Krankentagegeld TG6 in Verbindung Berufsunfähigkeitsversicherung Nürnberger

Die Nürnberger Versicherung bietet direkt im Antragsverfahren zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Krankentagegeldversicherung an mit dem Namen TG6 - seit Juli 2021 und dem großen Update zur BU4Future sogar für bis zu 30 Euro (statt 15 Euro wie bisher). Dies kann eine interessante Option sein, soweit noch keine Absicherung vorherrscht bei einer Krankschreibung ab dem 43. Tag. Das Votum der anonymen Risikovoranfrage zur Berufsunfähigkeitsversicherung gilt dann auch für das private Krankentagegeld.



1. Warum ist ein Krankentagegeld bei der Nürnberger Versicherung evtl. überhaupt notwendig?

Für ganz normale Angestellte zahlt der Arbeitgeber bis zum 42. Tag der Krankschreibung das normale Gehalt weiter. Danach übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Lohnfortzahlung. Hierbei erhält man ca. 80 % seines bisherigen Arbeitseinkommens und somit gibt es eine Lücke von ca. 20 Prozent. Besonders bei einer längeren Krankschreibung.
Bei wenigen Tagen dürfte dies undramatisch sein, aber wenn sich die Krankschreibung über mehrere Monate hinzieht, kann dies zu großen finanziellen Einbußen führen. Besonders, wenn das Geld eh knapp ist, aufgrund von einer aktuell laufenden Immobilienfinanzierung, Kindern oder sonstigen Verpflichtungen, kann man schnell ins Hintertreffen geraten. 

An folgender Graphik der Nürnberger sieht man diese Thematik relativ gut

Es hält sich zwar immer das Gerücht, dass man rund 70 Prozent des Bruttogehaltes bzw. 90 % des Nettogehaltes bekommt, aber als Arbeitnehmer musst Du hierbei selbstständig noch die Sozialversicherungsbeiträge leisten.

Mit einer privaten Krankentagegeldversicherung fängt man dieses Risiko auf. 

Für Selbstständige ist die Lage noch etwas anders - hier muss die gesamte Lage genauer analysiert werden. Gibt es eine vereinbarte Lohnfortzahlung zusammen mit der gesetzlichen Krankenversicherung? Ist man selber schon privat krankenversichert? Das steht dann auf einem anderen Blatt.

Es gibt doch auch eine Arbeitsunfähigkeitsklausel bei der Nürnberger?

Ja, genau. Eine Arbeitsunfähigkeitsklausel in der Berufsunfähigkeitsversicherung leistet, wenn Du Deinen Beruf aufgrund von Arbeitsunfähigkeit für mind. sechs Monate nicht ausüben kannst. Es muss noch keine Berufsunfähigkeit vorliegen.
Die Nürnberger Versicherung im Tarif BU4Future hat zudem die “gute” Form der AU-Klausel. Es genügt die Krankschreibung eines Facharztes und es muss nicht zeitgleich ein BU-Leistungsantrag gestellt werden (wie z.B. bei der Allianz Versicherung).
Der Mehrpreis für die AU-Klausel bei der Nürnberger beträgt ca. 10 Prozent, die Leistung erstreckt sich über maximal 24 Monate während der Vertragslaufzeit. 

Die meisten unserer Interessenten sichern eine längere Krankschreibung über eine von beiden Möglichkeiten ab. Entweder über den AU-Baustein oder über ein Krankentagegeld.


2. Welche Vorteile habe ich beim Krankentagegeld TG6 der Nürnberger in Zusammenhang mit dem BU-Antrag BU4Future?

Der größte Vorteil ist erst einmal, dass keine weitere Risikoprüfung erforderlich ist. Die Nürnberger übernimmt das Votum der Berufsunfähigkeitsversicherung.
Die Annahmequote für ein Krankentagegeld ist nämlich relativ hart. 

Der Kollege Matthias Helberg wurde dazu im Versicherungsmagazin mal befragt:

Doch die derzeitige Praxis der Risikoprüfung scheint die Rating-Agentur nicht wahrzunehmen oder zu kennen. So behauptet der Versicherungsmakler Matthias Helberg, dass die Risikoprüfung für KTG im Vergleich deutlich strenger wäre als beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Dabei hagelt es schon bei der BU bei kleinen Vorerkrankungen Ausschlüsse, Zuschläge oder im Einzelfall sogar Ablehnungen.”

Quelle: Versicherungsmagazin
 

(Der schwierigen Annahmequote und der Befürwortung der AU-Klausel des Kollegen kann man hier praktisch widersprechen, da sich die Nürnberger dem Votum der anonymen BU-Voranfrage anschließt. Trotzdem bleibt es eine individuelle Entscheidung, ob AU-Klausel oder Krankentagegeld)

Die Nürnberger stimmt sich intern ab - es gibt einen garantierten Übergang zwischen Krankentagegeld und Berufsunfähigkeit

Das ist der Vorteil, wenn beide Gesellschaften unter einem Konzern (wenngleich die Sparten unterschiedlich sind) agieren. Bei der Nürnberger würdest Du immer Leistung erhalten, auch wenn der Krankenversicherer der Meinung wäre, dass Du schon berufsunfähig bist aber der BU-Versicherer noch nicht. Dieses nervenaufreibende Prozedere würdest Du damit umgehen. 

Ebenso verzichtet die Nürnberger Krankentagegeldversicherung auf das gesonderte Kündigungsrecht - dass hat auch nicht jede Krankenversicherung so vereinbart.


3. Wie hoch sind die Beiträge der Nürnberger Krankentagegeldversicherung TG6?

Zuerst die wichtigste Info = es gibt keine unterschiedlichen Beiträge zu einem normalen Antrag bei der Nürnberger Krankentagegeldversicherung. Diese sind identisch und man befindet sich auch im selben Versichertenkollektiv. 

Die Beiträge sind an sich sehr überschaubar. Ein 31-jähriger Controller würde für eine tägliche Absicherung von 20 Euro (im Monat also ca. 600 Euro) etwas über sechs Euro im Monat bezahlen.

Es gibt übrigens in der Krankentagegeldversicherung bei der Nürnberger keinen Unterschiedlich zwischen den Berufsgruppen - dies ist durchaus anders, als bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. 

Möchte man mehr oder weniger als die 20 Euro absichern (es sind jeweils fünfer Schritte erlaubt), dann einfach linear nach unten oder oben gehen, bis auf wenige Cent dürfte das relativ gut stimmen.

Auf weitere Berechnungen verzichten wir mal. Je jünger man abschließt, desto günstiger. Je älter, desto teurer. Dürfte einleuchten. Die Grundtendenz ist aber klar - die Absicherung des Krankentagegeld TG6 bei der Nürnberger zusammen im Antrag mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist relativ überschaubar.

Achte bitte darauf - Du darfst nur eine Höhe der finanziellen Angemessenheit abschließen!

Auch wenn es auf den ersten Blick sinnig erscheint - Du darfst nicht einfach eine Absicherungshöhe nach Wahl nehmen, wenn Dein Einkommen nicht passt. 

Die Nürnberger beschreibt es wie folgt:

Das Krankentagegeld darf zusammen mit sonstigen Krankentage- und Krankengeldern bzw. mit anderen Ersatzleistungen während des Mutterschutzes (z. B. Mutterschaftsgeld, Elterngeld) das auf den Kalendertag umgerechnete, aus der beruflichen Tätigkeit herrührende Nettoeinkommen nicht übersteigen

und

“3) Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet dem Versicherer unverzüglich eine nicht nur vorübergehende Minderung des aus der Berufstätigkeit herrührenden Nettoeinkommens mitzuteilen. 

(4) Sinkt das durchschnittliche Nettoeinkommen der versicherten Person in einem Zeitraum von 12 Monaten unter die Höhe des dem Vertrage zugrunde gelegten Nettoeinkommens, kann der Versicherer, auch wenn der Versicherungsfall bereits eingetreten ist, das Krankentagegeld und den Beitrag entsprechend dem geminderten Nettoeinkommen herabsetzen

Deine maximale Absicherungshöhe kannst Du in einem Rechner der Barmenia Versicherung berechnen.


Fazit zum Krankentagegeld TG6 der Nürnberger in Zusammenhang mit dem BU-Antrag der Nürnberger

Falls man sich gegen eine Arbeitsunfähigkeitsklausel und für ein Krankentagegeld entscheidet, bietet die Nürnberger Versicherung eine einfache Möglichkeit, dies direkt mit dem BU-Antrag der BU4Future zu kombinieren. In unseren Augen spricht wenig dagegen.
Bitte achte darauf, dass diese Kombination aber nicht während des Studium geht. Man muss definitiv schon im Arbeitsleben angekommen sein (das Krankentagegeld kann also nicht schon als Student abgeschlossen werden. Es kann auch nicht später ohne erneute Gesundheitsfragen aktiviert werden).