Erfahrung & Test der Nürnberger Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Nürnberger hatte in ihrer eigentlich sonst guten und vielfältigen Produktauswahl einen Makel – es gab keine eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler ab dem 10. Lebensjahr. Lösungen wie eine Schulunfähigkeitsversicherung waren hierbei keine Alternative, sondern eher eine Mogelpackung in unseren Augen. Als wohl von den guten Versicherern als Letztes haben nun die Franken  07 / 2022 eine eigenständige Schüler BU eingeführt. Zeit ist es geworden … Vorteil der Nürnberger = sie konnte mit ihrem jungen Entwicklerteam den Markt ganz genau beobachten und die Fehler der bisherigen Anbieter ausmerzen bzw. die positiven Aspekte übernehmen. Ob das gelungen ist, schauen wir uns in diesem ausführlichen Artikel an. Hier schließen wir die Lücke zu weiteren Anbietern, welche wir bisher in der Schüler BU separat betrachtet haben.



1. Weshalb sollte man schon als Schüler bei der Nürnberger eine BU abschließen?

Wir sagen eigentlich immer, dass eines der sinnvollsten Geschenke von Eltern für ihre Kinder eine separate Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung darstellt. Warum ist das so? Gegenfrage! Was spricht dagegen? Es gibt in unseren Augen eigentlich keine bessere und sinnvollere Absicherungsform - besonders in der heutigen Tarifgeneration mit all ihren flexiblen Auswahlmöglichkeiten bzgl. der technischen Ausgestaltung. 

Du frierst den Gesundheitszustand für Dein Kind ein
Hast Du Dir schon mal zum einen die Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung angesehen? Und Dir zum anderen die Annahmequote angesehen? Ein falscher Arztbesuch, eine falsche Diagnose während des Studiums / der Ausbildung und schon ist der tolle Plan dahin, dass man “erst später sich um das Thema kümmert”. In jüngeren Jahren sind die Zipperlein zumeist noch viel geringer und Arztbesuche halten sich dezent in Grenzen. Man kann somit seinen Gesundheitszustand als Schüler quasi einfrieren. Einmal eingeloggt und alles ist gut - besonders wenn die Nachversicherungsoptionen noch mitspielen. 

Die Beiträge sind aufgrund des Eintrittsalters günstiger & es gibt sofortige Absicherung
Je jünger man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, desto günstiger sind die Prämien. Jedes Jahr, das gewartet wird, erhöhen sich aufgrund des höheren Eintrittsalters die Beiträge. Über die Laufzeit kommt hier einiges zusammen. Zudem darf man nicht vergessen, dass man auch sofortigen Schutz hat. Es ist ja nicht so, dass man eine Schüler BU nur als so etwas, wie eine Anwartschaft sehen soll, sondern es gibt ab dem ersten Tag eine Absicherung - eine Wartezeit ist in der BU nicht vorgesehen.

Ein Must-have für Handwerker und handwerkliche Berufe - die Beiträge bleiben konstant
Der wohl absolut wichtigste Grund = wird man Dich als Schüler versichern, bleibst Du bis zum Vertragsende in dieser Berufsklasse und kannst Dich maximal verbessern, aber niemals verschlechtern. Für den Versicherer ist es ein Graus, da sich dieser unkalkulierbare Risiken ins Boot holt, für den jeweiligen Kunden ist es aber ein Segen. Schau mal bitte nach, was denn ein Maurer, Dachdecker, Heizungsbauer oder bei manchen Gesellschaften vielleicht auch eine Krankenschwester für ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen müsste? Klar sind die Beiträge für Haupt- oder Realschüler etwas höher als am Gymnasium, aber immer noch kein Vergleich dazu, für einen späteren handwerklichen oder vielleicht auch sozialen Beruf.

Aus diesem Grund mag es schon sehr stark verwundern, weshalb die Nürnberger bis 07 / 2022 keine eigenständige Lösung anbot - immerhin wurde man am Markt bereits links und rechts überholt – dies möchte man jetzt aber ausmerzen. 

Weitere Gründe und einen sehr umfangreichen Marktvergleich findest Du bei uns unter “Berufsunfähigkeitsversicherung Schüler Vergleich”. 

Dort gehen wir auf folgende Anbieter ein:

  • Allianz
  • Basler
  • Continentale
  • Die Bayerische
  • LV 1871
  • Volkswohl Bund
  • HDI
  • Swiss Life
  • Condor
  • +Nun auch die Nürnberger

Du wirst hier merken, dass es wirklich auch Lösungen gibt, die nicht wirklich kundenorientiert sind - zu nennen sei hier z.B. die Nachmeldepflicht bei der Continentale zum Einstieg ins Berufsleben.


2. Die Gesundheitsfragen der Nürnberger Schüler BU

Zwei Hürden gibt es für Dich für die Schüler BU der Nürnberger:

A: Zum einen musst Du den Sinn darin erkennen

Noch immer kennen viele Eltern diese tolle Möglichkeit nicht. Liest Du diese Zeilen, bist Du eh schon viel weiter. Es liegt aber auch etwas an uns Berater, immer wieder den dezenten, aber nicht aufdringlichen Hinweis zu geben.

B: Es werden Gesundheitsfragen gestellt - die Annahmequote ist auch nicht zu unterschätzen

Falls der Wunsch nach einer eigenständigen Absicherung vorhanden ist, stellt sich noch der sogenannte Türsteher davor. Das ist für uns die Risiko- / Antragsprüfung. Eine Versicherung muss Dich nicht annehmen. Sie achtet auch sehr stark auf das Kollektiv, um die Zahlbeiträge stabil zu halten sowie eine saubere Leistungsfallabwicklung zu gewährleisten. Besonders junge Menschen sind für Versicherer erstmals eine “Blackbox”, da hier der berufliche Lebensweg noch nicht feststeht. 

Die Gute Nachricht - es gibt vereinfachte Gesundheitsfragen bei der Nürnberger

Schon seit dem großen Update der BU4Future 07 / 2021 gibt es für „Junge Leute“ bis 30 Jahre und der Absicherung bis 1.500 Euro vereinfachte Gesundheitsfragen. Dieses System wurde nun auch auf die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler der Nürnberger umgemünzt, mit geringeren Abfragezeiträumen

Vorteil der vereinfachten Gesundheitsfragen:

Die Abfragezeiträume sind begrenzt auf zumeist fünf Jahre. In einem normalen Antrag sind dies ja i.d.R. fünf Jahre. Somit können einige Arztbesuche und Erkrankungen ohne Folgen herausfallen. Etwas mehr Rechtssicherheit.
Ebenso ist es allgemein erfreulich, dass die Nürnberger pauschal fünf Jahre nach stationären Aufenthalten fragt - das ist auch so bei den normalen Gesundheitsfragen der Nürnberger - hier ist man die große Ausnahme am Markt - Standard liegt hier bei 10 Jahren.
Die Nürnberger geht hier ein bisschen den ähnlichen Weg, wie die Basler von der Fragestellung her - aber inspirieren kann man sich natürlich immer wieder mal.

Nachteil der vereinfachten Gesundheitsfragen:

Wo gelobt wird, muss auch gemeckert werden. Wir finden die Fragestellung (wie auch im normalen Antrag) mit

Bestehen oder bestanden bei dem zu versichernden Kind in den letzten 3 Jahren Beschwerden, Krankheiten oder Funktionsstörungen oder wurde es durch Ärzte oder andere Behandler (z.B. Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Logopäden, Osteopathen, Psychotherapeuten) untersucht oder behandelt bzw. erfolgte eine Behandlung, die folgende Aufzählungen betreffen:

für ziemlich bescheuert. Uns stört hierbei vor allem die Thematik “Beschwerden, Krankheiten oder Funktionsstörungen” (welche nicht ärztlich untersucht werden). Ein ziemlich weites Feld für drei Jahre. Hier würden wir uns definitiv mehr Rechtssicherheit wünschen, vonseiten der Nürnberger.
Das ist umso verwunderlich, da die Nürnberger in ihrem Highlightblatt zum Gesundheitsfragen Set beim Drei-Jahres Abfragezeitraum den Hinweis gibt, mit “Allgemeine ärztliche Behandlungen / Untersuchungen”

Das liest sich leider im Antrag dann etwas anders. Bitte hier um Nachbesserung 😉. Einfacher für den Versicherungsmakler wie auch für den Kunden.

Die Frage sechs mit

“Bestand in den letzten 5 Jahren bei dem zu versichernden Kind ein sonderpädagogischer Förderbedarf (z.B. im Bereich Lernen, geistige Entwicklung, emotionale und soziale Entwicklung, Sprache, körperliche oder motorische Entwicklung)? “

wird interessanterweise nicht für alle Schüler gestellt, sondern nur bis zum 13. Lebensjahr. Ein Ansatz, welchen wir bisher noch nicht so recht gesehen haben.
Normale Nachhilfestunden werden damit übrigens nicht gemeint - dies als Klarstellung der Nürnberger.

Wie haben andere Versicherer die Gesundheitsfragen für Schüler gelöst?

Gehen wir kurz auf drei Anbieter ein:

Die LV 1871 bietet in Ihrer Schüler BU für Gymnasiasten vereinfachte Gesundheitsfragen an:

Finden wir sehr sauber und fair, eine Ja-Antwort ist nicht erlaubt, somit kann auch keine Risikovoranfrage gemacht werden. Es würden dann die normalen Antragsfragen der LV 1871 Berufsunfähigkeitsversicherung folgen.

Die HDI schießt den Vogel ab für bestimmte Zielgruppen

Diese können aber nicht alle Schüler nutzen, sondern es kommt auf den Beruf / Studiengang der Eltern (!) an. Familienangehörige können nämlich diese stark vereinfachten Gesundheitsfragen nutzen, wenn ein Elternteil eines der folgenden Berufsfelder beackert:

  • Mediziner
  • Fast sämtliche Ingenieur Arten 
  • Wirtschaftsingenieure 
  • Vieles rund um Bio & Chemie
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater

Mehr Informationen gibt es unter “Stark vereinfachte Gesundheitsfragen für die Schüler BU, wenn der Beruf / Studiengang der Eltern passt!”. Das ist wirklich eine Hammer Aktion, fast schon zu gut. Auch die Frage nach geplanten Auslandsaufenthalten, gefährlichen Hobbys oder dem Rauchverhalten fällt hier komplett weg.

Versteht uns bitte nicht falsch, diese Fragestellung der HDI Berufsunfähigkeitsversicherung ist jetzt nicht unsere Erwartungshaltung bei der Nürnberger :-).

Die Basler Fragestellung für Junge Leute

Die Schüler BU der Basler bietet eine sehr ähnliche Fragestellung an wie bei der Nürnberger. Verbesserung gab es bei der offenen Fragestellung im Jahr 2021 - es wird nur noch sechs Monate nach Beschwerden gefragt. Da haben wohl einige namhafte Versicherungsvermittler immer wieder darauf hingedrängt.

Weitere Schüler BU Anbieter wie die Allianz, Condor, Swiss Life und viele weitere bieten nach unserem Kenntnisstand keine unterschiedlichen Fragestellungen an. Es kann aber durchaus sein, dass es eine Zusatzfrage nach sonderpädagogischem Förderbedarf gibt bei der jeweiligen Gesellschaft. 


3. Die Nachversicherungsgarantie der Nürnberger Schüler BU

Zu Beginn schauen wir uns aber direkt erst einmal die maximale Absicherungssumme an, welche die Nürnberger zulässt. Diese ist sehr einfach zu merken. Für sämtliche Schularten ab der Hauptschule können maximal 1.500 Euro abgesichert werden. Es gibt somit keinen Unterschied zwischen der gymnasialen Oberstufe und der Realschule.
Eine kleine Ausnahme besteht hingegen bei der Grundschule - eine eigenständige Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung ist hier nicht möglich, es wird auf die Schulunfähigkeitsversicherung verwiesen. Zum Schutz des Kollektivs nachvollziehbar, andere Gesellschaften hantieren aber nicht so.
Die 1.500 Euro klingen sehr viel, sind es auch. Es gibt aber ein kleines Manko = eine gewählte Beitragsdynamik wird nicht aktiv bzw. endet beim ersten “Hüpfer” über den 1.500 Euro, wie man schön am folgenden Beispiel sieht:

So steht´s dann auch weiter im Text:

Aber keine Angst - noch ist die aller Tage Abend. Verlässt das Kind die Schule, kann anschließend auch diese Grenze erhöht werden - teilweise bis zu 6.000 Euro pro Monat - je nach Beruf / Studiengang.

Bist Du also in einem “schönen Beruf”, geht die Beitragsdynamik bis zu 6.000 Euro im Monat. In anderen Berufen ist bei 48k bzw. 42k Schluss. Die Aufnahme der Beitragsdynamik erfolgt natürlich wieder ohne erneute Risikoprüfung:

Du wirst auch in den kommenden Zeilen merken, dass die Nürnberger in ihrer Schüler BU aber auch generell immer wieder kleine Dämpfer der Absicherungshöhe eingebaut haben. Darüber steht vor allem die Angst ums Kollektiv und dem Wunsch nach einem sauberen Bestand. Das sagt ja auch der MAP Report (sieheTendenzen zur Unterkalkulation") aus. Trotzdem irgendwie schade, dass die Nürnberger als einer der drei großen Player in der Arbeitskraftabsicherung gelegentlich sehr vorsichtig kalkuliert. Für uns zu vorsichtig bei der Größe des Unternehmens.

Die Nachversicherungsgarantien der Nürnberger im Einzelnen:

Vorweg - sehr gut und interessant gemacht, wenn der berufliche Lebensweg passt….

Recht anschaulich ist hier folgende theoretische Grafik - denk Dir bitte die Grundschule weg, wir starten direkt mit der eigenständigen Schüler BU der Nürnberger:

Mit der Umstellung auf die BU4Future hat die Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung auch die Grenze für die maximale Nachversicherung erhöht. Diese lag gefühlt jahrzehntelang bei 2.500 Euro trotz Inflation und dem damit verbundenen Kaufkraftverlust. Ende 2020 haben die ersten Versicherer nun pauschal 3.000 Euro genommen und die Nürnberger setzte den Trend fort. Somit ist die normale Nachversicherung bis zu 3.000 Euro möglich bei der Nürnberger.

Bei diesen 3.000 Euro gibt es auch keinen Unterschied, welchen Beruf Du genau ausübst - der Maurer hat dieselben 3.000 Euro wie der Ingenieur.
Die spezifischen Höchstgrenzen tangieren daher lediglich Schüler, Studenten und öD-/Beamtenberufe. Für normale Angestellte gibt es hier keinen Unterschied. Ein löblicher Wert.

Zeit lassen darf man sich angenehme 12 Monate, was für einen Jahrescheck somit auch absolut passend und ausreichend ist. Auch hier geht die Markttendenz klar in Richtung einem, statt eines halben Jahres. Zudem gelten die üblichen Nachversicherungsoptionen bis zum 50. Lebensjahr, was mittlerweile auch immer mehr der Standard wird. 

Für junge Personen wichtig - erfolgreiche Ausbildung & Studium

Hast Du Dein Studium bzw. die Ausbildung erfolgreich beendet, darfst Du die BU-Rente um gleich 100 Prozent erhöhen, was einer Verdoppelung gleichkommt. Dies nennt sich die Berufseinsteigergarantie bei der Nürnberger.

Einen kleinen, aber für das Kollektiv wichtigen Dämpfer hat die Nürnberger noch eingebaut in ihrer BUV:

Die versicherte Person war innerhalb der letzten 12 Monate vor Stellung des Antrags auf Leistungserhöhung nicht länger als 2 Wochen durchgehend arbeitsunfähig (gilt nur, sofern die Leistung nach Absatz 5 erweitert wird)

Dieses Vertragsausschnitt wurde übrigens stark überarbeitet. Vorher konnte man die Nachversicherung generell nicht ausüben, wenn man länger als 2 Wochen durchgehend krankgeschrieben gewesen ist in den letzten 12 Monaten. Mit dem Update der Schüler BU wurde dies auch für sämtlich weitere Tarife verbessert. Jetzt gilt diese Regelung nur, wenn Du die Nachversicherung ohne Ereignis nutzen möchtest. Liegt eine Heirat, Geburt eines Kindes, Immobilienfinanzierung, Gehaltssprung oder weitere Ereignisse vor, verzichtet die Nürnberger nun darauf. Sehr löbliche Verbesserung, da halt auch nicht marktüblich. 

Die Karrieregarantie -abgeschrieben-  aber eine sehr sinnvolle Ergänzung

Der Erfinder der Karrieregarantie ist hierbei die LV 1871. Die Nürnberger hat sich hier sehr positiv inspirieren lassen und hat diese auch eingeführt. Dies bedeutet, dass man im Angestelltenverhältnis bis zu 6.000 Euro absichern kann bei steigendem Gehalt. Bis zu 3.000 Euro gibt es diverse Gründe zur Nachversicherung, ab dann greift die sogenannte Karrieregarantie.
Zitieren wir mal:

Wie auch bei der LV 1871 gilt die Karrieregarantie für:

  • Arbeitnehmer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis
  • die bisher abgesicherte BU-Rente muss mindestens 3.000 Euro betragen (Beitragsdynamiken werden angerechnet)
  • Das regelmäßige Einkommen muss sich um 5 Prozent erhöhen
  • Das 50. Lebensjahr darf noch nicht überschritten sein.
  • Option zum Ziehen der Karrieregarantie muss innerhalb sechs Monaten erfolgen

Hast Du bei der Nürnberger also derzeit eine BU-Rente von 4.000 Euro abgesichert und hast einen Gehaltssprung von 15 Prozent zu verzeichnen (kann auch durch einen Arbeitgeberwechsel sein), so kannst Du direkt von 4.000 Euro auf 4.600 Euro erhöhen. Eine wirklich tolle Möglichkeit, um die BU-Rentenhöhe bedarfsgerecht anzupassen. Die Abzüge im Leistungsfall sollten ja immer beachtet werden (Krankenversicherungsbeiträge & es wird kein Cent mehr in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt).

Leider gilt die Karrieregarantie aber nicht für Selbstständige, was insbesondere für einige Kammerberufe etwas schade ist. Aber vielleicht wird hier nochmals nachgebessert. Für angehende Angestellte mit einem gewissen beruflichen Lebensplan ist die Karrieregarantie der Nürnberger eine top Möglichkeit.

Was ist, wenn die Beitragsdynamik bei mir aufgrund des Berufes schon vorher endet?

Das ist jetzt recht lustig. Wie wir oben gesehen haben, kann später bei der Nachmeldung zur damaligen Schülereinstufung die Dynamikgrenze erhöht werden - bist Du nicht in den besten Berufsgruppen, endet die Beitragsdynamik ja mit 3.500 bzw. 4.000 Euro monatlich. Eine Erhöhung ist also nicht möglich. Hier würde für Angestellte dann aber die Karrieregarantie ins Spiel kommen - diese gilt unabhängig von einer Begrenzung der Beitragsdynamik. Möchte man generell diese Grenzen erweitern, so bietet sich eine Aufteilung auf zwei Versicherer an, wie man jetzt gleich lesen wird….

Zwei-Vertragslösung kann auch schon als Schüler sinnvoll sein - trotz Karrieregarantie

Wir sind bekanntlich Freunde davon, dass man BU-Renten aufteilt, um später unheimlich flexible Nachversicherungsmöglichkeiten zu besitzen. Mit der Karrieregarantie kann dies evtl. überflüssig sein, aber zum einen gilt diese eben nicht für Selbstständige und auch nicht für Angestellte in einem befristeten Angestelltenverhältnis (dies kann z.B. in Krankenhäusern ja durchaus mal vorkommen).
Da die Nürnberger bei Schülern (fast) jeglicher Schulform 1.500 Euro anbietet, kann eine Aufteilung auf 2 ∗ 750 Euro durchaus sinnig sein. Kommt halt immer ein wenig auf den Wunsch und den Karriereplan (soweit man es eigentlich beurteilen kann…) an. Wird mit 16 Jahren eine Ausbildung als Heizungsbauer begonnen, ist dies evtl. eine andere Voraussetzung, als wenn mit 18 der Sprung an die Uni nach Harvard erfolgt. Trotz recht guten Ausbaumöglichkeiten der Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung der Nürnberger sollte man eine Aufteilung auf zwei Versicherer durchaus in Betracht ziehen. Zumindest einmal darüber nachdenken im Leben. Die Inflation und der damit verbundene Kaufkraftverlust schreiten ja auch voran.

Beitragsdynamiken werden angerechnet auf die maximale Nachversicherung bei der Nürnberger

Marktstandard, trotzdem sollte es kurz erwähnt werden. Bisher angenommene Beitragsdynamiken werden angerechnet. Beginnst Du also mit 1.500 Euro BU-Rente, nimmst fünf Prozent Beitragsdynamik mit und bist mal bei 2.200 Euro angekommen, bleibt Dir noch Luft bis 3.000 Euro, sprich 800 Euro + eventueller Karrieregarantie. Nur wenige Gesellschaften wie die Condor oder die Allianz verzichten darauf, letztere hat dafür schlechtere Nachversicherungsgarantien im Detail.


4. Verzichtet die Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung auf eine Risikoprüfung oder nur eine Gesundheitsprüfung?

Für uns eines der wichtigsten Punkte als Schüler. Verzichtet der Versicherer nicht nur auf eine Gesundheitsprüfung, sondern auch auf eine Risikoprüfung beim Ziehen der Nachversicherungsoption?

Wie unterscheiden sich aber diese beiden Punkte? Genügt der Verzicht auf Risikoprüfung nicht?
Nein, wenn man es richtig machen möchte. Verzichtet der Versicherer “nur” auf eine erneute Risikoprüfung, kann trotzdem folgendes abgefragt werden:

  • Neue Freizeitaktivitäten / Hobbys
  • Frage nach dem Raucherstatus
  • Geplante & künftige Auslandsaufenthalte
  • Körpergröße & Gewicht = BMI
  • Die aktuelle berufliche Tätigkeit

Die Themen hat man mit 13 Jahren vielleicht noch gar nicht recht im Kopf, aber was ist, wenn man Freude am Segelfliegen, Bergsteigen, Tauchen oder einem Kampfsport bekommt? Verzichtet ein Versicherer nicht auf eine erneute Risikoprüfung in der Nachversicherung, kann dies zu stark erhöhten Beiträgen führen beim Ziehen der Nachversicherung. Risikozuschläge für manche Hobbys von 25, 50 oder gar 100 Prozent sind keine Seltenheit. Bei manchen Hobbys erfolgt sogar eine Ablehnung und Du bleibst mit Deinen mickrigen 1.000 Euro + Beitragsdynamik fest sitzen in der BU.

Das Auslandssemester in Wien oder Madrid wird sicherlich nicht dramatisch sein, wird aber in Bogota oder Johannesburg studiert, kann dies evtl. zu einem Problem führen, wenn die Nachversicherung gezogen wird.

Sehr wichtig = keine Frage nach der beruflichen Tätigkeit

Der wohl wichtigste Punkt beim Verzicht auf eine erneute Risikoprüfung ist aber die Thematik, dass der Beruf bei der Nachversicherung nicht nachgemeldet werden muss. Dies haben wir ja oben schon kurz angesprochen. Man bleibt für immer im selben Berufsbild, auch wenn eine Tätigkeit angestrebt wird, welche der Versicherer in seiner Kalkulation sehr teuer einstuft. Die typischen Beispiele wie Maurer oder Altenpflegerin dürften bekannt sein. Aber nicht wenige Versicherer möchten auch ungern Lehrer, Kulturwissenschaftler oder Sozialpädagogen versichern. Da würde man jetzt sprichwörtlich die Arschkarte ziehen, wenn bei der Nachversicherung nun der erhöhte Beitrag mit einer teureren Einstufung folgen würde.
Oder spinnen wir das Feld etwas weiter. Student der Humanmedizin wird zu Beginn insbesondere bei der Nürnberger sehr günstig eingestuft. Nun praktiziert die Person als Chirurg und benötigt seine Fingerfertigkeiten. Der Beitrag würde hier massiv steigen, wenn die erneute Nachfrage nach dem Beruf erfolgt.
Ein Berufswechsel oder neue Hobbys an sich müssen im Allgemeinen der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nachgemeldet werden - jetzt unabhängig von der Thematik der Nachversicherungsgarantie.

Wie hat die Nürnberger die Thematik gelöst?

Sauber:

Auch dies wurde im Zuge des großen Updates 2021 sauber gelöst vonseiten der Nürnberger. Für uns ist der Verzicht auf eine erneute Risikoprüfung in der Nachversicherungsgarantie einer der wichtigsten To-do Punkte. Prinzipiell bieten wir (soweit es der Gesundheitszustand zulässt) auch keinen Anbieter mehr an, der nicht darauf verzichtet.
Hinter vorgehaltener Hand können wir es aber verstehen, wenn die Versicherer selber nicht so glücklich damit sind, denn das Kollektiv kann dadurch durchaus Schaden nehmen. Aber es ist ein Kampf der Bedingungen und letztendlich sind wir Sachwalter unserer Kunden und nicht des Versicherers (auch wenn wir sehr vertrauensvoll miteinander umgehen & kooperieren).


5. Gibt es eine berufliche Besserstellungsklausel bei der Nürnberger für Schüler?

Ja, die gibt es.
Das ist schon mal sehr positiv. Auf dem Papier sieht diese auch sehr gut aus am folgenden Beispiel, welches durchaus sehr oft vorkommen wird:

Zuerst der Abschluss mit 10 Jahren als Gymnasiast, danach Wechsel in die Oberstufe = günstigerer Beitrag. Als Student der Informatik sind die Beiträge nochmals etwas geringer.

In den Vertragsbedingungen ist die Günstigerprüfung bei Berufswechsel auch fest verankert.

Wie man aber erkennt, kann diese Günstigerkeitsprüfung von einer erneuten Risikoprüfung abhängig gemacht werden. Können, aber nicht müssen. In der Praxis läuft dies derzeit (!) aber sehr sauber ab. Es werden keine erneuten Gesundheitsfragen gestellt, einzig ein Wechselformular muss ausgefüllt werden. Anders als bei den meisten anderen Gesellschaften kann bei der Nürnberger jederzeit ein Berufswechsel angezeigt werden und nicht nur bei bestimmten Ereignissen wie Beendigung des Studiums oder Eintritt ins Berufsleben. Wird die bisherige Vorgehensweise weiter beibehalten, indem dass keine erneute Risikoprüfung stattfindet, wäre es die beste Regelung am Markt. Aber halt nicht belastbar. Stand jetzt wird's aber in der Praxis sauber geregelt.


6. Welche Beiträge muss ein Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Nürnberger zahlen?

Als Beispiel nehmen wir jetzt einen 15-jährigen Schüler am Gymnasium (10. Klasse). Standardgemäß 1.500 Euro Absicherung, Endalter 67 Jahre und zwei Prozent garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall werden vereinbart.

Der monatliche Beitrag beträgt in dieser Konstellation ca. 80 Euro netto. Sehr nett finden wir übrigens, dass die Nürnberger den Wert der Absicherung auch aufweist - dieser hat imposante 1,62 Millionen Euro. Summen, die einem schon Respekt einflößen.
Schauen wir uns aber an, wenn dieselbe Person schon die gymnasiale Oberstufe besuchen würde:

Der Wert der Absicherung bleibt logischerweise gleich, die Berufsgruppe ändert sich aber von BG 6 auf BG 4. Der Beitrag sinkt somit auf einen Zahlbeitrag von 65 Euro. Das ist aber dasselbe Schema wie bei allen anderen Gesellschaften - die schönen Risiken werden günstiger (in der gymnasialen Oberstufe ist es wahrscheinlich, dass studiert wird), die nicht so schönen sind preisintensiver.

Schauen wir uns dann gleich eine Art Negativbeispiel an. Schüler, 12 Jahre - Hauptschule mit denselben Parametern wie oben:

Hier merkt man noch eindeutiger, welche panische Angst eigentlich die Versicherer vor evtl. künftigen körperlichen Berufen haben. 135 Euro ist schon eine Hausnummer - das werden sich nicht viele Eltern leisten können. Ist die Hauptschule aber nur eine Übergangsstation, kann die Günstigerkeitsprüfung zur Geltung kommen.
Schauen wir aber, wenn der Schüler Dachdecker wird und mit 17 Jahren dort eine Ausbildung beginnt (1.500 Euro, 2 % Leistungsdynamik):

Zuerst sei noch gesagt, dass eine Absicherung bis 67 Jahre gar nicht möglich wäre bei der Nürnberger als Dachdecker. Maximales Endalter 65 Jahre, was eigentlich den Beitrag verringern müsste, um ca. 15-20 Prozent. Der Beitrag für einen Dachdecker als Azubi liegt bei wahnsinnigen 318 Euro. Verstehst Du jetzt, wie wichtig es ist, sich schon während der Schulzeit sich um eine Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung zu kümmern? Auch die Thematik, dass bei der Nachversicherung auf eine erneute Risikoprüfung verzichtet wird? Den obigen Beitrag für einen Dachdecker kann sich praktisch niemand mehr leisten, wenn wir ehrlich sind.

Recht schön beschreibt es die Nürnberger auch mit einer eigenen Grafik und den Vorteilen der frühzeitigen Absicherung als Schüler:

Wie liegt die Nürnberger Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung im Marktschnitt?

Achte bitte darauf, dass dies wirklich nur ein kleiner Marktausschnitt ist. Beiträge sind insbesondere in jungen Jahren erst einmal nicht so bedeutend. Eine saubere Annahme, gute Bedingungen und flexible Vertragsbedingungen sind bedeutend wichtiger. Somit ist die folgende Tabelle eine Indikation - mehr aber nicht.

Schüler, 16 Jahre, Oberstufe (11. Klasse am Gymnasium) mit 1.500 Euro bis 67 Jahre und zwei Prozent Leistungsdynamik

Gesellschaft Nettobeitrag Bruttobeitrag
Nürnberger 54,11 Euro 84,44 Euro
HDI 54,83 Euro 73,11 Euro
Basler 55,76 Euro 74,34 Euro
LV 1871 56,23 Euro 85,20 Euro
Condor 57,33 Euro 81,90 Euro
Volkswohl Bund 60,77 Euro 93,49 Euro
Alte Leipziger 62,25 Euro 79,82 Euro
Allianz 64,40 Euro 83,63 Euro

Schüler, 12 Jahre, mit 1.000 Euro an der Realschule, mit Endalter 67 Jahre und ebenfalls zwei Prozent garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall

Gesellschaft Nettobeitrag Bruttobeitrag
LV 1871 36,63 Euro 55,50 Euro
HDI 42,48 Euro 56,64 Euro
Nürnberger 42,54 Euro 66,36 Euro
Bayerische 45,26 Euro 73,59 Euro
Basler 45,83 Euro 61,10 Euro
Condor 46,67 Euro 66,67 Euro
Volkswohl Bund 47,50 Euro 73,07 Euro
Alte Leipziger 49,93 Euro 64,02 Euro
Allianz 56,36 Euro 73,19 Euro

Links ist der Nettobeitrag, welchen man auch Zahlbeitrag nennt. Rechts in der Tabelle ist der sogenannte Maximalbeitrag. Den Unterschied kannst Du unter “Netto (Zahl) vs. Bruttobeitrag in der Berufsunfähigkeitsversicherung?”.


7. Wie lange gilt man bei der Nürnberger als Schüler beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Im letzten Schuljahr ist dies eine wirklich wichtige Frage. Manche Gesellschaften sagen nämlich “Wenn Du den Ausbildungsvertrag unterschrieben hast, zählst Du nicht mehr als Schüler!”. Wie hat es aber die Nürnberger gelöst?

Der Schüler ist im Abschlussjahr innerhalb der BU4Future bis zum 30.06. als Schüler tarifierbar “

Klare Antwort. Es darf auch schon ein Ausbildungsvertrag unterschrieben werden. Der Stichtag mit dem 30.06. ist relativ kurz gehalten, die LV 1871 macht z.B. den 31.07. bzw. einige Bundesländer sind im Juli noch voll im Einsatz. Aber auf den letzten Drücker sollte man eine Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung eh nicht abschließen, denn Sorgfalt geht immer vor Schnelligkeit.

Einen umfangreichen Überblick über die Thematik bekommst Du unter “Wann gilt ein Schüler noch als Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung? “


8. Kann bei der Nürnberger für Schüler eine anonyme Risikovoranfrage gestellt werden?

Trotz jungen Alters wird es eher selten sein, dass alle Gesundheitsfragen mit Nein beantwortet werden können. Es sollte aber dann nicht direkt ein scharfer Antrag gestellt werden, sondern es gibt auch bei der Nürnberger die Möglichkeit einer anonymen Risikovoranfrage für den Schüler. Dieser sollte aber natürlich sehr sauber aufbereitet werden.

Folgende Artikel geben Dir einen guten Einblick:

Bitte halte Dich an unsere Vorgehensweise. So können wir auch etwaige Probleme umschiffen wie z.B. Falschabrechnungen in der Krankenakte, welche leider immer wieder an der Tagesordnung sind. Wirfst Du der Risikoprüfung nur die Akten hin, bekommst Du und wir ein schlechtes Votum. Du musst Dir immer vorstellen, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt, welcher am Tag 30, 40, 50 Voranfragen prüfen muss. Gibst Du Dir keine Mühe, gibt sich die Gegenseite auch keine Mühe. Wobei die schlechten Voranfragen die Risikoprüfung der jeweiligen Gesellschaft gar nicht bekommt, wir blocken diese schon ab. Von unserer Seite kommen nur hochwertige Voranfragen an den Versicherer. Deshalb erwarten wir aber auch von der jeweiligen Risikoprüfung sehr gute und vor allem individuelle Voten. Es ist ein Geben und Nehmen und davon profitieren insbesondere auch unsere Kunden. 

Generell kann man dazu noch sagen, dass die Voranfrageprüfung bei den Franken derzeit sehr schwankend ist. Von Himmel hoch jauchzend zu Tode betrübt kommt hier derzeit vieles vor. Aber man weiß um seine Thematiken und Probleme und insofern sind wir positiver Dinge, dass man wieder an die Qualität herankommt, welche versierte Versicherungsmakler eigentlich fordern. 

Die Annahmequote ist bei Schüler härter, als wenn Du schon im Berufsleben stehen würdest

Beispiel: Der allergische Heuschnupfen ist für einen Softwareentwickler kein Problem, für einen Bäcker oder einen Landschaftsgärtner kann dies durchaus zu einer eventuellen Berufsunfähigkeit führen. So stoßen wir immer wieder auf Voten, die während eines Studiums oder im Arbeitsleben kein Problem darstellen würden, aber bei Schülern zu einer Ausschlussklausel führen, da der berufliche Lebensweg noch nicht feststeht. Hier wäre es dann umso wichtiger, eine Prüfmöglichkeit der jeweiligen Ausschlussklausel einzubauen. Bei der Nürnberger könnte dies sicherlich gehandhabt werden, es ist aber immer eine individuelle Absprache. 

Einen praxisorientierten Einblick bekommst Du unter “Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung aus der Praxis - Aufbereitung, Voranfrage, Antrag”. Hier siehst Du, dass alles nicht so einfach ist und auch Du Deine Hausaufgaben machen musst. Aktive Mitarbeit ist bei Dir in Bezug zur anonymen Risikovoranfrage sowie der späteren Antragstellung unabdingbar. Denke auch immer daran - diese Arbeit wird nicht unseretwegen gemacht, sondern wegen Dir bzw. Deinem Kind.
Beachte aber bitte auch immer unsere Spielregeln zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier werden auch schon viele Fragen vorweg geklärt in der gemeinsamen Zusammenarbeit.

Ist es nicht günstiger, wenn ich mich direkt bei der Nürnberger oder Check24 melde & abschließe?

Nein, die Tarife sind auf den Cent identisch. Egal, ob über Check24, direkt bei der Nürnberger oder einem Versicherungsvertreter der Nürnberger. Du profitierst aber von unserem Know-how, Wissensschatz und auch Marktüberblick. Die Nürnberger kann eine gute Lösung sein für Schüler, muss es aber nicht - vor allem, wenn es kleine Zipperlein gab oder auch eine Zwei-Vertragslösung gewünscht wird. Dann muss eh aufgeteilt werden.
Es sei auch noch kurz gesagt, dass wir auch immer wählerischer werden - wir lehnen ca. 40 Prozent unserer Interessenten ab. Es ist nicht so, dass wir in der Bittstellung sind und den ganzen Tag warten, dass das Telefon läutet. Uns geht langsam die Zeit aus und weniger Qualitätsansprüche möchten wir nicht machen.


9. Bietet die Nürnberger auch einen Starter Tarif an? Wenn ja, was haltet Ihr davon?

I.d.R. Abstand.

Die Nürnberger bietet mit der “Schüler Einstiger BU4Future” einen sogenannten Starter- / Einsteigertarif in der Berufsunfähigkeitsversicherung an. Unsere Begeisterung dafür hält sich in Grenzen, wir merken aber, dass oftmals schwache Versicherungsvermittler diesen an die Kunden verkaufen, da die Prämie ja so günstig aussieht und die späteren Beitragssteigerungen dem Kunden nicht wirklich bewusst sind.
Ausnahme ist natürlich, wenn sich unser Schüler respektive die Eltern die aktuelle Absicherung im Normaltarif nicht leisten können. Lieber besitzt man dann einen Einsteigertarif mit einer sauberen technischen Ausgestaltung wie passendem Endalter & Absicherungshöhe, statt hierbei Abstriche zu machen.

Die Nürnberger hat den Einsteigertarif für ihre Schüler BU relativ gut zusammengefasst:

Credo ist somit - zu Beginn zahlt man einen niedrigen Beitrag, der sich dann über die Jahre erhöht. Würde man es über die komplette Laufzeit sehen, ist der Beitrag aber höher, als wenn schon zu Beginn die höheren Beiträge bezahlt werden.

Leider gibt es wieder Fallstricke, die einem nicht ganz bewusst sind. Zum einen gibt es keine Beitragsdynamik zwischen dem 1. und 5. Jahr. Das haben nach unserer Kenntnis aber viele Startertarife so an sich.
Wenn die Beitragsdynamiken zwischen dem 6. und 10. Jahr der Laufzeit nicht angenommen werden, fällt die BU-Rente automatisch auf 500 Euro, wie folgender Ausschnitt zeigt:

Ehrlich gesagt fehlt uns jetzt irgendwie das passende Wort. Schon irgendwie ein komisches Unterfangen.
Der erste Reflex mancher Kunden bei einer Dynamik ist ja erst einmal “Huch, da wird etwas teurer, das lehne ich ab”. Klar ist es dann auch unsere Aufgabe als Berater hier den Hinweis zu geben, aber immer ist man auch nicht zu 100 % direkt hinter der Schulter unserer Kunden und viele manchen auch Vorgänge, ohne uns vorher zu informieren.
Der Startertarif für Schüler hat auf jeden Fall Potenzial, etwas anzurichten, was die versicherte Person eigentlich nicht möchte. Wenn wir uns so die Zahlen ansehen, haben wir in den letzten fünf Jahren vielleicht einen Startertarif vermittelt auf ausdrücklichen Kundenwunsch. Aufgeklärte Verbraucher halten davon somit Abstand. Ausdrücklich meine ich damit nicht die Personen, die wirklich auf jeden Euro sehen müssen und idealerweise für ihre drei Kinder schon einen ersten Schritt zwecks Absicherung der Arbeitskraft machen. Die nehmen wir aus - für den Großteil unserer Interessenten dürfte ein Einsteigertarif aber nicht passend sein. Dies lassen wir den Vermittlern machen, die sonst keine Argumente haben außer “Das ist billiger”. Billig war und ist noch nie unser Ansatz gewesen.


10. Was ist eigentlich dann die Schulunfähigkeitsversicherung der Nürnberger?

Schon seit etlichen Jahren bietet die Nürnberger auch eine sogenannte Schulunfähigkeitsversicherung an. Diese kann man durchaus verwechseln mit einer Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung. Es gibt hier einen kleinen, aber feinen Unterschied, wie man an folgender Grafik sieht:

Der größte Negativpunkt für uns ist hier vor allem die Nachmeldepflicht des Berufes. So ist der große Vorteil der Sicherung der aktuellen beruflichen Tätigkeit hinüber.
Vorteil wäre, dass die Schulunfähigkeitsversicherung schon ab der Grundschule geht und man seit dem aktuellen Update der Schüler BU der Nürnberger in eine eigenständige BU wechseln kann, wenn man auf eine weiterführende Schule geht.

Das ist jetzt ein großer Mehrwert gegenüber der bisherigen Lösung (sollte Dein Kind also eine alte Schulunfähigkeitsversicherung besitzen, müsste dies überprüft werden).

Alte Lösung der Nürnberger Schulunfähigkeitsversicherung:

Hier konnte erst gewechselt werden, wenn Du ins Berufsleben einsteigst oder studierst. Jetzt ist ein Wechsel auf eine weiterführende Schule wie dem Gymnasium schon eine Möglichkeit.

Somit ist die Nürnberger Schulunfähigkeitsversicherung eine durchaus beachtliche Alternative für ein Kind ab der Grundschule. Reiht sich dann gleich in die BU-Option der Alten Leipziger ein. Hier schließt sich etwas der Kreis, dass die Nürnberger schon sehr frühzeitig Kinder abholen möchte für die künftige Arbeitskraftabsicherung und somit in allen Lebenslangen ein Partner sein möchte. Neue Gesundheitsfragen fallen nicht mehr an, außer folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

Die versicherte Person ist weder schulunfähig bzw. schulunfähig infolge Pflegebedürftigkeit im Sinne von § 2
Absätze 1 bis 7 noch ist ein entsprechender Leistungsantrag gestellt worden.

• Die versicherte Person ist nicht erwerbsunfähig bzw. erwerbsunfähig infolge Pflegebedürftigkeit im Sinne von
§ 2 Absätze 8 bis 11 noch ist ein entsprechender Leistungsantrag gestellt worden.

• Die versicherte Person ist nicht berufsunfähig bzw. berufsunfähig infolge Pflegebedürftigkeit im Sinne der verkaufsoffenen Berufsunfähigkeitsversicherung.

• Bei der versicherten Person liegt keine spezielle Beeinträchtigung im Sinne von § 2 Absatz 13 vor.

• Die versicherte Person war innerhalb der letzten 12 Monate vor Stellung des Antrags auf Tarifwechsel nicht
länger als 2 Wochen durchgehend krankgeschrieben.

Das sind aber (bis auf die Krankschreibung) übliche Methoden und sehen wir daher als neutral an.

Somit kann man festhalten: Bis zum 10. Lebensjahr kann die Schulunfähigkeitsversicherung eine passende Option sein, ab dem 10. Lebensjahr gehe direkt auf eine eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler. Oder......

Frühzeitig den Weg zur Schüler BU sichern - schon ab Geburt möglich beim Vermögensaufbau4Kids

Noch charmanter finden wir aber das Nachfolgeprodukt der Kinderabsicherung mit dem Namen “Biene Maja”. Dieses konnte aber der Geburt abgeschlossen werden und beinhaltete eine BU-Wechseloption bei Eintritt ins Berufsleben / Studium. Die Biene Maja Police ging nun aber in Rente und das Zepter übernahm der Vermögensaufbau4Kids. Das Grundprinzip bleibt gleich. Hauptträger ist eine Fondsgebundene Rentenversicherung mit zahlreichen Auswahlmöglichkeiten in (nachhaltige) Aktienfonds & ETF's. Als Bonus gibt es die Wechseloption in eine Schüler BU ab dem zehnten Lebensjahr kostenfrei dazu. Anders als bei Mitbewerbern wie der LV 1871 oder Universa kostet dieser Baustein also nicht extra, die Mindestanlagesumme liegt bei 25 Euro.

Einmal Gesundheitsfragen beantworten - bis zu 6.000 Euro absichern!

Möchtest Du in die Schüler BU der Nürnberger oder Dir generell die Option für Dein Kind sichern, eignet sich die Kindervorsorge der Nürnberger in unseren Augen derzeit sehr gut. Es müssen zu Beginn einmal Gesundheitsfragen ausgefüllt werden. Danach kann mit zehn Jahren beim Wechsel auf eine weiterführende Schule (darunter zählt auch schon der Wechsel von der Grund – in die Hauptschule) bis zu 1.000 Euro abgesichert werden + die ganz normalen Dynamikoptionen. Genauso wichtig ist die Tatsache, dass sämtliche Nachversicherungsmöglichkeiten einschließlich der Karrieregarantie weiterhin ganz normal vorhanden sind. Dein Kind muss also zwei Wochen nach der Geburt einmal die Hürde der Gesundheitsfragen meistern, anschließend stehen ihm die Wege bis 6.000 Euro offen. Im folgenden Verlauf sieht man es wunderbar.

Ganz kurz sei angemerkt, dass beim Wechsel in die Nürnberger Schüler Absicherung folgende kleine Abfrage stattfindet:

  • die versicherte Person weder ganz noch teilweise schul-, berufs- oder erwerbsunfähig bzw. erwerbsgemindert,
  • die versicherte Person nicht schwerbehindert oder pflegebedürftig,

Dies ist für das Versichertenkollektiv sicherlich sehr wichtig, ansonsten könnte man diese Möglichkeiten sicherlich nicht so darstellen. Man muss sich das mal vor Augen führen, welches Risiko sich die Gesellschaft ins Boot holt. Da müssen gewisse Dämpfer eingebaut werden. 

Gegenüber der Biene Maja Variante gibt es halt den extrem Vorteil, dass schon mit zehn Jahren in die Schüler-Variante gewechselt werden kann und man nie mehr schlechter fällt bei der Berufseinstufung. Der Azubi fürs Maurerwesen oder die Krankenschwester profitieren also sehr davon.

Mehr dazu findest Du unter “Vermögensaufbau & Kindervorsorge Nürnberger mit BU Option”. Möchtest Du einen kompletten Marktüberblick über die verschiedenen Optionen haben, musst Du nur hier klicken "Berufsunfähigkeitsversicherung Kinder Vergleich". 


11. Interessante Ansätze & Erwähnenswertes bei der Schüler BU der Nürnberger

In diesem Kapitel kümmern wir uns um manche Ansätze und interessante Features, welche die Nürnberger anbietet und welche ggf. ein bisschen aus der Reihe fallen am Markt. Positiv wie negativ.

11.A.: Durch die Bonusrente kann die Absicherungshöhe auch als Schüler ansteigen

Die Bonusrente der Nürnberger ist eine Gestaltungsform, wo Du den Bruttobeitrag bezahlst und die Differenz in einer höheren BU-Rente endet.

Das sieht man sehr schön am folgenden Beispiel eines Schülers am Gymnasium (Oberstufe) mit 15 Jahren und dem Wunsch von 1.500 Euro an Absicherung.
Hier beträgt der monatliche Nettobeitrag nun 53,36 Euro.

Bezahlst Du den Bruttobeitrag, bekommst Du durch die Bonusrente eine erhöhte Absicherung statt von nun 2.340 Euro statt bisher 1.500 Euro.

Das ist schon eine Hausnummer und diese Gestaltungsform ist definitiv auch schon beim Abschluss als Schüler bei der Nürnberger möglich.
Reduziert die Nürnberger die Überschüsse (sprich, der Nettobeitrag steigt), bekommst Du ein Angebot ohne erneute Gesundheitsfragen zum Ausgleich der reduzierten BU-Rente. Die Reduzierung kam zwar die letzten 25 Jahren nie vor, aber theoretisch wäre es möglich. Während der Vertragslaufzeit kann diese Form der Überschussrente aber auch wieder geändert werden.
Mehr Informationen gibt es unter “Bonusrente Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung”.

11.B.: Die Überschüsse können aber auch in Investmentfonds angelegt werden!

Hier spricht man vor allem zwei Interessentengruppen an. Zum einen die, welche immer wieder mal nachfragen “Bekomme ich eigentlich Geld zurück, wenn ich nicht berufsunfähig werde?” und “Kühl agierende Rechner, welche die Vorteile sehen, da die Auszahlung der Anlage in ETF's / Investmentfonds steuerfrei ist”.
Wir müssen sagen, dass wir auch über all die Jahre die Möglichkeit der Anlage der Überschüsse etwas stiefmütterlich behandelt haben, obwohl es durchaus seinen Charme hat. Für Schüler mag dies noch interessanter sein - je länger die Anlage an der Börse läuft, desto positiver.

Bleiben wir wieder beim obigen Fall des 15-jährigen Gymnasiasten. Die Anlage erfolgt ganz konventionell in einen ETF auf den MSCI World, angenommen Wertentwicklung sechs Prozent. Knapp 100.000 Euro würden bei Vertragsablauf als Guthaben herauskommen.

Dies jetzt nur als erste Information über eine unterschiedliche Überschussverwendung. Die Nürnberger bietet hier für Schüler, aber auch für alle anderen somit zwei Formen an.

11.C.: Betterdoc - medizinische Zweitmeinung bei schwerwiegenden Krankheiten

Versicherer einer Berufsunfähigkeit haben ein bisschen das Problem, dass sie über all die Jahre sehr wenig Kundenkontakt haben. Bei Vertragsabschluss ist eigentlich der Höhepunkt erreicht, der nächste große Austausch ist leider dann schon der Leistungsfall. Versicherer möchten aber immer mehr zum lebensbegleitenden Partner werden und suchen Möglichkeiten der Mehrwerte. Die Nürnberger ist so etwas wie der Vorreiter und bietet Betterdoc in ihrer BU an. Seit 01 / 2022 auch kostenfrei.

Finden wir einen ersten und richtigen Schritt. Ein Versicherer sollte auch möglichst großes Interesse an einem vernünftigen Heilungsverlauf haben.

11.D.: Coach:N: Eine Gesundheitsplattform, damit Du gar nicht berufsunfähig wirst

Das teuerste Unterfangen für einen Versicherer ist, wenn Du berufsunfähig wirst und bleibst. Somit sollte eigentlich eine Vorbeugung eine immer größere Rolle spielen. Versicherte BU-Kunden der Nürnberger kommen in den Genuss von Coach:N

“Fitness, Gesundheit, Ernährung: Wir alle wollen körperlich und geistig fit sein und bleiben. Wir machen Ihnen genau das einfacher: Mit der digitalen Gesundheitsplattform Coach:N haben Sie kostenlosen Zugriff auf mehr als 3.000 Gesundheits-Coachings. Überall und jederzeit. Das lohnt sich nicht nur im Hinblick auf Ihre Gesundheit, sondern auch finanziell: Denn für das Absolvieren von zertifizierten Kursen in der Gesund­heitsplattform können Sie sich bis zu 100 EUR p. a. Erstattung durch das Bonusprogramm von Coach:N sichern.”

Im folgenden Video ist es gut zusammengefasst:

11.E.: Die Nürnberger möchte die Berufsunfähigkeitsversicherung nachhaltig gestalten

So wird bei der Kapitalanlage (=angelegte Beiträge) ein nachhaltiger Fokus gelegt, ebenso wird für jeden Vertrag ein Baum gepflanzt. Der Versand der Vertragsunterlagen erfolgt zudem klimaneutral.

11.F.: Die Arbeitsunfähigkeitsklausel sowie der Pflegeschutz kann innerhalb von fünf Jahren zugefügt werden

Sieht auf den ersten Blick flexibel aus, aber die Erfahrung zeigt, dass dies einfach vergessen wird. Möchte man insbesondere eine Arbeitsunfähigkeitsklausel einbauen, so empfehlen wir dies schon bei Vertragsbeginn zu machen.

11.G.: Es gibt auch einen Tarif mit einer Dienstunfähigkeitsklausel für Schüler

Zeichnet sich in jungen Jahren schon eine Beamtenlaufbahn ab, kann der Tarif “Schüler BU4Future mit DU Schutz” angewählt werden. Hier ist automatisch eine Dienstunfähigkeitsklausel integriert, was für viele Beamte einen wichtigen Mehrwert darstellt. Es sollte aber dazu gesagt werden, dass die Nürnberger DU-Klausel im Moment aber unecht ist. Es müssen zeitgleich alle Unterlagen im Leistungsfall eingereicht werden, die notwendig sind, um die BU zu prüfen.

Zudem gibt es ein kleines, aber merkliches Manko.
Viele Kinder / Schüler wissen natürlich noch nicht, wo der berufliche Weg mal hinführt. Oftmals kommt der Schwenk zum Beamtentum auch überrascht. Hat man in jungen Jahren eine normale Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Nürnberger abgeschlossen, kann man nicht einfach in den Tarif mit der DU-Klausel wechseln. Die DU-Klausel ist nämlich nicht fester Bestandteil des Vertragswerks, sondern es ist ein eigener Tarif - damit unterscheidet man sich z.B. von Anbietern wie der Condor oder der Bayerischen, wo eine saubere DU-Klausel automatisch integriert ist.
Die Schüler BU der Allianz sollte in unseren Augen hierbei als Vorbild genommen werden:

Hier kann eine Umwandlung einer bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung in den Tarif mit einer Dienstunfähigkeitsklausel gemacht werden, ohne erneute Risikoprüfung. Auch hat man dafür 12 Monate Zeit. 
Vielleicht gibt es aber mal ein größeres Update im Bereich der Dienstunfähigkeitsversicherung und dann kann man zum einen eine echte DU-Klausel einbauen und zum anderen die Wechseloption optimieren.


12. Weitere Vor- und Nachteile der Schüler BU von der Nürnberger

Positiv:

  • Teilzeitklausel vorhanden
  • Risikoprüfung statt Gesundheitsprüfung in der NVG
  • Saubere Schüler Definition
  • Nachversicherungsgarantien bis 3.000 Euro + Karrieregarantie
  • Beliebiger Widerspruch der Dynamik
  • Es kann sofort eine Dienstunfähigkeitsklausel eingebaut werden
  • Saubere Definition der Arbeitsunfähigkeitsklausel
  • Recht viele Dämpfer zwecks idealer Absicherung - dürfte positiv für das Kollektiv sein
  • Betterdoc automatisch Bestandteil des Vertrages
  • Gesundheitliche Verbesserungen müssen im Leistungsfall nicht nachgemeldet werden
  • Fünf Jahresabfragezeiträume für stationäre Operationen
  • Nachversicherungsoptionen endet mit 50 Jahren
  • Bonusrente auswählbar - so kommt man also auch höher von der Absicherung

    Negativ:
     
  • Die Gesundheitsfragen sind nicht wirklich kundenfreundlich gestellt, trotz einer vereinfachten Version für Schüler
  • Beitragsdynamik endet mit 1.500 Euro bei Schüler & neue Tätigkeit muss aktiv nachgemeldet werden (gibt sicherlich Vermittler, welche das vergessen…)
  • Nachversicherung nur möglich, wenn in den letzten 12 Monaten nicht länger als zwei Wochen krankgeschrieben
  • Keine Wechselmöglichkeit bei Verbeamtung von der Berufs- in die Dienstunfähigkeitsversicherung
  • Bei der Verlängerungsoption wird der aktuelle Beruf genommen
  • Günstigerkeitsprüfung bei Berufswechsel vorbehaltlich einer möglichen Risikoprüfung
  • Für Berufe mit größerem Risiko endet die Beitragsdynamik relativ früh
  • Risikoprüfung könnte und sollte sich verbessern


14. Fazit & Erfahrungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler von der Nürnberger

Wie nicht anders zu erwarten, brachte die Nürnberger nach langer Marktbeobachtung wirklich eine sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler auf den Markt. Man hat aufmerksam (wie auch schon beim Update 07 / 2021) nach links und rechts geschaut und viele positive Faktoren eingebaut. Wir merken aber in vielen Handlungen das vorsichtige Verhalten und auch der Respekt vor dem Segment der Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Kalkulation kann hier recht schnell nach hinten losgehen und man kauft sich negative Risiken ein. So sehr die Nürnberger in manchen akademischen Berufen mit einem extrem positiven Preis-Leistungs-Verhältnis glänzt, so vorsichtig ist die Kalkulation bei Schülern. Das muss aber auf keinen Fall negativ sein.
Festzuhalten gilt, dass es nach einer erfolgreichen Risikoprüfung und einer positiven Annahme wenig stichhaltige Argumente gegen die Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung der Franken gibt. Diese mischt in unseren Augen nun schon vorne unter den Top-Gesellschaften mit und kommt somit auch in unseren erweiterten Kreis der Favoriten für Kinder ab dem 10. Lebensjahr. Uns stört aber leider noch, dass später eine Nachmeldung erfolgen muss, damit die Beitragsdynamik wieder Fahrt aufnimmt.
Davor ist die Option mit der verbesserten Schulunfähigkeitsversicherung durchaus auch eine Überlegung wert - hier gab es wirklich auch starke Verbesserungen beim Wechsel in die eigenständige Variante.