Berufsunfähigkeit

Sonderaktion Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Es tut sich etwas am Markt der Berufsunfähigkeitsversicherungen mit vereinfachten Gesundheitsfragen. Haben wir vor wenigen Wochen noch die Aktion der Basler Versicherung mit wenigen Gesundheitsfragen für gut befunden, kommt jetzt die Barmenia Versicherung mit einer Aktion an den Markt, welche für einen kleinen Teil der Bevölkerung sicherlich interessant sein könnte.

Barmenia BU Sonderaktion

Diese besondere Aktion ist aber durchaus etwas anders aufgebaut, als die bisherigen Sonderaktionen der BU-Versicherer mit vereinfachten Gesundheitsfragen. Ein möglicher Abschluss ist nur möglich, wenn ein bestimmtes Ereignis eingetreten ist. Dass dies in der Praxis gut funktioniert, sehen wir vor allem an der Risikolebensversicherung der DLVAG, welche bei der Immobilienfinanzierung mit sehr einfachen Gesundheitsfragen glänzt.

Die Voraussetzungen, dass Sie mit wenigen Gesundheitsangaben eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen:

  1. Heirat
  2. Geburt / Annahme eines Kindes
  3. Aufnahme einer Berufstätigkeit nach erfolgreichem Abschluss eines Hochschul-/Fachhochschulstudiums 
  4. Aufnahme der Berufstätigkeit in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung
  5. Kauf einer Immobilie mit einem Verkehrswert von mindestens 50.000 EUR zur Eigennutzung oder zur Gründung einer eigenen beruflichen Existenz
  6. Aufnahme eines Darlehens von mindestens 50.000 EUR zur Errichtung einer Immobilie zur Eigennutzung oder zur Gründung einer eigenen beruflichen Existenz
  7. Abschluss einer Krankenvollversicherung ohne Erschwernisse - Anbieterunabhängig

Zudem gelten noch folgende Bedingungen für diese BU-Sonderaktion

  • Maximales Eintrittsalter der versicherten Person von 35 Jahren
  • Die versicherte Person kann diese Aktion max. einmal nutzen
  • Der Antrag muss innerhalb drei sechs (im Juli 2017 verbessert) Monaten nach dem Ereignis folgen.
  • Max. Absicherung von 1.500 1.750 (ebenfalls verbessert) Euro monatlich unter Berücksichtigung des Einkommens und bereits bestehendem BU-Schutz.
  • Beitragsdynamik von max. 2 %
  • Eine garantierte Rentensteigerung ist auf 2 % begrenzt.
  • Nachversicherungsgarantie ist ausgeschlossen
  • Die Frage nach dem BMI & gefährlichen Hobbys und einem möglichen Auslandsaufenthalt bleibt.
  • Annahme nur, wenn in den letzten Fünf Jahren kein Antrag zu erschwerten Bedingungen angenommen wurde.

Die Gesundheitsfragen der vereinfachten Gesundheitsprüfung dieser Sonderaktion

Kommen wir jetzt zum interessanten Teil – die detaillierte Fragestellung im Antrag:

Die Frage nach dem Einkommen, den gefährlichen Hobbys, dem Freizeitverhalten, geplanten Auslandsaufenthalten und dem BMI sind normal und durchaus gängig. Von daher keine Kritik von unserer Seite.
Das nach einem Grad der Behinderung gefragt wird, ist auch gang und gäbe. Interessanter ist schon die Frage nach der Einnahme von Medikamenten. Diese dürfen nicht länger als ein Monat am Stück eingenommen worden sein. Eine laufende Medikamenteneinnahme (z.B. durch eine Schilddrüsenunterfunktion) verhindert also diese BU-Sonderaktion für Sie. Eine Verschreibung, z.B. Ibuprofen bei starken Schmerzen ist aber somit kein Grund der Ablehnung.

Der häufigste Grund der Erkrankung, welche zu einer Berufsunfähigkeit führt, ist mittlerweile das Thema Psyche. Somit wird in diesem vereinfachten Antrag natürlich auch nach Behandlungen oder Untersuchungen von einem Psychotherapeuten bzw. Psychiater gefragt. Aber auch bei einem normalen Antrag würde ein Abschluss auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht einfach werden, wenn Sie diese Frage mit Ja beantworten würden.

Der zweithäufigste Grund für eine Berufsunfähigkeit sind Erkrankungen der Wirbelsäule. Bei der Barmenia Versicherung wird hier mit einer abgeschwächten Form danach gefragt. Erkrankungen des Stütz- bzw. Bewegungsapparates dürften nicht wiederholt auftreten bzw. länger als einen Monat behandelt worden sein. Ebenso darf keine Tumorerkrankung in den letzten fünf Jahren vorliegen bzw. auch nicht der Verdacht geäußert worden sein.

Zudem darf ein vorheriger Antrag nicht mit Erschwerung (Risikozuschlag, Ausschlussklausel oder Rückstellung) vorhanden sein.

Zusammenfassung der Gesundheitsfragen der Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung

Insgesamt sehen wir die Gesundheitsfragen als positiv an. Nach vielen Erkrankungen und Behandlungen wird nicht gefragt, dafür bleiben die „Dauerbrenner“ mit Psyche & Wirbelsäulenerkrankungen aktuell. Für bestimmte Personen kann diese Aktion aber Goldwert sein. Besonders bei bestimmten Ereignissen, wo eine Erhöhung der Absicherung eigentlich dringend erforderlich sein sollte, kann diese Aktion sehr viel Sinn machen. Grundsätzlich sollten Sie auch Ihren bisherigen BU Versicherungsvertrag prüfen, wenn Sie schon einen besitzen. 

Sind Sie bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen unsicher, so kümmern Sie sich unbedingt um Ihre Krankenankte bei den behandelnden Ärzten und der Krankenkasse. Leider werden auch gerne mal Diagnosen gestellt, welche so gar nicht zutrafen. Im Leistungsfall hätten Sie somit definitiv ein Problem. Sollte es aufgrund Ihrer persönlichen Krankenakte nicht klappen, so prüfen wir gerne weitere BU-Sonderaktionen der Versicherungsgesellschaften. Gerne machen wir für Sie auch eine Risikovoranfrage bei den verschiedenen Gesellschaften.

Beiträge & Bewertung der Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Barmenia ist vor allem als großer Krankenversicherer bekannt, hat aber in den letzten Jahren im Lebensbereich eine große Expertise gewonnen. Das Bedingungswerk der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich dem Marktstandard mehr als angepasst. Hierbei muss man aber auch klar sagen, dass die Vertragsbedingungen in der BU mittlerweile auf sehr hohem Niveau sind. Dafür ist aber die Annahmequote erschreckender geworden und verschiedene Berufsgruppen mit stark körperlicher Betätigung (z.B. Maurer, Dachdecker) können sich diesen wichtigen Schutz faktisch gar nicht mehr leisten.

Monatliche Beiträge der Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung

Zwei Beispiele für das aktuelle Beitragsniveau 

1. Beispiel: Zerspanungsmechaniker (01.07.1990 geboren) möchte eine SBU bis 65 Jahre mit 1.000 Euro monatlicher Rente und 1 % garantierter Rentensteigerung.

62 Euro monatlich würde der Beitrag mit diesen Daten ausmachen – ein durchaus normaler Bereich.

2. Beispiel: Diplom Ingenieur (01.07.1987 geboren) möchte eine SBU bis 67 Jahre mit 1.500 Euro monatlicher Rente und 1 % garantierter Rentensteigerung als Nichtraucher abschließen.

72 Euro monatlich wäre hier der monatliche Beitrag, der sich somit auch im Rahmen hält.

Etwas negativ ist höchstens die größere Differenz bei der Barmenia zwischen dem Netto- und dem Bruttobeitrag. Der Nettobeitrag ist der Zahlbeitrag, den Sie derzeit zahlen müssen. Durch Überschüsse (geringere BU Fälle als erwartet, kostengünstige Verwaltung) kann dieser Zahlbeitrag jedoch ansteigen. So musste die WWK Versicherung ihren Nettobeitrag zu Beginn des Jahres 2016 um knapp 20 % erhöhen (wir berichteten im Blog darüber). Somit sollte auch ein Augenmerk auf eine geringe Differenz gelegt werden.

Fazit: Wenn es für die interessierte Person passt, dann ist es eine gute Sonderaktion.

Etwas Nachbesserungsbedarf steckt in unseren Augen vor allem im geringen Zeitraum der Antragsstellung. Maximal 3 Monate nach dem Ereignis kann diese Sonderaktion abgeschlossen werden. Es liegt somit auch an uns und unserem Versicherungsmaklerkollegen, dass wir nach einem Ereignis unsere Kunden darüber informieren, dass ggf. der Schutz angepasst werden sollte.

Wenn Sie zu dieser Sonderaktion Fragen haben oder generell an einer Berufsunfähigkeitsversicherung interessiert sind, so senden Sie uns bitte eine Email (info@finanzberatung-bierl.de), nutzen unser Kontaktformular oder kontaktieren uns einfach telefonisch unter (09464/951917).