Unsere Spielregeln zur Beratung in der Berufsunfähigkeitsversicherung!

Zu Beginn hat dieser Artikel vor  alle zwei Fragen beantwortet, die uns immer fast täglich gestellt wurden ("Nicht aus eurer Region - trotzdem eine Beratung möglich & Kosten eurer Beratung?). Mittlerweile hat dieser diese kleine Lektüre aber zu unseren "Spielregeln zur Beratung in der BU" geändert. Uns ist wichtig, dass wir uns verstehen. Wir sprechen und handeln Praxisorientiert. Das muss Dir nicht gefallen. Wenn es dir nicht gefällt - völlig Ok. Aber um unliebsame Überraschungen vorzubeugen, wäre es wichtig, dass Du unsere Spielregeln zur Beratung in der Berufsunfähigkeitsversicherung wie auch weiteren Sparten kennst. Ein Großteil unserer Interessenten (aus dem Internet) sind wirklich tolle Anfragen und tolle Menschen, welche uns Vertrauen und die Beratung auf Augenhöhe akzeptieren. Aber wie es auch im wahren Leben ist = Man würde nicht mit jedem am Abend ein Bier an der Bar trinken. So kommen wir auch nicht mit jedem zusammen. Was auch gut ist. Immerhin lehnen wir derzeit ca. 30-40 Prozent unserer Anfragen aus Kapazitätsgründen ab. 



Deshalb schreiben wir auch dazu einen kleinen Artikel, damit wir nur noch diesen Link weitergeben und keine langen Abhandlungen mehr schreiben müssen in der Email oder Erklärungen am Telefon leisten. Für die ganz Eifrigen unter Euch: Es entstehen Euch keine Kosten für unsere BU-Beratung (falls wir Deine Anfrage annehmen) und ja, wir beraten auch deutschlandweit. Gefühlt sind 97 % unserer Anfragen im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht aus unserer Region. Nachteil: Gibt keinen leckeren Kaffee bei uns. Vorteil: Ihr müsst Kirchenrohrbach (unser Firmenstandort) nicht erst Googeln und sich fragen, ob es dort überhaupt befestigte Straßen gibt.

Unser Beratungsansatz unterscheidet sich aber etwas von den meisten anderen Beratern. Damit musst Du klarkommen. Zudem nehmen wir auch nicht jede Anfrage an. Müssen wir auch nicht. Aber erklären wir mal genauer, was wir von Dir fordern.

1. Unser Forderungskatalog zur aktiven Mitarbeiter in der BU-Beratung

Saubere und aktive Mitarbeit zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Wir haben wenig Lust darauf, wenn wir alle vier Wochen eine Mail von Dir bekommen. Wir haben derzeit eine dreistellige Anzahl an offenen Vorgängen und müssen uns immer wieder hineindenken. Ausgenommen ist natürlich die Wartefrist für ärztliche Unterlagen oder einen Arztbesuch wegen eines ärztlichen Attestes. Das liegt nicht in Deiner Hand. Grundsätzlich können schon mehrere Monate vergehen vom Erstkontakt bis zum Abschluss.
Dafür bekommst Du auch unsere volle Aufmerksamkeit und wir melden uns auch mal am Wochenende oder unter der Woche um 23.00 mit einer Antwort (bei unseren Mitarbeiter natürlich zu geregelten Arbeitszeiten). 

Die viele Arbeit machst Du vor allem wegen Dir, nicht wegen uns!

Denke immer daran: Den umfangreichen Weg, den wir dir vorgeben mit der sauberen Aufbereitung der Gesundheitshistorie, den Eigenerklärungen & Gesundheitsdaten Beiblatt und aktuellen Stellungnahmen der Ärzte machst Du nicht wegen uns, sondern wegen Dir. Du möchtest eine optimale Absicherung. Wir zeigen Dir den Weg auf, wie dieser funktionieren kann. In die Puschen musst Du kommen. Sieh es von uns bitte nicht als Gängelung an, wenn wir Dich nochmals auffordern mit "Bitte noch etwas umschreiben oder hol bitte noch ein Attest des Orthopäden ein". Das machen wir nicht als Beschäftigungstherapie für uns oder für Dich, sondern darum, dass Du einen rechtssicheren Vertrag bekommst und wir vorher ein möglichst gutes Votum bekamen. 

Ein umfangreicher Telefontermin & Bürobesuch zu Beginn ist nicht notwendig

Wir machen zu Beginn keinen umfangreichen telefonischen oder auch persönlichen (wenn Du aus unserer Region bist) Termin aus. Wir wüssten schlicht nicht, über was wir sprechen sollten. Die technische Ausgestaltung (wie Endalter oder Absicherungshöhe) oder die Suche nach der passenden Gesellschaft steht erst einmal ganz hinten an. Zuerst müssen wir abklären, wer Dich zu welchen Konditionen versichert. Wir müssen uns erst einmal einen sauberen Überblick über etwaige Stolpersteine (Gesundheitshistorie, Hobbys, Beruf) machen.

Einzige Ausnahme: Du möchtest Dich ganz kurz telefonisch erkunden, ob es überhaupt Sinn macht aufgrund verschiedener Risikofaktoren eine Voranfrage zu stellen und somit erst einmal viel Zeit  zu investieren. Hier können wir aus unserer Erfahrung dann kurz mitteilen, ob wir realistische Chancen sehen. Bei manchen Vorerkrankungen und Diagnosen kannst Du es Dir aber sicherlich selber denken… Aber ansonsten gilt es ohne unseren Risikovoranfragebogen & Gesundheitsdaten Beiblatt keine umfangreiche Beratung bei uns. 
Für "Knock-Out" Diagnosen empfehlen wir Dir auch das öffentliche Tool "Quickrisk" der LV 1871. Hier kannst Du mit wenigen Klicks sehen, wo eine definitive und direkte Ablehnung erfolgt. Das sind z.B. Vorerkrankungen wie Diabetes Typ 1 & 2, eine positive HIV-Infektion, Zystenniere, aktuelle Krebserkrankung, Rheuma und einige weitere Krankheitsbilder. Für eine erste Einschätzbarkeit sehr sinnvoll. Ebenso, wo Du z.B. mit einer festen Ausschlussklausel rechnen musst. 

Dich soll EIN Berater zur Berufsunfähigkeitsversicherung beraten!

Frage bitte nicht bei weiteren Beratern an. Es hat auch keinen Sinn. Jeder vernünftige Berater bietet die selbigen Gesellschaften an und kann einen Schutz auch nicht günstiger anbieten. Es ist der identische Beitrag, egal ob Du direkt bei der Gesellschaft, Check24, bei Versicherungsmakler XY oder uns abschließt. Grundsätzlich kommt dies extrem selten vor, dass ein BU-Interessent sich noch wo anders beraten lässt, aber es kann ja mal vorkommen. Wir haben es aber auch schon mal im Blog beschrieben mit „Warum wir in der BU-Versicherung an keiner Ausschreibung teilnehmen!“. Durch unsere Homepage bekommst Du einen tiefen Einblick und kannst entscheiden, ob wir zu Dir passen. Oder auch nicht.
Was aber sehr häufig vorkommt = Du wurdest bisher schon beraten. Vielleicht durch einen anderen Makler, durch einen Strukturvertrieb oder auch Check24. Bitte geh mit dieser Aussage offen um und sag uns auch, was Dich dort gestört hat, bei welchen Gesellschaften bisher angefragt wurden und was es sonst noch erwähnenswertes gab. Wir schätzen offene Worte. Kommst Du anschließend zu uns, ist dies kein Problem. Aber bitte nicht ein doppeltes Spiel eröffnen. 

Beratung auf Augenhöhe

Denke immer daran: Wir sind ganz normale Menschen, die ihr Hobby zum / zur Beruf(ung) gemacht haben. Wir sind keine Götter in Weiß, sondern akribische und ehrliche Versicherungsmakler. Wir unterscheiden uns auch etwas von anderen „geschleckten“ Beratern. Wenn Dir ein Anzug und ein großes Auto wichtig sind bei Finanzberatern, dann sind wir die falschen. Wir pflegen einen eher lockeren Umgangston, da wir uns ungern verstellen. Solltest Du Rechtschreib- oder Grammatikfehler in unseren E-Mails finden, darfst Du diese gerne behalten. Wir sind Versicherungsmakler, keine Deutschlehrer. Aber Du kannst Dir sicher sein, dass wir mit Leidenschaft unserem Beruf nachgehen und auch für Dich die optimale Lösung finden möchten.

Vertrauen in unsere tägliche Arbeit

Nein, wir fragen nicht ohne Grund bei 20 Gesellschaften an. Habe bitte etwas Vertrauen in unsere Arbeit. Besonders Tobias beschäftigt sich nahezu den gesamten Tag mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung. Oftmals haben wir für manche Interessenten die passende Gesellschaft schon im Kopf, wenn wir die Gesundheitshistorie und / oder den Beruf vor uns liegen haben. Wir sind frei wie ein Geist und an keine Gesellschaft gebunden. Aber grundsätzlich wiederholen sich natürlich immer wieder ähnliche Fälle. Diese Erfahrungen lassen wir dann natürlich miteinfließen. 

Die Thematik ist uns sogar so wichtig, dass wir dies im Artikel "Warum fragt Ihr für meine BU-Voranfrage nicht bei 10 Gesellschaften an?" mal näher beleuchtet haben. 
Wir lassen natürlich unsere Erfahrungen in die Beratung einfließen. Bestimmte Berufsgruppen fragen bei uns sehr häufig an - es wäre schon sehr komisch, wenn wir in jeder Anfrage zu einem komplett (!) anderen Ergebnis kommen würden. Sondern streuen wir unsere anonyme Risikovoranfragen auch nicht über Zig-Gesellschaften, sondern über die passenden. Input ist jederzeit willkommen, aber ein gewisses Vertrauen sollte vorhanden sein. 

Dafür bekommst Du bessere Zugangswege in die Risikoprüfung

Zudem ist uns auch wichtig, dass wir kurze Wege in die Risikoprüfung haben. Das nennt sich auch „Sonderlocke“, da wir gegenüber normalen Beratern bevorzugt werden. Wir haben teilweise feste Risikoprüfer bei den Gesellschaften, die unsere akribische Arbeit sehr schätzen. Wir liefern diesen somit nur Risikovoranfragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn diese sauber und hochwertig aufbereitet sind. Wir können auch einschätzen, wo es Sinn macht, eine Anfrage zu starten und wo nicht.

Informieren ja, aber bitte keine Checklisten oder dergleichen

Bitte verschone uns mit folgendem: Finanztest, Check24 und irgendwelchen Checklisten von Portalen oder ähnliches. Warum, das kannst Du auch gerne unter „Finanztest zur Berufsunfähigkeitsversicherung – denn sie wissen nicht, was sie tun!“ nachlesen. Wir wissen, was wir tun. Ich denke, dass auch Ärzte durchaus genervt sind, wenn Du denen mit der selber zusammengestellten Diagnose bei Google kommst. Wir beraten aus der Praxis, für die Praxis. Nicht für theoretische Musterfälle, die eh nie eintreffen. Informieren darfst Du Dich natürlich, aber bleibe kritisch und hinterfrage manches Geschäftsmodell.


2. Thema Datenschutz - unsere Herangehensweise & Ansicht

Vorab - das Thema Datenschutz ist natürlich ein sehr wichtiges und sensibles Thema. Das möchten wir nicht bestreiten und deshalb haben wir auch einen externen und nicht ganz günstigen Datenschutzbeauftragten seit zwei 2018 für unser Unternehmen engagiert, der unsere Abläufe überwacht und uns auf dem Laufenden Stand hält.
Ganz nüchtern gesehen, sollte man aber die Kirche im Dorf lassen. Es gibt ja nicht wenige, welche die Datenschutzgrundverordnung für etwas übertrieben halten - es sei sogar das Wort “Bürokratisches Monster” genannt werden. Wie Du sicherlich mitbekommen hast, arbeiten wir sehr offen, transparent und redlich. Wir sind noch ein Freund des gesprochenen Wortes, vom Kaufmannsehrenwort. Vielleicht nicht mehr zeitgemäß, aber mei.
Was glaubst Du denn, was wir mit Deinen Daten machen? Im Darknet verkaufen? In eine regionale Facebookgruppe stellen? Uns am Abend in der Firma im Stuhlkreis versammeln und über die Gesundheitshistorie zu sprechen? 
Für uns sind Deine gesundheitlichen Daten sprichwörtlich einfach nur “unsere Arbeit”. So wie Du einem Arzt Deine Beschwerden und Befindlichkeiten sagst, so musst Du uns diese nennen. Uns ist es aus fachmännischer Sicht völlig egal, wie eine Erkrankung zustande kam, ebenso ist uns Deine sexuelle Orientierung ebenfalls völlig egal. Wir sehen Deine Anfrage als “Fall” an und so behandeln wir diesen auch. Ganz nüchtern. Ohne Aufregung. 

Du kannst Dir vorstellen, dass wir sehr erfreut sind, wenn die erste Mail von Dir folgendes maßen lautet:

Fachlich sicherlich korrekt, aber was sollen wir darauf schreiben? Das wir für den Hinweis danken, denn sonst hätten wir die Gesundheitsdaten am Flohmarkt verkauft? Nach der Lektüre von dieser Homepage sollte man in uns und unser Handeln vertrauen haben. Wenn das nicht vorhanden ist, sind wir der falsche Ansprechpartner. Wir möchten uns um deine Anfrage ernsthaft kümmern und sorgen, dass Du die bestmöglichste Absicherung bekommst. Wir setzen aber Vertrauen von Deiner Seite voraus. 98 Prozent vertrauen uns. Mittlerweile haben wir auch eine sehr hohe Ablehnungsquote und möchte vor allem mit den Interessenten zusammenarbeiten, welche uns auch wertschätzen und vertrauen.

Den Vogel schoss aber eine Interessentin ab, welche vor jeglichen Erstkontakt direkt unseren Datenschutzbeauftragten kontaktiere:

Neben dem Aspekt, dass wir für die Beantwortung der Fragen natürlich den Aufwand für unseren Datenschutzbeauftragten entlohnen müssten, stellt sich für uns die Frage “Möchten wir mit so einer Person eigentlich zusammenarbeiten, die uns vorweg soviel Missvertrauen entgegenbringt?”. Es sei nochmals angemerkt, dass es vorher keinen (!) Kontakt gab. Sorry, aber darauf haben wir keinen Bock, dafür gibt es zu viele normale Menschen, mit denen die Zusammenarbeit wirklich Spaß macht und die einfach "normal" ticken. .

Jetzt bitte nicht falsch verstehen. Thema Datenschutz ist wichtig und wir machen auch viel dafür. Aber bitte sei realistisch. Wir sind Versicherungsmakler mit dem Kerngebiet Biometrische Abscherung mit Leib und Seele . Keine Juristen und Datenschutzbeauftragte.Vielleicht erscheinen Dir diese Zeilen unprofessionell. Das ist Dein gutes Recht. Wir sind aber Freunde von offenen Worte.

Wir möchten mit Dir über die Technische Ausgestaltung, der passenden Versicherungsgesellschaft, Höhe der Leistungsdynamik oder einfach unsere Erfahrungswerte bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sprechen. Aber nicht über Paragrafen zum Datenschutz.

Lade bitte Deine Dokumente im geschützten Portal hoch – es hilft unserem Workflow & Datenschutz

Wir haben natürlich mittlerweile auch einen gewissen Leitfaden zur BU-Beratung erschaffen. Gesundheitliche Unterlagen schickst Du am besten nicht per Mail, sondern lädst diese in Deinem passwortgeschützten Bereich hoch, auch dazu gibt es einen Artikel mit „Sauberer & rechtssicherer Upload Deiner sensiblen Dokumente zur Finanzberatung Bierl“. Dies passt perfekt in unseren Workflow, da die Unterlagen automatisch in dem CRM liegen. Auch hinterlegen wir Dir dort Angebote, Anträge und ähnliches. Du kannst Dir sicher sein, dass die Daten alle sauber geschützt sind. Wir haben extra für relativ teures Geld einen eigenen externen Datenschutzbeauftragten für unser Unternehmen verpflichtet, wir Du schon mitbekommen hast. 
Bitte verschone uns aber mit eigene Ideen ala „Ich hinterlege meine Daten viermal verschlüsselt auf einem Server in Singapur“. Wir sind Versicherungsmakler, keine IT Profis. Wenn Du kein Vertrauen in uns hast, dann darfst Du auch nicht mit uns zusammenarbeiten. Punkt aus. Wir denken aber, dass unsere Orte der Speicherung sehr gut sind - unser Kundenverwaltungsprogramm (und somit Deine Daten) liegen bei "blau direkt" - seit Jahren eines der innovativsten mittelständisches Unternehmen in Deutschland. Natürlich alles Server in Deutschland. 

Ich möchte nicht, dass meine Daten bei einer Versicherungsgesellschaft gespeichert werden?

Da die Frage auch ab und zu aufkommt: Wir machen eine RISIKOVORANFRAGE, keinen ANTRAG bei den Gesellschaften. Wenn wir fünf Ablehnungen bekommen, dann ist weiter nichts passiert, außer dass beide Seiten ggf. viel Zeit investiert haben. Ablehnungen oder negative Voten ala Ausschlussklauseln werden NICHT gespeichert und müssen bei einer späteren Risikovoranfrage zur BU bzw. Antragsstellung natürlich auch nicht angegeben werden.


3. Realistischer Absicherungswunsch & Endalter

Nein, das sind keine 700 Euro mtl. Absicherung mit Endalter 60 Jahren

Zudem möchten wir nur Interessenten in unsere Beratung aufnehmen, die auch den Wert einer vernünftigen Berufsunfähigkeitsversicherung schätzen. Auf solche Späße wie „Mir genügt eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit 800 Euro monatlicher Absicherung oder einer Laufzeit bis 58 Jahren“ haben wir keine Lust und Zeit. Wir können Dir gefühlt hunderte Fälle nennen von verzweifelten Anrufern, die gerne in der glücklichen Lage wären, sich sauber und ordentlich abzusichern. Mehr zur technischen Ausgestaltung liest Du auch unter „Berufsunfähigkeitsversicherung Konfiguration – welche Parameter sind für mich wichtig?“. Wenn Du Dir über den Wert einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung nicht im Klaren bist, klären wir Dich gerne auf. Aber wenn Du weiterhin danach der Meinung bist, Du benötigst nur eine minimale Absicherung, dann sind wir der falsche Ansprechpartner. Man sollte natürlich auch immer die Abzüge im Leistungsfall beachten. 
Bei uns fragen viele Interessenten mit einem Jahreseinkommen von 100.000 Euro und mehr im Jahr an - hier landet man bei der Absicherung oftmals bei 4-5.000 Euro - i.d.R. aufgeteilt auf zwei Versicherer.  Jetzt frag Dich bitte - haben wir daran mehr Freunde in der Beratung oder an eine BU-Minirente von 700 Euro bis 62 Jahre? Bitte lies Dir auch unseren Artikel zur passenden Absicherungshöhe in der BU durch. Das ist unser Ansatz. 
Bei Schülern & Studenten ist dies natürlich noch nicht möglich, aber da möchten wir natürlich "wachsen" und idealerweise ein jahrzehntelanger Begleiter sein. 

Ausnahmen gibt es sicherlich, wie wenn z.B. eine Aufstocker BU zum vorhandenen Schutz (welcher durch z.B. einer Nachversicherung nicht mehr erhöht werden kann) gewählt wird. Hier sind wir aber recht wählerisch und setzen i.d.R. ein Vollmandant voraus. Kommt aber ein bisschen auf den Einzelfall drauf an. 


4. Die Kosten / Bezahlung der BU-Beratung bei uns

Wir werden hierbei direkt von der Versicherungsgesellschaft vergütet. Reichen wir den Antrag ein, dann bekommen wir eine Courtage dafür. Diese ist bei allen üblichen und namhaften Gesellschaften relativ identisch und hat somit auch keinerlei (theoretischen!) Einfluss auf unsere Auswahl. Im Grunde entscheidest Du am Ende, bei welcher Versicherungsgesellschaft Du die Unterschrift im Antrag setzt. Durch Vorerkrankungen, Beruf und weiteren Parametern hat sich die Auswahl nach der gewünschten Gesellschaft erübrigt. Wenn Versicherungsunternehmen A bei normaler Annahme und identischen Bedingungen im Monat 67 Euro abruft und Versicherungsgesellschaft B 102 Euro, dann fehlt uns etwas die Phantasie, dass Du Dich für das zweite Unternehmen entscheidest. Wie auch schon erwähnt, unterscheidet sich Dein Versicherungsbeitrag nicht, egal ob Du diesen direkt bei der Gesellschaft, Check24 oder bei uns abschließt.

Wir tragen somit ein unternehmerisches Risiko: Wir investieren Zeit in Deine Beratung und wissen nicht, ob es zum Abschluss kommt. Aus diesem Grund nehmen wir auch keine Anfragen an, wenn es keine hinreichenden realistischen Chancen gibt, eine vernünftige Annahme zu erreichen. Zaubern können wir auch nicht. Durch unsere Internetseite ziehen wir natürlich viele Personen mit erheblichen Vorerkrankungen an. Mittlerweile müssen wir mindestens jede dritte Anfrage ablehnen, da es keinen Sinn macht. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich um Deine Berufsunfähigkeitsversicherung kümmerst, wenn Du noch relativ gesund bist.
Zudem „sortieren“ wir durch unsere praxisorientierten, aber etwas anderen Texte auf dieser Homepage auch etwas aus. Wir passen nicht zu jedem. Wer Anzug und Krawatte erwartet, der frägt hoffentlich bei uns gleich mal gar nicht an. Nehmen wir anschließend die Anfrage an, liegt unsere Abschlussquote eigentlich locker über 95 Prozent. Damit können wir leben und vernünftig arbeiten. Aber Du musst Dich quasi erst „qualifizieren“.

Bietet Ihr Honorarberatung zur Berufsunfähigkeitsversicherung an?

Nein, macht keinen Sinn bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie sollen wir dies zeitlich erfassen, wenn wir Dir am Abend mal schnell eine Mail schreiben um 21.32 oder Du 37 Fragen dazu hast? Zudem ziehen sich viele Fälle oftmals über mehrere Monate hin. Die Beitragsersparnis ist zudem sehr gering bei einem Nettotarif, da es ja auch keinen Zinseszins gibt. Wir wüssten nicht, wie wir Honorarberatung vernünftig in der Berufsunfähigkeitsversicherung einbringen sollen. Deshalb bieten wir dies erst gar nicht an. Zudem bieten viele Gesellschaften auch noch keinen Nettotarif an.
Es ist sogar derzeit so, dass viele Interessenten & Kunden sogar den Weg derzeit von der Honorarberatung in der Berufsunfähigkeitsversicherung wieder zurückfinden - gute Kontakte in die Risikoprüfung & Entscheidern und Erfahrung aus tausenden von anonymen Risikovoranfragen lassen sich wohl nicht so einfach nachmachen.

Anbei noch ein echtes Statement einer Kundin:


5. Ich komme nicht aus eurer Region. Ein Problem?

Ist trotzdem eine Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung möglich?

Klares ja. Gefühlt 99 Prozent unserer Interessenten kommen nicht aus dem Raum Regensburg, Cham, Straubing und Schwandorf und lassen sich trotzdem von uns beraten. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Beratung vor Ort nicht notwendig, es klappt sehr gut per Mail, per Telefon oder wahlweise (falls sinnig) eine Videoberatung über Google Meets. Aber nach unserer Erfahrung zieht sich der Beratungsvorgang eh über mehrere Wochen und Monate hin – Stichwort saubere Aufbereitung der Gesundheitshistorie. Es ist somit keine einmalige Beratung, welche wir leisten, sondern eine immer wiederkehrende. Das einzige, wo Du ganz stark sein musst: Wenn wir miteinander telefonieren, dann können wir unseren bayerischen Dialekt nur sehr unschwer verbergen. Bitte weise uns dann darauf hin, dass wir explizit langsam sprechen sollen 😉. Bei uns im Büro haben wir zum Thema Arbeitskraftabsicherung vielleicht dreimal im Jahr einen Termin - damit siehst Du schon, warum der Ort der BU-Beratung nicht bedeutend ist. Gilt übrigens auch für alle anderen Bereiche, welche wir momentan anbieten. Bei der Geldanlage & Vermögen merken wir hierbei aber schon noch den Hang nach einer Vor-Ort Beratung. Das ist auch verständlich, würde aber genauso Online gehen. 


6. Bitte nimm Dir nach dem Erhalt des Versicherungsschein Fünf Minuten Zeit!

Vielleicht bist Du Sogar vor allem über unsere zahlreiche Kundenbewertungen auf uns aufmerksam geworden? Zumindest wirst Du diese aber auf jeden Fall zur Kenntnis genommen haben. Somit würden wir Dich sehr darum, dass Du nach dem erfolgten Abschluss Dir Kurz Zeit nimmst und über unsere Beratung berichtest. Hat etwas nicht nach Deinen Vorstellungen gepasst (außer, dass wir kein perfektes Hochdeutsch sprechen), dann melde es aber bitte bei uns. Wir sind immer bestrebt, unsere Vorgänge zu optimieren. Wir investieren aber sehr viel Zeit in unsere Beratung und würden es daher sehr schätzen, wenn Du dir danach auch kurz Zeit nehmen könntest um uns zu helfen!
Über die Wichtigkeit von Kundenbewertungen müssen wir Dir sicherlich nichts mehr erzählen. Wir sind ja selber eifriger Nutzer von Erfahrungsberichten von anderen Personen. Sei es bei der Auswahl nach dem passenden Restaurant, einer Hotelbuchung oder weiteren, fast schon alltäglichen Dingen. Unterstütze also Bitte unsere Arbeit. Für dich sind es nur Fünf Minuten, für Uns ist es aber die Geschäftsgrundlage (=Vertrauen).
Mehr Infos findest Du auch unter „Warum ist es so wichtig, dass Sie uns bewerten?“ (bisschen ein älterer Artikel, deshalb die Sie Form 😉. 

7. Macht Ihr eigentlich auch etwas anderes als Berufsunfähigkeitsversicherung?

Ja! Auch wenn Du wahrscheinlich über Google und unsere umfangreichen Artikel zur Berufsunfähigkeitsversicherung zu uns gekommen bist, so täuscht es etwas. Die Sparte rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung wird hauptsächlich von Tobias betreut, welcher sehr gerne lange Texte schreibt ;-) & mittlerweile auch von Patrick & Manuel und einem weiteren Tob ias. Wir sind bei uns im Stammsitz in Kirchenrohrbach mittlerweile aber zweistellig (ok, klingt besser als genau 13 Mitarbeiter) und teilen uns die einzelnen Bereiche mittlerweile stark auf, da wir der Meinung sind, dass nicht jeder zu jedem Thema qualitativ hochwertig beraten kann

Bitte beachte aber, dass wir eine Solo-Beratung nur noch zu wenigen Sparten anbieten. U.a. die bekannte Berufsunfähigkeitsversicherung. Oder auch die Private Krankenversicherung und Anlageberatung ab einer gewissen Höhe. Die (hoffentlich) nachvollziehbaren Beweggründe kannst Du unter "Wir fokussieren uns auf Bestands- & kommende Vollmandate*!" nachlesen. Es steht also jedem frei, bei uns ein Vollmandat zu bekommen - dann gibt´s auch eine persönliche Beratung zur Privaten Haftpflicht, Hausratversicherung und sonstige Versicherungen, wo mancher Versicherungsvermittler am liebsten Abstand nehmen würde.

Wir favorisieren somit das Prinzip des Ärztehauses. Dich berät nicht ein Berater zu allen Finanz- und Versicherungssparten, sondern es gibt jeweils Fachabteilungen in unserem Unternehmen. Denke, es dürfte aber nachvollziehbar sein, dass eigentlich nur ein  Murks rauskommen kann, wenn jemand behauptet "In der Früh berate ich zur Berufsunfähigkeitsversicherung, am Mittag zur Wohngebäude, Nachmittag kommt dann die KFZ-Versicherung und am Abend kommt eine Private Krankenversicherung auf den Tisch". Der Augenarzt sollte ja auch nicht den das gerissene Kreuzband operieren. 
In manchen Bereichen halten wir uns aber raus und empfehlen hierbei Experten. So betrifft dies alles rund ums Reisen, ebenso wie Öffnungsaktionen in der Privaten Krankenversicherung. 

Bestehende Verträge können (zumeist) übernommen werden!

Es ist zudem möglich, dass wir bestehende Verträge von Dir in unsere Betreuung übernehmen. Das hat für Dich vor alles zwei Vorteile:

  • Du hast alles digital in einer Kundencloud mit simplr
  • Neben dem Onlineaspekt hättest Du uns auch als Ansprechpartner im Schadensfall bzw. bei komplizierten Angelegenheiten

Hattest Du vorher alle Versicherungen über Check24, einem anderen Portal über vielleicht über einen Versicherungsmakler, mit dessen Service Du nach Vertragsabschluss nicht mehr zufrieden bist, so kannst Du diese ganz einfach auf uns "übertragen" - ohne Nachteile. Mehr dazu findest Du auch unter "Bestandsübertragung von Versicherungsverträgen". Hier sehen wir aber auch das Prinzip als sinnvoll an, dass wir dann alle Versicherungen verwalten und nicht ein Vertrag bei Portal XY liegt, der andere bei jemanden vor Ort usw.
Es sei nochmals angemerkt, dass Dies eine Serviceleistung ist. Die Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist davon neutral zu sehen. Nicht wenige schätzen aber, eine Komplettbetreuung. Kann sein, muss nicht sein. Wenn Du aber sonst von einem guten regionalen Versicherungsvermittler (kann auch aus der Ausschließlichkeit sein) betreut wirst, dieser aber in der BU seine Grenzen aufgezeigt bekommt, so nehmen wir auch Deine einzelne BU-Anfrage an. Nicht, dass das jetzt falsch rüberkommt. 


8. Fazit = Warum wir Spielregeln aufsetzen zur BU-Beratung!

Wir möchten eines - eine klare Sprache sprechen, um für beide Seiten unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Diese Zeilen werden sicherlich auch etwas anders sein als von anderen Versicherungsvermittler. Wir haben aber mal beschlossen, dass wir nicht jede Anfrage annehmen müssen. Zum einen können wir dies aus Kapazitätsgründen gar nicht mehr (da wurden wir “Opfer” unseres eigenen Erfolges durch die Homepage & unserer Beratung - siehe Kundenbewertungen), zum anderen ist uns (und das unserer Mitarbeiter) das Seelenwohl mittlerweile wichtiger als noch ein Neuabschluss und somit mehr Umsatz. Bevor wir uns ärgern müssen über Korinthenkacker, nehmen wir die Zeit lieber für die Familie, Sport oder natürlich der intensiveren Betreuung von alten und neuen Mandaten an. Wir möchten nicht das größte Versicherungsmaklerunternehmen in Deutschland werden. Wir möchten aber eines sein, wo wir und unsere Mitarbeiter jederzeit gerne in die Arbeit gehen und wo sich unsere Kunden gerne bei uns melden können mit (vernünftigen) Anliegen. Wir sehen uns schon als Sparringspartner für die Versicherungen & Finanzen, aber dies muss für beide Seiten passen.

Wenn dies nicht der Fall ist, sind wir die letzten, die das negativ auffassen. Nicht jede “Geschäftsbeziehung” (nichts anderes ist es ja zwischen uns) kann und muss klappen. Von daher schreiben wir Dir in diesem, aber auch in unzähligen weiteren Artikeln nieder, wie wir denken, was wir fordern & wünschen von Dir. Wir sehen dies als eine faire und klare Kommunikation für beide Seiten an.