Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall

Über die Wichtigkeit der korrekten Vorgehensweise auf der Suche nach der passenden Berufsunfähigkeitsversicherung haben wir und viele geschätzte Kollegen schon enorm viel geschrieben. Aber was ist eigentlich, wenn der Leistungsfall eintritt? Wie muss ich mich da verhalten? fragt sich dann die versicherte Person.

Es gibt für uns faktisch drei sehr wichtige Parameter, welche übereinander greifen sollten, um eine 100 prozentige Lösung im BU-Leistungsfall zu bekommen. Sind diese einzelnen Punkte passend, so kann es keine Verweigerung der Leistung vonseiten der Berufsunfähigkeitsgesellschaft geben. Früher oder später muss gezahlt werden.

Der erste und eigentlich wichtigste Punkt (denn ohne diesen nützen Punkt 2 und 3 relativ wenig) ist deine intensive Aufarbeitung der Krankenakte. Dies ist zwar mit viel Arbeit verbunden, aber nur so bist du 100 % auf der sicheren Seite. Diese Vorgehensweise haben wir schon öfters auf unserer Homepage beschrieben.

Sind diese Punkte erfüllt, so kommt Punkt zwei ins Spiel. Gemeinsam mit dir durchforsten wir die Versicherungsbedingungen. Was ist dir wichtig? Gibt es Besonderheiten in deinem Beruf? Lauert irgendwo ein Fallstrick? Natürlich ist die Auswahl der passenden BU-Versicherung auch davon abhängig, welche Gesellschaft dich anhand deiner Krankenakte und der anschließenden Risikovoranfrage auch nehmen würde. Im Idealfall hast du mehrere Anbieter zur Auswahl. Ggf. gibt es bei einigen Anbietern einen Risikozuschlag auf den monatlichen Beitrag. Hier gilt es dann auch wieder abzuwägen, welche „Leistung und Versicherungsbedingungen“ ich mir „kaufen“ möchte. Vielleicht ist ein Anbieter mit einem Risikozuschlag von 25 % passender als ein Anbieter, welcher keinen Risikozuschlag erhebt? Das kann nur eine passende individuelle Analyse mit deinen Wünschen und Zielen herausfinden.

Im Leben kommt es oft anders, als man denkt…der Leistungsfall in der Berufsunfähigkeitsversicherung kann jeden treffen.

Im Idealfall war es das jetzt. Du wirst nie in deinem Arbeitsleben berufsunfähig und musst deine Versicherung somit nie in Anspruch nehmen. Das wünschen wir uns alle. Aber was ist, wenn es anders kommt als man es sich wünscht? Das Leben ist nicht planbar. Kein Mensch ist gegen eine schwere Krankheit oder vor einem Unfall geschützt. Wir nicht, du nicht, niemand. Selbst in Berufen, die „wenig körperlich“ beanspruchend sind, nimmt die Zahl der BU-Fälle rasend zu. Es gibt nicht mehr ein „Ach, in meinem Beruf kann ich immer arbeiten“. Kannst du auch noch dort arbeiten, wenn du eine schwere psychische Krankheit, Krebs oder einen Schlaganfall hattest?

Hier haben wir für dich nun eine absolut passende Lösung. Du musst dir im Klaren sein, dass Versicherer weder unsere noch deine Freunde sind. Im Leistungsfall wird dein Antrag auf Berufsunfähigkeitsversicherung penibel geprüft. Hast du den oberen Punkt zwei sehr gewissenhaft aufgearbeitet, kann es zumindest bei der vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung kein böses Erwachen geben. Punkt zwei passt dann mit unserer Hilfe auch. Jetzt kommen wir zu Punkt drei, dem Leistungsfall. Hier stehst du, körperlich angeschlagen und musst einen BU-Antrag von oftmals 10 Seiten und mehr ausfüllen. Jeder Satz kann dir im Munde umgedreht werden. Du kennst weder die juristischen Fallen noch die Fristen, auf welche du achten musst. Eine große Anzahl an Leistungsanträgen scheitert daran, dass der Kunde diese fehlerhaft ausfüllt. Aber selbst, wenn du diese richtig ausfüllst, lauern weitere Probleme. So kann beispielsweise ein dritter Gutachter oder auch ein Arzt einen Fehler machen, weshalb der Leistungsanspruch anschließend in Frage gestellt wird.

Knapp 40 % aller Leistungsanträge werden daher in der Praxis abgelehnt. Hier kommen dann wir bzw. unser Kooperationspartner ins Spiel. Die Leistungsquote steigert sich somit auf 95 %.

Hier arbeiten wir intensiv mit dem „BU Expertenservice“ zusammen, welcher sich auf die Leistungsfallbearbeitung in der Berufsunfähigkeitsversicherung spezialisiert hat.

Dies ist aber nicht der einzige positive Aspekt im Leistungsfall bei der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Bis zur Bewilligung des Berufsunfähigkeitsversicherung-Leistungsfalls vergehen durch Rückfragen durchschnittlich knapp 10 Monate. Mit Hilfe des BU-Expertenservice sinkt diese Zeit deutlich. Die größte Anzahl der Fälle kann bereits nach zwei Monaten abgeschlossen werden. Hast du wirklich die Zeit und die finanziellen Rücklagen, dass du ggf. für über ein Jahr mit der Versicherung über deinen Leistungsfall diskutierst? Gib den den Fall in Expertenhände. Der BU-Expertenservice betreut jedes Jahr eine dreistellige Anzahl an Verfahren, hat sich auf das Metier spezialisiert und kennt auch direkt die passenden Ansprechpartner bei den Gesellschaften. Es gilt hinter vorgehaltener Hand, dass manche Gesellschaften im Leistungsfall den Kunden so lange hinhalten, bis dieser mit einem Rechtsanwalt oder auch spezialisierten Experten kommt. Viele versicherte Kunden geben den Kampf im Leistungsfall auch zermürbt auf, da sie sich nicht mehr in der Lage sehen, diesen weiterzuführen. Zudem haben diese Personen wahrscheinlich schon bei der Antragsstellung eklatante Fehler gemacht, die erst wieder ausgebügelt werden müssen. Wenn möglich.

Sieh dir per Video an, wie dieser Service für unsere Kunden aussieht:

Fazit zum Leistungsfall in der Berufsunfähigkeitsversicherung:

Hast du deine Hausaufgaben mit der peniblen Aufarbeitung deiner Krankenakte, der anschließenden Risikovoranfrage und zuletzt der passenden Auswahl nach deiner individuellen Berufsunfähigkeitsversicherungen gemacht, so bist du bis zum Leistungsantrag schon absolut auf der sicheren Seite. Kommt es nun aber zum Fall der Fälle, so nimm dir einen Experten an deine Seite. Die Ersteinschätzung ist für unsere Kunden kostenfrei. Dies gilt für alle BU-Verträge, welche du in unsere Betreuung gibst. Somit auch schon vorhandene BU-Versicherungen, welche du bereits in früheren Tagen abgeschlossen hast.