Info

Wie gut ist die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoverschen?

  • Die Gesundheitsfragen der Hannoverschen sind recht gut gestellt.
  • Die technischen Ausgestaltungsmöglichkeiten sind ebenfalls im Marktdurchschnitt respektabel. 
  • Man merkt, die Hannoversche entwickelt sich immer mehr vom früheren (vermeintlichen) Direktversicherer zu einem ernstzunehmenden Player in der Berufsunfähigkeitsversicherung. 
  • Die Hannoversche bietet eine Sonderaktion für junge Leute mit stark verkürzten Gesundheitsfragen an. Es können bis zu 2.000 € abgesichert werden, mit einem Abfragezeitraum von drei Jahren. 
  • Wir nahmen die Hannoversche nun in den erweiterten Kreis unserer Empfehlungen auf. 

Bevor wir zu einer Bewertung kommen und das Kleingedruckte der Hannoverschen Berufsunfähigkeit etwas genauer ansehen, möchten wir kurz darauf eingehen, wo die Hannoveraner eigentlich herkommen (der Sitz dürfte nun bekannt sein). Das Unternehmen wurde im Jahre 1875 gegründet und besitzt nun eine fast 150-jährige Vergangenheit (zu Beginn hieß man sogar “Preußischer Beamten Verein”). 1935 gab es dann die Umbenennung in die Hannoversche Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit (somit ist man auch ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit) oder auch kurz gesagt “Hannover Leben”. 

2003 folgte der Zusammenschluss mit der VHV

Mit der VHV, welche ebenfalls in Hannover anwesend ist, wurde ein Zusammenschluss vereinbart. War irgendwie eine win to win Situation, da die VHV eigentlich keinen nennenswerten Stand im Lebenbereich hatte und die Hannoversche keine Sachversicherung anbot. Die VHV hat ja ganz klar ihre Stärken in der Sachversicherung, im Bereich der Unfallversicherung ist es sogar für uns die beste Versicherung ohne Gesundheitsfragen. Aber auch in den weiteren Bereichen wie der Wohngebäude, Hausrat oder Haftpflichtversicherung besitzt man leistungsstarke Tarife, nur der Service lässt ab und zu etwas zu wünschen übrig. Ein weiteres Steckenpferd der VHV ist alles rund um Bauversicherungen. 

Der Fokus der Hannoverschen liegt (lag?) bei der Direktversicherung

Durchaus legitim. Die Hannoversche wollte eine große Nummer im Direktvertrieb werden. Sprich, die Verbraucher wenden sich direkt an die Hannoversche. Ein Versicherungsvermittler wird nicht unbedingt benötigt. Kann man auf jeden Fall so machen. In der Risikolebensversicherung öffnete man sich aber auch schon frühzeitig für den Versicherungsvermittler. Dieser (also wir) stellen mittlerweile auch den größten Absatzkanal dar.
In der Berufsunfähigkeitsversicherung setzte man hingegen nicht auf den freien Vermittler, sondern auf den Direktvertrieb. Dies war ein Geschäftsgebaren, was uns nicht so gefiel. Rosinen picken. 2020 / 2021 öffnete man sich aber nun auch für die freien Berater und diese können nun auch die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoverschen vermitteln. Man unkt irgendwie, dass die Umsatzzahlen im Direktvertrieb nicht so toll waren. 

Die Ansprache der Hannoverschen gefällt uns nicht immer gut

Uns als Freigeister stört ein bisschen die Ansprache der Hannoverschen an uns, wie auch an den Kunden. Es steht vor allem der günstige Preis im Vordergrund, es gibt immer wieder diverse Aktionen ala “Schließe für Deine Kunden eine Risikoleben ab und bekomme dafür einen 25-Euro Gutschein” oder es werden gewisse Verbesserungen immer zeitlich befristet, wo ggf. eine Kurzschlusshandlung folgen sollte. 

Als Beispiel gilt z.B. die Erhöhung der vorgezogenen Todesfallleistung, welche bis 31.12.2022 gültig ist in der Risikolebensversicherung.

Warum ändert man die Bedingungen nicht so, dass diese dauerhaft gültig sind?

Am Beispiel auf der internen Vermittlerseite der Hannoverschen ist eine Prämie für den Abschluss auch ersichtlich (Stand Dezember 2022):

Wir würden also einen 20-Euro Gutschein zusätzlich bekommen, wenn wir eine Risikolebensversicherung abschließen würden. Ebenso sind die vereinfachten Gesundheitsfragen in der Risikoleben nur bis 31.12. gültig. Ab 01.01. wird man aber wieder einen tollen Newsletter raushauen, dass die Aktion nochmals verlängert wurde.
Wir freien Vermittler benötigen Beständigkeit und keine Gutscheine. Das ist uns ein bisschen viel “Tschaka Tschaka”. Steigert vielleicht den Umsatz bei dem einen oder anderen Versicherungsmakler, aber wir gehören nicht dazu. Wir lieben hier lieber Beständigkeit und verzichten auf Gutscheine. 
Was aber sehr gut läuft = Es wird ständig an wirklich gute Optimierungen gearbeitet, wie man im Update 02 /2023 der Hannoverschen zur Risikolebensversicherung erkennt (Eintrittsalter 50 statt 45 Jahre, Frist nun 12 statt 6 Monate - im Zusammenspiel Marktspitze - Daumen nach oben
?.

Nun gut, kommen wir aber zur Berufsunfähigkeitsversicherung.


1. Tarifvarianten der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Insgesamt besitzt die Hannoversche seit dem Update 07 / 2023 drei verschiedene Tarifvarianten in der Berufsunfähigkeitsversicherung (bisher vier). Dies klingt erst einmal recht viel, aber grundsätzlich lassen sich die verschiedenen Möglichkeiten gut unterscheiden. Wie fast alle Unterlagen sind auch diese gut und sauber aufbereitet, hierfür schon mal ein Daumen nach oben. Die Hannoversche nimmt auch etwas den gesellschaftlichen Trend auf, dass man sich seine Wunschkonfiguration zusammenstellen kann. Man kennt es ja aus vielen anderen Bereichen des Lebens mit “Ich zahle nur für das, was ich benötige”. Bei Versicherungen ist aber irgendwie das blöde daran, dass man seinen Bedarf in einigen Jahrzehnten vielleicht gar nicht so richtig kennt. Was einem als Student als unwichtig erscheint, kann als Familienvater sehr bedeutend sein. Von daher sind wir grundsätzlich nicht die größten Freunde in der Berufsunfähigkeitsversicherung von zu vielen Tarifvarianten, können aber die Hannoversche verstehen. Die Hauptzielgruppe sind immerhin Selbstentscheider sowie Internetaffine, die gerne tüfteln. Mit der Straffung von vier auf drei Tarife wurde diese Thematik aber wieder etwas entschärft. 

Der Hannoverschen müssen wir zugutehalten, dass selbst die Basisvariante schon eine vollumfängliche Absicherung anbietet. Es gibt hier (dies ist bei anderen Versicherern durchaus anders) bei der einfachen Premiumvariante keine versteckten Fallen, sondern die grundsätzlich wichtigsten Punkte sind sauber gelöst in den Vertragsbedingungen. 

Für wen eignet sich der normale Premium Tarif der Hannoverschen?

Grundsätzlich erst einmal für alle, wo die Hannoversche als die passende Lösung nach einer Beratung in der Berufsunfähigkeitsversicherung herauskam. Das ist nicht immer so, kann aber durchaus mal passieren nach unserer Beratung. In der Basisabsicherung Premium der Hannoverschen sehen wir jetzt aber keinen Punkt, wo wir sagen würden: “Nein, da fehlt etwas, den Basis Tarif darfst Du auf keinen Fall machen”. Es würde eher Konstellationen geben, wo wir derzeit sagen: “Also die Hannoversche würde ich in Deiner Situation jetzt nicht machen, da erscheint uns eine LV 1871, Bayerische, Alte Leipziger  oder auch eine große Allianz als sinnvoller”. Das kommt sicherlich häufiger vor, da für uns die Berufsunfähigkeit der Hannoverschen noch zu wenig individuell ist in einer wirklich umfangreichen Beratung zur BU, wobei sich die Hannoveraner schon gesteigert haben (auch durch unsere Kritik). Der ganze Abschlussprozess ist eher auf “Quick & Dirty” ausgerichtet. Marketingtechnisch unheimlich, smart in der Bedienerführung, aber uns gefallen auch die voreingegebenen Werte nicht. So ist im Tarifrechner der Hannoverschen das Endalter standardmäßig mit 65 Jahren voreingestellt.

Das finden wir nicht gut, denn man sollte immer erst einmal vom Idealpaket ausgehen. Es geht nicht darum, nicht bis 67 Jahre arbeiten zu wollen, sondern darum, dass einem die Entgeltpunkte abgehen (für die Rente), wenn man nicht bis 67 Jahre arbeiten kann. Hier muss massiv privat vorgesorgt werden, ansonsten rutscht man in die Altersarmut. Aber das ist jetzt eine andere Diskussion.
Hat man sich nach einem umfangreichen Vergleich und einer vorher gestellten anonymen Risikovoranfrage (=Abklärung der Gesundheitshistorie, ohne die Konsequenzen eines scharfen Antrages zu haben) aber für die Berufsunfähigkeit der Hannoverschen entschieden, gibt es derzeit im Basis Tarif keinen riesengroßen Fallstrick.

Für wen eignet sich die Premium Plus Variante der Hannoverschen?

Prinzipiell ist hierbei jetzt nur die Arbeitsunfähigkeitsklausel / Gelbe Schein Regelung mit dabei. Die Hannoversche ging jetzt dazu über, dass dieser Zusatzbaustein praktisch kein Zusatzbaustein bleibt, sondern einen eigenen Tarifnamen bekommt. Das ist eher selten am Markt. Soll jetzt aber nicht verwerflich sein. Prinzipiell kann man jetzt auch dazu sagen, dass dies mehr oder minder eigentlich keine eigene Tariflinie ist, sondern einfach ein Zusatzbaustein. Da wird die Thematik schon wieder mehr überschaubarer. 
Die Hannoversche beschreibt die Leistung bei Arbeitsunfähigkeit wie folgt:

Klingt gut, in den Tiefen der Vertragsbedingungen finden fanden wir aber einen Passus beim Versicherer, der uns nicht unbedingt gefällt:

Die Hannoversche kann konnte von Dir verlangen, dass Du zeitgleich auch einen BU-Leistungsantrag stellst bzw. die Unterlagen anfordern. Der Vorteil der Gelbe-Schein-Regelung ist ja der vereinfachte Leistungsauslöser mit der Krankschreibung und dass man nicht explizit einen Leistungsantrag stellen muss. Schade, somit ist Leistung bei Arbeitsunfähigkeit in unseren Augen bei der Hannoverschen schlecht geregelt. Hier hätten wir uns schon gewünscht, dass man diesen Missstand beim Update 07 / 2023 herauskehrt und sich den Marktstandard sowie der Kundenfreundlichere Regelung anpasst. 
Unsere Kritik wurde erhöht und mit dem Update 11 / 2023 wurde dieser Missstand endlich beseitigt. Jetzt hat die Hannoversche auch die gute Form am Markt, wie man auch

Zudem wurde schon im Sommer 2023 die Leistung angepasst, bisher gab es für maximal 18 Monate AU Leistung, was am Markt das unterste Level darstellte (neben z.B. der Ergo, Hanse Merkur, Generali oderBarmenia). Anbieter wie der Volkswohl Bund, Universa, Baloise (früher Basler) oder die Condor leisten 36 Monate, ohne dass zeitgleich ein Leistungsantrag gestellt werden muss (In der Mitte sind Anbieter wir die Swiss Life, Württembergische, HUK-Coburg, Dialog oder Zurich mit 24 Monaten, hier ist nun auch die Hannoversche angekommen).  Möchte man also unbedingt eine Arbeitsunfähigkeitsklausel einbauen, findet man nun bei der Hannoverschen eine gute Lösung (anders wie die AU Klausel bei der AXA oder Continentale). Auf der anderen Seite gibt es große Anbieter wie die WWK oder Debeka, welche bis heute keine AU-Klausel anbietet. 
Alternativ zur AU Klausel kann generell aber ein Krankentagegeld interessant sein, da bieten z.B. die Hallesche oder die Barmenia vereinfachte Gesundheitsfragen an. Gern gesehene Kombi bei unseren Kunden, falls man sich gegen die Gelbe-Schein-Regelung entscheidet - in diesem Fall also gegen den Premium Plus-Tarif der Hannoverschen. 

Für wen eignet sich die Premium Exklusiv Variante der Hannoverschen?

Für Personen, die gerne auch eine Leistung bei einer schweren Krankheit (Dread Disease) haben möchten sowie eine Anwartschaft auf eine Risikolebensversicherung wünschen. Zudem gibt es die verbesserte berufliche Besserstellungsklausel. 

Es verschwimmt also etwas die Sparte Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Schweren Krankheiten Versicherung. Dieser Trend ist noch relativ jung, finden wir aber nicht soooo gut, da wir gerne diese Themen trennen würden. Hat bei uns eine Neuanfrage & Kunde Interesse an einer Schweren Krankheiten Versicherung, so würden wir dies eher separat abschließen. Bei den gängigen Anbietern wie der Nürnberger oder der Canada Life ist zudem der Katalog an abgesicherten Krankheiten auch viel umfangreicher.
Bei der Hannoverschen im Premium Exklusiv Tarif würde es nur eine Leistung bei Krebs, Herzinfarkt sowie Schlaganfall geben. Das Ganze in Höhe von 18 Monatsrenten. Hier wurde der Zeitraum nun angepasst, vorher gab es nur für sechs Monate Leistung. Grundsätzlich muss man sagen, dass man bei einer dieser Diagnosen höchstwahrscheinlich auch berufsunfähig sein wird. Es dient vor allem dem Marketing, aber sicherlich wird es Schlupflöcher geben, wo hier die Hannoversche leistet aufgrund schwerer Krankheit, aber genau in dem einen Fall keine bedingungsmäßige Berufsunfähigkeit vorliegt. Zudem kann man dies als vereinfachten Leistungsauslöser sehen, denn es erfolgt keine Prüfung der beruflichen Tätigkeit. Gehst Du also davon aus, wieder relativ schnell Gesund zu werden bei einer dieser Diagnosen, kann dieser Baustein einen Mehrwert darstellen. 

Die Exklusivvariante der Hannoverschen beinhaltet die Schwere Krankheiten Absicherung sowie die Arbeitsunfähigkeitsklausel. In der früheren Tarifwelt gab es noch eine reine Exklusivvariante, welche eine Anwartschaft auf eine spätere Risikolebensversicherung beinhaltet (diese ist nun in der dritten Tarifvariante automatisch mit drin). Das finden wir wiederum eigentlich ganz sinnvoll, insbesondere für junge Personen, für Schüler oder Studenten und findet mittlerweile auch Nachahmer, wie man am Update der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung (ebenso 06 / 2023) sieht. 

In jungen Jahren benötigt man i.d.R. noch keine Risikolebensversicherung, da es ja nichts zum Absichern gibt. Spätestens mit der Gründung einer kleinen Familie und / oder der Immobilienfinanzierung (teilweise findet dies ja relativ zeitgleich statt) ändert sich dies aber und die Absicherung seiner liebsten steht im Vordergrund. Bei einer Risikolebensversicherung werden aber auch wieder umfangreiche Gesundheitsfragen gestellt und von daher könnte man daran scheitern, sollte es der Gesundheitszustand nicht mehr zulassen. Die Idee der Hannoverschen finden wir also gut, dass man sich beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung und mit der damaligen Gesundheitsprüfung quasi eine Anwartschaft sichert auf eine spätere Todesfallabsicherung. Bei Geburt oder Adoption eines Kindes kann dann eine Risikoleben bei der Hannoverschen ohne erneute Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden (bis zu 500.000 Euro, dieser Wert wurde von 200.000 Euro massiv nach oben gesetzt). Die Idee ist gut, sehr gut und findet durchaus Anklang bei uns. 
Prinzipiell muss aber kurz darauf geachtet werden, wann diese Option auf eine Risikoversicherung nicht greift:

  • der bisherige Vertrag darf keine Zuschläge oder Ausschlüsse beinhalten
  • Ziehen der Option auf eine Risikoversicherung muss innerhalb 15 Jahren erfolgen
  • Es dürfen noch keine Leistungen aus dem Vertrag beantragt oder geflossen sein

Daumen aber sonst nach oben, uns gefällt die Option der Anwartschaft auf eine Risikoversicherung der Hannoverschen gut☝.

Verbesserte berufliche Besserstellung im Premium Exklusivtarif der Hannoverschen

Für Schüler und für Studenten ist die berufliche Besserstellung automatisch schon im einfachsten Tarif dabei. Beim Einstieg ins Berufsleben kann die Berufseinstufung geprüft werden. Das ist gut gelöst. Bei Studenten leider aber nur bis zum 25. Lebensjahr, da dürfte mancher Student noch nicht fertig sein. 
Abhilfe kann hier der Exklusiv Premium Tarif helfen, dann bei diesem gilt Folgendes:

Sie haben das Recht, die Berufsgruppeneinstufung der versicherten Person ohne erneute Gesundheitsprüfung neu vornehmen zu lassen. Sofern dies zu einer besseren Berufsgruppeneinstufung führt, legen wir ab der auf die Feststellung folgenden nächsten Beitragsfälligkeit den günstigeren Beitrag zu Grunde, wobei alle sonstigen vertraglichen Vereinbarungen fortbestehen. Voraussetzung für die Ausübung der Berufswechselprüfung ist

• die versicherte Person hat das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet und

• der Vertrag besteht maximal 10 Jahre und

• zur Berufsunfähigkeitsversicherung werden laufende Beiträge gezahlt und

• die versicherte Person hat den Beruf gewechselt und

• die versicherte Person übt ihre neue Berufstätigkeit seit mindestens 6 Monaten in Vollzeit aus.

Den Eintritt der vorgenannten Voraussetzung müssen Sie uns innerhalb von 12 Monaten nach Erfüllen der Voraussetzung nachweisen. Die Berufsgruppeneinstufung erfolgt zu den bei Vertragsabschluss gültigen Rechnungsgrundlagen.

Grundsätzlich eine gute Lösung. 


2. Die Gesundheitsfragen der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

In unserer Beratung zur Arbeitskraftabsicherung stellen die Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung eine der wichtigsten Punkte dar. 

So sind die Gesundheitsfragen der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung:

Es gibt eine übergeordnete Fragestellung bei der Hannoverschen in ihrem Antrag und anschließend ein umfangreiches Feld für Antworten, welches so aussieht:

Folgende gesundheitliche Beeinträchtigungen werden abgefragt:

a) Herz, Kreislauf, Gefäße
b) Lunge, Bronchien, Zwerchfell
c) Magen, Darm, Galle, Bauchspeicheldrüse, Speiseröhre, Leber
d) Niere, Blase, Prostata, Unterleibsorgane, Brust
e) Stoffwechsel
f) Blut- oder Tumorerkrankungen
g) akute oder chronische Infektionen
h) Psyche
i) Gehirn, Rückenmark, Nervensystem oder neurologischer Art
j) Rücken, Wirbelsäule, Bandscheiben
k) Knochen, Gelenke
m) Augen
n) Ohren

Weitere Fragen der Hannoverschen im Antrag sind:

“Nehmen Sie derzeit oder nahmen Sie innerhalb der letzten 5 Jahre länger als 2 Wochen fortdauernd Medikamente ein?”

“Nehmen oder nahmen Sie in den letzten 5 Jahren Betäubungsmittel oder Drogen ein oder wurden Sie in diesem Zeitraum wegen der Folgen des Konsums von Alkohol, Drogen oder Betäubungsmitteln beraten oder behandelt?”

“Wurden in den letzten 5 Jahren Kontroll-/Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt?”

“Bestehen oder bestanden bei Ihnen darüber hinaus in den letzten 3 Monaten Gesundheitsstörungen oder Beschwerden?”

“Wurden Sie in den letzten 10 Jahren stationär behandelt (auch Kuren, Reha-, Entzugsbehandlungen, Operationen, Strahlen-, Chemotherapie) bzw. ist eine solche Behandlung ärztlicherseits in den nächsten 12 Monaten vorgesehen oder empfohlen?”

Die komplette Gesundheitsprüfung zieht sich über neun (!) Seiten. Somit Spitzenreiter in unserer internen Liste zur Gesundheitsprüfung in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Das ganze mit dem Hintergedanken, dass die versicherte Person direkt bei einer Ja-Antwort die Angaben machen kann. Gute Idee, in der Praxis eher nicht so relevant. Was passiert, wenn der Platz nicht genügt? Wir bevorzugen hier weiter unser Gesundheitsdaten Beiblatt mit einer einheitlichen Struktur und offenem Ende. 

Es gibt mehr Licht als Schatten in der Gesundheitsprüfung der Hannoverschen

Gut finden wir die geschlossene Fragestellung mit 

“Sind Sie in den letzten 5 Jahren durch Ärzte oder andere Heilbehandler, Therapeuten (also auch Osteopathen, Physio- oder Psychotherapeuten und Psychologen) untersucht, beraten oder behandelt worden hinsichtlich:”

Es wird also nicht fünf Jahre nach Beschwerden, Funktionsstörungen oder Ähnlichem gefragt, wie es bei manch anderen Marktteilnehmern gehandhabt wird. Klare Fragestellung nach ärztlichen Besuchen (aber auch Heilbehandler gehören dazu). Diesen erfreulichen Trend nahm auch die Hannoversche nun auf.

Die Frage nach Beschwerden bleibt, bezieht sich aber nur noch auf die letzten drei Monate. Finden wir normal und nachvollziehbar. Das schützt auch die Versichertengemeinschaft. Somit müssen Personen, welche derzeit akute Schmerzen in der Wirbelsäule oder psychische Probleme haben, aber deswegen noch nicht beim Arzt waren, die Frage mit Ja beantworten und es gibt wohl keinen normalen Versicherungsschutz. Für die einzelne Person sicherlich bedauerlich, für das Kollektiv aber gut. Man sollte sich immer den Satz “Alles was gut für den Einzelnen ist, wird schlecht für das Kollektiv sein” merken. 

Etwas unglücklich und sehr pauschal ist leider die Frage nach: “Wurden in den letzten 5 Jahren Kontroll- / Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt”. Das ist wiederum etwas sehr pauschal. Aber jetzt nicht der große Kritikpunkt bei uns. 

Die Frage nach stationären Aufenthalten sowie der Psyche sind Marktstandard

Nach stationären Aufenthalten sowie geplanten Operationen wird ganz normal gefragt, hier unterscheidet sich die Hannoversche nicht von anderen Anträgen in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Wobei es schon gut ist, dass man sich auf stationäre Aufenthalte beschränkt. Es gibt ja einige Versicherer, welche rein nach Krankenhausaufenthalte in den letzten zehn Jahren nachfragen. Da muss dann die Notaufnahme am Wochenende von vor sieben Jahren praktisch angegeben werden. 

Ebenso wird die Psyche - mittlerweile auch bei der Hannoverschen der häufigste Grund im Leistungsfall - fünf Jahre gefragt. Normal.
Alles in allem finden wir den Antragsfragebogen zur Gesundheitsprüfung der Hannoverschen ganz normal und eher kundenfreundlich als kundenunfreundlich

Die Frage nach gefährlichen Hobbys bleibt natürlich bestehen

Auch hier gibt es eine leichte Verbesserung, da z.B. Bergsport differenziert wird. Normale Bergwanderungen bis 4.000 Meter oder auch Bouldern muss nicht angegeben werden. Wobei die Thematik eh immer normal angenommen wird, wenn sich unsere Kunden & Interessenten kurz Zeit nehmen und in fünf Sätzen ihre gefährlichen Freizeitaktivitäten aufschreiben. Da wäre zudem auch der Weg zum ruhig Schlafen. Der Versicherer hat Kenntnis davon bekommen und gut ist. Es gibt also keinen Interpretationsspielraum, wenn Du Deine Hobbys dem Versicherer schriftlich mitteilen würdest. Natürlich zuerst innerhalb einer anonymen Voranfrage, später dann (mit dem Votum der Risikovoranfrage) im scharf gestellten Antrag.

Gut ist zudem, dass es keine Frage nach abgelehnten Anträgen bei der Hannoverschen gibt. Die Thematik kommt öfters bei uns vor, da manche Interessenten erst einmal “selber” die Thematik Berufsunfähigkeitsversicherung machen möchten. Das endet dann aber oft so wie bei “Risikozuschlag in der Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Hannoverschen – erst dann kam man auf eine gute Idee…”. Die Aufbereitung der Gesundheitshistorie, die anonyme Risikovoranfrage, der spätere Antrag und die laufende Betreuung ist übrigens über einen Versicherungsmakler mit Expertise in der Berufsunfähigkeitsversicherung übrigens keinen Cent teuer, als wenn Du direkt bei der Gesellschaft (in diesem Fall die Hannoversche) abschließen würdest. Du kaufst Dir aber eine Menge Know-how ein. Zu keinen Mehrkosten. Ja, auch wir könnten so ein Versicherungsmakler sein?.

Gibt es bei der Hannoverschen vereinfachte Gesundheitsfragen / Aktionen in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Ja, im Dezember führte die Hannoversche eine befristete Aktion (vorläufig bis 31.03.2024, wurde nun verlängert bis unbegrenzt mit einer leicht verringerten Absicherungssumme) für Akademiker ein. Die Gesundheitsfragen sind stark verkürzt und es gibt nur noch drei von dieser Sorte - wenngleich es diese durchaus in sich haben und man sollte diese in Ruhe durchlesen. Man wird dann merken, dass diese Aktion vor allem für Akademiker geeignet ist, welche schlichtweg in den letzten beiden Jahren gar nicht beim Arzt waren und derzeit auch keine Beschwerden / Gesundheitsstörungen haben. Eine Ja-Antwort ist leider nicht erlaubt.

Die technische Ausgestaltung hierbei ist wirklich sehr stark, denn es können bis zu 2.000 (bis 31.03.2024 sogar 2.250) Euro abgesichert werden, zusätzlich gibt es die volle Bandbreite an Dynamik der Beiträge, garantierte Rentensteigerung, Arbeitsunfähigkeitsklausel, Erhöhungsoptionen sowie der Karrieregarantie. Schon alles wirklich nicht von schlechten Eltern, das müssen wir dem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit lassen.

Diese Aktion wurde aber zum 01.07.2024 eingestellt. Es gibt jedoch einen Nachfolger. 

Junge Leute Aktion bis 35 Jahre der Hannoverschen

Die technische Ausgestaltung vonseiten der Hannoverschen bleibt spitze. Es können weiterhin 2.000 Euro abgesichert werden und den Zusatzbausteinen wie der AU-Klausel, Leistungsdynamik oder allgemein der Nachversicherung gibt es keinerlei Einschränkungen. Nun können also nicht nur Akademiker profitieren, sondern alle Personen, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Somit zielt die Hannoversche auf eine extrem große Zielgruppe ab. 

So sind die Gesundheitsfragen der Jungen Leute Aktion

Grundsätzlich schon ok, wenngleich gegenüber der früheren Akademikeraktion eine Schwächung. Im Sinne des Versichertenkollektiv aber sicherlich eine notwendige Entscheidung. Ein großes Manko bleibt aber im Moment - es ist keine Ja-Antwort erlaubt und somit kann auch keine Risikovoranfrage gestellt werden. 

Somit kommt die Hannoversche nun auch in unsere Auflistung der verschiedenen Aktion der BU-Versicherer mit einer verkürzten Gesundheitsprüfung rein. Es tut sich derzeit wirklich extrem viel beim Versicherer, ein Update und eine Neuigkeit folgen der nächsten. Schon ein durchaus wahnwitziges Tempo, was hier derzeit vonstattengeht. Finden wir gut, belebt den Markt.

Die Hoffnung, dass die Hannoversche eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen anbietet, müssen wir Dir leider jetzt auch schon nehmen. Auch wenn der Versicherer genau bei diesem Suchbegriff die vorderen Plätze in Google belegt (neben uns…😅).

Noch umfangreicher sieht es hingegen in der Risikolebensversicherung aus. Hier bietet man bei der Geburt eines Kindes wie auch bei einer Immobilienfinanzierung stark vereinfachte Antragsfragen an.

Kann bei der Hannoverschen eine anonyme Risikovoranfrage gemacht werden?

Ja, bei der Hannoverschen kann in der Berufsunfähigkeitsversicherung vorab eine anonyme Risikovoranfrage gemacht werden. Das ist schon mal gut und löblich, ist aber natürlich auch Marktstandard.
Wenn Du Dich etwas mit uns und unserer Internetseite auseinandergesetzt hast, wirst Du merken, dass die Aufbereitung der Gesundheitsfragen sowie die anonyme Risikovoranfrage zu unseren Grundpfeilern gehören. Bei uns sind bald fünf Leute im Unternehmen vor allem mit dieser Thematik beschäftigt. Erfahrungen aus über 4.000 anonymen Voranfragen können nicht täuschen und es werden immer mehr. So können wir auch einen guten Vergleich ziehen. Es stellte sich über all die Jahre natürlich ein guter Kreis an sehr guten Gesellschaften heraus, mit denen wir vertrauensvoll zusammenarbeiten. Es gibt aber auch Versicherer, die eigentlich gut wären, aber eine katastrophale Risikoprüfung besitzen - dies haben wir vor kurzem unter “Wir haben es zumindest probiert - anonyme Risikovoranfragen bei weiteren Versicherern in der BU!” beschrieben. Bei den typischen Falschabrechnungen in der Krankenakte zeigen sich manche Versicherer halt so flexibel wie ein alter Baum. 

Sagen wir es mal so. Die Hannoversche ist bemüht, aber man sieht, dass die Risikoprüfung noch nicht zu den Steckenpferden des Unternehmens in der Berufsunfähigkeit gehört. Die Voten sind jetzt nicht an der Spitze des Marktes zu orten, es fehlt etwas die Individualität und die Vorgänge bei vorhandenen Risikozuschlägen sind durchaus kompliziert. Vielleicht kennt man aber dort seine Schwächen und arbeitet daran. 

Beachte aber bitte auch bei der Hannoverschen unsere wichtigen Tipps!

Da die Risikovoranfrage zu unserem Steckenpferd gehört, solltest Du Dich an unsere Tipps halten. 

  • Risikoprüfungen schätzen sehr ärztliche Atteste / Stellungnahmen nach dem Schema “WAS war WANN, WARUM, WIE wurde behandelt, WANN war WIEDER GUT”. Somit ist klar ersichtlich, wie diese Vorerkrankung behandelt wurde und wie der aktuelle Stand ist. 
  • Dies sollte bei der Hannoverschen und auch allen anderen Gesellschaften untermalt werden mit Eigenerklärungen sowie unserem Gesundheitsdaten Beiblatt. Hier entfernen wir uns nicht vom Stil der Hannoverschen, sondern schätzen die eigenen Worte. 
  • Ebenso sollte man auf Fragebögen in der Berufsunfähigkeitsversicherung verzichten, welche zu sehr nach dem “Ja / Nein” Schema aufgebaut sind. Gibst Du dem Versicherer aber zu wenig Infos, bekommst Du Fragebögen. Deshalb ist die Stellungnahme des Arztes sowie das Gesundheitsdaten Beiblatt nebst Eigenerklärungen auch so wichtig. Das gilt auch für die Berufsunfähigkeit der Hannoverschen.

Auch wenn es verführerisch klingt - mache nie Voranfragen bei zehn Versicherern oder mehr. Da kommt nur Mist heraus. Nachzulesen unter “Warum fragt Ihr für meine BU-Voranfrage nicht bei 10 Gesellschaften an”. Arbeitet ein Versicherungsvermittler im ersten Schritt so, dann merkst Du gleich seine Unkenntnis. Du solltest Dir dann jemand suchen, welcher sein Handwerk versteht. Können wir sein oder auch einige geschätzte Kollegen, welche die Thematik der Gesundheitsprüfung wie wir angehen. Mit uns kannst Du die größten Fehler in der Risikovoranfrage vermeiden - dies gilt insbesondere auch für die Hannoversche.

Update Anfang 2023

Da die Hannoversche sich evtl. für den erweiterten (aber nicht den festen) Kreis in der Beratung bei uns etablieren möchte, testen wir natürlich die Risikoprüfung mit nicht immer so einfachen Fällen. Uns ist eine gute und individuelle Risikoprüfung ja sehr wichtig und man sollte sich nicht nur die Leckerlis heraussuchen. Unser erster Versuch war hier leider gleich mal negativ. 

Die Vorabanfrage ist der Hannoverschen zu umfangreich, man verweist auf eine direkte Antragsstellung. Das macht man immer, wenn man keinen Bock auf die Arbeit hat....Kennt man leider auch von manch anderer Gesellschaft (welche folgerichtig bei uns dann rausfliegt). Wie man dann noch auf das vers.diagnose Protokoll hinweist, entzieht sich auf unserer Kenntnis. Im Artikel " Die Praxis trifft auf die Theorie oder die kleine Finanzberatung Bierl vs. Franke & Bornberg ;-)" kann nachgelesen werden, dass wir keine unbedingten Freunde dieser elektronischen Risikoprüfung sind. Dies ist eher etwas für die faulen Vermittler am Markt?.

Tipp

So kommst Du zur passenden BU-Versicherung bei uns

Folgende Schritte kannst bereits vor dem ersten Kontakt mit uns schon selbständig durchführen:

  1. Risikovoranfragebogen 📑 - Bitte herunterladen und ausfüllen.
  2. Gesundheitsdatenbeiblatt 📑 - Bitte herunterladen und ausfüllen. 
  3. Vorab Datenschutzerklärung 📑 - Bitte herunterladen und unterzeichnen.
  4. Neukundenregistrierung - Registriere Dich in unserem Kundenportal simplr und lade die drei Dokumente aus 1.-3. (& ggf. weitere ärztliche Unterlagen) als PDF hoch. Mehr zur simplr-Registrierung. Bitte keine einzelnen Seiten hochladen und pro Vorgang/Dokument ein PDF mit der korrekten Bezeichnung. Mehr zum Dokumentenupload.
  5. Schick uns bitte eine kurze Info per Mail oder über unser Kontaktformular, wenn Du Schritt 4. erledigt hast. Wir prüfen Deine Unterlagen (i.d.R. innerhalb von 48 h) und melden uns bei Dir.

Wichtige Hinweise:

  • Bitte schicke uns keine Unterlagen per Mail, sondern nur über unser Kundenportal simplr. Hier sind Deine sensiblen Daten zu 100% geschützt.
  • Falls Du größere Zweifel an Deiner "Versicherbarkeit" aufgrund von Vorerkrankungen hast, schreib uns bitte vorher eine kurze Mail oder ruf uns an. Wir können inzwischen sehr gut abschätzen, ob sich die Mühen lohnen.
  • Wir sind auf Deine aktive Mitarbeit angewiesen und erwarten auch ein gewisses Maß an Menschlichkeit. Lies Dir bitte Unsere Spielregeln zur Beratung in der Berufsunfähigkeitsversicherung durch🙏.
  • Eine ausführlichere Beschreibung der Schritte findest Du unter Unser Ansatzweg & Vorgehensweise zur passenden BU-Versicherung.

3. Technische Ausgestaltung der Hannoverschen Berufsunfähigkeit (Dynamik / Nachversicherung und Co.)

Für eine langfristig bedarfsgerechte Absicherung ist die passende Konfiguration so etwas wie die Königsdisziplin. Dein Vertrag soll ja immerhin mehrere Jahrzehnte laufen, da spielt die korrekte technische Ausgestaltung eine sehr wichtige Rolle. Vorweg sei aber gesagt, dass wir leider enttäuscht sind bei der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung. Aber lies bitte die folgenden Zeilen selber durch und mach Dir vor allem ein eigenes und unabhängiges Bild.

4.A.: Beitragsdynamik der Hannoverschen

Die Beitragsdynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung  ist an sich das wichtigste Vehikel, um langfristig eine bedarfsgerechte Absicherung zu bekommen. Die Dynamik in der Berufsunfähigkeit ist für uns aber nur ein Ausgleich der Inflation & Kaufkraftverlust und kein Ersatz für die Nachversicherung (kommen wir später dazu). Eine Dynamik gehört in jeden Vertrag. Bisher war die Hannoversche hier eher unflexibel und bot maximal drei Prozent an. Mit dem Update 2023 wurde diese Scharte ausgewetzt und nun sind auch die Marktüblichen fünf Prozent möglich. Leider ist in den Voreinstellungen immer noch drei Prozent hinterlegt, aber nun gut. Das haben auch andere so. 

Drei Prozent waren viel zu wenig, insbesondere für angehende Akademiker und Gutverdiener. Marktstandard sind fünf Prozent, diese wurden endlich angepasst. Daumen nach oben kann eigentlich nicht gemacht werden, es ist nun halt Standard (anders wie z.B. die Anwartschaft auf eine Risikolebensversicherung, wo wir den Daumen nach oben gezogen haben). 

Ebenso sehr negativ = die Beitragsdynamik der Hannoverschen endet mit 55 Jahren oder wenn eine monatliche BU-Rente von 4.000 Euro erreicht wurde.  Auch, dass man nur fünfmal in Folge widersprechen kann, ist mittlerweile eher selten.Die Beitragsdynamik ist wirklich bescheiden gelöst und somit ist die Hannoversche für Schüler, Studenten, ambitionierte Berufsbilder wie Ingenieure oder Ärzte bei weitem nicht die erste Wahl, bzgl. Dynamik sogar ganz nach hinten gerutscht.
Da gibt es mittlerweile am Markt viel, viel bessere und flexiblere Lösungen. Uns stört somit vor allem die Thematik der 4.000 Euro. Jetzt klingen diese nach sehr viel Geld, aber wenn wir ein, zwei Jahrzehnte weiter denken für eine junge Person....
Nehmen wir aber mal das Beispiel eines Assistenzarzt, welcher direkt 2.500 Euro absichern möchte. Nach 11 Jahren (!) endet schon die Beitragsdynamik beim erstmaligen Überschreiten der 4.000 Euro. Das ist schwach. 

Möchte man die Hannoversche auswählen fernab eines "Normalen Berufes", dann muss unbedingt eine Aufteilung auf zwei Verträge folgende. Ambitionierte Interessenten und versicherte Kunden kommen schneller an die Grenzen, als Ihnen lieb ist. 

4.B.: Leistungsdynamik der Hannoverschen Berufsunfähigkeit

Die Beitragsdynamik leistet VOR dem Leistungsfall, die Leistungsdynamik / garantierte Rentensteigerung IM Leistungsfall. Aber auch hier zeigte sich die Hannoversche von der unflexiblen Seite, da man einzig und allein eine Steigerung von zwei Prozent als Auswahl anbietet. Dies wurde mit dem Update auf die marktüblichen drei Prozent erhöht. Das ist gut so. 

In der Kundenabschlussstrecke auf der Seite der Hannoverschen findet der Schreiber des Artikels diese Option gar nicht. Vielleicht ist diese für Endkunden gar nicht vorgesehen beim Direktabschluss? Irgendwie merkwürdig.
Zumindest sind die nicht garantierten Überschüsse im Leistungsfall im Jahr 2022 mit 2,0 Prozent marktgängig, aber bei weitem noch nicht spitze. Die LV 1871 liegt hier z.B. bei 2,55 Prozent, die Allianz bei 2,35 Prozent. Für tiefergehende Infos empfehlen wir Dir den Artikel “Überraschung - Überschüsse Leistungsfall 2022 Berufsunfähigkeitsversicherung”. 

Insgesamt hat die Hannoversche die Thematik der Leistungsdynamik marktgerecht gelöst, im Onlinevertrieb sollte es aber noch viel klarer die Kennzeichnung zur Auswahl geben. 

4.C.: Arbeitsunfähigkeitsklausel des Norddeutschen Versicherer

Oben schon angesprochen. Auch mehr schlecht als recht gelöst aufgrund des zeitgleichen Leistungsantrag, welcher angefordert werden kann. Gibt am Markt deutlich kundenfreundlichere Lösungen. Zumindest wurde die Leistungsdauer von 18 Monate auf 24 Monate erhöht, was den Marktstandard entspricht. 

4.D.: Die Nachversicherungsmöglichkeiten bei der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Kritikwelle ist ein bisschen vorhanden, aber kommen wir erst einmal zum positiven Aspekt bei den Erhöhungsmöglichkeiten der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese findet statt ohne erneute Risikoprüfung und somit nicht nur ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Das bedeutet in der Praxis, dass die Hannoversche bei einer Erhöhung auf folgende Fragen verzichtet:

  • Neue gefährliche Hobbys & Freizeitaktivitäten
  • Das Rauchverhalten
  • Geplante Auslandsaufenthalte
  • Körpergröße & Gewicht
  • Sehr wichtig = die aktuelle berufliche Tätigkeit (erfolgte der Abschluss als Schüler und ist man nun Maurer, wird´s sehr teuer)

Das ist positiv zu sehen, wenngleich dies immer mehr Einzug hält in den Bedingungen. Ebenso positiv ist die Tatsache, dass man beim Ziehen der Nachversicherung zwölf Monate Zeit hat (manche Versicherer beschränken dies auf sechs Monate). Ebenso sind die Erhöhungsmöglichkeiten bis zum 50. Lebensjahr möglich. Das wären jetzt also sehr gute Voraussetzungen, dass die Hannoversche eine vernünftige Nachversicherung hätte. Mit dem Update hat die Hannoversche der Nachversicherung sogar von 42.000 (3.500 im Monat) auf 48.000 Euro 4.000 im Monat) erhöht. Das klingt eigentlich positiv, es hat sich eigentlich etwas getan. 

Insbesondere für junge Menschen ist folgende Regelung jedoch ziemlich fragwürdig:

Schließt also eine junge Person eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Hannoverschen ab, kann die abgesicherte Summe während der Laufzeit maximal verdoppelt werden (Ausnahme bei Berufseinstieg, die Frist muss also beachtet werden). Beginnt man mit 1.000 Euro, sind also maximal 2.000 Euro drin (die monatliche Rente in der Berufsunfähigkeit könnte also nur noch in der Dynamik erhöht werden). Das ist ja jetzt megabescheiden. Wir sind uns sicher, dass dies viele Interessenten bei der Hannoverschen gar nicht auf dem Schirm haben und einfach mal ein Vertrag abgeschlossen wird. Die Hannoversche schießt sich da irgendwie selber ins Bein. Anbieter wie die LV 1871, Gothaer oder die Nürnberger bieten mittlerweile eine sogenannte Karrieregarantie bis zu 7.400 Euro an, die Baloise erhöhte auch auf bis  4.000 Euro (es müssen ja nicht immer bis zu 10.000 Euro wie bei der Canada Life BU sein), aber die Dynamik geht oben darüber. Die Hannoversche lässt aber maximal eine Verdopplung zu? Für den 35-jährigen Ingenieur spielt das jetzt nicht so eine Rolle, falls dieser zu Beginn direkt 2.500 Euro absichert. Aber für sämtliche junge Kundengruppen ist das ja eine Katastrophe. Insbesondere, wenn zu Beginn eigentlich die sehr sinnvolle Aufteilung auf zwei Versicherer erfolgt, um langfristig ein gehöriges Potenzial an Erhöhungsmöglichkeiten zu besitzen. So ist es nicht selten, dass wir bei Studenten 2*750 Euro absichern, bei Berufseintritt aber das Ziehen der Option vergessen wird. Da wäre bei der Hannoverschen somit nur noch eine maximale Nachversicherung von 1.500 Euro möglich. Nicht toll, das schockierte uns ja regelrecht. 

Zumindest dürfen auch weiterhin 60 Prozent des Bruttogehaltes abgesichert werden. Das ist wiederum Marktstandard. Man sollte ja nicht die Abzüge im Leistungsfall  vergessen.
Die Gründe für die Nachversicherungsmöglichkeiten bei der Hannoverschen wie:

  • Eheschließung bzw. Umwandlung der Lebenspartnerschaft in eine Ehe
  • Scheidung oder Aufhebung einer Lebenspartnerschaft
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Bau oder Erwerb einer selbst genutzten Immobilie
  • erfolgreicher Abschluss eines Studiums sowie einer Promotion
  • erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung sowie einer Meisterprüfung
  • usw.

sind durchaus üblich, teilweise sogar recht weit ausgeprägt (z.B. sei noch genannt “der erstmalige Erwerb einer Facharzt-Anerkennung”, “erstmalige Antritt einer Chefarzt-Stelle” oder “Pflegebedürftigkeit des Ehegatten oder Lebenspartners im Sinne von § 5 Absätze 4-7”) und erfreulich, schmälern aber nicht das negative Gesamtbild.
Zudem gibt es folgende außerplanmäßige Erhöhungsmöglichkeiten:

“Unabhängig von den unter a) genannten Ereignissen können Sie zu jedem 5. Jahrestag des Versicherungsbeginns mit einer Frist von 2 Monaten eine Erhöhung beantragen. Darüber hinaus kann einmalig in den ersten 5 Jahren nach Beginn des Vertrages eine Erhöhung der versicherten Jahresrente zum nächsten Jahrestag des Versicherungsbeginns mit einer Frist von 2 Monaten beantragt werden. Die Summe aller sich daraus ergebenden Erhöhungen der jährlichen Rente betragen dabei insgesamt maximal 5.000 Euro, höchstens jedoch 25 % der ursprünglichen Rente. Soweit ein Zuschlag oder ein Ausschluss zu Ihrem Vertrag vereinbart ist, kann eine Erhöhung nicht erfolgen. “

Liest man sich das im Detail durch, ist diese Nachversicherung aber auch wieder sehr eingeschränkt. Mit dieser wichtigen Thematik hat sich die Hannoversche jetzt wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Schade.

Falls gewünscht - es ist auch ein Startertarif bei der Hannoverschen möglich

Kommt marketingtechnisch gut an, wurde also aufgenommen. Es gibt bei der Hannoverschen die Möglichkeit, einen sogenannten / Starter / Einsteigertarif auszuwählen. Dieser wird recht offensiv in der Abschlussstrecke angeboten, es gibt aber den freundlichen Hinweis, dass dieser über die gesamte Laufzeit teurer ist. So viel Offenheit ist löblich.

In den Details wird vor allem aber nur von den Vorteilen gesprochen.

Im Artikel “Ist eine Starter / Einsteiger Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?” gehen wir auf die Thematik näher ein und beleuchten vor allem auch die Nachteile. Zumindest hat die Hannoversche im Startertarif keine großen Nachteile. Dieser ist die gesamte Laufzeit aber teurer. Zudem können sich (das kann sich evtl. zum Nachteil entwickeln) die Vertragsbedingungen ändern - auch zum Negativen.

Dieses Schlupfloch gefällt uns wiederum nicht so gut. Es gibt bessere Lösungen am Markt, wenn wirklich ein Startertarif gewünscht wird in der Berufsunfähigkeit.


4. Die wichtigsten Klauseln der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Nachdem die technische Ausgestaltung eher unbefriedigend bzgl. der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung war, kommen wir nun zu den Vertragsbedingungen. Nehmen wir es vorweg - hier sieht das Bild positiver aus.
Es gilt selbstverständlich ein Verzicht auf abstrakte Verweisung (die versicherte Person kann also auf keinen anderen Beruf verwiesen werden - vereinfacht gesagt = vom Ingenieur zum Pförtner = Nebenaspekte wie die soziale Wertschätzung lassen wir mal außen vor). Der Prognosezeitraum für den Leistungsfall beträgt sechs Monate, in älteren Vertragsbedingungen halten sich noch um die 24 bis 36 Monate (bei der CosmosDirekt im Standardtarif immer noch der Fall). Das ist unrealistisch, dass ein Arzt / Gutachter jemanden für bis zu drei Jahren schon eine Berufsunfähigkeit attestiert.
Die Thematik “zeitlich befristetes Anerkenntnis” wird recht unterschiedlich bewertet. Für manche ein extrem wichtiger Punkt, wir stehen dem eher neutral gegenüber. Andere wiederum sehen es als Vorteil, schneller Leistung zu bekommen. Die Hannoversche hat ihre Bedingungen aber grundsätzlich so gepimpt, um recht erfolgreich im Vergleichsrechner dazustehen - von daher verzichtet man auf eine zeitliche Befristung des Anerkenntnis. 

Eine fast saubere Verlängerungsoption ist auch in den Bedingungen vorhanden

Nur die kühnsten Optimisten unter uns denken, dass das gesetzliche Renteneintrittsalter mit 67 Jahren zu halten ist. Was aber machen mit dem vorhandenen BU-Vertrag? Bei der Hannoverschen kann dieser verlängert werden. Die Regelungen sind marktüblich.

Unschön ist aber, dass es keine explizite Regelung in den Bedingungen gibt, welche das Recht der Erhöhung einräumt, falls ein berufsständisches Versorgungswerk das Renteneintrittsalter erhöht. Das dürfte insbesondere für Ärzte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und. Co. interessant sein. 

Grobe Fahrlässigkeit im Straßenverkehr ist bei der Hannoverschen versichert!

Auch ein positiver Punkt. Wo fangen Vergehen im Straßenverkehr an, wo hören diese auf? Der Trend setzt sich aber immer mehr fort. Bis vor einigen Jahren hatten diesen Punkt nur die Alte Leipziger, LV 1871 sowie die Stuttgarter gelöst - jetzt ziehen immer mehr Versicherer nach. Ein positiver Trend. 

Verbessert hat sich zudem derzeit die Teilzeitklausel der Hannoverschen, mit dem Update im November 2023. Diese gilt nun für 60 Monate nach Änderung der Tätigkeit. 

Diese Verbesserung ist durchaus relevant, da diese nun nicht mehr nur für Angestellte gilt und auch die Anzeigepflicht gegenüber der Hannoverschen entfällt. (Es muss aber generell ein arbeitsrechtliches Verhältnis bestehen). 

Weltweiter Versicherungsschutz & was musst Du bei der Hannoverschen beim Leistungsfall im Ausland beachten?

Weltweiter Versicherungsschutz ist mittlerweile in der Berufsunfähigkeitsversicherung standardmäßig gegeben und keine Besonderheit mehr. Das hat auch die Hannoversche in ihre Bedingungen zur Berufsunfähigkeit geschrieben mit:

Der Versicherungsschutz besteht weltweit.

Deshalb dürfte die Frage interessanter sein, wie man sich denn im Leistungsfall verhalten sollte. Die Regelung ist hierbei so lala, nicht Fisch - nicht Fleisch. Die Hannoversche beschreibt es so:

Hält sich die versicherte Person im Ausland auf, können wir verlangen, dass die erforderlichen ärztlichen Untersuchungen in Deutschland durchgeführt werden. In diesem Fall übernehmen wir die Untersuchungskosten sowie die vorher mit uns abgestimmten Reise- und Aufenthaltskosten. Mit unserer Zustimmung können die erforderlichen Untersuchungen auch außerhalb Deutschlands durchgeführt werden.

Man wägt also jeden Leistungsfall einzeln ab. Da die Anreisekosten die Versicherung zahlen muss, wird sich diese gut überlegen, ob sie Dich aus dem Ausland zurückholt. Nach einem Schlaganfall, Koma und Bettlägerigkeit in Kanada wird man Dich nicht nach Deutschland zur Untersuchung holen, wenn aber die Leistungsfallanerkennung aus psychischen Gründen erfolgte und man mittlerweile ein schönes Leben in Thailand führt, können wir es durchaus verstehen, wenn die Hannoversche die versicherte Person gerne in Deutschland mal untersuchen lässt. 

Die finanzielle Angemessenheit der Hannoverschen in der Berufsunfähigkeit

Hier geht man einen relativ einfachen Weg - es sind pauschal 60 Prozent des Durchschnittes der letzten drei Jahre bzgl. Bruttoeinkommen möglich.

Das ist Marktstandard, wenngleich oftmals nur die letzten 12 Monate genommen werden. In der Nachversicherung gelten die selben Sätze und somit keine Unterschiede. Bei der Anrechnung des Versorgungswerk zeigen sich die Hannoveraner wiederum positiv - erst ab einer privaten BU-Rente von über 48.000 Euro p.a. erfolgt eine Anrechnung. 

Ab wann erfolgt bei der Hannoverschen eine ärztliche Untersuchung in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Bei der medizinischen Risikoprüfung spielte man leider keinen Vorreiter, hat sich aber mit dem Update im Februar 2024 an die Spitze rangepirscht. Ab einer monatlichen Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung von über 3.000 Euro würde eine ärztliche Untersuchung folgen. Bis dahin genügt die Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag.

2.500 Euro waren seit gefühlt Jahrzehnten in Stein gemeißelt, die ersten Versicherer lassen aber jetzt schon 3.000 Euro zu wie die Baloise, DEVK, Allianz, Bayerische sowie der HDI (Vorreiter in dieser Sache). Die Hannoversche holte hier 2024 glücklicherweise auf - Daumen nach oben. 

Wir selber sind bekanntlich keine Freunde von ärztlichem Zeugnis / Untersuchungen und vermeiden diese eher. Auch bei gewünschten sehr hohen Absicherungen teilen wir die BU-Renten auf. Möchtest Du aber die komplette BU-Rentenhöhe bei der Hannoverschen absichern, so empfehlen wir Dir erst die 3.000 Euro abzusichern, damit diese schon mal gesichert sind. Anschließend der weiterhin gewünschte Bedarf. Kommt bei einer Blutuntersuchung ein unschönes Ergebnis heraus, sind zumindest die 3.000 Euro sauber abgesichert. Frag aber einfach bei uns nach, wie Du am besten mit hohen Renten in der Berufsunfähigkeit umgehen sollst - für uns ist es fast schon Alltag. Erste Praxistipps gibt es unter “Fälle aus der Praxis – so sichern wir hohe Renten in der Berufsunfähigkeitsversicherung ab!”.

Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Genug gelesen über die BU-Versicherung der Hannoverschen? Dann frage bei uns an für ein Angebot!

Jetzt kostenlos beraten lassen

5. So sind die Beiträge der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Gefühlt alle drei Monate kommt derzeit die Meldung der Hannoverschen, dass Beiträge günstiger geworden sind. Beispiel von vor einem Monat (Ende 2022) mit der Meldung:

Wie schon mal angedeutet, ist es uns bei der Hannoverschen ein bisschen zu viel “Wir sind sehr günstig”. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung darf auf keinen Fall zu günstig kalkuliert sein. Immerhin läuft diese über mehrere Jahrzehnte. Beitragserhöhungen sollten nämlich nicht vorkommen. Die Alternative zu Beitragsanpassungen (und somit Reduzierung der Überschüsse) wäre ein extrem bescheidener Service. Das sieht man jetzt bei Versicherern, welche die Verträge auf eine Müllhalde (oder auch genannt Abwicklungsplattform…) gebracht haben oder auch sonst nicht wirklich kundenorientiert agieren. Von daher sollte der Preis nicht im Vordergrund bei der Berufsunfähigkeitsversicherung stehen - dieser kann jeweils auch nur eine Momentaufnahme sein.

In unserer Auflistung zeigen wir Dir jeweils die Tarife der Basis-Variante

Student mit 1.500 € Absicherung bis 67 Jahre bei der Hannoverschen:

Beruf/ EingruppierungAlterNettobeitragBruttobeitrag
Student Humanmedizin20 Jahre48,25 €63,49 €
Student Wirtschaftsingenieurswesen20 Jahre48,25 €63,49 €
Student Sozialpädagogik20 Jahre58,00 €76,31 €
Student Rechtswissenschaft20 Jahre48,25 €63,49 €
Student Wirtschaftsinformatik22 Jahre49,51 €65,14 €
Student Psychologie23 Jahre50,12 €65,95 €

Angestellter mit 1.500 € Absicherung bis 67 Jahre in der Berufsunfähigkeitsversicherung:

Beruf/ EingruppierungBürotätigkeitAlterNettobeitragBruttobeitrag
Friseur0 %35 Jahre191,42 €251,87 €
Industriemechaniker30 %30 Jahre106,03 €139,51 €
Forschungsingenieur70 %30 Jahre67,32 €88,58 €
Schreiner0 %30 Jahre260,73 €343,06 €
Bürokaufmann100 %35 Jahre61,06 €80,34 €
Mathematiker100 %25 Jahre43,62 €57,39 €
Informatiker90 %30 Jahre47,21 €62,12 €
Bankkaufmann100 %35 Jahre80,15 €105,46 €

Angestellter im öffentlichen Dienst mit 1.200 € Absicherung bis 67 Jahre:

Beruf/ EingruppierungBürotätigkeitAlterNettobeitragBruttobeitrag
Realschullehrer100 %40 Jahre101,06 €132,98 €

Selbstständiger mit 2.500 € Absicherung bis 67 Jahre bei der Hannoverschen:

Beruf/ EingruppierungBürotätigkeitAlterNettobeitragBruttobeitrag
Allgemeinarzt60 %35 Jahre85,45 €112,43 €
Rechtsanwalt100 %40 Jahre93,36 €122,84 €
Steuerberater100 %30 Jahre77,79 €102,35 €

Berechnungen Stand 01 / 2023

Wie man sieht, ist die Differenz zwischen Netto- vs. Bruttobeitrag relativ gering. Warum dies für uns aber kein Entscheidungskriterium pro oder gegen einen Versicherer darstellt, haben wir unter “Netto (Zahl) vs. Bruttobeitrag in der Berufsunfähigkeitsversicherung?” beschrieben. 

Im Artikel “Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung” gehen wir stärker auf die Thematik ein, wie sich die Beiträge zusammensetzen. 

Wie hoch können sich eigentlich Schüler, Azubis und Studenten bei der Hannoverschen in der Berufsunfähigkeit versichern?

  • Auszubildende sowie Studenten können sich bis zu 1.500 Euro mtl. versichern
  • Hausfrauen können ebenso 1.500 Euro absichern
  • Bei Beamten ist hingegen schon ab einer monatlichen Rentenhöhe von 1.000 Euro Schluss

PS: Da die Frage sicherlich mal aufkommt = die Hannoversche besitzt keine Dienstunfähigkeitsklausel in ihren Bedingungen. Diese kann auch nicht mit einem Extrabaustein zugefügt werden. 

Für Schüler ist die Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung keine Alternative

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler wird immer wichtiger und steigt auch endlich in der Wahrnehmung. Die Hannoversche stellt in unseren Augen aber keine gute Option für Schulpflichtige dar. Zu nennen seien vor allem die mangelnden Erhöhungsmöglichkeiten bzw. der Deckel durch die Beitragsdynamik.
Zudem kommt dazu, dass bei der Hannoverschen nur ein Abschluss für Schüler ab dem 15. Lebensjahr möglich ist.

Der faktisch komplette und gute Markt an Lösungen für Schüler bietet diese mittlerweile ab dem zehnten Lebensjahr an. Das verwundert uns jetzt schon etwas, dass die Hannoversche hier eigentlich nicht mit dem Markt geht.

Info

Hast Du bereits eine BU? Lasse jetzt Deinen bestehenden Vertrag kostenlos & unverbindlich überprüfen!

  • Nachteilige Klauseln im Vertrag?
  • Falsche Gesundheitsangaben beim Abschluss?
  • Zu wenig BU-Rente abgesichert bzw. zu kurze Laufzeit?
  • Zu teure Beiträge als Akademiker?
  • Der BU-Markt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und vor allem verbessert. In vielen Fällen können wir für Dich eine bessere Alternative finden! Oder eine 2-Vertrags-Lösung empfehlen, falls Dein bestehender Vertrag zu geringe Erhöhungsmöglichkeiten bietet.
  • Nur 60% der von uns geprüften Verträge bestehen unseren gründlichen BU-Check.

Zum kostenlosen & unverbindlichen BU-Check


6. Update & Downloads & Bewertungen zur Hannoverschen Berufsunfähigkeit

Updates zur Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

07 / 2024 =  Einstellung der Akademiker Aktion & neue Aktion für Junge Leute

Relativ überraschend wurde Ende Juni 2024 die Aktion für Akademiker bis 2.000 Euro eingestellt. Es gibt zwar eine Übergangszeit bis Ende Juli, aber eigentlich ist diese nun beendet. Stattdessen gibt es nur eine allgemeine “Junge Leute” Aktion, die praktisch jeder nutzen darf bis 35 Jahre. Also auch Schüler (wobei die Hannoversche Schüler derzeit nur ab 15 Jahren versichert), Studenten, Azubis und alle weiteren unter 35 Jahren. Die technische Ausgestaltung ist weiterhin absolute Spitze, es können ebenso 2.000 Euro (soweit es die aktuelle Tätigkeit zulässt) abgesichert werden und bei den Zusatzbausteinen gibt es keinerlei Einschränkungen.  

Eine große Änderung gab es aber bei den Gesundheitsfragen. Nüchtern musste dies aber auch kommen, da die Aktion für Akademiker eigentlich auch zu gut war. Im Sinne des Kollektivs ist diese “Verschlechterung” also durchaus sinnvoll und nun ist man im normalen Bereich. Für Akademiker dürfte die Aktion jetzt etwas uninteressanter geworden sein, aber dafür gilt sie nun für eine viel größere Zielgruppe. Generell aber interessant, wie viel derzeit bei der Hannoverschen los ist.

02 / 2024 Verkürzung Abfrage stationäre Aufenthalte & Erhöhung der Untersuchungsgrenzen

Ein Update folgt dem nächsten bei der Hannoverschen. Wieder mit zwei Punkten, welche wir als wichtig und gut ansehen. Zum einen wurden die Grenzen zur ärztlichen Untersuchung von 2.500 auf 3.000 Euro angehoben. Bis dahin genügt es, die Antragsfragen zu beantworten. Erst darüber hinaus wird eine Untersuchung beim Mediziner nötig. Ein gutes Zeichen, man spielt jetzt in einer Liga mit wie die Allianz, Baloise, LV 1871, Gothaer, Canada Life, Signal Iduna und neuerdings einer Helvetia. Für Gutverdiener und Akademiker eine positive Nachricht.

Für alle eine Gute Nachricht ist die Meldung, dass stationäre Aufenthalte statt wie marktüblich zehn Jahre nur noch fünf Jahre abgefragt werden. Hier gibt es auch einen kleinen Trend. Bei der Gothaer werden stationäre Aufenthalte seit Sommer 2023 ebenso nur fünf Jahre gefragt, ebenso nach dem Update der Baloise im Oktober 2023

Diese beiden prägnanten Veränderungen wurden natürlich im obigen Text schon eingebaut, mehr dazu findet man auch auf unserem Blogartikel unter "Verkürzte Abfrage stationär & Erhöhung der ärztlichen Untersuchungsgrenzen Hannoversche BU-Versicherung". 

12 / 2023 (Kurzzeitige) Einführung einer Sonderaktion für Akademiker

Kurz nach dem letzten Update, gibt es schon wieder etwas Neues aus dem Labor der Hannoverschen. Es gibt nun für Akademiker eine stark verkürzte Gesundheitsprüfung mit nur drei Gesundheitsfragen (gültig bis 31.03.2024), aber einer Absicherung von bis zu 2.250 Euro monatlicher BU-Rente. Es gibt ebenso keine Beschränkung bei der technischen Ausgestaltung wie der Beitragsdynamik, garantierte Rentensteigerung oder auch den verschiedenen Erhöhungsmöglichkeiten (einschließlich Karrieregarantie). Ziemlich cool also. Nutzen können diese Aktion Akademiker bis 35 Jahre. 

Zu beantworten sind drei Gesundheitsfragen (+ Hobbys). Eine Ja-Antwort (außer beim Freizeitverhalten) ist leider nicht erlaubt, dies würde dann den normalen Antrag zur Folge haben. Mehr dazu findest Du auch im eigenen Blogartikel unter “Aktion mit drei verkürzten Gesundheitsfragen der Hannoverschen BU-Versicherung für Akademiker”. 

Anbei die stark verkürzten Antragsfragen der Hannoverschen Aktion bis 2.250 Euro:

11 / 2023 - Update der Nachversicherung & Arbeitsunfähigkeitsklausel

Kurz vor dem Jahresende gibt es ein kleines, aber nicht unbedeutendes Update der Hannoverschen. Die Arbeitsunfähigkeitsklausel hat nun endlich die gute Form, es gibt eine verbesserte Teilzeitklausel und die Nachversicherung wurde dank der Karrieregarantie erheblich verbessert. Zudem gibt es weitere, verbesserte Feinheiten bei den verschiedenen Erhöhungsmöglichkeiten.

Mehr dazu findest Du unter "Schon wieder - Update der Hannoverschen BU-Versicherung" oder auch in der folgenden Zusammenfassung des Versicherer:

Juni 2023 - Umfangreiches Update der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Mitte 2023 gab es ein wirklich sehr umfangreiches Update der BU der Hannoveraner. Zum einen wurden aus vier Tariflinien nun drei gemacht. Netterweise gibt es auch einige nette Übersicht über die neuen Leistungen, welche dazukamen. Das möchten wir Dir nicht vorenthalten. 

Aber es gibt nicht nur neuere Leistungen, sondern auch bisherige Vertragsbedingungen oder die technische Ausgestaltung wurde erhöht. Dies möchten wir kurz für dich zusammenfassen:

  • Die Beitragsdynamik kann nun endlich mit fünf Prozent eingeschlossen werden, bisher waren nur drei Prozent möglich
  • Auch die maximale Leistungsdynamik wurde erhöht von zwei auf marktübliche drei Prozent
  • Die Arbeitsunfähigkeitsklausel wurde auf 24 Monate von bisher 18 Monate erhöht, damit befindet man sich derzeit in der Marktmitte. Leider bleibt aber der Makler, dass gleichzeitig ein Leistungsantrag gestellt wurden muss.
  • Die maximale Nachversicherungshöhe wurde von 42.000 auf 48.000 Euro im Jahr erhöht
  • Die Wiedereingliederungshilfe stieg von maximal 4 Monatsrenten / 8.000 Euro, nun auf 12 Monatsrenten mit 15.000 Euro
  • Verbesserte Rehabilitationshilfe - bisher gab es 2.000 Euro, nun sind wir bei 12.000 Euro (maximal sechs Monatsrenten)
  • Leistung bei schwerer Krankheit wurde etwas verbessert
  • Die Option einer Anwartschaft für eine Risikolebensversicherung wurde verbessert
  • Es wurden sehr viele neue Berufsgruppen erstellt und somit sinken für viele die Beiträge

Grundsätzlich also einiges los, aus diesem Grund haben wir die Neuerungen auch in unserem Blog verfasst unter "Das Update der Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung". 

Testergebnisse & Bewertungen über die Hannoversche

Die üblichen Verdächtigen sehen die Hannoversche Berufsunfähigkeit so in ihren Tests:

HerausgeberBewertungStand/ Ausgabe
Franke & BornbergFFF+ | hervorragend (Note 0,5)08/2021
Morgen & Morgen5 Sterne | ★★★★★ | Ausgezeichnet05/2022
Check 24Tarifnote: Sehr Gut (Note 1,0)12/2022
Stiftung Warentest/ FinanztestSehr Gut (Note 0,9)05/2021

Aufgrund des Zielfokus auf den Direktvertrieb legt die Hannoversche wohl noch mehr Wert auf Ratings als manch anderer Versicherer. Aus Verbrauchersicht ist dies verständlich, da man im Dschungel der Thematik Berufsunfähigkeit gerne den Überblick behalten möchte. Das fällt nicht immer leicht und man versucht mithilfe von Rating eine Orientierung zu bekommen. Das ist aber in unseren Augen zum Scheitern verurteilt. Teilweise sagen wir “Rating kommt von Raten”. Wir halten sehr wenig von Sternen, Siegeln, Eulen oder Noten. Dies nimmt immer mehr inflationäre Züge ohne Mehrwert an. Wenn man weiß, wie gut solche Ratings noch bezahlt werden, kann man nur den Kopf schütteln. Eine leicht humorvolle Übersicht über Testergebnisse in der Berufsunfähigkeitsversicherung findest Du in unserem Artikel "Testsieger in der Berufsunfähigkeitsversicherung"

Wir halten ebenso wenig von der Prozess- wie Leistungsquote, auch wenn immer wieder Versicherer damit werben. Auch die Annahmequote ist eine völlig irrelevante Kennzahl in unseren Augen.
Ebenso die Frage mit “Rechtsschutzversicherung zur Berufsunfähigkeitsversicherung” kann nicht so eindeutig beantwortet werden, wie man eigentlich denken möchte. Für uns hält sich der Mehrwert in Grenzen, ein guter Versicherungsberater dürfte die bessere Wahl sein. Mehr dazu auf unserer Seite “Leistungsfall Berufsunfähigkeitsversicherung”. 

Ist die Hilfe der Hannoverschen ein Mehrwert im Leistungsfall?

Die Hannoversche bietet wohl als erster eine Unterstützung im Leistungsfall an, siehe:

Die Idee ist gut, die Umsetzung sehen wir als zweifelhaft an. Wir sehen die Sache aus dem Grund kritisch, da erst geleistet wird, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Dann passierte schon sehr, sehr viel Falsches. Soweit darf es gar nicht erst kommen. Unseren kritischen Blick gibt es unter “Ist die Hilfe beim BU-Leistungsantrag ein Mehrwert des Versicherers?” zum Nachlesen. Marketingtechnisch ein großer Coup der Hannoverschen, der Mehrwert leider sehr gering. Aber es spricht sicherlich den Verbraucher etwas an…..

Über 1.900 Bewertungen zufriedener Kunden, überzeuge Dich selbst!

Genug gelesen über die BU-Versicherung der Hannoverschen? Dann frage bei uns an für ein Angebot!

Jetzt kostenlos beraten lassen

7. Fazit & Erfahrung zur Hannoverschen Berufsunfähigkeitsversicherung

Auf dem Papier alles paletti, schauen wir uns aber die technische Ausgestaltung etwas genauer an, verbessert sich die Hannoversche wirklich Stück für Stück - die Lernkurve des früheren (vermeintlichen) Direktversicherer ist sehr steil. Die Nachversicherung bis 4.000 Euro ist schon gut und in der Ausgestaltung sehr flexibel, darüber hinaus gibt es noch die Karrieregarantie. Leider hört aber die Beitragsdynamik bei 4.000 Euro auf, was uns ein merklicher Dorn im Auge ist (da man dann proaktiv immer auf die Karrieregarantie hoffen muss). 

Die Ansätze sind eigentlich ganz gut & werden immer besser von der Hannoverschen, man hat von den Guten am Markt insbesondere bei den Bedingungen gelernt. Man merkt aber ganz klar noch die Handschrift eines Direktvertriebes, wo vieles “Zack Zack” gehen muss. Die Tarifrechner und die Abwicklung sind wirklich sehr smart und kundenorientiert, aber bei einem Vertrag, der wahrscheinlich zehntausende von Euro über die Laufzeit kostet und mehrere Jahrzehnte läuft, kann man durchaus mal eine Extrarunde gehen bei der Antragsstellung. Selbige ist bekanntlich auch kein Sprint, sondern eher ein Halbmarathon (Aufbereitung der Gesundheitshistorie, damit alle Stolpersteine aus dem Weg gelegt werden können). Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die Hannoversche entwickeln wird. Hin zum wirklich ernstzunehmenden Player für die versierten Versicherungsmakler im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung oder hin zum Marktteilnehmer, welcher Vermittler mit Gutscheinen und ständigen Meldungen über günstige Beiträge und “nur noch bis XX abschließbar” lockt. Wir sind auf jeden Fall erst mal an der Seitenlinie, kommen dem Versicherer aber näher. Aber kommt jetzt nicht so häufig vor. Schauen wir aber mal, was die Zukunft bringt, sehr positiv sehen wir aber definitiv die massiven Investitionen in den Service mit Menschen als Ansprechpartner (klingt irgendwie blöd, ist aber so - andere bauen halt ab...). Wir sind selber gespannt, ob es die Hannoversche mal in unseren engsten Kreis schafft, man pirscht sich im Moment natürlich recht stark an. 

 


Pressenachklang

02.07.2024 / Etwas kurzfristig hat die Hannoversche ihre Sonderaktion für Akademiker beendet. Dafür hat sie aber mit der Sonderaktion mit vereinfachter Gesundheitsprüfung für bis 35-Jährige gleich einen Nachfolger präsentiert. Grundsätzlich gelungen, auch wenn die Gesundheitsfragen etwas umfangreicher wurden, aber sicherlich gut fürs Kollektiv. Dieser Meinung ist auch unser BU-Guru Tobias und durfte darauf näher in seinem Gastbeitrag im Magazin das Investment eingehen.