinanzierungen) wird um fünf Prozent auf nun 25 Prozent erhöht, dafür wird der Bereich Immobilien auf 20 Prozent gesenkt.  Die Investitionen im jetzt höhergewichteten Bereich profitiert aktuell von dem hohen Zinsniveau und haben auf Grund der zugrunde liegenden variablen Verzinsung kein Zinsänderungsrisiko. Grundsätzlich ist es ein positives Zeichen, dass man proaktiv handelt und sich an die Marktgegebenheiten anpasst. 


8. Unsere Meinung zur Allianz PrivateFinancePolice

Die Allianz spricht explizit nach eigenen Worten eher das „gehobene“ Kundenklientel an. Auch wir sehen diese tolle Variante vor allem als Diversifikation zum Vermögensaufbau & Vermögenserhalt an. Kannst Du auf den angelegten Betrag Mittelfristig verzichten, so eignet sich die Privat Finance Police als Baustein hervorragend. Es ist sprichwörtlich mal etwas anderes. Über die Finanzkraft / Seriosität der Allianz müssen wir auch keine Worte mehr verlieren.
Die Streuung über diese besonderen Anlageklassen sehen wir als sehr interessant an und freuen uns, auch unser Portfolio für unsere Kunden zu erweitern. Man muss sich auch immer Fragen, wie die "Reichen" Ihr Geld anlegen - auch hier spielen die Bereiche, in welche die Allianz investiert, eine gehörige Rolle. Weg vom Geldwert, hin zu Sachwerten, die einen laufenden Ertrag erwirtschaften. 

Nicht umsonst sind auch die Bierls selber investiert. Was wir also für sinnvoll als Baustein (!) ansehen, dürfte auch für unsere Kunden passen. Somit sitzen wir auch immer im gemeinsamen Boot. 

Möchtest Du ein Angebot zur Allianz PrivateFinancePolice?

Teile uns folgende Eckdaten mit!

Einmalbetrag in Euro (mind. 10.000)
in Jahren (mind. 12)
Z.B. Tarifvariante Normal oder NAV, sieht Punkt 5.