Zum Hauptinhalt springen

Erhöhung Untersuchungsgrenzen der Alten Leipziger BU-Versicherung

| Berufsunfähigkeit

Frohe Kunde aus Oberursel, dem Sitz der Alten Leipziger. Die Untersuchungsgrenzen für den Abschluss der BU-Versicherung wurden jetzt endlich erhöht. Dies war ja nicht nur von uns, sondern auch geschätzten Kollegen ein Kritikpunkt ala „Wie kann es eigentlich sein, dass so ein großer Player am Markt, der früher immer vorausging, seit Jahren auf den 2.500 Euro stehen blieb?“ Der BU-Markt ist mittlerweile sehr dynamisch, zudem kam insbesondere im Jahr 2022 und 2023 eine erhöhte Inflation mit dazu, sodass 2.500 Euro von der Kaufkraft sicherlich nicht mehr diesen Wert besitzen, wie vor fünf oder zehn Jahren. Endlich gab es also Bewegung.

Anhebung Untersuchungsgrenzen Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Aber wieso ist diese Grenze eigentlich so wichtig für uns in der Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung? Das liegt vornehmlich auch an unseren Berufsgruppen, welche bei uns beständig anfragen. Insbesondere Ärzte, MINTler, Ingenieure oder Kammerberufler. Diese Berufe haben alle eines gemeinsam - man besitzt ein relativ hohes Gehalt. Aber was sind die Probleme einer ärztlichen Untersuchung in der Berufsunfähigkeitsversicherung?


1. Die Probleme einer ärztlichen Untersuchung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

Nehmen wir an, ein Interessent von uns wollte bisher 3.000 Euro bei der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Wie immer bereiten wir erstmals die Gesundheitshistorie auf, beantworten penibel die Gesundheitsfragen in der BU und machen anschließend eine anonyme Risikovoranfrage. Das Ergebnis daraus ist zwar nicht bindend, hat in den letzten fünf, sechs Jahren aber bei uns im Unternehmen immer mit der späteren Antragsstellung übereingepasst. Wenn dies nicht der Fall wäre, dann würde ein Versicherer auch aus unserem Blickfeld verschwinden, da man sich nicht auf diesen verlassen kann. Aber das kommt glücklicherweise nicht vor.

Aber da wir jetzt 3.000 Euro absichern wollten, genügten bei der Alten Leipziger nicht nur die Gesundheitsfragen, sondern es musste ein Hausarztbericht angefordert werden. Zumindest gab es aber keine ärztliche Untersuchung, dies wurde Anfang 2023 geändert, wie der geschätzte Kollegen Sven Hennig in seinem Blog zu den neuen Untersuchungsgrenzen der Alten Leipziger beschrieb. Aber wie sieht dieser Hausarztbericht von der Alten Leipziger aus und welche Tücken lauern darin?

Durch die Anamneseerhebung durch den (Haus) Arzt wird z.B. nach Erkrankungen von Verwandten im ersten oder zweiten Grad gefragt:

Grundsätzlich sind das eigentlich Informationen, welche in unseren Augen den Versicherer nicht unbedingt zu interessieren haben.

Zudem gibt es eine zeitlich unabhängige Fragestellung mit “Bestehen oder bestanden Krankheiten oder Beschwerden".

Das Risiko, einer nicht normalen Annahme für den BU-Antrag wäre also bei der Alten Leipziger sehr hoch. Selbst, wenn man “nur” 3.000 Euro monatliche BU-Rente absichern möchte. 

Was sind weitere Probleme bei hohen BU-Renten?

Je höher die BU-Rente, desto intensiver die Untersuchung. Es erfolgt oftmals eine aktuelle, ärztliche Untersuchung mit Prüfung der Blutwerte und des Urins. Dass bei so einer Untersuchung durchaus auch Ergebnisse herauskommen können, welche unerfreulicher Natur wären, versteht sich von selbst. Dieses Risiko entgeht man, indem man ausschließlich die normalen Gesundheitsfragen im Antrag beantwortet, ohne eine ärztliche Untersuchung.

Je nach Absicherungshöhe einer Versicherungsgesellschaft spricht auch der Rückversicherer ein Wörtchen mit.

Info

Was ist ein Rückversicherer?

  • Ein Rückversicherer sichert die hohen Schadensfälle des Erstversicherer ab.
  • So kann in der privaten Haftpflichtversicherung ein kleiner Versicherer keine 50 Millionen leisten.
  • Auch in der BU-Versicherung werden Risiken weiterverteilt und abgesichert durch den Rückversicherer.

Der Rückversicherer votet im Vergleich zu einem guten und erfahrenen Risikoprüfer nach unserer Erfahrung sehr viel härter. Natürlich spielen hier auch unsere Kontakte eine Rolle, welche wir uns über Jahre aufgebaut haben. Unsere Voranfragen sind ja etwas anders, wir fragen auch nie bei 10 Gesellschaften gleichzeitig an, sondern setzen lieber auf Qualität statt Quantität. So ist uns der Austausch mit Entscheidern sehr wichtig, gerne auch mal bei einem Bier am Abend - auch deshalb sind wir immer wieder auf Fachveranstaltungen - Vitamin B pflegen. Das klappt mit dem Rückversicherer nicht, die votieren ganz nüchtern und sachlich. 

  • Was aber für eine ärztliche Untersuchung spricht = Die Thematik der Falschangaben (vorvertragliche Anzeigepflicht) wird auf ein Minimum gedrückt. Ggf. weniger Stress im Leistungsfall. 

Wie umgeht man die Thematik beim Wunsch einer hohen BU-Rente?

Hier kommt die Aufteilung auf zwei BU-Versicherer ins Spiel. Möchtest Du 5.000 Euro BU-Rente absichern (die finanzielle Angemessenheit muss natürlich immer vorausgesetzt sein), so kannst Du einfach auf 2*2.500 Euro aufteilen. Es müssen je Versicherer nur die normalen Antragsfragen beantwortet werden. Die gesamtheitliche Prüfung erfolgt alleine wg. der finanziellen Angemessenheit. Grob gesagt, 60 Prozent des Bruttogehaltes - je höher, desto geringer.

Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Mache mit uns eine anonyme Risikovoranfrage und wir finden gemeinsam die passende BU-Versicherung für Dich!

Jetzt kostenlos beraten lassen!

2. Die Alte Leipziger erhöht nun ihre Untersuchungsgrenzen auf 3.000 Euro

Nun ist es endlich im Mai 2024 passiert - die Alte Leipziger geht endlich den Weg ihrer Konkurrenten(z.B. die LV 1871, Gothaer, Allianz, Baloise, HDI, Bayerische oder Stuttgarter) - endlich können mit den normalen Gesundheitsfragen im Antrag 3.000 Euro monatliche BU-Rente abgesichert werden und nicht nur 2.500 Euro. Ohne einen hausärztlichen Befundbericht oder eine Untersuchung. Zeit ist es geworden und manche geschätzte Vermittlerkollegen werden jetzt den Sekt eröffnen. Die Alte Leipziger hat ja immer noch einen recht guten Ruf im Bereich der spezialisierten Versicherungsmakler, der Nimbus wie vor zehn Jahren ist aber nicht mehr so vorhanden. Ein wichtiger, kleiner Schritt wurde jetzt aber getan & das nächste Update dürfte aber erst Anfang 2025 folgen. Hier sollte dann endlich auch die Thematik der Nachversicherung angegangen werden - insbesondere für Schüler& Studenten sind die Erhöhungsmöglichkeiten nicht mehr marktführend. 

Anbei die aktuellen Untersuchungsgrenzen der Alten Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung

Für Personen über 51 Jahre gibt es hingegen keine Änderung - hier erfolgt ab einer mtl. BU-Rente von 1.000 Euro schon der große Aufwand. Andere Versicherer wie die Gothaer oder LV 1871 haben hier keine Grenze, außer Ihre üblichen Annahmerichtlinien. Sprich, bei der LV 1871 können mit 55 Jahre noch 3.000 Euro mit den üblichen Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Die Anfrage von Personen mit über 50 Jahre und dem Wunsch nach einer (weiteren) BU kommt sogar immer häufiger vor. Oftmals wurde die bisherige BU-Versicherung mit einem zu geringen Endalter abgeschlossen, eine Laufzeitverlängerung ist ja auch nicht möglich. Also daher der Wunsch nach einer neuen BU. Müssen wir leider i.d.R. aber ablehnen, die Vorerkrankungen sind einfach zu viel und nüchtern gesehen ist eine Beratung für uns auch nicht wirtschaftlich (somit maximal gegen Vollmandat möglich). 

Interessanterweise gab es bei der Grundfähigkeitsversicherung der Alten Leipziger noch keine Veränderung, hier können weiterhin maximal 2.500 Euro mit den normalen Gesundheitsfragen beantwortet werden. Bei der Grundfähigkeitsversicherung dürften der Bestand und die Erfahrungswerte aber auch noch bedeutend geringer sein. 

Ich möchte 5.000 Euro bei der Alten Leipziger versichern - wie sollte ich vorgehen?

Nehmen wir an, Du möchtest eine hohe BU-Rente bei der Alten Leipziger oder einem anderen Versicherer abschießen und hast Dich gegen eine Aufteilung auf zwei Versicherer entschieden. So solltest Du (gerne natürlich mit uns) folgenden Weg einschlagen:

  • Sichere erstmals 3.000 Euro mit den normalen Antragsfragen bei der Alten Leipziger ab
  • Warte die Policierung ab, damit der Antrag in trockene Tücher ist
  • Anschließend sicherst Du die restlichen 2.000 Euro mit einer ärztlichen Untersuchung  ab
  • Kommt hier ein unerwünschtes Ergebnis heraus, hast Du zumindest die 3.000 Euro in trockenen Tüchern

Ist jetzt nicht unser favorisierter Weg, aber wenn Dich der Drang sehr zu einem Versicherer leitet, dann würden wir es so machen.

Jetzt wurde der kleine Blogbeitrag zu dieser einen Thematik doch etwas umfangreicher, aber wir wollten generell noch ein paar Worte zur ärztlichen Untersuchung verlieren.

Hast Du Fragen?

Ruf uns gerne jederzeit an oder hinterlasse uns Deine Telefonnummer, dann melden wir uns bei Dir.

Termin vereinbaren  E-Mail