Prinzipiell hat die Debeka eine interessante Geschichte, auch die Rechtsform mit dem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gefällt uns ja eigentlich sehr. Gegründet wurde die Debeka zu Beginn des 20. Jahrhundert, nämlich im Jahr 1905. Anders, wie man aufgrund des aktuellen Hauptstandortes Koblenz vermuten lässt, wurde der Versicherer nicht in Rheinland-Pfalz gegründet, sondern im Saarland in einem Stadtteil von Saarbrücken. Hauptgeschäftszweig zu Beginn war - wie man nicht anders vermuten kann - die Krankenversicherung. Der erste Vorsitzende stammte aber aus Koblenz und so ging schon früh der Umzug vonstatten. 

Nicht unerwähnt wollten wir die sperrige, aber irgendwie ulkige Bezeichnung im Jahr 1928 lassen - hier erfolgte eine Umbenennung in “Deutsche Beamten-Krankenversicherung Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Sitz Koblenz am Rhein vormals Krankenkasse für die Gemeindebeamten und -Angestellten des Deutschen Reiches”. Aus der Deutschen Beamten Krankenversicherung wurde die Debeka - die jeweils ersten Kürzel wurden dafür benutzt. Im Laufe der Jahre hat man sein Geschäftsmodell auf gesamt Deutschland ausgeweitet, man schaffte also den Sprung vom kleinen Provinzversicherer zum überregionalen Unternehmen. Haben ja nicht alle - insbesondere Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit geschafft.

Welche Sparten bietet die Debeka Versicherung an?

Die meisten von Euch werden die Debeka als Krankenversicherer für Beamte kennen, hier hat man mit weitem Abstand auch die meisten seiner Kunden. An sich ist die Debeka aber ein Vollsortimenter. Sprich, man bietet im eigenen Hause praktisch alle Versicherungs- und Finanzsparten an. Das sind:

  • (logischerweise) die Private Krankenversicherung
  • Nach unserem Kenntnisstand fungiert man als einziger Versicherer auch als gesetzliche Krankenversicherung (über die Debeka Betriebskrankenkasse)
  • Man bietet auch sämtliche Lebensversicherungen (einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung) an
  • Fehlen darf ebenso die Sachsparte nicht - hier bietet man private wie gewerbliche Versicherungen für seine Kunde an
  • Die KFZ-Versicherung ergänzt ebenso die Versicherungssparten
  • Als einer der wenigen Versicherer besitzt man auch eine Rechtsschutzsparte. Das ist dann immer lustig, wenn ein Versicherer hier eine eigene Sparte besitzt und dieser dann Deckungszusage gegen sein eigenes Unternehmen geben muss, falls man mal mit einer Abwicklung nicht zufrieden ist
  • Das war es aber noch nicht - auch Bausparverträge kann man über die Debeka abschließen
  • Als einer der wenigen Versicherer (daneben ist uns nur noch die Continentale und R+V Versicherung bekannt), besitzt man auch eine eigene, gesetzliche Krankenversicherung. Mal ganz was neues. 
  • Und zu guter Letzt - es gibt einen eigenen Assetmanager (grob gesagt = Investmenthaus / Anlagebereich) im Hause

Die Debeka ist also sehr umtriebig und nicht viele Versicherer aus Deutschland dürften so ein Sortiment haben. Ist das jetzt positiv oder negativ? Aus unserer Erfahrung als freier Makler eher nicht so positiv, denn wirklich kein Versicherer kann in jedem Bereich der beste sein. Deshalb schätzen viele Kollegen ja eher Versicherer, die richtig gut sind in ein, zwei Sparten und wo der Fokus darauf herrscht. Bei der Debeka gibt es zwar auch den kompletten Fokus auf die Krankensparte (so zumindest die Einschätzung), aber man bietet trotzdem noch alle weitere Sparten an. Wenn ein Kunde aber gerne alles bei einem Versicherer / Finanzunternehmen besitzt, wird man bei der Debeka glücklich.

Über wen bietet die Debeka ihre Produkte wie die Berufsunfähigkeitsversicherung an?

Die Debeka ist der erste Versicherer, wo wir sagen müssen “Die eigene Ausschließlichkeit ist der einzige Vertriebsweg, über die man die Produkte erwerben kann”.
Es ist also nicht möglich, Versicherungen der Debeka bei einem freien Versicherungsmakler, einem Onlineportal wie Check24 oder großen (Struktur) Vertrieben zu bekommen. Man besinnt sich auf sich und seine eigenen Mitarbeiter. Ob das in der heutigen Zeit des Vergleichs (egal ob jetzt über Onlineportale oder neutrale Berater) noch angemessen ist, müssen wir aber nicht entscheiden, das überlassen wir den Lesern dieses Artikels. 

Zumindest in einfachen Sparten wie der privaten Haftpflichtversicherung kann man direkt auf der Seite der Debeka einen Onlineabschluss tätigen. Eine Berechnung der Berufsunfähigkeitsversicherung ist leider nicht möglich bzw. hat der Schreiber von diesem Artikel nicht gefunden. 

Der Kundenzugang ist eher etwas Zweifelhaft

Besitzt man eine eigene Ausschließlichkeit, ist es nicht immer so einfach, an neue Kunden zu kommen. Die heutige Generation wird ganz anders groß und besitzt andere Berührungspunkte wie vielleicht die Vorgängergeneration, welche einfach die Versicherungsansprechpartner der Eltern übernommen hat. Heutzutage fragt man sich eher “Warum sollte das die richtige Lösung sein, wenn es noch 100 andere Versicherer am Markt gibt?”. Ein großes Einfallstor sind hierbei die “Beamtenstuben”. Zitieren wir mal den Versicherungsboten:

Mit zweifelhaften Beziehungen zwischen Tippgebern und Versicherungen sorgte die Debeka bundesweit für Schlagzeilen. Der Vorwurf: Angestellte des Versicherers hätten jahrelang Adressen von Lehrern und anderen Beamten gekauft, um deren Kollegen eine private Krankenversicherung zu vermitteln.”

Falls Du Dich tiefer einlesen möchtest = anbei drei Artikel:

Vielleicht hat man daraus gelernt, dies entzieht sich jetzt aber unserer Kenntnis.


1. Die Gesundheitsfragen der Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung

Normal fängt jetzt ein bisschen unser Standardtext über die Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung an. Das war jetzt bei der Debeka aber gar nicht so einfach, da uns die Gesundheitsfragen nicht so einfach vorlagen. Nicht auf der Internetseite hinterlegt, in keinem Portal, in keinem Vergleichstool (bei kostenpflichtigen Vergleichstools wie Morgen & Morgen und Franke & Bornberg werden zumindest die Bedingungen verglichen, aber auch hier war nichts vorhanden). Wir haben es aber trotzdem geschafft und von daher blicken wir nun auf die

Gesundheitsfragen der Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung

Ta da - da sind sie, die normalen Gesundheitsfragen der Debeka zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Suche war gar nicht so einfach, da sind diese aber nun. Eines fällt gleich direkt auf. Wo andere Versicherer eine große Anzahl an Gesundheitsfragen haben, gibt es bei der Debeka eine Pauschale mit

“Sind Sie in den letzten 5 Jahren von einem Arzt, Heilpraktiker, oder Therapeut beraten, untersucht, behandelt, bestrahlt oder operiert worden?”

Danach folgen viele beispielhafte Aufzählungen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass es sich hierbei nur um Aufzählungen handelt. In unseren Augen musst Du jeden (!) Arztbesuch in den letzten fünf Jahren angeben, auch wenn Du die Diagnose / Vorerkrankungen des Arztbesuches für nicht so wirklich wichtig hältst. Nicht Du entscheidest, was relevant oder irrelevant ist, sondern der Versicherer. Kannst Du Dich schlecht erinnern, dann hol bitte die Krankenakte ein, damit Du keine Lücken in der Angabe hast. Zudem gibt es eine weitere Abfrage von fünf Jahren wegen Krankheiten und Beschwerden der Psyche bei der Debeka. Das finden wir komisch, da die erste Frage dieses Feld eigentlich schon komplett abdecken sollte. 

In diesem Zuge verpasste es die Debeka aber auch etwas, “Kleinigkeiten” herauszunehmen, so wie es die Baloise in ihrem Update der Gesundheitsfragen im Oktober 2023 gemacht haben, mit:

“(Vorsorgeuntersuchungen ohne krankhaften Befund, zahnärztliche Behandlungen, akute und ausgeheilte Atemwegs-, Magen-, Darm-, Harnwegsinfekte, folgenlose Impfungen, folgenlose Blinddarmentfernungen, folgenlose Bänderdehnungen/-zerrungen müssen nicht genannt werden)"”

Kommt bei unseren Interessenten und Kunden sehr gut an und schafft etwas Vertrauen in den Versicherer.

Was ist positiv beim BU-Antrag der Debeka? 

Es fehlt (im ersten Schritt) die Frage nach Beschwerden, weswegen man nicht beim Arzt gewesen ist. Bei nicht wenigen Versicherern gibt es ja noch ein “Hatten Sie in den letzten drei / sechs / zwölf Monaten bzw. fünf Jahren Beschwerden, Missempfindungen, Gebrechen, weswegen Sie nicht beim Arzt gewesen sind?” Das fehlt in der Gesundheitsprüfung der Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung. Das ist eigentlich sehr positiv, wie wir neidvoll anerkennen müssen.
Die Abfrage nach regelmäßigem Medikamentenkonsum mit mindestens einmal im Monat über drei Monate ist in unseren Augen auch ok, wenngleich auf fünf Jahre gestreckt. Aber da der Arztbesuch eh angegeben werden müsste, kommt es aufs Gleiche raus (außer, Du holst rezeptfreie Medikamente bei der Apotheke). 

Weitere Angaben zur Gesundheit im Debeka Antrag:

 

Es gibt aber zusätzlich noch die Frage, ob es körperliche Beeinträchtigung gab. Diese Formulierung gefällt uns nicht so, da eine körperliche Beeinträchtigung natürlich viel sein kann. Der Schreiber des Artikels hatte im Jahr 2002 einen Kreuzbandriss und kann sein Knie nicht mehr so wie früher durchstrecken, wanderte aber Ende 2022 ohne Probleme (bis auf die Höhenkrankheit) auf den Kilimandscharo (höchster Berg in Afrika). Muss dies jetzt angegeben werden oder nicht? Bisschen unklar.

Die Frage der Debeka nach der HIV-Infektion ist normal. Bisschen komisch ist die Frage “Liegen dem Antrag weitere Informationen über Ihre aktuellen Gesundheitsverhältnisse oder Ihre gesundheitliche Vorgeschichte bei?”. Irgendwie können wir diese jetzt gar nicht einordnen, also den Sinn dieser Frage. Wer diesen erkennt, kann sich gerne bei uns melden. 

Fragt die Debeka nach Hobbys, Auslandsaufenthalten und abgelehnten Anträgen im Antrag zur BU nach?

Alle drei Fragen können wir mit Ja beantworten.

Die Frage nach gefährlichen Hobbys ist ganz normal in der BU-Versicherung, wird auch bei anderen Gesellschaften gestellt (Ausnahme sind manche Sonderaktionen mit verkürzten Gesundheitsfragen). Frage ist daher immer eher, wie bewertet die Debeka manches Freizeithobby wie z.B. den Bergsport, Tauchen, Reiten und Co.? Da fehlen uns natürlich eher die Erfahrungen. 

Eine Frage nach geplanten Auslandsaufenthalten findet man natürlich auch im Antrag der Debeka, hier ist man ähnlich wie bei vielen weiteren Versicherern. Die Definition bei der Debeka ist auch relativ gängig, es müssen nur Auslandsaufenthalte außerhalb der Europäischen Union (einschließlich Island, Norwegen und der Schweiz angegeben werden). Auslandsaufenthalte in Großbritannien müsste man somit angeben, dürfte aber normal angenommen werden. 

Schade ist aber, dass es eine Frage nach abgelehnten Anträgen in den letzten fünf Jahren gab. Der Trend ist derzeit ein anderer, die Frage nach abgelehnten Anträgen verschwindet immer mehr aus der großen, weiten BU-Welt. So selten ist es gar nicht, dass Interessenten zu uns kommen, welche schon mal eine Ablehnung erhielten. Meistens, wenn man es selbst am BU-Antragsprozess probiert und sich auf “Erfahrungen” von Finanztest, Check24 und Co. beruft. Klappt meistens nicht, danach folgt erst der Weg zum Makler, der das in den Brunnen gefallene Kind bergen darf. Dass dies grundsätzlich klappt, kann man in unserem Blogartikel unter “Abgelehnter Antrag / Risikozuschlag Berufsunfähigkeitsversicherung ein Problem?” nachlesen. 

Im obigen Abschnitt finden wir noch die Frage nach “Sind Sie körperlich tätig” irgendwie amüsant? Wie soll man dies richtig beantworten? Geht der Lehrer zum Kopierer, ist das nicht eine körperliche Tätigkeit? Finden wir nicht sehr kundenfreundlich, da die Frage Raum für Interpretationen übrig lässt. 

Über den gesamten Antrag ein bisschen merkwürdig finden wir immer die Information “Eine Nachmeldung wg. XY gegenüber dem Vorstand ist nicht beabsichtigt”. Kontrolliert der Vorstand der Debeka noch jeden einzelnen Neuantrag? Da hat er ja dann was zu tun. 

Eine Frage nach dem Rauchverhalten finden wir jetzt nicht und somit gibt es auch keine Beitragsdifferenz. Das freut die Raucher, die Nichtraucher gucken hingegen in die Röhre. Die Beiträge werden nicht günstiger für den Verzicht auf Glimmstängel (oder andere Tabakprodukte).

Gibt es bei der Debeka verkürzte Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Darüber fehlen uns die Kenntnisse. Wir denken aber nicht, dass es verkürzte oder gar Aktionen komplett ohne Gesundheitsfragen von Seiten der Debeka gibt. Hat jemand von euch sachdienliche Hinweise dafür, dann gerne melden und wir werden den Artikel dahingehend ergänzen. 

Solltest Du generell mal einen Blick auf diverse Aktionen werfen wollen, so empfehlen wir Dir unsere Übersichtsseite über vereinfachte Gesundheitsfragen in der BU-Versicherung.

Kann man bei der Debeka eine anonyme Risikovoranfrage in der BU-Versicherung machen?

Wir sind ehrlich zu Dir - wir wissen es nicht. Es kann auf jeden Fall keine anonyme Risikovoranfrage bei der Debeka über einen Versicherungsmakler gemacht werden. Wie die Außendienstmitarbeiter der Debeka generell mit einem Antrag umgehen, wenn Vorerkrankungen und weitere Stolpersteine vorhanden sind, können wir Dir nicht sagen. Vielleicht wird mit richtigem Namen der Antrag schon eingereicht, vielleicht wird auf dem kurzen Wege in Koblenz nachgefragt.
Sollten also Vorerkrankungen bei Dir vorhanden sein und Du möchtest unbedingt eine BU-Versicherung bei der Debeka abschließen, dann gib Deinem Ansprechpartner unbedingt die Info mit auf dem Weg, dass dies kein scharfer Antrag sein soll, denn dann müsstest Du mit all den negativen Konsequenzen leben, wenn dieser z.B. nicht normal angenommen oder gar abgelehnt wird. Wobei…wenn Du diese Zeilen und weitere Beiträge auf unserer Homepage liest, wirst Du wahrscheinlich eher davon Abstand nehmen, eine BU bei der Debeka abschließen zu wollen. Aber darauf kommen wir noch, bisher war es ja recht positiv bei den Gesundheitsfragen (= gibt viel schlimmere Formulierungen). 

Nachtrag:
Auf LinkedIn hat uns eine ehemalige Mitarbeiterin, welche nun beim Versicherungsmakler Pallas arbeitet, folgendes noch mitgeteilt:

Kleine Ergänzung zum Thema anonyme Vorabanfrage: die Vermittler nehmen den kompletten Antrag mit dem Kunden auf und reichen den dann als „Probeantrag“ ein. Also auch intern gibt es keine anonyme Vorabanfrage.
Hab den Fall erst letztes Jahr noch mit einem Kunden gehabt und festgestellt, dass sich in den letzten 9 Jahren dahingehend nichts verändert hat 😅

Ich möchte aber trotzdem zur Debeka - auf was sollte ich achten?

Wenn Du unbedingt eine BU bei der Debeka abschließen möchtest, dann können wir Dir nur folgende Tipps damit auf den Weg geben. 

  • In der Berufsunfähigkeitsversicherung setzen wir bevorzugt auf ärztliche Stellungnahmen und Atteste. Diese sollten dem Schema "WAS war WANN, WARUM, WIE wurde behandelt, wann war WIEDER GUT" folgen. Hierbei ist zu bedenken, dass der behandelnde Arzt Dein wichtigster Unterstützer auf dem Weg zur passenden BU ist.
  • Bei einer positiven Rückmeldung sollte eine detaillierte Eigenerklärung bzw. Erläuterungen in unserem Gesundheitsdaten-Beiblatt folgen. Du musst den "Türsteher" (Antragsprüfer) der Debeka überzeugen, dass Du auf die coole Party gehörst (= Du kommst in die Versichertengemeinschaft).
  • In diesem Zusammenhang sind wir keine Befürworter von Fragebögen in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese sind uns zu stark nach dem Schema "Ja / Nein" aufgebaut und bieten oft wenig Raum für persönliche Erklärungen zu den jeweiligen Gefahrenumständen. Unsere Risikovoranfragen sind in der Regel so umfassend, dass keine offenen Fragen bleiben, die nur mit einem Fragebogen beantwortet werden können. Gelegentlich ist dies jedoch die Reaktion überforderter Risikoprüfer (oder es wird gleich darauf hingewiesen, dass ein Antrag gestellt werden soll). Wie es bei der Debeka aussieht, entzieht sich jetzt unserer Kenntnis. 

Generell hilft Dir unser Artikel mit dem größten Fehler in der Risikovoranfrage vielleicht etwas. Das dürfte auch für die Debeka gelten.

Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Genug gelesen über die BU-Versicherung der Debeka? Frag bei uns für deine individuell beste BU an!

Jetzt kostenlos beraten lassen

2. Technische Ausgestaltung der Debeka Berufsunfähigkeit (Dynamik / Nachversicherung und Co.)

Die technische Gestaltung spielt mittlerweile eine überaus wichtige Rolle in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Diese beeinflusst maßgeblich, ob Du langfristig eine bedarfsgerechte und flexible Absicherung erhältst. Schließlich soll Dein Vertrag über Jahrzehnte hinweg bestehen bleiben und ein Wechsel in der BU-Versicherung ergibt oft keinen Sinn mehr – sei es aufgrund eines höheren Eintrittsalters oder bestehender Vorerkrankungen wie einer Skoliose, Probleme der Wirbelsäule, einer gemachten Psychotherapie oder auch schlichtweg Übergewicht. Daher müssen die Parameter bereits zu Beginn des Vertrags korrekt festgelegt werden. Inwiefern die Debeka in dieser Hinsicht flexibel ist, wird genauer betrachtet.

2.A.: Beitragsdynamik der Debeka

Die Beitragsdynamik stellt in der Berufsunfähigkeitsversicherung eines der entscheidenden Instrumente für eine wachsende Absicherung dar. Schließlich wirst auch Du im Laufe der Zeit Gehaltssteigerungen erfahren, und dementsprechend sollte auch die Absicherungshöhe ansteigen – und das ohne erneute Gesundheitsfragen. Diese Steigerung erzielst Du mit Hilfe der Beitragsdynamik. Es ist jedoch wichtig, dies nicht mit möglichen Erhöhungsmöglichkeiten bei einem Karrieresprung zu verwechseln. Die Beitragsdynamik gleicht vor allem Deine Gehaltssteigerungen und die Inflation aus, nicht jedoch größere Sprünge in der Karriere. Dies sollte stets berücksichtigt werden. So eigentlich die Grundidee einer guten Dynamik. Da wir keinen direkten Tarifrechner zur Verfügung haben, schauen wir die wichtigsten Bedingungen bzgl. der Beitragsdynamik der Debeka an.

Geneigte Kenner der Szene merken sofort zwei sehr große Schwachpunkte. Zum einen kann die Beitragsdynamik bei der Debeka maximal zwei Prozent betragen (genauso wenig wie bei der HUK-Coburg). Was sind schon zwei Prozent? Marktüblich sind mindestens drei, wenn nicht sogar fünf Prozent. Insbesondere für angehende Akademiker dürften zwei Prozent nicht wirklich - zumindest teilweise - Gehaltssteigerungen abfedern, auch die Inflation dürfte damit nicht zu schlagen sein. Was schließen wir daraus? Bei der Debeka sinkt praktisch jedes Jahr der Wert der Absicherung, wenn die Inflationsrate 2,5 Prozent beträgt, da die Absicherung des BU-Vertrages nur zwei Prozent steigen kann. 

Ebenfalls fast schon schockierend ist die Tatsache, dass die Beitragsdynamik bei der Debeka mit 50 Jahren endet. Schließt Du die BU-Versicherung idealerweise bis zum Endalter 67 Jahre ab, so hast Du ganze 17 Jahre keine Steigerung Deiner Absicherung, obwohl Du vielleicht frühzeitig an den Abschluss der BU-Versicherung gedacht hast. Das geht ja gar nicht. Manche andere Gesellschaften gehen bis zum Ende, so wie die Dynamik der LV 1871 oder auch bei der Gothaer

Als weitere “faule Kirschen” auf die Sahne kommt die Tatsache, dass man der Dynamik auch nur zweimal in Folge widersprechen kann. Marktüblich wäre mittlerweile ein unbegrenztes Recht (inwiefern es Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt). 

Die Dynamik der Beiträge ist also nicht gut gelöst bei der Debeka BU.

2.B.: Leistungsdynamik bei der Debeka

Den Einbau einer garantierten Rentensteigerung / Leistungsfalldynamik betrachten wir als durchaus sinnvoll, insbesondere wenn die finanzielle Angemessenheit bereits vollständig ausgeschöpft ist. Obwohl die Debeka im Leistungsfall auch nicht garantierte Überschüsse bietet, sind diese im Vergleich zum Markt eher begrenzt, nämlich bei 1,25 Prozent (Stand 2023). Andere Versicherer können in dieser oft übersehenen Kennzahl bis zu 2,55 Prozent bieten. Hier liegt die Debeka eher im unteren Mittelfeld im Vergleich.

Jetzt folgte also ein schöner Text, warum der Einbau der garantierten Rentensteigerung sinnvoll ist. Aber nach unserer Recherche ist die Option der Leistungsdynamik bei der Debeka gar nicht möglich, weder im Tarif BV-S noch im BV-T, wie wir auch im Vergleich von Morgen & Morgen feststellen durften.

Irgendwie fehlen uns jetzt die Worte. Das haben wir noch nie erlebt. Deine z.B. zu Beginn abgesicherten 1.500 Euro bleiben bei 1.500 Euro im Leistungsfall und können nicht fest erhöht werden. Bei eigentlich allen (!) Gesellschaften mit normalen BU-Tarifen am Markt kann bis zu drei Prozent erhöht werden, wie man jetzt auch an den Tarifen der LV 1871 Golden SBU und der Alten Leipziger SecurAL BV 10 erkennt. Aber diese beiden Tarife spielen in der Champions League, währenddessen die Debeka in der Regionalliga Nord (4. Liga) am Abstiegsplatz rangiert. Ei, Ei, Ei….
Klar, es gibt noch die nicht garantierten Überschüsse, aber diese liegen im Marktvergleich weit abgeschlagen und sind - wie der Name schon sagt - nicht garantiert und können auch auf Null fallen. Wird man also berufsunfähig bei der Debeka, gibt es keine Möglichkeit mehr, eine automatische Steigerung der BU-Rente einzubauen. Dasselbe würde auch für Beamte gelten, denn in der Dienstunfähigkeitsversicherung ist so eine Erhöhung auch nicht möglich bei der Debeka. 

2.C.: Die Regelung zur Arbeitsunfähigkeit bei der Debeka

Die Regelung zur Arbeitsunfähigkeit stellt eine der jüngsten Innovationen in der Berufsunfähigkeitsversicherung dar (wobei die Condor diese schon im Jahr 2009 eingeführt hatte). Hier wird bereits bei einer ausgedehnten Krankschreibung eine Leistung gewährt, ohne dass eine bedingungsgemäße Berufsunfähigkeit vorliegen muss.

Gerne würden wir Dir etwas über die Arbeitsunfähigkeitsklausel der Debeka berichten, aber das können wir nicht. Der Grund ist so banal wie einfach - der Versicherer aus Koblenz bietet Dir diese Option gar nicht an. Jetzt nicht falsch verstehen. Für uns ist die AU-Klausel nicht der heilige Gral und keine MUSS-Auswahl in der BU, aber man sollte bitteschön den Kunden die Wahl lassen, ob man diese einbauen möchte oder nicht. Es dürfte nicht mehr viele BU-Versicherer am Markt geben, welche ihren Kunden keine Arbeitsunfähigkeitsklausel anbietet. Die Debeka ist leider einer davon. 

So kann es auch keine solchen positiven Fälle geben, wie wir in unserem Blogartikel unter “Erstmals über 13.000 Euro Auszahlung - die AU-Klausel der Nürnberger BU greift!beschrieben haben. Es müsste bei der Debeka ein sehr langwieriger Leistungsantrag gestellt werden.

2.D.: Die Optionen zur Erhöhung bei der Debeka

Nachdem wir jetzt nicht großes Lob ausgesprochen haben, müssen wir nun noch deutlichere Kritik äußern. 

Insbesondere in der technischen Ausgestaltung gewinnt die Nachversicherung zunehmend an Bedeutung, und der Markt entwickelt sich hier sehr dynamisch. Besonders für junge Menschen werden Erhöhungsoptionen immer relevanter. Vorab aber etwas erfreulich, denn die Debeka verzichtet bei den Erhöhungsoptionen auf eine erneute Risikoprüfung und nicht nur auf eine erneute Gesundheitsprüfung.

Das ist positiv, denn so verzichtet die Debeka bei einer möglichen Erhöhung auf die Abfrage folgender Punkte:

  • Neue, gefährliche Freizeitaktivitäten
  • Geplante Auslandsaufenthalte
  • Aktuelle berufliche Tätigkeit
  • Rauchverhalten

Das ist durchaus ein Pluspunkt für die Debeka, sollte aber mittlerweile jeder Versicherer so sauber gelöst haben. 

Bei welchen Gründen kann bei der Debeka die BU-Rente erhöht werden?

  • Eheschließung oder Eintragung einer Lebenspartnerschaft, 
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Berufseintritt nach erfolgreichem Abschluss einer Berufsausbildung oder eines Studiums
  • Ernennung zum Beamten auf Probe, 
  • erfolgreicher Abschluss einer Promotion oder Habilitation
  • Bestandene Meisterprüfung
  • Einkommenserhöhung bei nichtselbstständiger Tätigkeit, wenn sich das Bruttojahreseinkommen um mindestens 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht hat 
  • Einkommenserhöhung bei freiberuflicher oder selbstständiger Tätigkeit, wenn sich die Summe der Bruttoeinkommen aus beruflicher Tätigkeit der letzten drei Kalenderjahre um mindestens 10 Prozent gegenüber der Summe der Bruttoeinkommen aus beruflicher Tätigkeit der drei davor liegenden Kalenderjahre erhöht hat, 
  • Aufnahme eines Darlehens zum Erwerb einer selbst bewohnten Immobilie

Das sind jetzt typische Gründe, wenngleich nicht gerade in einer hohen Zahl ausgeprägt. Bei vielen anderen Versicherern gibt es schon über 20 Möglichkeiten der Erhöhung der BU-Rente. Sei es z.B. Überschreitung der Beitragsbemessungsgrenze, Volljährigkeit, Scheidung oder viele weitere Punkte. Die Klassiker wären aber bei der Debeka ein Ereignis.
Was leider wiederum in den Vertragsbedingungen fehlt - die Möglichkeit (insbesondere in den ersten fünf Jahren) ohne Ereignis die BU-Rente zu erhöhen. Das ist ja mittlerweile fast Standard. Aber halt nicht überall….

Jetzt kommen wir aber zum schockierenden - Du hast maximal drei Monat Zeit und darfst nicht über 45 Jahre alt sein!

Möchtest Du Deine BU-Rente bei der Debeka erhöhen, hast Du maximal drei Monate Zeit, dies ohne erneute Risikoprüfung zu machen. Wir lesen ja jetzt viele Vertragsbedingungen und Ausgestaltungen, aber drei Monate kamen uns noch nie unter. Ein viel zu kurzer Zeitraum in unseren Augen, da vergisst man schnell, dass man die Möglichkeit hat. Wir arbeiten ja auch immer mit einem Jahrescheck, welcher einmal im Jahr an unsere Kunden geht. Andere Beraterkollegen machen auch einmal im Jahr ein Jahresgespräch. Wir und auch die Kollegen wären mit diesen drei Monaten bei der Debeka verloren. Nicht gut. Ebenso kann nur bis zum 45. Lebensjahr erhöht werden, da sind so gut wie alle anderen Versicherer schon bei 50 Jahre angekommen. 

Schlimmer noch ist die Erhöhungsmöglichkeiten & Angemessenheit

Gehen wir weiter bei der Debeka.

Das sind jetzt alles schreckliche Regelungen. Zu Beginn noch normal. Es können 500 Euro pro Monat, aber maximal 50 Prozent mehr abgesichert werden. Bei 2.000 Euro Absicherung kann z.B. auf 2.500 Euro erhöht werden. Geht klar besser, manche Versicherer haben die 500 Euro mittlerweile gestrichen, aber lassen wir dies so mal gelten.
Viel schlimmer ist jedoch, dass über die gesamte Laufzeit nicht mehr als 1.000 Euro erhöht werden kann. Was sind schon 1.000 Euro für junge Personen, die vielleicht als Student oder Auszubildende zu Beginn vielleicht etwas weniger abgesichert haben? Vonseiten der Beitragsdynamik kommt ja auch nicht wirklich Druck, denn hier sind ja auch maximal zwei Prozent möglich. Wir leben in einer Zeit, wo die Karrieregarantie mittlerweile BU-Renten von bis zu 7.400 Euro zulässt (z.B. bei der LV 1871), bei der Debeka krebsen wir mit 1.000 Euro über die gesamte Laufzeit rum. So kann die Debeka auf keinen Fall für junge Akademiker wie Ärzte, MINTler, Kammerberufe, Ingenieure oder wissenschaftliche Mitarbeiter empfohlen werden. 

Der nächste Hammer folgt mit der Angemessenheit. Es dürfen nur 75 Prozent des Nettogehaltes abgesichert werden. Zum einen ist die Absicherung des Nettogehaltes komplett aus der Zeit gefallen, quasi jeder Versicherer nimmt das Bruttogehalt an. Im Artikel “Optimale Rentenhöhe” gehen wir ja groß darauf ein, warum 75 Prozent des Nettogehalt ein großer Unfug ist, wenn man die Abzüge im Leistungsfall betrachtet. Viele Versicherer haben es verstanden, z.B. können bei der Gothaer nach ihrem Update bis zu 70 Prozent des Bruttogehaltes abgesichert werden, beim Volkswohl Bund 65 Prozent. Der Marktstandard ist 60 Prozent. Im Artikel “Warum Du 20 Prozent mehr als gedacht in der BU absichern sollst” gehen wir auch noch drauf ein, dass viele z.B. im Leistungsfall die Krankenkassenbeiträge vergessen, ebenso zahlt man auch nicht in die gesetzliche Rentenversicherung mehr ein = es fehlten die Entgeltpunkte. Bei der Debeka ist es also nicht unwahrscheinlich, dass man mit der BU durchaus mal in die Altersarmut gerät, denn rein von der BU-Rente wird man selten leben können. 

Der Part der Nachversicherung ist also von der Debeka - so muss man es leider sagen - richtig schlecht gelöst. Können wir nichts dafür, ist aber so…

2.E.: Bietet die Debeka einen Einsteigertarif in der BU-Versicherung an?

Tut mir leid - diese Fragen können wir Dir leider nicht beantworten, ob die Debeka einen Einsteiger / Startertarif in der BU-Versicherung anbietet. Wir haben die Website etwas studiert, sind aber nicht fündig geworden. Von daher gehen wir mal davon aus, dass es keinen gibt, werden aber gerne eines Besseren belehrt. Grundsätzlich fänden wir es auch nicht dramatisch, wenn es keinen Startertarif bei der Debeka gibt, da wir prinzipiell keine großen Freunde dieser Tarifvariante sind. 

2.F.: Gibt es eine berufliche Besserstellung bei der Debeka?

Nein, bei der Debeka verbleibst Du dauerhaft in der Berufsgruppe, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses festgelegt wurde. Um dies zu verdeutlichen, erläutern wir kurz: Grundsätzlich besteht in der BU-Versicherung keine Verpflichtung zur Nachmeldung eines neuen Berufs. Selbst wenn Du beispielsweise vom Arzt zum Taxifahrer wechselst, musst Du dies dem Versicherer nicht mitteilen. Dies gilt natürlich auch für die Debeka. Allerdings bietet dieser Versicherer aus Koblenz keine Option an, um eine bessere Einstufung zu erhalten. Diese Klausel wird mit zunehmendem Alter immer bedeutsamer. Nicht jeder bleibt sein Leben lang im gleichen Beruf, insbesondere nicht nach der Ausbildung oder dem Studium. Es wäre daher sinnvoll, zu bestimmten Zeitpunkten (z. B. beim Einstieg ins Berufsleben nach dem Studium) oder regelmäßig die Möglichkeit zu haben, die Berufseinstufung zu überprüfen. Dies könnte über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg zu erheblichen Einsparungen von mehreren (Zehn) Tausend Euro führen.

Leider behandelt die Debeka diese Thematik nicht in den Vertragsbedingungen, was bedeutet: Es gibt keine Option für eine berufliche Besserstellung.

2.G.: Gibt es eine Absicherung von schweren Krankheiten bei den Koblenzern?

Nein, dies ist direkt nicht der Fall. Eine zunehmende Anzahl von Anbietern gewährt bereits eine Berufsunfähigkeitsleistung, wenn eine Krebserkrankung ab einem bestimmten Stadium diagnostiziert wird. Bei der Debeka ist dies jedoch nicht vorgesehen. Obwohl dies aktuell weniger dramatisch ist, wollten wir es dennoch erwähnen. Sollte es in Zukunft zu einer umfassenderen Aktualisierung der Vertragsbedingungen kommen, gehen wir davon aus, dass dies möglicherweise integriert wird, da der Trend in diese Richtung deutet. Kann aber natürlich noch ein langer Schritt bei der Debeka sein.


3. Die wichtigsten Klauseln der Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Ausgestaltung der technischen Aspekte und somit die Anpassungsmöglichkeiten für die Zukunft waren bislang nicht unbedingt die herausragenden Merkmale der Debeka Versicherung, um es sehr dezent auszudrücken. Doch wie sieht es nun konkret in den Vertragsbedingungen aus? Im berühmten Kleingedruckten, schwarz auf weiß – wo gibt es Schwächen, und wo liegen die Stärken? Wichtig zu wissen - die nächsten Zeilen gelten auch für die Dienstunfähigkeitsversicherung der Debeka Versicherung. 

Für Dich ist sicherlich von Bedeutung zu erfahren, dass sich Versicherer aufgrund einiger Klauseln in den Vertragsbedingungen nicht mehr hervorheben können. Ein Beispiel hierfür ist der Verzicht auf abstrakte Verweisung. Dies bedeutet, dass Du nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden kannst als auf Deinen aktuellen. Kurz gesagt: vom Ingenieur zum Pförtner. Diesen Verzicht haben mittlerweile eigentlich alle Versicherer eingeführt, außer in einigen "Smart-Tarifen" bestimmter Unternehmen. Die Debeka wirbt auf ihrer Homepage stark damit, dass auf die Abstrakte Verweisung verzichtet wird, siehe auch Auszug aus den Vertragsbedingungen:

Man spricht zwar nicht direkt vom Verzicht auf die abstrakte Verweisung, aber es ist damit gemeint. 

Gleichzeitig hat sich der Standard für den Prognosezeitraum auf sechs Monate eingependelt. Das bedeutet, der Gutachter oder Arzt muss Dir eine Berufsunfähigkeit von voraussichtlich sechs Monaten bescheinigen. In einigen älteren Vertragswerken finden wir noch Zeiträume von 24 bis 36 Monaten. Das ist natürlich nicht optimal. Die Debeka hat jedoch beide Punkte in ihren Vertragsbedingungen sorgfältig geregelt, wenn man den “Top” Tarif der Debeka auswählt. Im Standardtarif findet man wirklich noch den Prognosezeitraum von 36 Monaten. Dass es das noch gibt…

Im Vergleich von Morgen & Morgen sieht man es recht gut. Damit wir nicht abgemahnt werden (= Logo der Debeka vewendet), haben wir die Debeka schriftlich ergänzt und das Logo ausgetauscht.

Sollte es also - weshalb auch immer - unbedingt die Debeka BU werden, dann wähle zumindest den Tarif “BV-T” an. 

Sehr unterschiedlich am Markt wird das befristete Anerkenntnis in der Berufsunfähigkeitsversicherung gesehen. Die Debeka kann für einen Zeitraum von bis zu 18 Monate erstmals die BU befristet anerkennen.

Das ist ein Zeitraum, welcher im Marktvergleich sehr hoch ist. Alle anderen uns bekannten Versicherer liegen bei zwölf Monaten. 

Gibt es eine Möglichkeit zur Verlängerung im Falle einer Anhebung des gesetzlichen Renteneintrittsalters bei der Debeka?

Dies ist mittlerweile auch für uns und unsere jungen Kunden ein bedeutender Aspekt. Wir gehen nicht davon aus, dass die Rente bis zum Alter von 67 Jahren langfristig beibehalten wird. Umso vorteilhafter ist es, wenn man in diesem Fall auch die Berufsunfähigkeitsversicherung entsprechend anpassen kann..

Es gibt keine Verlängerungsoption bei Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters

Leider versuchen wir in den Versicherungsbedingungen vergeblich die Möglichkeit, dass die Laufzeit der BU-Rente angepasst werden könnte, sollte der Gesetzgeber die Regelaltersgrenze von 67 auf z.B. 70 Jahre erhöhen. Folgerichtig sollte man dann auch die Berufsunfähigkeitsversicherung um drei Jahre verlängern können. Das ist bei der Debeka nicht der Fall und somit fällt der Versicherer insbesondere für junge Kunden immer mehr hinten runter = keine sinnvolle Absicherung möglich. Schade, schade, denn es versichern sich sicherlich tausende junge Menschen jedes Jahr im guten Gewissen bei der Debeka. Ausbaufähig.

Vorsatz im Straßenverkehr ist auch nicht mitversichert

Insbesondere für Personen, die häufig mit dem Auto unterwegs sind, sollte Vorsatz im Straßenverkehr idealerweise versichert sein. Die Vorreiter waren hierbei die Stuttgarter, LV 1871 sowie die Alte Leipziger. Die Debeka ließ sich davon aber nicht inspirieren und Vorsatz ist nicht versichert. Was Vorsatz genau ist, müssen im Endeffekt dann auch mal Gerichte klären. Sind zwei Radler und der kurze Blick auf das Smartphone schon Vorsatz? Ja oder Nein? Leistet die Versicherung, wenn ich daraufhin einen Unfall baue? Legt man Wert auf eine saubere Definition, darf man die Debeka nicht nehmen.

Eine Infektionsklausel sucht man bei der Debeka ebenfalls vergebens

Eine Infektionsklausel ist auch nicht in den Vertragsbedingungen, worauf ja vor allem Ärzte immer wieder stehen, wie man aus dem Vergleich von Morgen & Morgen entnimmt.

Ob die Klausel immer ein Mehrwert ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben. 

Bin ich bei einer gesetzlich festgestellten Erwerbsunfähigkeit automatisch berufsunfähig?

Immer mehr Tarife sehen es vor, dass keine gesonderte Prüfung mehr erfolgt, falls es einen unbefristeten Rentenbescheid eines Sozialversicherungsträgers gibt. Sprich, ein vereinfachter Leistungsauslöser, so wie z.B. im Tarif Condor C80 basic oder die Gothaer Premium Variante, wie man im M&M Vergleich sieht. 

Bei der Debeka liegt keine automatische Berufsunfähigkeit aufgrund einer anerkannten unbefristeten Erwerbsminderung vor. Der Weg dahin ist höchstwahrscheinlich jetzt nicht mehr weit, aber diese Vereinfachung fehlt.
Falls Du Dich fragst, ob nicht eine EU-Versicherung generell genügt bzw. Du einen aktuellen Einblick in die Thematik haben möchtest, kannst Du Dich im Artikel “Berufsunfähigkeits­­versicherung oder Erwerbsunfähigkeits­­versicherung?” einlesen. 

Profitiere ich bei der Debeka von einer weltweiten Deckung?

Ja, das ist korrekt. Jedoch ist eine weltweite Geltung in der Berufsunfähigkeitsversicherung heutzutage keine Seltenheit mehr. Nahezu alle Tarife gewähren mittlerweile Schutz, unabhängig davon, ob Du für längere oder kürzere Zeit ins Ausland gehst und Dich dort aufhältst. 

Die Frage bezüglich des Leistungsfalls und der Abwicklung im Ausland ist jedoch noch spannender.

Muss man zwingend nach Deutschland zurückkehren? Oder kann der Leistungsfall auch aus dem Ausland gemeldet werden? Die Vorgehensweise der Debeka ist wie folgt:

Die Regelung weicht etwas ab, da die Debeka verlangen kann, dass ärztliche Untersuchungen in der Europäischen Union stattfinden können - bei vielen anderen wird Deutschland benannt. Außer man ist nicht transportfähig. Die beste Lösung hingegen wäre, wenn die Untersuchungen generell im Ausland stattfinden könnten, auch in englischer Sprache. Da sind viele Versicherer aber noch nicht so weit. 

Die Debeka bietet keine Teilzeitklausel an

Hier zeigt sich, dass seit geraumer Zeit kein Update durchgeführt wurde und man auch generell nicht auf der Höhe der Zeit ist. Mittlerweile ist die Teilzeitklausel ein fester Bestandteil moderner Vertragsbedingungen und kann in bestimmten Situationen bereits zu einem Vorteil führen. In der Praxis betrachten wir dies eher neutral, dennoch registrieren wir eine verstärkte Nachfrage, ob und wie eine Teilzeittätigkeit in der Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt ist und ob eine Teilzeitklausel nicht auch von Vorteil sein könnte. Insbesondere junge Personen fragen immer häufiger nach.

In unserem Vergleich, welche unsere Interessenten bei der Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen - wird die Teilzeitklausel mittlerweile auch umfangreich bewertet.

Mitwirkungspflicht im BU-Leistungsfall - ein böses Foul

Ein Punkt, welchen wir eigentlich in unserer Testreihe gar nicht mehr wirklich erwähnen, denn eigentlich jeder gute Versicherer erfüllt diesen wichtigen Punkt. Welche Pflichten gibt es eigentlich für dich im Leistungsfall? Bei der Debeka ist dies jedoch recht schlecht gelöst.

Du musst also der Debeka unverzüglich mitteilen, wenn sich Deine Berufsunfähigkeit mindert und Du statt drei Schmerztabletten nur noch zwei am Tage nimmst. Somit bist Du vielleicht nicht mehr zu 60 Prozent berufsunfähig, sondern zu 58 Prozent. Wie soll das ein Laie vernünftig einschätzen können? Es ist quasi gar nicht möglich. 

Die finanzielle Angemessenheit der Debeka BU-Versicherung

Gerne würden wir Dir jetzt mehr Informationen geben über die finanzielle Angemessenheit in der Debeka BU (= so viel kannst Du maximal absichern), aber leider liegen uns hier keine Informationen vor. Wer diese hat - gerne melden!
Wir nehmen aber sehr stark an, dass sich die finanzielle Angemessenheit ähnlich bewegt, wie bei der maximalen Nachversicherung bei einer Erhöhungsmöglichkeit. Da waren wir bei 75 Prozent des Nettogehaltes. Dies haben wir ja schon besprochen, dass dies viel, viel zu wenig ist. Es wäre dann der niedrigste Wert, welchen wir kennen würden. 

Wir selber sind ja bekanntlich große Freunde einer Aufteilung auf zwei BU-Versicherer, aber irgendwie fällt es uns schwer, bei der Debeka auf diesen Hinweis zu deuten. Wieso sollte man einen sehr schwachen BU-Tarif mit einem guten kombinieren? Spätestens beim Ziehen der Nachversicherung steht man vor dem nächsten Dilemma. 

Wir haben intensiv recherchiert, jedoch konnten wir leider keine präzisen Informationen über die Anrechnung des Versorgungswerks bei der Debeka finden.

Ab wann erfolgt bei der Debeka eine ärztliche Untersuchung in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Möchte man hohe BU-Renten absichern, ist eine ärztliche Untersuchung / Zeugnis nötig. Der Trend geht stark in Richtung 3.000 Euro, so wie z.B. bei der Allianz, HDI, Bayerische, Signal Iduna, Baloise, LV 1871 oder auch einer Canada Life. Auf der anderen Seite hat man immer noch Versicherer wie die Universa, Hanse Merkur oder Württembergische, welche ab 2.000 Euro eine ärztliche Untersuchung verlangen. Gerne würden wir Dir auch den aktuellen Wert bei der Debeka geben, aber dieser ist uns unbekannt. Vielleicht liegt man derzeit auch in der goldenen Mitte mit 2.500 Euro, so wie z.B. bei der Barmenia, Continentale, Ergo, Nürnberger, Swiss Life oder Zurich.

Eignet sich die Debeka für Schüler, Auszubildende, Studenten, Angestellte oder Selbstständige?

Unser Urteil fiel selten so vernichtend aus. In unseren Augen eignet sich die Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung weder für Schüler (wobei wir überhaupt prüfen müssten, ob eine BU-Versicherung für Schüler überhaupt möglich wäre), Auszubildende, Studenten, Angestellte oder auch Selbstständige. Klar, lieber eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Debeka haben als gar keine, das steht außer Frage. Aber es gibt viel bessere Lösungen am freien Markt, die auch noch bedeutend günstiger sind (darauf kommen wir gleich noch). Es gibt für uns somit eigentlich keine denkbare Situation, wo sich die Debeka am Markt durchsetzen könnte gegenüber einer Alten Leipziger, Baloise, LV 1871, Volkswohl Bund oder sogar auch einer Allianz. Es fehlt die Phantasie. Ok, ein Szenario gibt es, wo die Debeka punkten könnte. Man nimmt Personen mit erheblichen Vorerkrankungen normal an, wo es sonst nur Ablehnungen geben würde. Das wird in einer anderen Sparte ja schon fabriziert, aber darauf möchten wir jetzt nicht mehr wirklich eingehen.

Eignet sich die Debeka für Beamte - Stichwort Dienstunfähigkeitsversicherung?

Unser Fokus in der Beratung liegt bekanntlich nicht bei Beamten, sondern bei Studenten, Gutverdiener & Akademiker sowie Selbstständigen. Trotzdem kommen wir natürlich auch mit dem Wunsch einer Beratung für Beamte in Berührung - sei es, dass man uns übers Internet gefunden hat oder sich der Beratungswunsch aus dem bestehenden Kundenkreis entpuppte (z.B. durch den Partner, Kinder, Bekannte). 

Wie Du sicherlich weißt, ist die Debeka direkt auf Beamte spezialisiert, nicht umsonst ist man der größte Beamtenversicherer in der privaten Krankenversicherung. So ist es logisch, dass auch eine Dienstunfähigkeitsklausel mit in den Tarif eingebaut werden kann. Interessant ist die Tatsache, dass die DU-Klausel nur im Standardtarif (der, mit dem Prognosezeitraum von sechs Monaten) möglich ist, nicht im Tarif Top. Die Logik erscheint uns zwar nicht so recht, aber mei. In den Bedingungen ist derzeit so vieles nicht logisch. Das wäre insbesondere für Personen gefährlich, welche erst die Dienstunfähigkeitsversicherung der Debeka aufgrund ihres Beamtenstatus abschließen, danach aber wieder in die freie Wirtschaft wechseln. Hätte man mit dem Tarif Top im Marktvergleich eine bedeutend schlechtere Lösung, ringen wir im Tarif Standard noch um die passenden Worte. 

Eine DU-Klausel ist somit möglich bei der Debeka, hier der Auszug:

Diese gilt für Beamte auf Probe, Beamte auf Widerruf und Beamte auf Lebenszeit - Stichwort Dienstunfähigkeitsversicherung der Debeka!

Diese Regelung ist aber bei weitem nicht einzigartig. Mittlerweile ist das Feld der fähigen Versicherer mit einer Dienstunfähigkeitsklausel sehr weit vorangeschritten. Auch bei einer AXA / DBV (deren Tochter), der Bayerischen, Condor oder sogar einer Allianz findet man mittlerweile sehr gute DU-Klauseln, wo auch die weiteren Begleitumstände wie die technische Ausgestaltung, Vertragsbedingungen und auch die Beiträge passen. Es gibt also eine Menge Alternativen zur Dienstunfähigkeitsversicherung der Debeka, außer die sind wieder die einzigen, welche Dich normal annehmen würden und alle anderen ablehnen.

Nachtrag: Mitte Februar 2024

Der geschätzte Kollege Philip Wenzel hat uns in LinkedIn noch auf einen Umstand hingewiesen, welchen wir gerne mal zitieren würden:

Kleine Ergänzung zur DU-Klausel, weil Beamte nicht so sehr dein Thema sind... Das Problem der Klausel liegt bei der Debeka darin, dass die DU-Klausel die BU-Definition ersetzt. Das ist einzigartig und Mist.
Ich hab aktuell nen Fall mit der Debeka, wo der Beamte schon 2 Jahre BU ist und, weil die Rente zu niedrig versichert ist, gern rückwirkend die Leistung wegen BU, statt nur fortlaufend über die DU-Klausel, beantragen würde.

Würde überall sonst gehen. Bei der Debeka nicht.

Auch der Beamtenexperte Dirk Gärtner vom Beamtencircle hat unseren Beitrag kommentiert, welchen wir euch nicht vorenthalten möchten:

Moin, ich habe den Artikel natürlich auch mal gelesen und kann vielleicht einige Infos aus eigener Erfahrung weitergeben. Wie Ihr wißt versichern wir ja ausschließlich Beamte und da kommen wir mit diesen Versicherer natürlich häufig in Berührung. Anonyme Voranfragen sind tatsächlich nicht möglich. Liegt natürlich auch an deren Vertriebssystem. Das ist ja nicht nur eine Ausschließlichkeit, sondern alle Vertreiber sind sozialversicherungspflichtig angestellt. Da wird dann immer gerne erzählt, man solle doch einen Probeantrag ausfüllen, weil man das ja woanders nicht angeben muss. Den Probeantrag muss der Kunde natürlich genauso unterschreiben, wie den normalen Antrag auch. Danach wird ein Angebot erstellt, was der Kunde dann annehmen kann. In der KV wird z.B. bei Ablehnung oftmals sofort eine Angebot für die Öffnung erstellt, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Die DU/BU wird seit letztem Jahr gerne verkauft zusammen mit deren Altersvorsorge in Schicht 3. Hier gibt es dann tatsächlich eine Art Starterpolice. Gerade bei Beamten auf Widerruf wird diese gerne platziert. Meistens mit 1000 Euro DU Rente. Nach 5 Jahren erhöht sich der Betrag zur Altersvorsorge, die DU Rente bleibt gleich. Auf den ersten Blick ein gutes Produkt. Die Debeka war in der DU oft sehr teuer, hiermit haben die das weg bekommen. Trotzdem nur ein Produkt, was auf den ersten Blick glänzt. Kann Dir gerne eine Berechnung dazu zukommen lassen. Tatsächlich verkaufen die auch oft ihre BU mit 25%-75%. Die Vertreter sind davon richtig begeistert. Ist nicht mein Job die aufzuklären. Man merkt halt, dass die Beamtenversicherer sind. Ist für die nicht vorgesehen, dass jemand die Beamtenlaufbahn verläßt. Ansonsten ein sehr guter Artikel von Euch. Vielleicht hättet ihr nicht am Anfang 10 Jahre alte Geschichten wieder auffrischen sollen, denn da hat sich wirklich was geändert. Aber ok, man kann das mal machen. Das Fazit zum Produkt stimmt auf jeden Fall.

 

Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Genug gelesen über die BU-Versicherung der Debeka? Frag bei uns für deine individuell beste BU an!

Jetzt kostenlos beraten lassen

4. Die BU-Beiträge der Debeka im Vergleich

Weder die Vertragsbedingungen noch die technische Ausgestaltung sind zu unserer Zufriedenheit gelöst worden. Aber vielleicht sind die Prämien (sprich, was Du für den Versicherungsschutz bezahlst) exorbitant günstig, so dass man zumindest vom Preis- / Leistungsverhältnis nicht soooo schlecht fährt? Da die Debeka keinen eigenen Tarifrechner auf der Homepage besitzt, haben wir die Beiträge aus dem Vergleichsportal von Morgen & Morgen. Bisher haben wir die Debeka etwas missachtet, da wir diese ja nicht vermitteln können. Jetzt wissen wir aber, warum die uns nie erschien - bei so gut wie allen Konstellationen in unseren ständigen Berechnungen zur BU-Versicherung erscheint die Debeka immer auf den hinteren Rängen bzw. teilweise direkt auf dem letzten Platz. Die Beiträge sind wirklich wahnsinnig hoch, selbst wenn man die beste Berufsunfähigkeitsversicherung am Markt hätte. 

In unserer Prämientabelle zeigen wir Dir sonst nur die Beiträge der jeweiligen Gesellschaft an, welche wir gerade testen. Jetzt machen wir es mal etwas anders und zeigen Dir auch die Beiträge von drei unserer Top 10-Versicherer am Markt, damit Du ein Gefühl bekommst, wie teuer die Debeka eigentlich im Marktvergleich ist.

Projektmanagerin, 29 Jahre mit 2.000 Euro Absicherung bis 67 Jahre

GesellschaftTarifNettobeitragBruttobeitrag
Bayerische Komfort56,33 Euro102,78 Euro
GothaerPremium59,30 Euro81,20 Euro
NürnbergerKomfort60,75 Euro94,81 Euro
DebekaBV-T179,49 Euro256,42 Euro

Selbstständiger Rechtsanwalt, 35 Jahre, mit 2.500 Euro Absicherung bis 67 Jahre

GesellschaftTarifNettobeitragBruttobeitrag
HannoverschePremium95,43 Euro127,24 Euro
Baloise 97,34 Euro129,78 Euro
LV 1871 Golden BU105,72 Euro160,18 Euro
DebekaBV-T305,21 Euro436,02 Euro

Allgemeinarzt, 40 Jahre, mit 3.000 Euro Absicherung bis 67 Jahre

GesellschaftTarifNettobeitragBruttobeitrag
Condor basic102,31 Euro146,15 Euro
LV 1871Golden BU114,96 Euro174,18 Euro
Alte LeipzigerSecurAL BV10136,22 Euro174,65 Euro
DebekaBV-T507,02 Euro676,02 Euro

Selbstständige Psychotherapeutin mit 2.000 Euro bis 67 Jahre 

GesellschaftTarifNettobeitragBruttobeitrag
BayerischeKomfort61,00 Euro99,18 Euro
GothaerPremium57,30 Euro78,50 Euro
Volkswohl Bund 72,62 Euro111,72 Euro
DebekaBV-T243,62 Euro324,82 Euro

23-jährige Industriekauffrau mit 1.800 Euro bis 67 Jahre

GesellschaftTarifNettobeitragBruttobeitrag
HannoverschePremium59,09 Euro78,79 Euro
NürnbergerKomfort64,16 Euro100,14 Euro
HDIEgo Top BV 2267,58 Euro90,11 Euro
DebekaBV-T200,16 Euro266,88 Euro

*Berechnungen 12 / 2023. Auf Zusatzbausteine wurde verzichtet (AU Klausel, Leistungsdynamik, etc). 

Schlimme Funfacts bei der Berechnung:

  • Medizinstudenten können eine BU-Versicherung bei der Debeka nur bis maximal 63 Jahre abschließen
  • Sozialarbeiter können ebenso eine BU-Versicherung nur bis 63 Jahre abschließen

Lass Dir bitte diese Unterschiede mal auf der Zunge zergehen. Eigentlich fällt uns dazu nichts mehr ein. 

Auch bei der Debeka gibt es eine gewisse Differenz zwischen dem sogenannten Zahl- wie auch dem Maximalbetrag. Das finden wir grundsätzlich jetzt erstmal nicht so schlimm und dramatisch, da man für eine genaue Betrachtung eigentlich direkt in den Maschinenraum der Gesellschaft schauen muss. 

Sollte jemand mit der Leistungs- bzw. Prozessquote von der Debeka kommen, dann gerne den verlinkten Beitrag etwas genauer durchlesen. Wir sind nämlich gar keine Freunde von diesen Quoten, da diese in unseren Augen nichtssagend sind. Fast noch schlimmer finden wir einen Vergleich der Annahmequoten in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch wieder so eine Kennzahl ohne Mehrwert. 

Grundsätzlich sind wir zwar keine unbedingten Freunde von einer Rechtsschutzversicherung zur Berufsunfähigkeitsversicherung als absolutes Muss (schaden tut´s aber sicherlich auch nie), aber wenn die Rechtsschutzabsicherung doch gewünscht wird, dann bitte nicht im selben Konzern. Denn sonst klagst Du über die Rechtsschutzversicherung der Debeka Deine Leistung der Debeka Berufsunfähigkeit ein. Irgendwie hat das einen faden Beigeschmack oder sollte man darüber schmunzeln…?


5. Fazit und Erfahrung zur Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung & Dienstunfähigkeitsversicherung

Wenn Du diesen Artikel ganz nüchtern (ok, ein oder zwei Bier hätten uns bei mancher Formulierung gut getan) durchgelesen hast, dann wirst Du zum selben Ergebnis wie wir kommen. Die Debeka ist in der Berufsunfähigkeitsversicherung mit den aktuellen Bedingungen, der technischen Ausgestaltung oder auch den Beiträgen nicht ansatzweise konkurrenzfähig im aktuellen Markt, ebenso dürfte es für die Dienstunfähigkeitsversicherung bessere Lösungen geben. Eigentlich war der Schreiber des Artikels regelrecht geschockt, denn normalerweise sind wir in unserer Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung von Tarifwerken umgeben, welche viele Punkte massiv besser gelöst haben. Die Bedingungen werden in der BU bekanntlich immer besser, der Markt entwickelt sich extrem dynamisch. Aber irgendwie kommt nicht jeder mit, sondern bleibt stehen.

Bei der Debeka kann vielleicht auch das Phänomen “Man muss nicht höher als das Stöckchen springen” beobachtet werden. Man hat selber eine sehr starke Ausschließlichkeit. Was heißt sehr starke. Es ist der einzige Vertriebskanal und dieser kann eh nur die eigene BU vermitteln. Somit hat man gar keine andere Möglichkeit, die BU irgendwie zu vergleichen. Kunden hängen ja meisten am Berater, haben in diesen ein großes Vertrauen und hoffen, ein gutes Versicherungsprodukt vermittelt zu bekommen. Von daher fehlt auch ein bisschen der Leidensdruck bei der Debeka, um die Berufsunfähigkeit massiv zu verbessern und mit den besten aufschließen zu können. Das haben andere Versicherer mit einer großen Ausschließlichkeit besser gelöst, das sieht man z.B. sehr stark an der Allianz, die zwar auf der einen Seite eine große Stammorga hat, aber auch im Maklermarkt eine Rolle spielen möchte und somit ihre BU-Versicherung immer wieder verbessert - zuletzt im Dezember 2023. Bei der Allianz ist das Stöckchen also höher als bei der Debeka. Es ist fast schon bedenklich, wie abseits des Marktes (Bedingungen & Preis) man in dieser so extrem wichtigen Sparte agiert. Ist ja jetzt keine Hundehaftpflichtversicherung (ok, nichts gegen Hundehaftpflichtversicherungen 🙂). 

Hast Du also ein Angebot von der Debeka bekommen, dann frage gerne bei uns an. Wir sind Versicherungsmakler mit Schwerpunkt Berufsunfähigkeitsversicherung und können die für Dich beste und individuelle Lösung am Markt finden. Frage Dich bitte auch, warum man auf der Seite der Debeka die sonst inflationären Siegel von Franke & Bornberg, Finanztest und Co. nicht findet. Selbst bei diesen Ratingagenturen kommt man nicht wirklich gut weg….
Jetzt hoffen wir mal, dass wir niemanden auf den Schlips getreten sind, aber eigentlich haben wir nur die technische Ausgestaltung und die Vertragsbedingungen analysiert. Es ist so, wie es ist.