Kinderinvaliditätsversicherung KISS Barmenia Test & Erfahrung

Die Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia ist sozusagen eine Erweiterung der Absicherungsmöglichkeiten bzgl. einer Unfallversicherung. In diesem Beitrag klären wir Dich über die Vor- aber auch Nachteile auf. Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber die KISS Variante kann eine tolle Möglichkeit zur Absicherung Deines Kindes darstellen.


1. Welche Vorteile hat die KISS der Barmenia gegenüber einer Unfallversicherung

Wir möchten jetzt eine Unfallversicherung für Kinder nicht gegenüber der Kinderinvaliditätsversicherung ausspielen, sondern sehen diese als Ergänzung an. Eine Unfallabsicherung sehen wir für ein Kind als sehr sinnvoll an, da man mit wirklich sehr geringen Beiträgen schon exorbitant hohe Summen absichern kann. Mit vielleicht 10 Euro im Monat bekommt man eine umfangreiche Absicherung. Diese leistet aber nur bei einer bleibenden Invalidität, welche durch einen Unfall verursacht wurde.

Die KISS leistet auch bei einer Krankheit – unabhängig von einem Unfall

Die KISS ist so etwas wie eine Weiterentwicklung. Man kann eine Unfallversicherung einbauen, muss aber nicht. Wir sehen uns jetzt die alleinige Kinderabsicherung an. Diese leistet einzig und allein bei einem vorliegenden Grad der Behinderung von 50.

Der Grund dieser Behinderung spielt keine Rolle (mit einer Ausnahme, auf diese wir später noch zurückkommen). Bei einer Leistung durch eine Unfallversicherung muss die bleibende Invalidität bekanntlich durch einen Unfall erfolgen. Bei der KISS kann dies jegliche Gründe beinhalten. Eine schwere Krankheit, ein Unfall oder eine sonstige körperliche Störung.

Anbei einige echte Leistungsfälle der KISS Barmenia:

  • Bereit mit zwei Jahren bekam eine Familie die Diagnose Diabetes mellitus Typ I für ihr Kind. Die Barmenia leistet nun mtl. 885 Euro.
  • Aufgrund eines Hirnschadens entwickelte sich bei einem Mädchen das Gehirn nicht so wie gewünscht. Diagnose: Entwicklungsstörung. Die Barmenia überweist nun die 500 Euro.
  • Ebenso gab es in einem weiteren Fall bei einem einjährigen Kind eine Entwicklungsstörung, was zu Krampfanfällen und einer fehlenden Sprachentwicklung führte. Die monatliche Rente von 1.500 Euro wird bis an das Lebensende bezahlt, wenn sich keine Besserung einstellt.
  • Durch eine BNS-Epilepsie „auch West-Syndrom genannt“ gab es eine mtl. Rente von ebenfalls 1.500 Euro aufgrund der der Tatsache, dass sich der Sohn weder aufrichten noch seine Extremitäten anheben kann. Die Barmenia rechnete mit einer Zahlung von knapp 700.000 Euro.
  • Leider sind auch Kinder nicht von einem bösartigen Hirntumor geschützt. Aufgrund eindeutiger Befunde gibt es die monatliche Rente von 555 Euro.

Anbei nochmals direkt der Auszug von der Barmenia Kiss und deren Leistungsfälle:

Ebenso dabei = Rehabilitations-Management in der KISS

Wird Dein Kind durch Krankheit oder Unfall voraussichtlich mindestens 50 % invalide, bietet die Barmenia Hilfeleistungen zur medizinischen, schulischen/ beruflichen und sozialen Rehabilitation des Kindes.
Das Ziel ist es, dem Kind trotz der Invalidität ein lebenswertes, möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. ReIntra berät und unterstützt im Rahmen der Rehabilitation in mehreren Phasen:

  • 1. Leistungsphase
    Auf Grundlage der medizinischen Diagnosen und Unterlagen - unter Berücksichtigung der individuellen Situation der versicherten Person - wird die grundsätzliche Vorgehensweise empfohlen.
  • 2. Leistungsphase
    Für die versicherte Person werden umfassende Empfehlungen zur medizinischen, schulischen, berufskundlichen und sozialen rehabilitativen Betreuung für die kommenden Monate und Jahre erarbeitet.
  • 3. Leistungsphase
    Das versicherte Kind wird auf Basis der in der 2. Leistungsphase erarbeiteten Empfehlungen kontinuierlich bis zur medizinischen, sozialen und schulischen / beruflichen Rehabilitation begleitet.

Die Beratungsleistungen der ReIntra sind bis 10.000 EUR versichert.

Kann ich die KISS der Barmenia später in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln?

Nein, dies ist nicht möglich. Die KISS ist eine Sachversicherung und somit eine andere Sparte. Mit spätestens 30 Jahren hat man aber das Anrecht, in eine sogenannte Opti5 Rente umgetauscht zu werden.

Man muss fairerweise auch dazu sagen, dass die KISS der Barmenia auch automatisch mit dem 30. Lebensjahr endet. Immerhin handelt es sich um eine Kinderabsicherung, nicht um eine Absicherung für Erwachsene. Die Opti5 Rente ist ähnlich und sogar noch etwas umfangreicher aufgebaut.
Im Idealfall hat man in der Zwischenzeit aber eh schon eine umfangreiche (oder auch zwei) Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, welche nun diese Lücke füllt. Die KISS der Barmenia sehen wir vor allem als Lückenfüller zwischen der sechsten Woche ab Geburt (das ist der frühestmögliche Zeitpunkt des Abschlusses) und dem 10. Lebensjahr an, spätestens dann sollte man sich als Elternteil intensiv um eine eigenständige Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung kümmern. Die Kinderinvaliditätsabsicherung von der Barmenia kann aber nebenbei weiterlaufen, es gibt keine Anrechnung der finanziellen Angemessenheit.


2. Wie hoch sind die Beiträge bei der Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia?

Die Beitragsberechnung ist sehr einfach. Es gibt keine Unterscheidung beim Alter. Es spielt keine Rolle, ob Dein Kind ein oder 15 Jahre alt ist, die Schulform hat ebenfalls keine Bedeutung in der Beitragsberechnung.

Bei einer Absicherung von 1.000 Euro kostet die Absicherung monatlich 23,81 Euro.

Möchtest Du 500 Euro absichern, dann halbiere den Beitrag einfach. Möchtest Du 2.000 Euro absichern, dann einfach verdoppelt. Die 2.000 Euro sind auch die Obergrenze. Eine Beitragsdynamik kann zwar vereinbart werden, diese endet aber ebenso bei 2.000 Euro, was den Höchstrentenbetrag bei der Barmenia darstellt.
Eine Erhöhung im Leistungsfall durch sogenannte Überschüsse (bekannt aus der Berufsunfähigkeitsversicherung) gibt es nicht, da die KISS eine sogenannte Sachversicherung ist und nicht zur Lebensversicherungssparte gehört. Es gibt auch keinen Netto- bzw. Bruttobeitrag.

Eine Erhöhung kann durch eine Leistungsdynamik erfolgen!

Du kannst aber eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall in Höhe von 1,5 Prozent einbauen. Dies hätte einen mtl. Beitrag von 38,10 Euro zur Folge.

Rechnet man es sich mathematisch durch, kann man statt einer Leistungsdynamik natürlich direkt eine höhere Absicherungssumme wählen. Man benötigt etliche Jahre, bis sich die Leistungsdynamik gerechnet hat. Der Vorteil wäre aber, dass die Leistungsdynamik auch über die 2.000 Euro an Höchstgrenze hinweggehen. Viele Eltern schließen direkt die 2.000 Euro bei uns ab und somit kann die Rente durch eine Beitragsdynamik nicht erhöht werden, nur mehr durch eine Leistungsdynamik.

Tipp: Bei einer jährliche Zahlweise bekommst Du einen Rabatt von vier Prozent. Wir fragen dann immer „Wo bekommst Du bei der Bank noch vier Prozent an Zinsen“? Wird schwierig….

Einen Nachlass, wenn man mehrere Kinder versichert, gibt es aber nicht.


3. Wie sind die Gesundheitsfragen der KISS Barmenia & Kann eine anonyme Voranfrage gestellt werden?

Die Gesundheitsfragen in der Unfallversicherung sind bekanntlich relativ einfach gestrickt. Bei der KISS der Barmenia ist dies aber nicht der Fall. Nicht so umfangreich wie in der BU, aber umfangreicher als bei einer Unfallversicherung.

Die Gesundheitsfragen der KISS Barmenia Versicherung

Wie man sieht, ist am besten der Abschluss in sehr jungen Jahren sinnvoll. Leider ist die Fragestellung etwas offen formuliert. Zudem muss natürlich auch die Körpergröße & Gewicht genannt werden. Falls dies nicht der üblichen Norm entspricht, kann ggf. auch abgelehnt werden.

Es kann eine anonyme Risikovoranfrage gemacht werden für die KISS Barmenia

Eine Ja-Antwort ist aber kein Beinbruch. Es kann trotzdem eine anonyme Risikovoranfrage gemacht werden, ähnlich wie in der BU. Auch hier gilt wie immer = Der Versicherer benötigt umfangreiche Infos und idealerweise ein Ärztliches Attest.
Die Anfrage kann gerne über uns laufen – wir haben sehr kurze Wege beim Versicherer. Zaubern können wir aber auch nicht, denn ist gibt definitiv auch eine Knock-Out Liste von der Barmenia. Gab es wegen einer dieser Erkrankungen eine Behandlung, kann kein Abschluss erfolgen.

Gewisse Vorerkrankungen der Eltern sind ein Knock-Out

Das ist nicht schön, können wir aber leider nicht ändern. Im Antrag gibt es folgende Frage:

Trat bei einem Elternteil oder bei Geschwistern Mukoviszidose oder Diabetes auf, so kann die KISS nicht abgeschlossen werden.

Sollte die KISS der Barmenia aufgrund zahlreicher Vorerkrankungen nicht möglich sein, so ließ Dir bitte aufmerksam unseren Artikel „Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen“ durch.


4. Welche Nachteile hat die KISS der Barmenia?

Grundsätzlich halten wir die Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia für eine interessante Lösung am Markt, wenn man etwas „mehr“ als nur eine Unfallversicherung abschließen möchte. Es gibt aber zwei Fallstricke, welche unbedingt erwähnt werden müssen.

4.A:  Persönlichkeits- / Verhaltensstörungen sind ausgeschlossen beim Grad der Behinderung

Grundsätzlich leistet die Barmenia immer bei einem Grad der Behinderung – es gibt aber eine Ausnahme:

Es gibt keinen Versicherungsschutz

auf Grund von Neurosen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen sowie von Psychosen oder Intelligenzminderung. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die Beeinträchtigung durch einen Unfall oder eine Erkrankung mit hirnorganischen Schäden oder durch eine Vergiftung oder Infektion verursacht wurde, die während der Wirksamkeit der Barmenia-Invaliditätsversicherung für Kinder eingetreten ist und innerhalb von zwölf Monaten nach Beendigung zur Invalidität führt.

Leider ist der Grad von Behinderung von 50 aufgrund von Persönlichkeits- bzw. Verhaltensstörungen gar nicht so selten. Es geht auch hier schon etwas in die Thematik Psyche, welche bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ja ebenso schon ein Rotes Tuch darstellt. Ähnlich jetzt auch bei der KISS Barmenia.

Ebenso gibt es folgende zwei Ausschlüsse:

Drogen (ab dem 14. Lebensjahr) und Unfälle aufgrund von gehörigem Alkoholkonsum sind ebenso nicht abgesichert.

Um Leistung aus der Barmenia KISS zu bekommen, muss der Grad der Behinderung von 50 aus einem Ereignis erzielt werden. Man kann und darf verschiedene Grad nicht zusammenzählen. Dies nur kurz erwähnt, falls Dir das nicht ganz klar ist.

3.B: Die Barmenia besitzt ein ordentliches Kündigungsrecht für den gesamten Bestand / Tarifgeneration

Halten wir für extrem unwahrscheinlich & ist für Kinderinvaliditätsversicherungen auch nicht so selten, aber hat natürlich ein kleines, negatives Geschmäckle:

Die Barmenia kann Dir nicht kündigen. Wenn die Barmenia die Kinderinvaliditätsversicherung kündigt, dann gilt das für alle Kunden der Tarifgeneration. Das sind sicherlich schon eine fünfstellige Anzahl.
Da die Barmenia schon sehr lange auf dem Markt ist und sicherlich mittlerweile ein großes Kollektiv besitzt, halten wir dies für eher sehr unwahrscheinlich. Zuerst kann natürlich (falls die Ausgaben die Einnahmen übersteigen) der Beitrag erhöht werden. Lieber wird dieser natürlich um 20 Prozent erhöht, bevor man ohne einen Schutz für das Kind / Jugendlichen dasteht.


5. Was gibt es an Alternativen & weiteren Absicherungsmöglichkeiten für ein Kind?

Die Barmenia bietet mit der KISS eine gute Möglichkeit, aber deckt natürlich nur einen Teilbereich an möglicher Absicherung ab. Eine Unfallversicherung für Kinder (kann auch im Vertrag der Eltern sehr einfach eingeschlossen werden) haben wir schon benannt und halten wir für wichtig & die Kosten sind sehr überschaubar.

Fast als sinnvollste Absicherung (man mag es kaum glauben) sehen wir aber in der

5.A.: Pflegeabsicherung für ein Kind

Uns geht´s immer darum, das Worst-Case Szenario ohne vermeintliche Lücken abzusichern. Jeder kennt wohl einen Fall in seinem Bekanntenkreis unoder natürlich auch durch die Medien, wo ein Kind leider einen Pflegegrad besitzt und dauerhaft betreut werden muss. Das ist natürlich auch für die Eltern eine immense Belastung. Geistig, körperlich wie finanziell. Oftmals muss man in seinem Beruf kürzer treten, um sein Kind pflegen zu können.
Wenn wir sehen, wie günstig eine Pflegetagegeldversicherung ist, dann sehen wir diese eigentlich als Pflicht an. Passiert die nächsten ein bis zwei Jahrzehnte nichts, dann ist man heilfroh darüber, keine Leistung bekommen zu haben. Wenn aber etwas passiert….

Die Beiträge für typische Pflegestufen sind übrigens sehr günstig – anbei ein Ausschnitt von einigen unserer Favoriten:

(Die Beiträge können natürlich oben noch etwas angepasst werden – es soll nur ein kleiner Vergleich sein).

Hierfür gibt es zur Berechnung das sehr gute Tool „Pflegeplan“, welches wir unter „Pflegeplan – ein super Tool, um die passende Pflegetagegeldversicherung zu finden!näher beschrieben haben.Die Gesundheitsfragen sind hier i.d.R. auch geschlossen, wie man am Beispiel der Allianz sieht:

5.B.: Eine Stationäre Zusatzversicherung & Ambulante Krankenzusatzversicherung kann Sinn machen

Hat seinen Charme. Deckt jetzt sicherlich nicht das schlimmste Szenario ab, kann aber sehr helfen. Insbesondere eine Stationäre Zusatzversicherung halten für sinnvoll aufgrund folgender Leistungen:

  • „Chefarztbehandlung = Du kannst die Arztwahl frei beeinflussen (inklusive eines Spezialisten). Der Chefarzt kann i.d.R. auch über die Gebührenordnung abrechnen
  • Wahlleistung Ein-Bett Zimmer = Möchtest Du im Urlaub schon mit jemand Fremden im Zimmer Deine Zeit verbringen? Wohl nicht. Aber spätestens im Leistungsfall möchte man seine Ruhe
  • Für Eltern kann das sogenannte „Rooming-In“ sehr wichtig sein = Begleitung des Kindes im Krankenhaus bei der Übernachtung

Eine relativ gute Zusammenfassung bietet folgendes Video:

Weitere Informationen darüber gibt es auch über „Stationäre Krankenzusatzversicherung - sinnvoll, wenn Du Dich wie ein Privatpatient fühlen möchtest!“.

Beachte aber bitte, dass die Gesundheitsfragen jeweils sehr umfangreich sind, ebenso die Annahmequote nicht sehr einfach. In der stationären Zusatzversicherung wie auch bei der Pflegetagegeldversicherung gilt, dass idealerweise ein Elternteil schon eine solche Versicherung besitzt. So kann das Neugeborene ohne erneute Gesundheitsfragen innerhalb zwei Monaten mitversichert werden. Sogar dann, wenn es etwaige Komplikationen bei der Geburt gab und das Kind im schlimmsten Fall behindert oder mit großen gesundheitlichen Einschränkungen auf die Welt kommt.

5.C.: Option auf eine spätere Berufsunfähigkeitsversicherung

Hat man jetzt nicht direkt eine sofortige Absicherung, aber man besitzt eine Option zur Umwandlung in eine eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherung. Hauptträger ist hierbei eine fondsgebundene Rentenversicherung (wo natürlich auch in ETF´s wie auch aktive Fonds angelegt werden kann).
Zu nennen sind hierbei drei Anbieter:

  • Nürnberger Versicherung im Tarif Biene Maja
  • Universa mit Tabaluga
  • LV 1871 mit dem Mein Plan Kids & BU-Option

Einen tieferen Einblick bekommst Du im Artikel „Berufsunfähigkeitsversicherung - Option für das Kind“.

5.D.: Grundfähigkeitsversicherung – besitzt ebenfalls eine BU Option

Ab dem dritten Jahr halten wir eine Grundfähigkeitsversicherung für die bessere Alternative als die KISS Barmenia. Zum einen hat Dein Kind sofortigen Schutz, zum anderen gibt es eine relativ gute BU-Wechseloption für später, welche bis 1.500 Euro betragen kann. Die Bayerische versichert in der Grundfähigkeitsversicherung schon ab dem dritten Jahr, weitere vernünftige Marktteilnehmer wie  der Volkswohl Bund / Dortmunder und die Basler erst mit fünf bzw. sechs Jahren.

Kurzer Einblick über die abgesicherte Fähigkeiten:

Die Gesundheitsfragen sind nicht ohne, die Annahmequote oftmals aber nicht so schlecht. Die jeweilige Wechseloption kann oft bis zum 30. Lebensjahr erfolgen.

Die Grundfähigkeitsversicherung ist keine günstige Versicherung, halten wir aber ab dem dritten Lebensjahr für die sauberste Lösung neben einer Pflegetagegeld- & Unfallversicherung.

Bei einer Grundfähigkeitsversicherung spielt es ebenso keine Rolle, aus welchem Grund es eine Leistung gibt. Zudem gibt es auch kein kollektives Kündigungsrecht des Versicherers, womit man somit eine gewisse Planungssicherheit besitzt. Mehr Informationen gerne bei uns oder im obigen verlinkten Artikel.

5.E.: Ab dem zehnten Lebensjahr ist eine Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung Pflicht

Darüber haben wir schon viele Romane geschrieben. Einen Vorgeschmack gibt es unter „Berufsunfähigkeitsversicherung Schüler Vergleich“.
Es handelt sich hierbei um eine eigenständige und vollwertige Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Einschränkungen. Es gibt keine Kopplung mit der Altersvorsorgewie einer Rentenversicherung. Beitragsdynamik wie auch umfangreiche Nachversicherungsgarantien sind jeweils gegeben. Man sichert sich den Gesundheitszustand, die günstige Berufsgruppeneinstufung und das Eintrittsalter.

Interessiert Du Dich für die Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia dürfte die Schüler BU wahrscheinlich aber noch weiter entfernt sein aufgrund des Alters Deines Kindes. Wir möchten nur mehr die Wichtigkeit immer und immer wieder betonen.


Fazit zur Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia

Möchtest Du etwas mehr als nur eine Unfallversicherung, so bietet für uns die Barmenia derzeit die interessanteste Kinderinvaliditätsabsicherung am Markt an. Sind Dir die Nachteile bewusst, so kann die Barmenia KISS eine saubere Lösung für Dein Kind darstellen. Ein Grad der Behinderung von 50 ist leider nicht selten. Im Bereich der Kinderinvaliditätsversicherungen ist für uns derzeit die passende Lösung. Wir sind zwar nicht unbedingt auf fachlicher Ebene immer Freunde der Zeitschrift Finanztest, aber im Artikel „Kinder­invaliditäts­versicherung im Test“ kommt die Barmenia ebenfalls als Testsieger hervor. Da sind wir jetzt mal einer Meinung…

Bitte verliere aber auch weitere Absicherungsmöglichkeiten für Dein Kind nicht aus den Augen. Hier sei vor allem die Pflegetagegeldversicherung gemeint, welche in unseren Augen massiv unterschätzt wird.

Weitere Unterlagen zum KISS Tarif der Barmenia Versicherung: