Die Ökoworld Klimarente der LV 1871 - Mehrwert oder Mogelpackung?

Die LV 1871 bietet seit Mai 2022 die sogenannte Klimarente an, welche wir uns mal genauer ansehen möchten. Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine wirkliche Innovation? Dass die LV 1871 im Bereich Biometrie, Vermögensanlage und Altersvorsorge durchaus eine Hausnummer am Markt ist, dürfte bekannt sein. Bei den freien Vermittlern am Markt dürften die Münchener durchaus zu den Top drei am Markt gehören. Sei es von den qualitativ hochwertigen Produkten, dem Service, der Finanzstärke oder auch der Gesellschaftsform mit Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.
Mit dem Begriff “Klimarente” trifft die LV 1871 Versicherung zudem den Nagel der Zeit. Möchten (oder müssen?) wir nicht alle nachhaltiger und bewusster leben? Weshalb sollten wir dann bei der Geldanlage nicht auch nachhaltiger und grün anlegen und somit nur noch Unternehmen unterstützen, welche genauso denken?



1. Alter Wein in neuen Schläuchen oder was ist die Klimarente genau?

Vorab sei gesagt, dass wir den Begriff “Rente” eigentlich unpassend finden für viele Interessenten und Kunden von uns für die LV 1871 und auch für die Klimarente. Der Begriff “Rente” klingt sperrig und eher als eine Sache, die noch ewig weit entfernt ist. Wir setzen lieber den Kontext des Vermögensaufbaus / Geldanlage ein. Die LV 1871 bietet hier auch verschiedene Tarife ohne Abschlusskosten, welche dann wie ein Depot geführt werden können und man sogar gegenüber einem Bankdepot erhebliche Vorteile geniest. Baut man ein durchaus beachtliches Vermögen auf, kann die Einmal Auszahlung oder auch immer wiederkehrende Entnahmen mehr Sinn machen als eine Verrentung.

Was ist die Klimarente der LV 1871 jetzt genau?

Die Klimarente ist eine fondsgebundene Rentenversicherung, welche absolut nachhaltig in Investmentfonds der Firma “Ökoworld” investiert. Ökoworld ist die bisher einzige Kapitalverwaltungsgesellschaft in Europa, welche ausschließlich in Unternehmen investiert, welche nachweislich ethisch, ökologisch und sozial handeln. Ökoworld gilt hierbei als Vorreiter der Branche für die nachhaltige Anlage.

Die Anlage in die fondsgebundene Versicherung erfolgt aktuell in einem nachhaltigen Portfolio, welches auf fünf verschiedene Investmentfonds aufgeteilt ist:

Die Zusammensetzung von jeweils fünf Investmentfonds zu je 20 Prozent erfolgt durch die LV 1871 sowie Ökoworld. Anlagen in andere Investmentfonds finden derzeit nicht statt. Wir zitieren aber mal die LV 1871:

Die Zusammensetzung der Klimarente wird von der ÖKOWORLD LUX S.A. regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst. “

Könnte ich so ein Portfolio wie bei der Klimarente nicht auch über andere Versicherer darstellen?

Gute und berechtigte Frage, welche wir uns bisher auch gestellt haben. So kommt auch die von uns gestellte These mit “Alter Wein in neuen Schläuchen” auf.
Investmentfonds von Ökoworld können auch in anderen Versicherungslösungen angewählt werden wie auch von der Allianz, Alte Leipziger, dem Volkswohl Bund oder vielen weiteren Gesellschaften. Die Fülle an aktuell fünf Investmentfonds aus dem Hause Ökoworld ist aber relativ selten bis hin zu einmalig.
Dachten wir zu Beginn, dass die “Klimarente” evtl. so einen Ansatz wie die Pangaea Life mit Direktinvestments in Solar-, Wind-, oder Wasserkraft darstellt (auf die Pangaea kommen wir noch zu sprechen - hier sind wir auch selber investiert als Bierl´s), ist dem nicht so. Die Anlage von Ökoworld erfolgt ausschließlich in Investmentfonds und somit vielen Hundert bis Tausend Börsengelisteten Unternehmen.


2. Ehrlich nachhaltig - die großen Vorteile der Klimarente in Zusammenhang mit Ökoworld

Vor allem für Interessenten & Kunden, welchen der nachhaltige Gedanke sehr wichtig ist, bietet die LV 1871 Klimarente eine sehr saubere Lösung an. Dazu müssen wir aber mal etwas tiefer ausholen.
Es gibt bei der EU derzeit eine Verordnung, welche die Investmentfonds in verschieden Klassen bzgl. der Nachhaltigkeit einstuft. Nur ca. vier Prozent der am Markt befindlichen Investmentfonds tragen diesen sogenannten Artikel 9.

Wie man jetzt vermuten könnte, sind alle Investmentfonds der Klimarente in Artikel 9 investiert. Du investierst also mit sehr gutem Gewissen, da die LV 1871 folgendes beschlossen hat bei der Klimarente:

Daher berücksichtigen wir nicht nur ökologische („Environment“ = E), soziale („Social“ = S) und auf eine gute Unternehmensführung („Corporate Governance“ = G) bezogene Kriterien (ESG-Kriterien) in unserer Kapitalanlage, sondern achten auch bei der Produktentwicklung und Fondsauswahl auf Nachhaltigkeitsaspekte.”

Großer Vorteil, dass Du Deine Investmentfonds nicht laufend überwachen musst

Mit der Klimarente gehst Du somit immer auf Nummer sicher, dass von vornherein kontroverse Geschäftspraktiken, wie z. B. umweltschädliches Verhalten oder Arbeitsrechtsverletzungen aus – ohne Toleranzgrenzen - ausgeschlossen werden. Die Prüfung der jeweiligen Unternehmen ist extrem hart. Diese Arbeit wird Dir nun abgenommen. 

Ökoworld beschreibt ihren Anlagestil selber mit:

Im Fokus – Ökologie, Ethik und Soziales: 

In unseren Vorsorgeprodukten dreht sich alles um ökologisch, sozial und ethisch wirtschaftende Unternehmen, das ergibt Sinn. Boomende Branchen wie Gesundheit, umweltfreundlicher Transport, Energieeffizienz, Bildung, nachhaltiger Konsum und Wasserversorgung sorgen für Gewinn. 

Für eine bessere Zukunft – gegen Risiken: 

Militär, Waffen, Erdöl, Chlorchemie, Atomkraft oder ausbeuterische Kinderarbeit schließen wir für die Investitionen unserer Kundinnen und Kunden aus. ESG-Massnahmen führen in Unternehmen zu einem umsichtigen Management und zu einem stärkeren Risikobewusstsein, was die Gefahr von Negativereignissen reduziert. 

Finanzielle und emotionale Rendite - für Gewinn mit Sinn:

Nachhaltige Geldanlagen ergänzen die klassischen Kriterien der Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um ökologische, soziale und ethische Bewertungspunkte. Dafür gibt es sehr unterschiedliche Anlageprozesse und Kriterien. Verschiedene Studien der vergangenen Jahre belegen, dass Anleger, die bei ihrer Aktienauswahl Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte berücksichtigen, keinen Renditenachteil gegenüber traditionellen Anlagen befürchten müssen.

Zu 100% ausgeschlossen sind dabei Unternehmen, die in folgenden Themenfeldern tätig sind: 

  • Atomkraft
  • Kohle
  • Erdöl
  • Chlorchemie
  • offene Gentechnik und Militär

Ausschlusskriterien der Klimarente sind außerdem 

  • Diskriminierung
  • Kinder- und Zwangsarbeit
  • Raubbau an natürlichen Ressourcen
  • vermeidbare Tierversuche

Sehr gut und anschaulich finden wir auch das folgende Video der LV 1871 Klimarente

Kleiner Minuspunkt - es wird ein bisschen zu viel von Altersvorsorge, als von der einfachen Geldanlage gesprochen. Vermögensaufbau & Erhalt im Versicherungsmantel ist ja bekanntlich eher unser Ansporn als Berater.
Vermögensaufbau & Anlage ist für uns definitiv natürlich auch immer eine Art der Altersvorsorge. Es ist in der heutigen Zeit vielleicht auch nicht mehr zeitgemäß, dass man stur 40 Jahre lang in ein Produkt einzahlen möchte. Hier sollte man die Flexibilität der LV 1871 noch stärker hervorheben. Aus diesem Grund sind auch hier die beiden Bierl - Brüder selber investiert (jetzt aber nicht in die Klimarente, sondern in eine fondsgebundene Anlage der LV 1871, hinterlegt mit ETF´s). 

Was ist der Unterschied des Strategieportfolio Klimarente vs. nachhaltig bei der LV 1871?

Seit Jahren bietet die LV 1871 neben nachhaltigen Einzelfonds auch ein Strategie Nachhaltigkeitsportfolio an. Auch hier sind insgesamt fünf Portfolio´s hinterlegt zu jeweils 20 Prozent.
Der größte Unterschied liegt aber in der Einstufung des oben erwähnten Artikel der EU zwecks Einstufung. Die Klimarente hat hierbei den Artikel 9 mit, das bisher nachhaltige Portfolio der LV 1871 “nur” Artikel 8. Die Klimarente ist somit “grüner” als das bisherige Strategieportfolio Nachhaltigkeit der LV 1871. Dies kann man auch im Auszug des ESG Report der LV 1871 zur Strategie nachhaltig sehen.


3. Wie flexibel ist die LV 1871 Klimarente?

Das ist der große Vorteil. Sehr flexibel. Nicht umsonst ist die LV 1871 seit längerer Zeit unser Favorit bei der Investmentanlage im Versicherungsmantel, wie man im großen Artikel “Mein Plan LV 1871 Versicherung - flexibler Vermögensaufbau & Altersvorsorge” nachlesen kann. Die dort beschriebenen Parameter gelten eigentlich auch 1-1 für die Klimarente, trotzdem gehen wir nochmals auf einzelne Punkte ein. Wir favorisieren hier auch für Dich die flexible “NAV” Variante, welche keine Abschlusskosten besitzt. Ideal für den Vermögensaufbau & Erhalt - die Kostenstruktur ist ähnlich wie bei einer Vermögensverwaltung. 

Anbei eine kleine Information dazu:

Die Vorteile zusammengefasst:

  • Ab 25 Euro mtl. möglich
  • Jederzeit flexibel anpassbar 
  • Einmalzahlungen sind immer möglich ab 200 Euro
  • Ebenso kann man auch Auszahlungen vornehmen (es müssen nur 1.000 Euro im Vertrag bleiben)
  • Falls die Klimarente nicht mehr gewünscht wird - es kann das Portfolio ohne Probleme geändert werden mit wenigen Klicks
  • Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit
  • Es gibt keine Abschlusskosten der Klimarente im NAV Tarif

Nehmen wir mal das Beispiel mit 250 Euro monatlichen Sparplan und 50.000 Euro Einmalzahlung:

Hier gibt es keine separaten Abschlusskoste bei der Klimarente

Die weiteren Kosten für die Überwachung, Anpassung des Portfolio und Co. liegt bei 0,91 Prozent.

Dies ist übrigens ein Wert, welcher unter den meisten Servicegebühren / Serviceentgelt von den meisten Finanzberatern liegt - diese liegen ja oft zwischen 1,25-1,8 Prozent. 

Bei sehr hohen monatlichen Einzahlungen in die Klimarente der LV 1871 sinken die Verwaltungskosten nochmals:

Es kann jederzeit eine Einmalzahlung erfolgen - ganz einfach mit wenigen Klicks

Das Kundenportal der LV 1871 ist seit 03 / 2022 extrem benutzerfreundlich. Dies haben wir auch im Artikel “Smarte Änderungen im Portal bei der LV 1871 Depotlösung im Versicherungsmantel” etwas näher beschrieben. Es kann jederzeit eine Einmalzahlung erfolgen, welche mindestens schlappe 200 Euro betragen sollte. Das ganze klappt sehr einfach mit wenigen Mausklicks und dürfte selbsterklärend sein.

Falls (theoretisch) der Wunsch bestehen würde, kann auch mit wenigen Klicks innerhalb ein paar Minuten das Portfolio gewechselt werden von der Klimarente auf z.B. eines der verschiedenen ETF Portfolios.

Selbstverständlich kannst Du auch völlig individuell Dein Investmentdepot im Versicherungsmantel zusammenstellen. Der Wechsel oder ein Rebalancing (=  Definition und Bedeutung des Begriffs Rebalancing ist, dass ein Portfolio wieder wird wieder neugewichtet. Grund dafür ist, dass ständige Kursschwankungen an den Börsen sorgen dafür, dass sich ein Portfolio in Hinblick auf die ursprüngliche Zusammensetzung verändert.) findet erstmals steuer unschädlich statt. In einem normalen Investmentdepot fällt auf jede Änderung der Fondszusammenstellung die Abgeltungssteuer an, sollte der Freistellungsauftrag nicht gestellt worden sein bzw. dieser ist aufgebraucht. 

Man kann auch so zusammenfassen: Je größer das Vermögen, desto sinnvoller die Anlage im Investmentdepot eines Versicherungsmantel

Vorteil gegenüber einem normalen Depot mit Ökoworld Fonds = Rückerstattung der Kickbacks & günstigere Tranchen

Bei den Verwaltungskosten der Fondsgesellschaft Ökoworld (und auch anderen) sind ein Teil für den Vertrieb gedacht. Kaufst Du Dir also einen aktiven Investmentfonds, sind oftmals zwischen 0,4-0,7 Prozent an Vertrieb fällig. Davon merkst Du aber nichts, da Dir diese nicht direkt abgezogen werden, sondern im täglichen Kursverlauf inkludiert sind. Bei der LV 1871 im Fondsdepotversicherungsmantel hast Du den Vorteil, dass sämtliche sogenannte Kickbacks an Dich ausgeschüttet werden. Du machst also eine knapp 0,5 Prozent bessere Performance als in Deinem Depot

Fond Rückvergütung
Ökoworld Growing Markets 0,54 %
Ökoworld Klima 0,54 %
Ökoworld Ökovsion Classic 0,00 %*
Ökoworld Water 0,54 %
Ökoworld Rock´n´Roll 0,54 %

*Hier wird die institutionelle Tranche genommen, da günstiger für den Kunden

Gesamt kommen wir also auf eine Rückvergütung von 0,43 Prozent. Diese werden Dir laufend als Überschussbeteiligung gutgeschrieben.

Die LV 1871 hat hier auf unsere Anfrage auch sehr ausführlich und kundenorientiert geantwortet:

“Hier führen wir eine sogenannte Günstigerprüfung durch. Sprich wir vergleichen, welche Kosten der Kunde bei einer Insti-Tranche und welche bei einer Retail-Tranche nach Rückvergütung hat. Um einen guten Vergleichsmaßstab zu haben lassen wir uns vom Anbieter das sogenannte Fondsstammdatenblatt geben. Aus ihm geht der genau maximale Kostensatz p.a. für die (Verwaltungsvergütung, Depotbank- und Depotgebühren, Managervergütungen, Prüfungskosten und Servicegebühren) hervor. Die Kosten findet man in der Regel auch im Verkaufsprospekt. Diesen Wert vergleichen wir dann nach und vor Rückvergütung.

Bei gleichem Kostensatz bzw. leicht höherem Kostensatz (i.d.R. 0,01 – 0,08 % p.a.) der Retail-Tranche entscheiden wir uns für die Retail-Tranche zugunsten der kleineren Stückelung. Hintergrund ist, dass wir unseren Kunden = Vereinsmitgliedern das Recht per AVB eingeräumt haben, die Anteil sich auch auf eine Depot übertragen zu lassen. Das kann vor allem bei beginnender Rentenphase interessant sein, wenn der Markt wie gerade eben nicht zum Verkaufen der Fondsanteil einlädt.

Sehr aufschlussreich ist auch die folgende Tabelle, welche uns netterweise von der LV 1871 zur Verfügung gestellt wurde:

Ebenso sollten die weiteren, ehrlichen Ausführungen der LV 1871 nicht unerwähnt bleiben:

“Man kann erkennen, dass nach Weitergabe der Rückvergütung durch die LV 1871 die Kosten Netto sogar besser sind als bei den Insti-Tranchen und dass um > 10 BP (0,10 %). Nur beim ÖkoVision Classic war dies nicht der Fall und daher haben wir hier eine Insti-Tranche gewählt. Würde man also diesen Kostensatz zusätzlich jetzt noch mit dem Volumen gewichten, dann würde ein noch besserer TER oder OC herauskommen. Übrigens der Durchschnitt der gewichteten Kosten bei Mischfonds in Deutschland liegt bei ca. 1,62 % und unter diesem Licht würde ich sagen, dass eine Klimarente nicht teuer ist.

„Führ mich zum Schotter…“ – oder wie der Kunde zur Rückvergütung kommt

Wie kommt nun der Kunde zur dieser Rückvergütung? Die Rückvergütung ist Teil der Überschussbeteiligung. Diese wird jährlich festgestellt (Überschussdeklaration). Die Überschussanteile werden am Zuteilungsstichtag in Anteile der Fonds/Klimarente umgewandelt. Man könnte das vergleichen mit einer zusätzlichen Fondsausschüttung.

Fazit

Der Kunde bekommt also die Ökoworld-Fonds im Rahmen von MeinPlan Klimarente ohne Ausgabeaufschlag, zu einem günstigen laufenden Kostensatz, ohne Depotgebühren und das Ganze auch noch steueroptimiert.

Wir finden, dass dies eine sehr saubere Lösung darstellt und man sehen kann, dass die Klimarente über einen kostengünstigen Versicherungsmantel sogar günstiger ist als über ein Fondsdepot oder einen grünen & nachhaltigen Robo-Advisor.


4. Deine mtl. Beiträge werden bei Berufsunfähigkeit bei der Klimarente übernommen (falls gewünscht)

Dass die LV 1871 Berufsunfähigkeitsversicherung eine der besten am Markt darstellt, dürfte bekannt sein. Du kannst bei der Klimarente der LV 1871 bis zu einem monatlichen Betrag von 250 Euro vereinbaren, dass im Fall der Berufsunfähigkeit die Beiträge von der Gesellschaft übernommen werden. Das Beste daran = ohne Gesundheitsfragen zu Beginn. Es gibt dafür eine Wartezeit von drei Jahren. Zitieren wir mal die LV 1871:

“„BUZ ohne Risikofragen: Nach Ablauf der dreijährigen Wartezeit wird der Kunde im Leistungsfall von der Beitragszahlungspflicht befreit. Tritt der Leistungsfall während der Wartezeit ein, erlischt die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. Wird der Kunde aufgrund eines Unfalls berufsunfähig, entfällt die Wartezeit. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein: Der Jahresbeitrag darf maximal 3.000 Euro betragen, die Versicherungsdauer muss sich auf mindestens zwölf Jahre erstrecken und eine Dynamikerhöhung darf maximal fünf Prozent betragen. Diese wird im Leistungsfall nicht fortgeführt.„”

Eine Wartezeit ist in der Berufsunfähigkeitsversicherung i.d.R. untypisch, aber dafür werden keine Gesundheitsfragen gestellt. 

Nochmals graphisch die Beitragsbefreiung der Klimarente dargestellt:

Somit sicherst Du Dir bei Berufsunfähigkeit einen Teil der späteren Altersvorsorge & Kapitalaufbau. Als Biometriespezialisit tummelt sich die LV 1871 somit auch bei den Anbietern mit einer Beitragsbefreiung der Altersvorsorgeverträgen.


5. Die LV 1871 sowie Ökoworld haben zueinander gefunden

Wir halten die Gesellschaftsform “Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit” für die beste am Versicherungsmarkt. Du bist automatisch Mitglied und Träger des Unternehmens. Die Geschäftspolitik richtet sich ausschließlich an den Interessen der Gesellschaft und damit den Versicherten aus. Bei Versicherungsgesellschaften, welche z.B. an der Börse gelistet sind, zahlen regelmäßig eine Dividende (schüttet somit den Gewinn an Investoren aus) und man hat oft das Gefühl, dass die nächsten Quartalszahlen wichtiger sind als ein langfristiger Ausblick. 

Zitieren wir mal den Gründer von Ökoworld, Alfred Platow (1975 gegründet!)

„Für uns war immer klar, dass, wenn wir ein solches Produkt wie die Klimarente mit einem Versicherungsunternehmen umsetzen würden, dies nur in dieser glaubwürdigen Form ausschließlich mit den Fonds der ÖKOWORLD funktionieren kann. Den Begriff „Klimarente“ haben wir extra und exklusiv zu diesem Zweck in Alicante schützen lassen. Kein anderer Anbieter kann also im Zuge des Marketingzuges der Nachhaltigkeit auch mit einem solchen Produktnamen aufwarten. Wir freuen uns über die Kooperation mit einem starken Partner wie der LV 1871. Unsere Unternehmen eint Beständigkeit, Ausdauer, Glaubwürdigkeit und Zielstrebigkeit im Sinne der Kundinnen und Kunden. Wir sind überzeugt, dass die LV 1871 KLIMARENTE bei Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartnern sowie Kundinnen und Kunden gleichermaßen sehr positiv aufgenommen werden wird“

Besser können wir es nicht zusammenfassend. Es ist eigentlich logisch, dass man bei einer engen Kooperation einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit auswählt und keine Aktiengesellschaft oder ein Unternehmen, welches von Privat Equity Fonds / Fremdinvestoren gehalten wird.

 


6. Ich möchte aber nicht in grüne an der Börse, sondern direkt in grüne Sachwerte investieren?

Hierfür gibt es mit der Sachwertinvestition von Pangaea Life eine ideale Ergänzung. Die finden wir sogar so gut, dass beide Bierl-Brüder selber mit einem nicht unerheblichen Betrag investiert sind. Beides hebt sich nicht gegenseitig auf, sondern es ergänzt es. Die Anlage in absolute nachhaltige und zertifizierte Investmentfonds über die LV 1871 Klimarente mit theoretisch (börsen) täglicher Verfügbarkeit, auf der anderen Seite die mittelfristige Anlage in direkte Sachwertobjekte zum Anfassen.

Anbei eine Übersicht über die aktuellen (31.03.2022) Investitionsobjekte der Pangaea Life:

Und hier die genaue Auflistung:

Die bisherige Wertentwicklung des Pangea Life Blue Energy Fonds kann sich durchaus sehen lassen:

Wie man sieht, gibt es auch keine täglichen Schwankungen, denn der Strom fließt unabhängig von Aktienkursen und Co. Wie auch die Klimarente der LV 1871 findet die Sachwertanlage in Form eines Versicherungsmantel statt. 

Nochmals die wichtigsten Infos zur Pangaea Life Investmentanlage:

  • Möglich ab 15.000 Euro Einmalanlage
  • Oder 25 Euro mtl. Sparplan (hier halten wir aber eine Anlagenhöhe von mind. 100 Euro für zielgerichteter)
  • Nicht erhältlich bei Onlinebrokern / Banken
  • Die Kosten des Pangaea Life Fonds betragen 1,18 %
  • Anlagezeitraum sollte schon an die zehn Jahre sein - so wie es sich bei der Sachwertinvestition gehört (Du kaufst ja auch nicht auf neun Monate eine Immobilie)
  • Entnahmen sind aber jederzeit möglich, es müssen aber mind. 1.500 Euro im Vertrag drin bleiben. Jede Entnahme kostet aber 30 Euro (sollte auch etwas zur Abschreckung gelten)
  • Wir sehen die Pangaea Life Anlage eher als Teil des Vermögensaufbau / Geldanlage - theoretisch kann auch eine Rente daraus bezogen werden
  • Es wird möglich sein, dass Kunden künftig auch über die Auswahl der Sachwertanlage mitbestimmen können

Nochmals gesagt -wir halten die Kombination aus Investmentfonds und direkter Sachwertanalge für sehr interessant. Es schließt sich beides nicht aus, für den ruhigen und konsequenten Vermögensaufbau finden wir sowohl die Klimarente (huch, wir mögen das Wort Rente eigentlich gar nicht) zusammen mit Ökoworld zusammen gepaart mit der Pangaea Life Direkt Anlage in Sachwerte & Infrastruktur für eine sehr gute Geschichte. Nicht schnell, aber langsam und gemächlich reich werden und dazu noch etwas Gutes tun.


7. Updates & News zur Klimarente der LV 1871

Seit der Veröffentlichung von diesem Artikel (07 / 2022) gab es keine Updates oder Neuigkeiten.


8. Download & Wissenswertes zur LV 1871 Klimarente von Ökoworld

Mal ein ganz interessantes Format ist der Podcast über die Klimarente der LV 1871. 


9. Fazit der Bierl-Brüder zur Klimarente der LV 1871

Marketingtechnisch ist der LV 1871 mit der Klimarente ein wirklicher Clou gelungen & trifft den Zahn der Zeit. Legst Du Wert auf einen nachhaltigen Ansatz in der Geldanlage, möchtest aber nicht auf die Rendite verzichten, so kann zum Vermögensaufbau & Geldanlage die Klimarente der LV 1871 ein guter Ansatz sein. Gegenüber einem Investmentdepot gibt es auch steuerliche Vorteile.
Möchtest Du also grün und nachhaltig in Investmentfonds anlegen, wird die Klimarente im Zusammenspiel mit Ökoworld künftig unsere Hauptempfehlung sein. Hier können auch wir immer auf Nummer sicher gehen, dass die Nachhaltigkeitskriterien immer sauber und penibel erfüllt werden. Das wäre bei einer eigenen Fondsauswahl immer sehr zeitaufwendig & kann sich über all die Jahre auch wieder ändern. Dass man zudem nicht auf Rendite verzichten muss, sieht man an dem bisherigen Kursverlauf einiger Ökoworld Fonds.

Zudem erfreut es uns sehr, dass die Anlage mittlerweile wie ein Depot geführt werden kann - tägliche Einsicht, flexible Handelbarkeit und insbesondere bei größeren Anlagebeträgen steuerlich auch sehr reizvoll. In Kombination mit der direkten Sachwertinvestition von Pangaea Life schon eine tolle Möglichkeit um nachhaltig zu investieren, aber nicht auf die Rendite zu verzichten.