Das gesamte Vorgehen ist natürlich auch ein bisschen dem Gesetzgeber geschuldet. Würden wir mit Dir jetzt einen Sparplan über 100 Euro eröffnen, müssten wir Dir 90 Fragen zu deinen Erfahrungen stellen. Du müsstest deine Finanzen offenlegen und anschließend gibt es noch gefühlt 30 Unterschriften zu erledigen (diese wären dann wenigstens digital). Es versteht sich von selbst, dass dies beiden Seiten nicht so großen Spaß macht. Lieber feilen wir an unserer Investmentstrategie, geben Dir neue Beiträge zur Wissenschaft des Investierens an die Hand und unterstützen Dich anderweitig. 


1. Die Unterschiede unserer Depotberatung

Die Depoteröffnung bei uns ist sehr einfach, vorweg möchten wir dich aber noch auf die Unterschiede unserer Beratung ganz transparent aufzeigen:

Depotmodelle bei den Bierls

Unser AngebotDu schließt online abDu wünscht eine Beratung
Mindestanlage Einmalbetrag500 Euro50.000 Euro
Rabatt auf den Ausgabeaufschlag100 Prozent100 Prozent
Jährliche Servicepauschalemax. 1 Prozent p.a. zzgl. MwStmax. 1 Prozent p.a. zzgl. MwSt
Portfolioentgelt 0,15 Prozent p.a.bis zu 0,15 Prozent p.a. 
Online-Zugang zum DepotJaJa
Attraktive Festgeldanlage möglichJaJa
kostenfreie AppJaJa
Ausführlicher QuartalsberichtJaJa
VL-Depot möglichJaJa
Spar- & Entnahmeplänekostenfreikostenfrei
Automatisches RebalancingJaAuf Wunsch
Performance-Feekeinekeine
Individuelles Rebalancing NeinJa
Prüfung des Freistellungsauftrages auf WunschNeinJa
Wissenschaftliche RisikoklassenermittlungNeinJa
Einbeziehung der weiteren AnlagenNeinJa
Beratung für Kurz & Mittelfristige AnlagenNeinJa
Jährliche Depotbesprechung auf WunschNeinJa
Professionelle DepotanalyseNeinJa
 Online Depot eröffnenTermin vereinbaren
  • Eine Frage sei vorher auch gleich geklärt - Du kannst natürlich erstmal online ein Depot eröffnen und beim Erreichen der Mindestanlage in unsere direktere Betreuung mit all ihren weiteren Vorteilen kommen. 

2. In folgende Depotlösungen kannst Du investieren

Wie man auf unserer Homepage unschwer erkennen kann, halten wir ein wissenschaftliches Weltportfolio für die beste Anlageklasse. In der folgenden Grafik lässt es sich unser Stil gut wiederfinden. Blicke also ganz rechts unten auf Anlageklassen, welche in ganze Märkte investieren und hier Zusatzprämien wie Small (kleinere Unternehmen), Value (günstige Unternehmen) sowie profitable Unternehmen übergewichten. 

Möchtest Du Dich ein bisschen tiefer einlesen in unsere Gedankengänge zum wissenschaftlichen Investieren, empfehlen wir Dir folgende Artikel:

Aber keine Angst, Du musst Dir nicht alle Artikel durchlesen. Uns gehts eher darum, dass Du unseren Investmentstil kennenlernst, welche aber auch viele andere Finanzberater auf der gesamten Welt einsetzen. Dieser ist fast schon ein bisschen langweilig, da wir nicht der Meinung sind, dass wir den Marktbewegungen vorhersagen können. Du wirst also von uns keine Schlagzeilen hören mit "Kaufen oder Verkaufen, weil in China ein Sack Kreis umgefallen ist". 

Welche wissenschaftliche Weltportfolios kannst Du bei uns zum Onlineabschluss auswählen?

Grundsätzlich kannst Du vier Arten von Portfolios auswählen und abschließen. 

  • Weltportfolio 100 
  • Weltportfolio 80
  • Weltportfolio 60
  • Weltportfolio 40

Wie der Name schon vermuten lässt, ist der große Unterschied zwischen den Portfolios die Aktienquote. Beim Weltportfolio 100 liegt diese bei 100 Prozent. Beim Weltportfolio 80 logischerweise bei 80 Prozent. Die restlichen 20 Prozent werden in Anleihen / Zinspapiere investiert, auch hier wieder wissenschaftlich. 

In folgender Grafik sieht man relativ schön den Unterschied bei einer Wertentwicklung von unserem Portfolio zwischen 1988 und 2019 (ok, könnten wir mal aktualisieren). Das 100er-Portfolio schwankt natürlich mehr, am Ende ist die Rendite am höchsten. 

Bist Du jung, kannst mit Schwankungen leben und benötigst Dein Geld in mittelbarer Zukunft nicht, so empfehlen wir schon immer eine sehr hohe Aktienquote von bis zu 100 Prozent. Wenn Du etwas vorsichtiger unterwegs sein möchte, dann findest Du vielleicht im 60er bzw. bzw. 80er Heimat eine bessere Lösung. Ein Anteil von 40 Prozent an Aktien ist in unseren Augen aber fast schon etwas gering, kann nach Wunsch aber natürlich auch gemacht werden. In Zeiten höherer Zinsen macht es definitiv aber auch mehr wieder Sinn, als noch vor einigen Jahren. 

Tipp

In wie viele Unternehmen wird eigentlich investiert?

  • Insgesamt (Stand 02 / 2024) wird in unserem Weltportfolio in 11.415 Werte investiert, aufgeteilt auf 44 Länder.
  • Deutschland macht hierbei nur einen Wert vom 1,71 Prozent aus. Politische Verwerfungen in Deutschland machen sich also faktisch gar nicht bemerkbar. 
  • Wir gehen mit unserem Weltportfolio also nach dem Motto "Statt die Nadel im Heuhaufen zu suchen, kaufen wir den gesamten Heuhaufen" vor. 

Du möchtest lieber nachhaltig investieren? 

Wir bieten Dir aber natürlich auch ein nachhaltiges Weltportfolio an. Ebenso in den Varianten 40, 60, 80, 100. In diesem sind ca. 1.000 weniger Unternehmen vorhanden wie z.B.:

  • Shell
  • RWE
  • Nestle
  • Bayer
  • BASF
  • EXXON Mobil

Kurzfristig kann es im Vergleich zu unserem normalen Weltportfolio zu Renditeabweichungen kommen, langfristig wird aber keine geringere Rendite zu erwarten sein. 

Mehr dazu findest Du auch unter "Kann das wissenschaftliche Weltportfolio auch nachhaltig sein?".


3. Der große Vorteil unseres Weltportfolios = es findet ein Rebalancing statt

Das Modellportfolio-Tool zum Rebalancing ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung und regelmäßige, automatische Anpassung Deines Modellportfolios an die vereinbarte Portfoliostruktur. Bisher sind alle hinterlegten Investmentfonds zu einem festen Prozentwert gewichtet. Nach einem Jahr hat aber ein Fonds einen Anteil am Depot von 17 Prozent statt wie zu Beginn 15 Prozent.  Durch das automatische Rebalancing kommt wieder die Anfangsstruktur zur Geltung. Dadurch lassen sich beispielsweise bei entsprechender Kursentwicklung systematisch Kursgewinne realisieren, die dann mit bestehenden Verlusten bzw. dem zur Verfügung stehenden Freibetrag verrechnet werden können. 

Folgende Grafik dürfte das Rebalancing noch besser aufzeigen:

Die Geschichte zeigt, dass durch eine automatische Anpassung eine Mehrrendite von bis zu 0,5 Prozent erreicht werden kann. 


4. Wie funktioniert die Depoteröffnung bei den Bierls?

Die Bedienung ist hier sehr einfach. Wenn Du schon einmal im Leben bei Amazon, Zalando oder eine Reise bei Booking gebucht hast (übrigens alles Unternehmen, welche an der Börse gelistet sind😉), dann kannst Du auch sehr einfach über unseren Fondsshop ein Depot eröffnen. Hab also bitte keine Angst davor. Im Zweifel kannst Du uns auch die Unterlagen zuschicken, aber eigentlich dürfte es ein digitaler Abschlussprozess sein. 

Jetzt online ein Depot eröffnen

So besparst Du ganz einfach unser wissenschaftliches Weltportfolio!

Hier hast Du anschließend die Möglichkeit, direkt in eins von acht passenden Modellportfolios auszuwählen. Vier davon sind "normal", vier davon nachhaltig und unterscheiden sich jeweils von der Aktienquote.  Es gibt also folgende Portfoliolösungen bei uns:

Weltportfolio 100Weltportfolio 100 Nachhaltig
Weltportfolio 80Weltportfolio 80 Nachhaltig
Weltportfolio 60Weltportfolio 60 Nachhaltig
Weltportfolio 40 Weltportfolio 40 Nachhaltig

Wir nehmen jetzt als Beispiel das wissenschaftliche Weltportfolio 80 Wähle dieses bitte an. 

1.000 Euro sind als Einmalbetrag vorbelegt, dieser Wert kann aber beliebig geändert werden. Nach oben gibt es quasi keine Grenzen, der Mindestanlagebetrag liegt bei 500 Euro einmalig. Einen Sparplan kannst Du ebenso auswählen, hier liegt der Mindestbeitrag bei 50 Euro monatlich. Es ist möglich, auch nur einen Sparplan zu eröffnen und keinen Einmalbetrag zu tätigen. Am besten wäre aber natürlich, wenn zumindest ein kleiner Betrag schon mal zu Beginn in dein wissenschaftliches Portfolio läuft. 

Klickst Du unten Links auf "Portfoliodetails", findest Du die genaue Verteilung sowie weitere Informationen Deines wissenschaftlichen Investmentdepots. 

Ebenso siehst du, wie sich das Portfolio in den einzelnen Jahren verhalten hat. Jährlich wie auch der Durchschnitt. 

Hast Du Dich für ein wissenschaftliches Weltportfolio entschieden, so kannst Du diese einfach in den „Warenkorb“ legen, genauso wie bei Amazon. Anschließend bekommst Du eine Übersicht über die in den Korb gelegten Anteile. Die Abbuchung von deinem später hinterlegten Referenzkonto wären auch nur einmalig 10.000 Euro und nicht jeweils z.b. 1.200 Euro für den Dimensional Emerging Markets Value. 

Auf der nächsten Seite findest Du nochmals die Zusammenfassung über die Kosten, welche wir in der obigen Tabelle bei 1. schon genannt haben. Das Serviceentgelt wird Deinem Depot vierteljährlich belastet. Es wird schlichtweg einfach ein kleiner Teil Deines Investmentdepots verkauft.  Es erfolgt also keine direkte Abbuchung von Deinem hinterlegten Referenzkonto oder ähnliches. 

Anschließend musst Du den Kauf noch bestätigten. Aber keine Angst, noch ist nichts passiert 😉. Du kommst jetzt nur zur Auswahlmöglichkeit, ob Du ein ganz normales Depot eröffnen möchtest, eines für eine minderjährige Person oder für mehrere Personen.

Der weitere Vorgang ist recht einfach und dürfte von weiteren Portalen durchaus bekannt sein. Bitte habe Deinen Personalausweis (oder Reisepass), Deine Kontoverbindung sowie Deine Steueridentifikationsnummer zur Hand. 

Für die Legitimation gibt es später nach Eingabe Deiner Daten mehrere Möglichkeiten:

  • Videoident - dies wäre der komplett papierlose & digitale Abschluss
  • Du machst das bekannte Postidentverfahren bei Deiner nächsten Postfiliale
  • Du übergibst uns die unterschriebenen Unterlagen

Es wird Dir im Verlauf der Antragsstrecke aber auch nochmals schön angezeigt:

Bitte führe die Antragsstrecke bis zum Ende durch. Ein reines "Neu registrieren" genügt nicht!

  • Schickst Du uns die Unterlagen? Dann beachte bitte, dass Du uns jede Seite mitschickst, welche einen QR-Code an den Seitenrändern hat. Das Preis / Leistungsverzeichnis der FFB benötigen wir nicht. 

Die Zugangsdaten für Deinen persönlichen Login via PC oder App erhältst Du ebenfalls per Post. Im Zugang der FinanceApp siehst Du aber direkt die Unterlagen zur Depoteröffnung, so wie Du Sie eingegeben hast. Du kannst natürlich jetzt schon Funktionen der FinanceApp nutzen, wie z.B. die Multibankingfunktion. Eine wirkliche extreme Erleichterung im Alltag, wenn man mehrere Konten führt.


5. Mit der FinanceApp verfolgst Du anschließend Dein Weltportfolio!

Es gibt zwei Optionen, um Kurse zu verfolgen und Dokumente einzusehen. Zum einen über die FinanceApp, die speziell für Smartphones und Tablets entwickelt wurde (es handelt sich also um eine echte App und nicht um eine sogenannte "native"), und zum anderen über einen herkömmlichen Webzugang zur FinanceApp. Zusätzlich erhältst du selbstverständlich auch die Unterlagen per Post zugeschickt. Wir empfehlen dir unbedingt die FinanceApp, da in dieser auch alle künftigen möglichen elektronische Unterschriften vonstattengehen würden. Zudem ist die App echt gut geworden, es gibt auch eine Multibankingfunktion (du kannst auch deine Fremdkonten einsehen, auf Wunsch. 

A: Über die FinanceApp – ideal für das Smartphone

Der Download der App ist einfach und intuitiv und bedarf wohl keiner weiteren Worte in der heutigen Zeit. Sollte es dazu zu Problem führen, dann kontaktiere uns bitte. Die App gibt es natürlich auch im Appstore von Apple und ist nicht nur auf die Android Handys beschränkt. 

B: Zugang über die Finance Cloud über den Webbrowser

Hier handelt es sich um die Webversion. Die Zugangsdaten sind dieselben wie bei der FinanceApp. Auch hier werden deine bisherigen Investmentfonds oder Portfoliolösungen klar und übersichtlich dargestellt. Zudem erhältst du Zugangsdaten direkt von der Bank, bei der deine Investmentfonds hinterlegt sind. Diese Anmeldedaten kannst du verwenden, es ist jedoch optional.


6. FAQ zur Depoteröffnung bei den Bierls

Über all die Jahre sammeln sich immer wieder einige Fragen an, welche wir dir hoffentlich erläutern können. Findest du eine Frage nicht? Dann kontaktiere uns bitte und wir bauen diese ein!

Die wichtigsten Fragen zum Bierl-Depot

Wir arbeiten hier sehr intensiv mit der FFB (FIL Fondsbank) zusammen. Darüber laufen auch unsere weiteren Depots. 

In diesem Depot direkt nicht, Du kannst aber ohne Probleme ein Unterdepot eröffnen. Dies kostet 12 Euro im Monat. Kontaktiere uns bitte, falls Du nun ein VL-Depot eröffnen möchtest und Du schon ein normales Depot in unserer Betreuung besitzt. 

Alternativ kannst Du aber natürlich auch unseren "Abschluss Vermögenswirksame Leistungen (VL) einfach gemacht!" dir näher zu Gemüte führen. 

Ja, es ist möglich, dass Du zu Beginn erstmals mit einem geringen Beitrag bzw. monatlichen Sparplan startest. Sobald Du die Grenze von 50.000 Euro erreicht hast, kommst Du in unsere persönliche Betreuung. Melde dich bitte proaktiv bei uns. 

Ja, dies ist möglich. Wir können diese Depots auf uns übertragen. Wenn Du dies persönlich mit aktiven Investmentfonds weiter selbst betreuen möchtest, kannst Du dies machen. Ein Ausgabeaufschlag wird hierbei nicht fällig. 

  • Sprich uns bitte an, wir geben Dir das passende Formular für den Wechsel zu den Bierls. Natürlich wird Dein Depot dann auch in der FinanceApp angezeigt. 

Ja, dies ist Prinzipiell möglich, aber Du kannst dies gerne immer über uns erledigen. Wir erstellen das Dokument zur digitalen Unterschrift in der FinanceApp. Direkt bei der Depotbank könntest Du aber auch selber Käufe und Verkäufe tätigen. 

Die Einlagensicherung (bis zu 100.000 Euro innerhalb der Europäischen Union) zielt darauf ab, die Gelder von Bankkunden im Falle einer Bankinsolvenz zu schützen. Das Konzept des Sondervermögens gewährleistet hingegen, dass die Mittel von Fonds-Anlegern bei einer Insolvenz der Fondsgesellschaft oder der Depotbank sicher sind. So auch bei unseren ausgewählten Depotbanken.

Beide Konzepte tragen dazu bei, das Vertrauen der Anleger in das Finanzsystem zu stärken, funktionieren jedoch in verschiedenen Bereichen und auf unterschiedliche Weise.

Ja, das ist möglich mit folgenden beiden Punkten:

  • Schon ab 1.000 Euro kannst Du unser Festgeld bei der FFB nutzen. Dies kannst Du über deinen direkten Zugang bei der Depotbank sehr einfach machen. Die Konditionen sind hierbei recht attraktiv und dürften über Deiner Hausbank liegen.
  • Ab einer Anlagesumme von 50.000 Euro haben wir auch eine Portfoliolösung mit defensiven Werten ohne größere Schwankungen. Da dies eine persönliche Beratung voraussetzt, muss in unserem Weltportfolio mindestens eine gewisse Höhe liegen. 

Ja, dies ist möglich. Es gibt also kein "Es muss mein kompletter Freistellungsauftrag beim Weltportfolio hinterlegt werden". Diesen kannst Du auf mehrere Banken oder Bausparkassen (soweit sinnvoll...) aufteilen. 

  • Solltest Du zum Zeitpunkt der Depoteröffnung noch nicht verheiratet gewesen sein - prüfe bitte, ob Dein Freistellungsauftrag noch aktuell ist. Durch eine Heirat verdoppelt sich die Höhe des Freistellungsauftrags. 

Ja, dies ist auch möglich. Du kannst dir somit ein monatliches Zusatzeinkommen / Rente aufbauen und dir monatlich z.b. 1.000 Euro monatlich auszahlen lassen. Das übrige Depotvolumen wird weiterhin rein wissenschaftlich weltweit angelegt. 

Im Fondsshop selber nicht, hier bieten wir rein unser wissenschaftliches Weltportfolio an.

Nach erfolgter Depoteröffnung kannst Du aber bei der FFB ganz einfach ein Unterdepot (12 Euro im Jahr) eröffnen, wo Du nach Belieben von Dir ausgewählte Aktienfonds auswählen kannst. Dies machen sogar einige Kunden von uns und sehen das ein bisschen als "Spielerei" an. Dem nächsten Trend hinterherjagen....

simplr ist unsere Versicherungsapp & Digitaler Versicherungsordner für den Versicherungsbereich. 

Für die Geldanlage nutzen wir hingegen den in unseren Augen Marktführer "FinanceApp".

Wir trennen also die Thematik "Versicherungen vs. Geldanlage" und bieten jeweils die beste Lösung an. Nichtmal Banken und Versicherer schaffen um Moment, die Thematik ganzheitlich darzustellen, von daher muss dieser Schnitt leider passieren.