Wann gilt ein Schüler noch als Schüler in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Nachdem man die Schule erfolgreich bestanden hat, beginnt der Ernst des Lebens, wie man so schön sagt 😉. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist man hier schon mal gut gewappnet für einige Gefahren. In diesem Artikel zeigen wir Dir auf, bis wann Du noch als Schüler giltst und wann es zu spät ist. Die Antwort kannst Du Dir eigentlich schon denken, diese lautet wie bei vielen Fragen: „Es kommt darauf an“. Zudem geben wir Dir einen kurzen Einblick in die Vorteile, die man hat, wenn man noch als Schüler eine Absicherung abschließt.



Im Sommer ist es wieder so weit, viele Schüler stehen vor dem erfolgreichen Schulabschluss einer allgemeinbildenden Schule. An der Stelle wünschen wir allen bevorstehenden Absolventen alles Gute und ganz viel Glück für das letzte Schuljahr 🍀. Da fällt vielen Eltern kurz davor noch ein, das Kind mithilfe einer Berufsunfähigkeitsversicherung vor künftigen Risiken abzusichern. Erstmal ein sehr guter Gedanke! Chapeau, dass Du Dich mit dem wichtigen Thema der Arbeitskraftabsicherung beschäftigst, ein Abschluss in jungen Jahren sichert Deinem Kind nämlich einige Vorteile. Ein paar davon wollen wir Dir hier einmal kurz und knapp vorstellen. Einen ausführlicheren Überblick findest Du in unserem Beitrag zur Schüler-BU. Dort findest Du übrigens auch einen umfangreichen Marktvergleich.


1. Warum überhaupt eine BU noch als Schüler abschließen?

Die Top 3 Vorteile, einer Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung, sind folgende:

1. Du sicherst Deinem Kind den Gesundheitszustand.

Je älter man wird, desto kränker wird man. Ja klar, mit dem Alter kommen immer mehr kleinere und größere Vorerkrankungen und Beschwerden dazu und die Gesundheitshistorie wird somit immer länger. Da reicht oft schon ein falscher Arztbesuch (z. B. mit einer F-Diagnose) und man bekommt eine erschwerte oder gar keine Arbeitskraftabsicherung mehr. Im jugendlichen Alter ist man in der Regel noch gesund und die Gesundheitshistorie für die anonyme Risikovoranfrage ist noch nicht allzu lang. Durch einen BU-Abschluss kann man sich den Gesundheitszustand somit einfrieren. Außerdem gibt es für junge Menschen bei einzelnen Gesellschaften auch vereinfachte Gesundheitsfragen bis zu einem gewissen Alter.

2. Je jünger man abschließt, desto günstiger sind die Beiträge.

Jedes Jahr wird man ein Jahr älter, das hat auch zur Folge, dass die Beiträge für eine BU ansteigen. Ist auch logisch, wie im vorherigen Punkt erwähnt, je älter man ist, desto mehr Krankheiten ober Beschwerden häufen sich an, somit nimmt auch das Risiko für die Versicherung zu. Ob man beispielsweise mit 12 Jahren oder mit 20 Jahren eine BU abschließt, macht von den gezahlten Beiträgen über die gesamte Laufzeit (bis 67 Jahre) gerechnet in vielen Fällen gar keinen Unterschied. In diesem Beispiel hätte man aber bei einem Abschluss mit 12 Jahren gleich 8 Jahre länger eine Absicherung! Zur Frage: „Soll ich mit dem Abschluss einer passenden Berufsunfähigkeitsversicherung noch warten?“, haben wir vor längerem auch einen umfangreicheren Blogartikel mit Berechnungen aus der Praxis verfasst, gerne mal reinschauen 😊.

3. Für Jugendliche, die einen handwerklichen Beruf anstreben, zahlt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler doppelt aus.

Jetzt wirst Du vielleicht noch als Schüler zu einer günstigen Zahlprämie eingruppiert.

Bist Du allerdings schon in der Ausbildung oder im Beruf und möchtest eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung haben, musst Du mit der neuen Berufsgruppe leben. Als Handwerker geht das oft mit einem immensen Beitrag einher oder Du bekommst gar keine Möglichkeit mehr diese abzuschließen, da der Versicherung der Beruf zu riskant ist 😯.

Solltest Du einen Job später wechseln, ist das kein Problem. Du bist nicht verpflichtet, der Versicherung Deine neue Tätigkeit zu melden. 

Bei einigen Anbietern kannst Du es aber trotzdem nachmelden! Wann ist das sinnvoll? Wenn beispielsweise Dein neuer Beruf oder Studiengang vom Beitrag günstiger eingestuft wird, als der vorherige. Das ganze nennt sich berufliche Besserstellungsgarantie. Doch aufgepasst, hier gibt es auch wieder diverse Lösungen der Gesellschaften, genaueres findest Du dazu in unserem Beitrag: „Nachmeldung Änderung berufliche Tätigkeit Berufsunfähigkeitsversicherung“.

Wichtig ist, dass Du früh sprichwörtlich einen „Fuß“ in der Berufsunfähigkeitsversicherung drin hast. Auch wenn aktuell die Absicherungssumme noch nicht so hoch ist, sichert man sich den Gesundheitszustand. Später hat man dann die Möglichkeit durch diverse Nachversicherungsoptionen oder Karrieregarantien die Absicherungssumme nach oben anzupassen.


Doch nun beschäftigen wir uns mit der Hauptfrage dieses Artikels:

2. Wann gilt man noch als Schüler und wann nicht mehr? 🤔

Bzw. die etwas ausführlichere Frage: „Zu welcher Zeit gilt man für die Versicherung noch als Schüler und ab wann wird man im zukünftigen Beruf bzw. Studiengang eingestuft?“. Eine pauschale Antwort in der Berunfsunfähigkeitsversicherung, gibt es hier nicht, die Lösungen der einzelnen Versicherungen sehen jeweils unterschiedlich aus. Wie genau, zeigen wir Dir im folgenden Abschnitt auf:


3. So haben es die einzelnen Gesellschaften geregelt!

LV 1871

Die LV 1871 hat hier eine Pauschallösung gefunden. Hier ist der Stichtag 31.07. (des letzten Schuljahres) relevant. Bis dahin gilt man bei der LV 1871 als Schüler – ab dem August wird man in der neuen Tätigkeit eingestuft. Diese Regelung ist ganz unabhängig davon, ob man sich beispielsweise schon als Student eingeschrieben hat oder bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat. Beim Versicherungsbeginn darf hier spätestens der 01. August gewählt werden.

Allianz

Solange das Abschlusszeugnis nicht vorliegt, gilt man noch als Schüler, bei der Allianz.

Die versicherte Person (VP) wird als Schüler eingestuft, solange sie eine Schule besucht. Das Schüler-Stadium endet mit Aushändigung des Abschlusszeugnisses. Dies gilt auch, wenn bereits während der Schulzeit ein Ausbildungsvertrag unterzeichnet wird.

Basler

Hier zählt man als Schüler, solange man die Schule besucht. Bis zum letzten Schultag hast Du bei der Basler also die Chance auf eine Schüler BU.

Volkswohl Bund

Der Volkswohl Bund legt Wert auf den Moment, in dem man das Abschlusszeugnis vorliegen hat.

Alte Leipziger

Die Alte Leipziger knüpft die Einstufung an das Bundesland, in dem man ansässig ist. Bis zum Beginn der Sommerferien kann man hier noch die Konditionen für Schüler erhaschen. Genauer Wortlaut der Versicherung:

Bei Schulabschluss kann die Einstufung als Schüler noch bis zum Beginn der Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes erfolgen.

Bayerische

Solange keine berufliche Tätigkeit aufgenommen wurde, kann man hier noch als Schüler eingestuft werden.

Nürnberger

Der Schüler ist im Abschlussjahr innerhalb der BU4Future bis zum 30.06. tarifierbar in Ihrer Schüler BU

HDI

Auch bei der HDI Versicherung wird bis zum letzten Schultag als Schüler eingestuft.

Eine Einstufung als Schüler ist so lange möglich, wie der Schüler in einer Schule angemeldet ist. Die Schulzeit endet mit Bestehen der Abschlussprüfung, spätestens aber am Tag der Aushändigung des Abschlusszeugnisses. Wenn eine Prüfung nicht vorgesehen ist, endet die Schulzeit mit dem Tag der tatsächlichen planmäßigen Beendigung.

Condor

Hierzu gibt es keine offiziellen Unterlagen. Nach der Aussage der Condor können Schüler bis zu Beginn der Sommerferien als Schüler eingestuft werden - unabhängig von der Unterschrift eines Ausbildungsvertrages.

Continentale & Ergo

Sowohl bei der Continentale, als auch bei der Ergo Versicherung muss man nach dem Berufseinstieg seine Tätigkeit nachmelden. Das ist somit bedauerlicherweise die schlechteste Lösung, da man sich die Eingruppierung als Schüler nicht sichern kann. Diese Thematik gehen wir im Blogartikel "Aufpassen Continentale Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung" näher beschrieben. 

 

Anbei eine Übersicht mit den Lösungen der jeweiligen Versicherungsgesellschaften:

Gesellschaft Wie lange gilt man als Schüler?
Allianz Zeugnisübergabe
Alte Leipziger Sommerferienbeginn
Basler letzter Schultag
Condor Beginn der Sommerferien
Continentale Irrelevant - Tätigkeitsnachmeldung nach Berufseinstieg
Ergo Irrelevant - Tätigkeitsnachmeldung nach Berufseinstieg
HDI letzter Schultag
LV 1871 Stichtag 31. Juli
Nürnberger Stichtag 30. Juni
Signal Iduna Zeugnisübergabe
Stuttgarter Ende der Sommerferien 👍
Swiss Life eine Woche nach Sommerferienbeginn
Volkswohl Bund Zeugnisüberabe
Württembergische letzter Schultag
Stand 06/2022

4. Wann kann ich denn am frühesten eine BU für mein Kind abschließen?

Auch, wenn das Kind noch nicht kurz vor dem Schulabschluss steht, hast Du trotzdem die Möglichkeit eine Schüler-BU abzuschließen. Frühestens ist eine eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherung ab 10 Jahren möglich zu vereinbaren.

Zudem kann man teilweise schon ab der Geburt, für sein Kind eine Versicherung abschließen, die eine BU Option beinhaltet. Diese kann man dann bei bestimmten Ereignissen ziehen, um die bestehende Versicherung in eine vollständige Berufsunfähigkeitsversicherung umzuwandeln. Die Alte Leipziger hat hier beispielsweise mit Ihrer Grundfähigkeitsversicherung inkl. BU Option eine charmante Lösung auf den Markt gebracht. Frühestens kann ein Abschluss mit sechs Monaten erfolgen. Der Clou des ganzen liegt aber darin, dass bereits mit 10 Jahren in eine eigenständige Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Absicherungshöhe von bis zu 1.500 Euro gewechselt werden kann. Viele weitere Optionen bieten erst eine Möglichkeit zum Wechsel bei Einstieg ins Berufsleben an. 

Welche weiteren Versicherungen Dein Kind haben sollte, findest Du in unserem Text: „Was ist die beste Absicherung für Kinder zwischen 0 und 18 Jahren?


5. Fazit zu „Wann gilt ein Schüler noch als Schüler?“

Bei diesem Thema braut noch jeder Anbieter so ein bisschen sein eigenes Süppchen. Die einen haben die Lösung, die anderen eine andere gefunden, aber ein allgemeiner Marktstandard hat sich hier noch nicht gebildet. Auch wenn man keine Chance mehr hat als Schüler eingestuft zu werden, sollte man sich, ganz unabhängig davon, trotzdem schon früh mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung beschäftigen. Denn in jungem Alter hat man noch gute Karten, die man mit den Jahren aber oft verspielt. Man sichert sich also den Gesundheitszustand und gleichzeitig (bei einigen Versicherungen) auch die berufliche Eingruppierung. Dank der beruflichen Besserstellungsgarantie (die viele Gesellschaften mittlerweile anbieten), hätte man in Zukunft die Option, sollte man einen günstigeren Beruf ausüben, auch dementsprechend günstiger eingestuft zu werden. Natürlich muss man hier aber wieder auf das Kleingedruckte bzw. die jeweiligen Spielregeln des jeweiligen Vertrags achten.