Allianz BU Aktion – Vereinfachte Gesundheitsfragen für Steuerberater & Co.

Der große Konzern Allianz bietet für Steuerberater eine sehr smarte Lösung an, um an eine passende Arbeitskraftabsicherung zu kommen. Die Absicherungssumme von 2.275 € (mit der Überschussrente – ohne diese landen wir bei 1.750 €) kann sich auf dem Markt definitiv sehen lassen! Mit den Gestaltungsmöglichkeiten brauchen sie sich auch nicht zu verstecken. Gibt es hier überhaupt einen Haken, wirst Du dich hier wahrscheinlich fragen. Das und vieles mehr beantworten wir Dir in dem nachfolgenden Aufsatz.


1. Wer kann die Allianz BU Aktion nutzen?

Die Aktion in der Berufsunfähigkeitsversicherung können folgende Berufsgruppen nutzen

  • Steuerberater
  • Notare
  • Wirtschaftsprüfer
  • Unternehmensberater

Familienangehörige Angestellte, welche nicht unter die Berufsgruppen fallen, können diese Aktion nicht nutzen.


2. Wie sehen die Gestaltungsmöglichkeiten bzw. Spielregeln für die Aktion aus?

  • BU Rente in Höhe von 1.750 Euro (wurde zum 01.07.2022 von 1.250 € auf 1.750 € erhöht)
  • Dank der Bonusrente, geht sogar eine Absicherung von 2.275 €
  • Bis zum Alter 50
  • Endalter 67 vereinbar
  • Reguläre Beitragsdynamik von 5 Prozent
  • Auch die Leistungsdynamik wird nicht eingeschränkt und ist in voller Höhe von 3 Prozent möglich
  • Der Arbeitsunfähigkeitsbaustein ist im BU Plus Tarif bereits dabei
  • Nachversicherungsgarantien mit Ereignis nutzbar 
    (Unser Beitrag zu Besonderheiten der Allianz NVG)
  • Anlassunabhängige Nachversicherungen entfallen
  • Frage nach Raucherstatus
  • Nach Hobbys bzw. Freizeitaktivitäten und BMI wird auch gefragt
  • BdASW Mitgliedschaft (Verband der Bund der Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer) ist Grundvoraussetzung
  • Bei einer Ja-Antwort wird auf den normalen Allianz-Antrag verwiesen > somit ist hier keine Risikovoranfrage möglich

3. So gestalten sich die vereinfachten Gesundheitsfragen!

Anbei die Gesundheitsfragen nochmal in niedergeschriebener Form:

1. Sind Sie derzeit arbeitsunfähig? 

2. Haben Sie derzeit oder hatten Sie in den letzten 24 Monaten [...] mindestens eine Krankheit oder Verletzung, wegen der Sie insgesamt länger als 6 Wochen ärztlich oder therapeutisch (Heilpraktiker, Psychologen, Physio-, Psychiotherapeuten) in Behandlung waren oder voraussichtlich sein werden? (Unter Behandlungen verstehen wir auch Nachsorgen bei Krebs- und Tumorerkrankungen und die Einnahme verschreibungspflichtiger Medikamente außer Verhütungsmittel.)

3. Wurde bei Ihnen jemals eine Erwerbsminderung, Berufsunfähigkeit, ein Grad der Behinderung (GdB), ein Grad der Schädigungsfolgen (GdS), eine Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) oder ein Pflegegrad anerkannt oder haben Sie in den letzten 24 Monaten [...] einen Antrag gestellt?

Zusätzlich werden für die Fragen auch einige Behandlungen, Beschwerden etc. ausgenommen, die darunter aufgelistet werden:

Nicht angegeben werden müssen Behandlungen (auch medikamentös) wegen:
- Atemwegsallergien (z. B. Heuschnupfen) ohne Asthma
- Erkältungskrankheiten, die folgenlos ausheilten (z. B. Erkältungsschnupfen, Halsentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Kehlkopf- oder Luftröhrenentzündung, grippaler Infekt)
- Magen-, Darm- und Harnwegsinfekte, die folgenlos ausheilten
- Nahrungsmittelunverträglichkeiten
- Operationen ohne Komplikationen und Folgen an Blinddarm, Mandeln oder Nasenscheidewand
- Pilzerkrankungen (Nagelpilz, Fußpilz)
- Schwangerschaften, Maßnahmen in der Reproduktionsmedizin
- Sportverletzungen, die ohne Folgen ausgeheilt sind
- Über-/Unterfunktion der Schilddrüse
- Vorsorgeuntersuchungen (z. B. Hautkrebsvorsorge, gynäkologische Vorsorgeuntersuchung), die ohne krankhaften Befund blieben
- zahnärztliche Behandlungen


4. Wie erreiche ich nun die maximal mögliche Absicherungssumme?

Das schaffst Du mit der sogenannten Überschussrente. Was das ist, erklären wir Dir in den nächsten Zeilen. 
In einem normalen Vertrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es einen sogenannten Nettobeitrag und einen Bruttobeitrag. Du musst hier aber eigentlich nur den Nettobeitrag, auch genannt Zahlbeitrag, beachten und bezahlen. Der Bruttobeitrag ist eigentlich irrelevant. Die Versicherung kann in einer schweren Lage zwar den Nettobeitrag bis zum Bruttobeitrag erhöhen, aber auch noch darüber hinaus, wenn nicht explizit auf den Paragraf 163 verzichtet wird.
Etwas kompliziertes Thema, aber hoffentlich doch gut auf ein paar Zeilen zusammengefasst. Eine ausführlichere Variante zum Netto- und Bruttobeitrag haben wir natürlich auch.

Was hat die Überschussrente damit zu tun?

Ganz einfach. Im Normalfall, wie oben beschrieben, wählst Du die „direkte Verrechnung“ im Antrag aus, hier hast Du jetzt aber auch die Option, die „Überschussrente“ als Variante auszuwählen. Du zahlst nun den Bruttobeitrag und gleichzeitig wird die Summe der Arbeitskraftabsicherung auch genauso erhöht. Hättest Du vorher 1.750 € ausgewählt, bist Du bei der Allianz dank der Bonusrente sogar schon bei 2.275 €. Muss aber auch wieder finanziell angemessen sein.
 


5. Wo kann ich so einen Allianz Steuerberater Vertrag abschließen?

Hier bei uns natürlich! Bei der Adresse Finanzberatung Bierl bist Du schon genau richtig! 😎

Wir sind spezialisiert in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Nicht einmal direkt bei der Versicherung wissen immer alle Servicemitarbeiter über die Sonderaktionen Bescheid und es kann sein, dass Du gar keine Auskunft bekommst. Aber keine Sorge, wir kümmern uns um Dich!

Auch von den Kosten entsteht Dir kein Nachteil. Die Beratung kostet Dich nämlich keinen Cent mehr, als direkt auf der Onlineseite der Versicherung. Doch gleichzeitig profitierst Du von unserer jahrelangen Erfahrung und Kompetenz in dem Bereich. Das ist unser Angebot an Dich! 🤩

Gerne führen wir Dich durch den gesamten BU-Antrags-Dschungel.


6. Habe ich als Steuerberater noch weitere Möglichkeiten für vereinfachte Gesundheitsfragen?

Eine weitere Aktion ist uns noch bekannt. Und zwar bietet die HDI Versicherung für Steuerberater eine Arbeitskraftabsicherung mit verkürzten Gesundheitsfragen an. Wenn Du Bedarf an einer höheren Absicherungssumme hast, kannst Du hier auch beide Anbieter kombinieren mithilfe der Zwei-Vertrags-Lösung. Welche Gemeinsamkeiten & Unterschiede bestehen, zeigen wir Dir.

Vereinfachte Gesundheitsfragen für Steuerberater in der Berufsunfähigkeitsversicherung bei der HDI

Die Absicherungssumme liegt bei maximal 2.000 € und Bausteine bzw. Tarifoptionen können auch vollumfänglich ausgewählt werden.

Ein weiteres Pro (im Vergleich zur Allianz) ist, dass man hier auch Familienangehörige versichert bekommt. Das wären dann Dein Lebens- bzw. Ehepartner und Deine Kinder.

Anbei auch unser umfassenderer Text zu der Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen der HDI Versicherung in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Zusätzlich lässt sich positiv hervorheben, dass weder nach gefährlichen Hobbys, noch nach BMI oder Auslandsaufenthalten gefragt wird. Hier sind die Gesundheitsfragen zwar umfangreicher, als bei der Allianz, aber dafür kann man hier problemlos die Gesundheitsdaten aufbereiten und eine anonyme Risikovoranfrage einleiten, falls sich doch eine (oder mehrere) Ja-Antwort(en) eingeschlichen hat (bzw. haben).

Anbei die vereinfachten HDI Gesundheitsfragen in der Übersicht:

Einen gesamten Überblick zu aktuellen Sonderaktionen in der Berufsunfähigkeitsversicherung bekommst Du unter:

Vereinfachte & wenige Gesundheitsfragen Berufsunfähigkeitsversicherung


Anbei bekommst Du nochmal eine kurze Zusammenfassung häufiger Fragen:

Wer kann die Aktion nutzen?

Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater sind berechtigt.

Wie hoch ist die maximale Absicherungssumme?

Seit Juli 2022 sind 1.750 € möglich. Nutzt Du die Bonusrente, kannst Du sogar bis zu 2.275 € absichern. Achte aber immer auf die finanzielle Angemessenheit.

Können Nachversicherungsgarantien genutzt werden?

Die ereignisabhängigen Nachversicherungsgarantien können ganz normal genutzt werden.

Die ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie entfällt hier aber.

Wird nach finanzieller Angemessenheit gefragt?

Ja, die Absicherungssumme muss finanziell angemessen sein.

Kann man zusätzlich eine Risikolebensversicherung abschließen?

Ja, hier ist man auch sehr flexibel. Man kann entweder (nur) eine eigenständige Risikolebensversicherung abschließen (ohne einen BU Vertrag). Also einzeln oder man schließt ein
Kombinationsprodukt mit BU und RLV ab. Die maximal mögliche Todesfallabsicherung liegt bei 100.000 €.

Ist eine Bonusrente bzw. Überschussrente möglich?

Ja, man hat die Möglichkeit, die Überschussbeteiligung zu nutzen. Dann zahlt man den Bruttobeitrag, bekommt dafür aber auch eine dementsprechend höhere Absicherungssumme.

Die genaue Auswirkung ist folgendermaßen:

ohne Überschussrente mit Überschussrente
1.750 € 2.275 €
Wo muss ich Mitglied werden und wie funktioniert das?

Voraussetzung für den BU-Vertrag ist eine Mitgliedschaft im BdASW (Bund der Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer).

Mit der Antragsstellung der Berufsunfähigkeitsversicherung wird man automatisch Mitglied im BdASW. Das heißt, hier wird kein separater Mitgliedsantrag oder dergleichen benötigt.

Zusätzlich ist die Mitgliedschaft in dem Verband komplett kostenlos, für Dich entsteht somit auch kein Nachteil.


7. Fazit zur Allianz Steuerberater Aktion in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Hier kann man eigentlich nicht viel meckern. Man bekommt eine ordentliche Versicherungssumme und auch saubere Gesundheitsfragen. Darüber hinaus ist die technische Antragsgestaltung auch äußerst umfangreich bei der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung. Was willst Du mehr?

Einzig zu kritisieren ist, dass es keine Möglichkeit für eine Risikovoranfrage gibt. Aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau 😏.

Prinzipiell musst Du aber nicht zwanghaft eine Sonderaktion mit einfacherer Fragestellung suchen, denn in der normalen Aufbereitung zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind Ja-Antworten kein Drama. Natürlich muss man sich im Einzelfall das Gesamtbild ansehen. Viele Thematiken kann man mit ordentlichen Eigenerklärungen oder ärztlichen Attesten aus dem Weg schaffen. Wir nehmen Dich aber bei der Aufbereitung der Gesundheitshistorie und anschließenden Risikovoranfrage an die Hand. Aber wir können leider auch keine Wunder bewirken. Hattest Du letztes Jahr eine Psychotherapie, dann sind uns leider auch die Hände gebunden und Du musst wohl mit einer Ausschlussklausel (bei vielen Gesellschaften auch mit einer kompletten Ablehnung bzw. Zurückstellung) leben. 

Für eine persönliche Fachexpertise (und Einschätzung bzgl. Versicherbarkeit) kannst Du uns aber gerne jederzeit kontaktieren 📞📧.