1. So sind die Beiträge der Schüler BU der HDI

Kommen wir zu Beginn zu einer Frage, die viele als wichtig ansehen. Unsere Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist generell mehr als nur ein Preisvergleich, die schnelllebige Internetgeneration möchte aber direkt die Beiträge des HDI wissen.

So sind die Beiträge der HDI Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung:

Berechnungen mit 1.000 € bis 67 Jahren ohne Leistungsdynamik / AU Klausel

SchulformEintrittsalterNettobeitragBruttobeitrag
Gesamtschule10 Jahre49,30 €65,73 €
Gesamtschule15 Jahre54,47 €72,63 €
Realschule10 Jahre40,90 €54,53 €
Realschule15 Jahre45,10 €60,14 €
Grund / Mittel / Hauptschule10 Jahre68,37 €91,16 €
Grund / Mittel / Hauptschule15 Jahre75,81 €101,08 €
Gymnasium10 Jahre40,90 €54,53 €
Gymnasium15 Jahre45,10 €60,14 €
Gymnasium Oberstufe15 Jahre36,31 €48,10 €
Gymnasium Oberstufe17 Jahre37,81 €50,41 €
Berechnungen Stand: 10/2022

Insgesamt gibt es derzeit bei der HDI Versicherung fünf verschiedene Einstufungen für Schüler – das ist im guten Mittelfeld, manche Gesellschaften teilen sogar in zehn oder mehr Berufsgruppen für Schüler ein. Deshalb ist der HDI auch nie bei den günstigsten Anbietern dabei, bei den “schönen Risiken” wie der gymnasialen Oberstufe, aber auch nicht bei den teuersten, wie die Einstufung bei Hauptschülern so wäre. 

Der Nettobeitrag vs. Bruttobeitragist beim HDI auch relativ gering. Grundsätzlich haben wir mit einem hohen Bruttobeitrag aber nicht wirklich ein Problem, da evtl. Beitragserhöhungen in der BU auch in einem ganz anderen Feld entschieden werden.  

Bitte achte darauf, dass die Beiträge auch nur eine Momentaufnahme darstellen können, da gute Anbieter eine berufliche Besserstellungsoption beinhalten. Sprich, wechselt  ein Schüler von der Realschule auf das Gymnasium, kann dies nachgemeldet werden und der Beitrag verringert sich dementsprechend. Dies haben die verschiedenen Anbieter in der Berufsunfähigkeitsversicherung aber sehr unterschiedlich gelöst. Welche Lösung der HDI anbietet, sehen wir uns in einem späteren Kapitel an.  Unter "Wie berechnet man eine Schüler-BU richtig?" kannst Du generell nachlesen, wie eine korrekte Berechnung aussieht. 

PS: Eine jährliche Zahlweise verringert die Beiträge beim HDI um ca. 2,5 Prozent. Eine Änderung kann während der Vertragslaufzeit natürlich vorgenommen werden.


2. Tarifvarianten der HDI Schüler BU

Prinzipiell hat die HDI Berufsunfähigkeitsversicherung nur eine Tarifvariante mit dem Namen “Ego Top”. Das ist schon mal sehr positiv, dass es keine abgespeckte “Klassik” Variante mit erheblichen Leistungslücken gibt. Das hält sich immer noch bei dem einen oder anderen Unternehmen am Markt. 

Es gibt aber einen Starter / Einsteigertarif für Schüler beim HDI namens “Young”.

Dieser ist leider gar nicht gelungen. Warum? Das sehen wir uns jetzt an.
Wir nehmen mal einen 16-jährigen Schüler am Gymnasium an der Oberschule, der 1.500 Euro bis 67 Jahre absichern möchte. Der monatliche Beitrag wäre extrem günstig mit ca. 15 Euro.

Die Krux an der ganzen Sache erkennt man oben links - die Laufzeit beträgt maximal 15 Jahre.  Wirst Du in dieser Dauer aber berufsunfähig, gibt es eine Leistung bis 67 Jahre. 

Es besteht jedoch ein Umtauschrecht in den ersten 10 Jahren.

Zum einen musst Du selbst aktiv werden für das Umtauschrecht. Wenn Dein Kind mit vielleicht 20-25 Jahren mal die Verträge selbst übernimmt - wird sich daran noch erinnert? Eher nicht. So zumindest unsere Erfahrung. Wenn das Umtauschrecht dann aber aktiv angetrieben wird, gibt es folgende Stolperfallen im Tarif Young der HDI Schüler BU.

Es können folgende Fragen gestellt werden:

  • Die aktuelle berufliche Tätigkeit (das kann teuer werden - vielleicht versichert der HDI Deinen Beruf gar nicht bzw. nur bis 60 Jahre -wie z.B. viele Beamtenberufe)
  • etwaige gefährliche Hobbys
  • Rauchverhalten
  • Geplante Auslandsaufenthalte
  • Körpergröße & Gewicht

Damit Du von der Umstellung überhaupt profitieren kannst, muss Dein Schülerantrag auf Berufsunfähigkeit zu normalen Bedingungen angenommen worden sein. Das ist bei Schülern aufgrund der sehr harten Annahmequote in der Risikoprüfung auch alles andere als selbstverständlich. 

In diesem Dilemma des Young Tarif vom HDI gibt es anscheinend aber eine positive Meldung - der Einsteiger / Startertarif kann erst ab dem 15. Lebensjahr abgeschlossen werden.
Insofern - vergiss bitte die Young Variante vom HDI - für Schüler wie auch generell. Konzentriere Dich auf den normalen HDI Ego Top. Möchtest Du unbedingt (wobei wir dies aber nicht empfehlen - aus finanziellen Gründen ist dies aber manchmal notwendig) einen Einsteiger / Starter Tarif, gibt es am Markt einige Anbieter, welche die Thematik viel fairer gelöst haben.


3. Fragen zur Gesundheit der HDI Schüler BU

Es ist schon mal gut, dass Du so weit gekommen bist, dass Du Dich für die Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung interessierst. Jetzt gibt es aber noch einen großen Knackpunkt - die Fragen zur Gesundheit.
Die Annahmequote ist bei Schülern erheblich härter, als wenn schon jemand im Berufsleben stehen würde. Der Grund ist so banal wie einfach - die Versicherung weiß ja praktisch noch nicht, in welches Berufsfeld der Schüler mal eintreten wird. Eine Pollenallergie macht in einem Bürojob kein Problem und wird zu einer normalen Annahme führen. Wird man aber Bäcker oder Landschaftsgärtner, kann eine Pollenallergie zur Berufsunfähigkeit führen. Deshalb gibt es auch keine Schüler BU ohne Gesundheitsfragen, da die Risiken riesig für die Gesellschaft sind. 

So ist die Gesundheitsprüfung vom HDI für Schüler

Dies ist jetzt die normale Prüfung der Risiken, die auch für Erwachsene gelten. Es macht also keinen Unterschied beim HDI, ob der 12-jährige Schüler einer Realschule oder die 34-jährige Ärztin diese Aktion abschließt.
Im Vergleich der Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung finden wir die Fragen recht sauber und fair beim HDI. Es gibt zwar eine offene Frage von drei Monaten mit:

Bestehen oder bestanden in den letzten 3 Monaten Gesundheitsstörungen oder Beschwerden? Wie z. B. Rücken- oder Nackenbeschwerden über mindestens 48 Stunden, Schmerzen in der Herzgegend, Engegefühl im Brustraum, Herzrhythmusstörungen, Seh-, Hör-, Gleichgewichts-, Gang-, Sensibilitäts- oder Wahrnehmungsstörungen, Atemnot, Ohnmacht, Blut im Urin oder im Stuhl, psychische Erschöpfungs- oder Angstzustände, wiederkehrende Schmerzzustände mit noch nicht geklärter Ursache und allergische Reaktionen. 

Aber im Sinne des Kollektiven finden wir die Frage sauber und fair. Die üblichen Abfragezeiträume von ambulanten Behandlungen sind auf fünf Jahre beschränkt und - sehr wichtig - es wird nicht über diesen Zeitraum nach Beschwerden oder Missempfindungen gefragt. Auch die Frage nach psychischen Erkrankungen wird bei den Gesundheitsfragen vom HDI fünf Jahre abgefragt. Wobei ein längerer und zurückliegender Zeitraum bei Schülern eher unwahrscheinlich ist. 

Trick 17 - es gibt vereinfachte Fragen zur Gesundheit für Schüler beim HDI, wenn der Beruf der Eltern passt

Auf dem normalen Wege gibt es beim HDI für Schüler keine vereinfachten Antragsfragen, sondern die normalen. Aber der HDI hat unzählige Sonderaktionen am Markt für viele verschiedene Berufsgruppen. Insbesondere Ingenieure, Ärzte und technische Berufe mit akademischem Hintergrund. Praktisch für alle Berufsgruppen, welche Mitglied werden können im Verband des VWI bzw. BTS.

Das Interessante an diesen Sonderanträgen ist ein kleines Feld im Antrag:

In den Genuss der untenstehenden vereinfachten Gesundheitsprüfung kommt nicht nur das Mitglied des Verbandes selbst, sondern auch Familienangehörige wie der Lebens- wie Ehepartner und natürlich die (kindergeldberechtigten) Kinder. Somit gibt es auch für das Kind respektive den Schüler stark vereinfachte Fragen zur Gesundheit. 

Die vereinfachte Gesundheitsfragen beim HDI für Schüler

Diese sind nochmals erheblich kundenfreundlicher und fairer gestellt und stoßen auf reges Interesse von unseren Interessenten. Im Gegensatz zu Erwachsenen / Studenten gibt es aber folgende zusätzliche Frage von der HDI Versicherung:

„Besteht oder bestand ein offizieller Nachteilsausgleich während der Schulausbildung?”

Die ist natürlich auf den ersten Blick etwas schwammig, wird aber im Portal Betanet so beschrieben:

„Menschen mit Behinderungen können als Ausgleich für die behinderungsbedingten Nachteile sog. Nachteilsausgleiche für sich in Anspruch nehmen, z.B. Steuervergünstigungen, gesonderte Parkplätze, Vergünstigungen bei Bussen und Bahnen oder Zusatzurlaub und Kündigungsschutz am Arbeitsplatz. Die Nachteilsausgleiche sind abhängig vom Merkzeichen und vom Grad der Behinderung (GdB). Beide, Merkzeichen und GdB, sind im Schwerbehindertenausweis eingetragen.“

Die Beiträge sind in dieser Sonderaktion auch nicht teurer, sondern sogar ein paar Cent günstiger, da es sich um eine Art Gruppenvertrag handelt. Es gibt in dieser Aktion auch keine Nachteile bei der Dynamik der Beiträge, garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall oder der AU Klausel. Ebenso gibt es die volle Garantie auf spätere Erhöhung. Diese nicht wirklich bekannte BU-Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen wissen nur die wenigsten. Hast Du diese Zeilen jetzt gelesen, bist Du nun schlauer. Bei weiteren Fragen gerne melden. 

Eine Option gegen Berufsunfähigkeit für Kinder gibt es leider nicht beim HDI

BU-Optionen für Kinder werden immer beliebter, der Markt ist hier sehr dynamisch. HDI bietet in ihrer neuen Grundfähigkeitsversicherung schon eine Wechseloption an, aber nicht schon in eine Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung ab dem zehnten Lebensjahr. Hier bleibt noch etwas Luft nach oben. 

Es kann auch eine anonyme Risikovoranfrage für Schüler beim HDI gemacht werden

Ja, eine anonyme Risikovoranfrage ist beim HDI auch für Schüler möglich. Grundsätzlich laufen einige Prozesse beim HDI intern derzeit nicht so wirklich - aber die Risikoprüfung / Underwriting stellt hier eine positive Ausnahme dar. Seit Jahren. Wenngleich die handelnden Personen sich durchaus verändern. 

Aber der HDI achtet bei der Risikoprüfung auch sehr stark auf die Qualität der Anfrage, deswegen werden die Bierl´s vielleicht etwas mehr bevorzugt als andere. Unsere Vorgehensweise zu BU respektive der Voranfrage ist ja mittlerweile bekannt:

  • Wir arbeiten sehr gerne mit ärztlichen Stellungnahmen nach dem Schema “WAS war WANN, WARUM, WIE wurde behandelt, wann war WIEDER GUT”. Wir nehmen also den Arzt mit ins Boot - das ist ein wichtiger Verbündeter bei der Schüler BU. 
  • Sehr wichtig ist auch das Gesundheitsdatenbeiblatt / Eigenerklärungen mit eigenen Worten. Die Gegenseite (=Risikoprüfung) muss sich ein exaktes Bild machen können und da zählen nun mal auch eigene Sichtweisen dazu. Das Underwriting muss ein Gefühl bekommen. 
  • Zudem verzichten wir generell auf 0815 Fragebögen in der BU, welche meist nach dem Schema Ja / Nein aufgebaut sind. 

Logischerweise fragen wir auch nicht pauschal bei 10 Gesellschaften in der Voranfrage an. Wer das macht, nimmt schlechte Voten in Kauf. Nur unwissende Vermittler streuen über Zig-Versicherer ihre Voranfragen. So kommt man aber auch nie in den Genuss, kurze Wege zu wirklichen Entscheidern zu bekommen. 

Einen Blick in die Praxis gibt es auch im Artikel “Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung aus der Praxis - Aufbereitung, Voranfrage, Antrag”.


4. Technische Ausgestaltung der HDI Schüler BU

Die saubere technische Ausgestaltung ist so etwas wie die Königsdisziplin in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Insbesondere bei Schülern sind diese noch etwas wichtiger, da der Vertrag teilweise über fünf Jahrzehnte läuft. Hier sollten die Parameter schon vorher richtig gesetzt werden. 

4.A.: Die Beitragsdynamik der HDI Schüler Berufsunfähigkeit

Die Beitragsdynamik in der BU ist ein extrem essenziell Werkzeug, um Deinen Vertrag gegen die Inflation abzusichern. Es sei gleich anzumerken, dass die Dynamik keine Gehaltssprünge oder gar eine Karriere absichert, hier greift die später erwähnte Nachversicherung ein.
Besonders in jungen Jahren sollte eine möglichst hohe, aber auch flexible Dynamik angestrebt werden. Leider kann ein Schüler bei der Dynamik der Beiträge maximal drei Prozent wählen. Es gibt also keine Auswahlmöglichkeit mit fünf Prozent. Das ist nicht gut, vor allem, da man später beim Berufseinstieg nicht mehr von drei auf fünf Prozent erhöhen kann, so wie es die Beitragsdynamik der LV 1871 zulässt. Das ist schade. Kleiner Minuspunkt.

4.B.: Leistungsdynamik / garantierte Rentensteigerung bei der HDI

Hier gibt es glücklicherweise keine Einschränkungen. Es können die vollen drei Prozent ausgewählt werden bei der garantierten Rentensteigerung. Es müssen aber volle Prozentzahlen sein - sprich also eins, zwei oder drei Prozent.
Ebenso gibt es noch die nicht garantierten Überschüsse, welche, wie der Name schon sagt, nicht garantiert sind. Diese liegen im Jahr 2022 bei 2,15 Prozent bei der HDI, was im Marktvergleich einen sehr hohen Wert darstellt. Nur die LV 1871 BUliegt mit 2,55 Prozent darüber, sowie dieAllianzmit 2,35 & Bayerische mit 2,25 Prozent. Da es sich um eine Momentaufnahme (insbesondere für Schüler) handelt, sollte dies zur Kenntnis genommen werden, mehr aber nicht. Aber immer noch besser als die 0,55 Prozent bei Condor(auch Jahr 2022). 

4.C.: Die Arbeitsunfähigkeitsklausel / Gelbe Schein Regelung für Schüler

Die immer beliebtere Arbeitsunfähigkeitsklausel leistet zwar 36 Monate beim HDI für versicherte Kunden, was die Marktspitze darstellt neben dem Volkswohl Bund, Condor und der Baloise (ehemals Basler), aber leider gibt es ein kleines, feines Detail am Rande.
Es muss zeitgleich immer ein Leistungsantrag für Berufsunfähigkeit gestellt werden.

4.D.: Endalter sollte bis 67 Jahre gesetzt werden & Verlängerungsoption

Dass das Endalter bis 67 Jahre sinnvoll ist in der BU, dürfte mittlerweile außer Frage stehen. Es geht nicht darum, nicht bis 67 Jahre arbeiten zu wollen, sondern darum, falls die nächsten 20-30  Jahre etwas schiefläuft. Es wird dann nämlich kein Cent mehr von Dir in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. So muss also massiv die private Altersvorsorge erweitert werden - gerne natürlich auch über unser wissenschaftliches Weltportfolio 😉

Wird das Renteneintrittsalter erhöht von z.B. 67 auf 69 Jahren, gibt es beim HDI aber die vielversprechende Möglichkeit, auch die Versicherung zu verlängern.

Saubere Regelung. Dies gilt für normale Angestellte, wie auch für Personen, die in das Versorgungswerk einzahlen, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer.
Insbesondere für Schüler ist dieser Punkt sehr wichtig, denn nur die kühnsten Optimisten glauben daran, dass das Renteneintrittsalter bis 67 Jahre langfristig aufrechterhalten werden kann. Nochmals eine klare Verdeutlichung:


5. So viel kannst Du beim HDI später erhöhen!

Speziell für Schüler stellt die Nachversicherung einen der wichtigsten Punkte dar. Es gibt ja die Obergrenze an Absicherung zu Beginn, welche beim HDI bei 1.500 Euro liegt. Das ist - trotz der Dynamik der Beiträge von drei Prozent - zu wenig beim Berufseinstieg. Man sollte die Abzüge im Leistungsfall ja nie aus den Augen verlieren. So ist es sehr wichtig, spätestens bei Berufseinstieg / Gehaltssteigerungen / Karrieresprung seine eigentliche BU-Rente anpassen zu können. 

Der erste Kritikpunkt kommt aber gleich beim HDI, was vornehmlich für Schüler sehr negativ ist. Die Nachversicherung erfolgt nämlich “nur” ohne erneute Gesundheitsprüfung, nicht ohne erneute Risikoprüfung. Zumindest wird aber klargestellt, dass auf die Prüfung nach gefährlichen Sportarten, Frage nach dem BMI und geplante Auslandsaufenthalte verzichtet wird.

Es bleibt aber der Makel, dass weiterhin nach dem Beruf gefragt wird. Das kann unterschiedlich negative Auswirkungen haben. Zum einen natürlich, wenn der Realschüler Maurer oder Heizungsbauer wird - dann wird ́s sehr teuer. Oder auch, wenn z.B. der Chirurg anpassen möchte. Nun hat dieser ein größeres Risiko aufgrund seiner benötigten Fingerfertigkeiten als der Allgemeinarzt - also wird dieser teurer eingestuft. Beim HDI wird's teurer. Insbesondere für Schüler ist dies somit eine gewisse Blackbox. Da loben wir uns die Schüler BU ́s der LV 1871, Basler, Condor, Bayerischen oder auch der Allianz - diese verzichten auf eine Prüfung des Berufswechsels bei Erhöhung über ein Ereignis. 

Hier besteht also erheblicher Nachholbedarf. 

Welche Nachversicherungsgarantien gibt es für Schüler bei der HDI?

Selbstverständlich gibt es vorerst die üblichen Möglichkeiten einer Erhöhung wie:

  • Heirat 
  • Geburt / Adoption eines Kindes
  • Scheidung / Aufhebung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft
  • Steigerung des Bruttojahreseinkommens aus nicht selbstständiger Tätigkeit um 10 Prozent
  • Immobilienfinanzierung (auch gewerblich) in Höhe von mind. 50.000 Euro
  • Wechsel von der Teilzeit in eine unbefristete Vollzeitstelle

Und natürlich noch einige andere. Diese sind aber evtl. noch recht weit weg.

Für Schüler / junge Menschen finden wir vor allem folgende Erhöhungsmöglichkeiten wichtig:

  • Erstmalige Aufnahme einer Berufsausbildung oder eines staatlich anerkannten Studiums
  • Erreichen der Volljährigkeit
  • Erstmalige Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit nach Abschluss eines staatlich anerkannten Studiums oder einer Berufsausbildung, die nicht nur nebenberuflich ausgeübt wird

Dafür hast Du jeweils 12 Monate Zeit zum Melden. Erhöht werden kann um jeweils 100 Prozent, was durchaus attraktiv ist in Zeiten, in denen die übliche Höhe oft auf 500 Euro beschränkt ist. Die gesamte Nachversicherungshöhe beschränkt sich auf 2.500 Euro bzw. 3.000 Euro im Monat (3.000 Euro gibt es seit dem Update 01 / 2022 beim HDI) in der ereignisgebundenen Phase.

Wichtig zu wissen ist aber auch immer, dass die Erhöhung mit dem aktuellen Eintrittsalter berechnet wird. Je später die Nachversicherungsgarantie gezogen wird, desto teurer. Deshalb gilt auch hier - je früher, desto besser (zudem hat man ja auch sofortigen Schutz, da es auch hier keine Wartezeiten gibt in der Berufsunfähigkeitsversicherung). 

Sehr interessant für Studenten vor dem 30. Lebensjahr - direkte Erhöhung auf 2.500 Euro

Da sicherlich der eine oder andere Schüler nach dem Abi ein Studium dranhängt, kann folgender Passus sehr interessant sein

Direkt nach dem Studium kann innerhalb von drei Monaten aus dem Stand auf 2.500 Euro erhöht werden. Das 30. Lebensjahr darf hier aber beim HDI nicht überschritten sein. So wäre aber z.B. ein Sprung von 1.000 auf 2.500 Euro möglich. Ferner greift die normale Nachversicherungsgarantie bei den üblich oben erwähnten Ereignissen bis 3.000 Euro. Bitte beachte aber, dass die Anpassung der Beiträg beim HDI angerechnet werden. Bist Du also bei 2.500 Euro angekommen und nimmst drei Jahre in Folge die Beitragsdynamik von drei Prozent an, bist Du bei ca. 2.725 Euro, somit würde nur noch eine Nachversicherung bis um ca. 275 Euro möglich sein - “Auffüllen bis zu den 3.000 Euro”. Ebenso geht aber die Dynamik de Beiträge, diese hat von der Höhe her gesehen keinen Deckel, endet aber mit 60 Jahren. Die Möglichkeiten enden dann letztendlich mit 50 Jahren, aber da ist noch weit hin..

Mir sind die Möglichkeiten der Erhöhung des HDI als Schüler langfristig zu wenig!

Können wir verstehen und nachvollziehen. 3.000 Euro + Beitragsdynamik klingt jetzt viel, aber dank Inflation und dem damit verbundenen Kaufkraftverlust sind diese langfristig wahrscheinlich zu wenig - besonders wenn eine akademische Laufbahn folgen wird.
In diesem Fall gibt es eine ganz einfache Rettung - einfach die Aufteilung auf zwei Versicherer wählen. Lassen beide Versicherer 1.500 Euro zu, dann teile die BU-Rente einfach auf 2*750 Euro auf und Du hast die doppelte Power an Nachversicherungsgarantien. Manche Versicherer wie die Baloise / Basler (bis 4.000 Euro), LV 1871 mit ihrer Karrieregarantie sowie die Nürnberger mit der selbigen lassen ja Erhöhungsmöglichkeiten von bis zu 6.000 Euro zu (gilt oftmals nicht für Selbstständige). Das ist für uns eigentlich ein Paradeweg für engagierte Eltern / fleißige Schüler. Das ist sogar recht sinnvoll, da die Möglichkeiten der Erhöhung beim HDI zwar ok sind, mehr aber nicht.


6. Die wichtigsten Klauseln / Bedingungen der HDI für Schüler

Schneiden wir kurz an. Die Bedingungen vom HDI sind grundsätzlich auf sehr hohem Niveau. So sind die Punkte wie die abstrakte Verweisung oder der Prognosezeitraum sauber gelöst. Der Prognosezeitraum sagt ja aus, wie lang ein Arzt / Gutachter eine Prognose herausgeben muss. Ältere Tarifwerke sind hier noch auf 24-36 Monate eingestellt. Beim HDI gibt es die übliche Dauer von 6 Monaten.
Auf ein zeitlich befristetes Anerkenntnis wird verzichtet vonseiten des HDI. Wird der Leistungsfall anerkannt, so wird erstmals unbegrenzt geleistet bis zum Versicherungsende. Aber selbstverständlich hat der Versicherer eine Prüfmöglichkeit. Je nach Schwere der Erkrankung, findet diese mal öfter statt und mal seltener. Der Schreiner, der durch einen Unfall die Hand abschnitt, wird sicherlich nicht so häufig überprüft werden, wie manche psychische Erkrankung. Wichtig zu wissen ist zudem, dass dann der Versicherer in der Nachweispflicht ist, dass Du nicht mehr berufsunfähig bist. Hast Du einen Leistungsantrag gestellt auf BU, ist es nämlich umgekehrt - Du musst nachweisen, dass Du berufsunfähig bist. 

Gut ist auch die Regelung, dass Du nicht in der Mitwirkungspflicht bist, eine Verbesserung Deines Gesundheitszustandes anzuzeigen.

Es ist ja auch ein sehr schmaler Grat, wenn man denn von einer gesundheitlichen Verbesserung sprechen kann. 

Zudem kann auch die Infektionsklausel für später evtl. Sinn ergeben - auch wenn sich darüber die Geister scheiden.

Falls mal ein Beruf angestrebt wird mit viel Kilometer auf der Straße, kann die Leistung bei Vorsatz im Straßenverkehr durchaus sinnig sein.

Wo fängt der Vorsatz an, wo hört dieser auf. Fahre ich bei Rot über die Ampel, hab zwei Radler getrunken und nebenbei aufs Smartphone geschaut? Ist das Vorsatz? Oder noch grob fahrlässig? Das müssen dann wohl Gerichte entscheiden. Besser ist es, wenn es vorher sauber gelöst wurde.

Es gibt selbstverständlich auch in der Schüler BU weltweiten Versicherungsschutz

Man weiß nie, wo es den Schüler mal hin verschlägt. Damit meinen wir jetzt nicht den geplanten Auslandsaufenthalt bei einer Gastfamilie, sondern das dauerhafte Leben im Ausland. Wie auch bei allen anderen guten Anbietern, bietet auch die HDI einenweltweiten Versicherungsschutz in der BU an.
Interessanter ist jedoch die Frage, was dann passiert, sollte der Leistungsfall im Ausland eintreten?

Dies ist eine marktübliche Regelung. Kann man so stehen lassen.

Berufsgruppenüberprüfung - leichte Schwäche beim HDI für Schüler

Ein Schüler wird nicht immer Schüler bleiben. Schon der Wechsel der Schulform würde erheblich günstigere Beiträge nach sich ziehen, geschweige denn ein späterer (guter) Studiengang und ggf. Eintritt ins Berufsleben.

Beim HDI gibt es eine Überprüfungsmöglichkeit der Berufsgruppe, aber….

...nicht ohne erneute, wenngleich vereinfachte Prüfung der Gesundheit. Dies maximal bis zum 37. Lebensjahr.

Uns sind insbesondere die erneuten Fragen zur Gesundheit ein Dorn im Auge. Dies haben Vergleichsanbieter besser gelöst. Sei es in den ersten Jahren, bei einem bestimmten Ereignis oder generell. Die vereinfachten Gesundheitsfragen sind zudem nicht in den Vertragsbedingungen verankert, sondern können angepasst werden. Positiv wie negativ. Im Moment gibt es vereinfachte Fragen zur Gesundheit diverser Aktionen, u.a. von Trick 17 für Schülern. Hier gibt es Verbesserdungspotential.
Schlechter kannst Du übrigens nicht fallen - es gibt bekanntlich keine Nachmeldepflicht bei Berufswechsel in der BU. Sinnlose Regelungen der Nachmeldepflicht  -speziell für Schüler bei Berufseintritt - manche Versicherer mal ausgenommen.

Normal und vernünftig - die finanzielle Angemessenheit beim HDI

Hier muss man erst mal unterscheiden. Folgende Unterschiede gibt es bei der finanziellen Angemessenheit für die wichtigsten Berufsgruppen:

  • Schüler 1.500 Euro
  • Studenten (schwache) 1.500 Euro
  • Angestellte 60 Prozent

Das sind übliche Werte, wenngleich manch anderer Versicherer teilweise sogar 65 oder 70 Prozent zulässt. Aber gelegentlich mit Sternchen und über drei Jahre gestreckt an Lohnabrechnungen.
Schüler tangiert dies aber weniger, diese dürfen pauschal 1.500 Euro absichern, was im Moment den Höchstwert am Markt darstellt. 

Eine wirkliche Teilzeitklausel ist noch nicht vorhanden

Man nähert sich etwas dem Thema an mit:

Aber eine Teilzeitklausel wie manch anderer am Markt bietet man noch nicht an. Ob die Teilzeitklausel wirklich einen Mehrwert darstellt, wird sich aber in der Praxis noch zeigen. 

Nicht verkehrt ist aber die Erste Hilfe bei Krebs:

Es gibt schneller Leistung bei diversen Krebsdiagnosen, obwohl noch keine bedingungsmäßige Berufsunfähigkeit vorliegt (aber wohl wird). Dieser Vertragsbestandteil ist übrigens fest verankert in den Bedingungen. 

Wie lange gilt man eigentlich noch als Schüler beim HDI?

Auch eine wichtige Frage - beim HDI gilt man bis zum letzten Tag noch als Schüler, auch wenn man schon einen Ausbildungsvertrag unterschrieben hat. Hier gibt es durchaus unterschiedliche Regelungen, deshalb kann die Frage “Wann gilt ein Schüler noch als Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung?” nicht eindeutig beantwortet werden.


7. Update & Wissenswertes der HDI Schüler BU

Seit Veröffentlichung von diesem Artikel gab es keine nennenswerten Updates (prägnante Veränderungen werden im Artikel eingebaut)

Testergebnisse & Bewertungen über den HDI

Die üblichen Verdächtigen sehen die HDI Ego Top Berufsunfähigkeit so in ihren Tests:

HerausgeberBewertungStand/ Ausgabe
Franke & BornbergFFF+ | hervorragend (Note 0,5)01/2021
Morgen & Morgen5 Sterne | ★★★★★ | Ausgezeichnet05/2019
Check24Tarifnote: Sehr Gut (Note 1,4)09/2021
Stiftung Warentest/ FinanztestSehr Gut (Note 1,1)05/2021

Kleine Anmerkung, die auch für Schüler gilt:
Der HDI wirbt ja sehr stark mit der Annahmequote, Prozessquote sowie der Leistungsquote.

Wir halten weder von der Annahmequote, noch von der Leistungs- wie Prozessquote etwas. Zum einen muss man wissen, wie sich der Bestand zusammensetzt. Zum anderen ist das alles nur eine Momentaufnahme. Im Jahr 2031 kann alles anders aussehen.

FAQ zur HDI Schüler BU:

Nein, der Preis hängt von der besuchten Schulform ab. Dank risikogerechter Einstufung können bei Besuch einer weiterführenden Schule besonders günstige Beiträge angeboten werden. Dies betrifft z. B. Schüler in der Sekundarstufe II der gymnasialen Oberstufe oder der Fachoberschule.

Besondere Merkmale zur Preisdifferenzierung (Scoring) werden für Schüler nicht erfragt.

Ja klar! Durch das niedrige Eintrittsalter sichert man sich dauerhaft die günstigen Beiträge des Schülers. Der Beitrag berücksichtigt außerdem die Schulform und welche Berufe später i.d.R. ergriffen werden. Beim Preisvergleich im Markt sollte darauf geachtet werden, ob jeder Schüler in die gleiche Risikogruppe eingruppiert oder nach der besuchten Schulform unterschieden wird.

Das früheste Eintrittsalter für Schüler ist zehn Jahre. Es gibt für den Schüler kein spezielles Höchsteintrittsalter. Auch beim Schüler sind ein Versicherungs- und Leistungsendalter bis 67 Jahre möglich.

Es können Schüler der folgenden Schulformen versichert werden: • Grundschule • Mittelschule • Hauptschule • Realschule • Berufsoberschule • Gesamtschule • Gymnasium • Fachoberschule Es ist unerheblich, ob es sich um eine öffentliche oder eine private Schule handelt. Ausschlaggebend ist, ob der Schüler an einer allgemeinbildenden Schule ist. Der Versicherungsbeginn kann grundsätzlich ein halbes Jahr in der Zukunft liegen. Sofern die Gesundheitserklärung nicht älter als sechs Monate ist, muss diese nicht erneut unterschrieben werden.

Der Antrag für den Schüler wird genauso eingereicht wie der für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufstätige. Bei minderjährigen Schülern muss zusätzlich darauf geachtet werden,

• dass Minderjährige noch nicht Versicherungsnehmer, sondern nur versicherte Person sein können.

• dass die Unterschriften der gesetzlichen Vertreter geleistet werden.

Auch wenn es sich bei dem Versicherungsnehmer um einen sorgeberechtigten Elternteil handelt, sind die Unterschriften der gesetzlichen Vertreter, also i. d.R. beider Eltern, erforderlich. Ist der Versicherungsnehmer ein Dritter, müssen zusätzlich beide Eltern als gesetzliche Vertreter den Antrag unterschreiben. Wenn die zu versichernde Person das 16. Lebensjahr vollendet hat, muss sie den Antrag immer auch selbst unterschreiben. Die Unterschrift einer Person über 16 ist bei der Einwilligungserklärung aus datenschutzrechtlichen Gründen erforderlich. Den Vertrag

Nein. Es ist keine Schulbescheinigung o. ä. bei Antragstellung notwendig.

Ein Schüler kann bis zu maximal 18.000 Euro Jahresrente in seinem Vertrag absichern. Eine Prämiendynamik von 3% ist möglich. Die erste Prüfung der Angemessenheit findet im Alter von 18 Jahren, frühestens nach fünf Jahren statt. Hinweis: Die Grenze bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic bleibt für Schüler bei maximal 12.000 Euro Jahresrente

Ja, auch ein Übertritt in eine andere versicherbare Schulform gilt bei EGO Top (SBU) schon als „Berufswechsel“. Sind Schüler einer Schulform in einer günstigeren Risikogruppe versicherbar, kann der Versicherungsnehmer über die Berufswechseloption eine neue Eingruppierung der versicherten Person in die bessere Risikogruppe mit vereinfachter Gesundheitserklärung prüfen lassen. Der Wechsel in eine Schulform mit schlechterer Risikogruppe hat keine Auswirkungen und muss daher nicht gemeldet werden. Bitte beachten: Bei einer BUZ (also auch EGO Young) ist die Berufswechseloption leider nicht möglich. Bei EGO Young besteht allerdings eine Option auf Besserstellung der Berufsgruppe im Rahmen des Umtauschrechts vor Vollendung des 37. Lebensjahrs. Bei einem Wechsel in EGO Top (SBU) ist die Berufswechseloption ab diesem Zeitpunkt enthalten

Nein, es besteht keine Meldepflicht. Die versicherte Person kann sich aber melden, sobald sie den Vertrag ab der Volljährigkeit selbst als Versicherungsnehmer übernehmen möchte.

Nein, es besteht keine Meldepflicht. Die versicherte Person kann überprüfen lassen, ob sich ihre Risikoeinstufung durch den Wechsel einer Schulform, die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit oder eines Studiums geändert hat. Hat sich die Risikoeinstufung positiv geändert, kann die versicherte Person mittels einer vereinfachten Gesundheitserklärung bessergestuft werden.

Die Feststellung der Berufsunfähigkeit orientiert sich auch bei Schülern an den konkret ausgeübten Aufgaben und Tätigkeiten bei Eintritt der Berufsunfähigkeit. Sie muss daher im konkreten Fall beurteilt werden. Ein Beispiel: Es kann sein, dass der Schüler eines Sportgymnasiums nach einer Querschnittslähmung berufsunfähig ist, der Schüler eines naturwissenschaftlichen Gymnasiums jedoch nicht. Hinweis: Es ist festzuhalten, dass nicht die reine Schulunfähigkeit versichert ist, sondern der Schulalltag des Schülers als Beruf angesehen und in seiner konkreten Ausgestaltung betrachtet wird.

Die Leistungsprüfung bei Schülern erfolgt analog dem üblichen Vorgehen im Rahmen der BU-Leistungsprüfung bei Berufstätigen. Es werden die Voraussetzungen gemäß § 2 („Was ist Berufsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen?“) der AVB geprüft. Eine Schulunfähigkeit ist nicht Bestandteil des Versicherungsschutzes.

Im Leistungsfall müssen vom Versicherten bzw. von seinen Eltern die Unterlagen gemäß § 5 der AVB („Welche Obliegenheiten bestehen, wenn eine Versicherungsleistung verlangt wird?“) eingereicht werden. Der Fragebogen zur Beantragung von BU-Leistungen für Schüler unterscheidet sich nicht wesentlich von dem für Berufstätige. Natürlich stehen auch dem Schüler die Services im Leistungsfall, wie z. B. der Vor-Ort-Service, zur Verfügung.

Zum Nachweis der „beruflichen Tätigkeit des Schülers“ werden unter anderem der Stundenplan, Angaben zu den Lernzeiten wie auch zu den Zeiten für Hausaufgaben erforderlich sein, um hier den Beruf des Schülers festlegen und prüfen zu können.

Auszug aus den Vertriebspartnerinformationen vom HDI


8. Fazit zur HDI Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung - Empfehlenswert, oder nicht?

Generell sind die Bedingungen bei der HDI Berufsunfähigkeitsversicherung ja recht gut und schon sehr weit oben. Wir finden aber andere Anbieter besser als Schüler Versicherungsmakler - egal ob jetzt Schüler der Hauptschule oder Gymnasiast an der Oberstufe. Zum einen stört uns recht gewaltig die Abfrage nach dem Beruf bei der Nachversicherung, zum anderen sind auch die Prüfoptionen bei einem Berufswechsel nicht so toll. Was es aber nicht gibt - die beste Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung. Weder beim HDI, noch woanders - dafür ist die Thematik zu speziell und indivuell. 
Offeriert Dir der HDI aber das beste Votum (wie z.B. Normale Annahme statt Ausschlüsse bei anderen Gesellschaften), dann kann man diese Nachteile sicherlich in Kauf nehmen. Eine saubere Annahme ist oftmals wichtiger als manches Vertragsdetail. Aus diesem Grund kann auch die vereinfachte Gesundheitsprüfung beim passenden Beruf der Eltern durchaus in Erwägung gezogen werden. 

In den Top 3 für Schüler kommt der HDI bei uns also nicht vor, aber im oberen Mittelfeld können wir den HDI schon platziert sehen. Deshalb solltest Du Dich wegen der Beratung zur Schüler BU auch direkt vom Versicherungsmakler und nicht vom Versicherer beraten lassen 😉. Das generell die Schüler Berufsunfähigkeit sinnvoll ist, hast Du zudem hoffentlich auch erkannt🙏.