Berufsunfähigkeit

Sonderaktion Basler Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Es tut sich etwas am Markt der Berufsunfähigkeitsversicherungen. Ganz neu kommt die Basler Versicherung mit einer (wohl) dauerhaften Aktion zur Berufsunfähigkeitsversicherung an den Markt für Sonderaktionen. Die Gesundheitsfragen sind für eine bestimmte Zielgruppe vereinfacht und können für bestimmte Personengruppen eine gute Lösung sein.

Basler SBU Sonderaktion vereinfachte Gesundheitsfragen

Die Basler Versicherung aus der Schweiz hat die Bedingungen zu ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung stark verbessert und infolge dessen auch eine vereinfachte Gesundheitsprüfung für Personen zwischen 10 und 30 Jahren eingeführt. So werden bestimmte Erkrankungen und Arztbesuche teilweise nur für ein bzw. drei Jahre abgefragt, darunter das leidige Thema „Psychische Erkrankungen“. Somit kann für einen gewissen Personenkreis die Arbeitskraftabsicherung wieder ein Stück näher kommen.

Sehen Sie hier die wichtigsten Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung auf einen Blick:

  • Bis 2.000 Euro maximaler monatlicher Absicherungssumme
  • Endalter liegt bei den meisten Berufen bei 67 Jahre
  • Vereinfachte Gesundheitsfragen für Personen zwischen 10 und 30 Jahre
  • Auch Schüler, Studenten und Selbstständige versicherbar
  • In der Startphase ist ein Einsteigertarif möglich
  • Max. garantierte Rentensteigerung von 1 %
  • Abfragezeitraum teilweise auf 12 Monate bzw. 3 Jahre beschränkt
  • Bis zu 5 % Beitragsdynamik möglich
  • "Gelbe Schein“ Regelung möglich, d.h. Leistung schon ab Sechsmonatiger Arbeitsunfähigkeit
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien
  • Günstigere Beiträge für Nichtraucher
  • Nach besonderen Gefahren im Beruf & Hobby wird gefragt
  • Pflegeoption möglich
  • BU Leistungen schon ab einem ADL (Pflegepunkt)
  • Absicherung gegen 11 Schwere Krankheiten möglich (max. 5.000 Euro) 

Sehen Sie hier die vereinfachten Gesundheitsfragen der Basler Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Die einfachen Gesundheitsfragen sind sauber gestellt und können gut eingegrenzt werden. Trotzdem sollten Sie Ihre Gesundheitshistorie gewissenhaft aufarbeiten. Sind Sie bei einer der Fragen unsicher bezüglich des Zeitraumes, so fordern Sie bei Ihren behandelnden Ärzten und / oder der Krankenkasse Ihre Krankenakte an.

Klare Abgrenzung der vereinfachten Gesundheitsfragen

Sehr positiv ist der genaue Abfragezeitraum von gewissen Diagnosen. Hervorzuheben bei diesen vereinfachten Gesundheitsfragen ist der Abfragezeitraum von 12 Monaten für Medikamente. Ebenfalls kann diese Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem Abfragezeitraum von psychischen Erkrankungen glänzen, welche nur bei 3 Jahren liegt. I.d.R. führt nämlich ein oder mehrere Besuche beim Psychologen vor 4 Jahren zu einem Ausschluss der Psyche oder gar zu einer Ablehnung. Hier ist die Annahmepolitik in der Berufsunfähigkeitsversicherung knallhart. Auch der Besuch beim Psychologen wegen Lernstress während des Studiums vor 3,5 Jahren wäre somit kein Problem in der Annahme der BU.

Die Frage nach stationären Aufenthalten ist auf fünf Jahre begrenzt, der Marktstandard liegt hier bei 10 Jahren. So haben wir derzeit enorme Schwierigkeiten in einem aktuellen Fall, wo ein Interessent vor 7 Jahren eine umfangreiche Kreuzband OP hatte und nun Probleme hat, eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, welche ihn ohne Ausschluss nehmen würde.

Der einzig negative Punkt finden wir, ist die Eingrenzung auf den Personenkreis mit einem Alter von 10-30 Jahren. Aber aus Sicht der Versicherung ist es verständlich. Würde man sich mit dieser Sonderaktion und den vereinfachten Gesundheitsfragen durchaus unerwünschte Risiken bei älteren Personen ins Haus holen. Für junge Erwachsene ist dies somit eine tolle Möglichkeit eine passende Absicherung zu erhalten.

Die Basler Versicherung hat Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung auch neu konzipiert und befindet sich von den Versicherungsbedingungen auf nun hohem Niveau.

Neu am Markt der BU-Sonderaktionen sind umfangreiche Bonusbausteine mit:

  • Basler AU Schutz
    Leistung schon bei Sechs Monatiger durchgehender Krankschreibung, max.
  • Basler Pflege Schutz
    Lebenslange Leistungen im BU-Leistungsfall & Option, die BU Versicherung zum Ende der Laufzeit in eine Pflegeversicherung umzuwandeln (ohne erneute Gesundheitsprüfung)
  • Basler Krankheiten Schutz als Soforthilfe
    5.000 Euro Soforthilfe bei 11 schweren Erkrankungen (z.B. Schlaganfall mit bleibenden neurologischen Ausfällen oder Bypass Operation). 

Gegen einen Mehrbeitrag kann man diese Optionen erwerben, Sie sind also nicht automatisch eingeschlossen. Somit bleibt die Wahlfreiheit für den Antragssteller. Er kann sich umfangreicher absichern, er muss aber nicht. Eine Entscheidung, welche wir als Vernünftig ansehen.  

Die Basler Versicherung verspricht zudem im Leistungsfall, dass innerhalb von fünf Werktagen eine Entscheidung getroffen wird (wenn natürlich alle Unterlagen vorliegen). Zudem haben Sie einen festen Ansprechpartner im BU-Leistungsfall. Ob dies etwas nützt, können wir leider erst sehen, wenn es soweit ist. 

Eine gewisse Bestandsgröße der Basler Versicherung gibt trotz den vereinfachten Gesundheitsfragen Sicherheit.

Eine gewisse Expertise hat die Basler Versicherung auf jeden Fall in der Sparte Berufsunfähigkeitsversicherung. Über 100.000 BU-Verträge befinden sich in ihrem Bestand und jährlich gibt es über 1.000 Leistungsfälle. Uns liegen zwar keine detaillierten Zahlen vor, der Großteil dürften aber Koppelverträge mit einer Lebensversicherung sein. Jetzt möchte man also vermehrt auch im Bereich der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen angreifen. Die Leistungsquote ist mit knapp 75 % laut Morgen & Morgen auf solidem Niveau und spricht nicht gegen einen Abschluss.

Die monatlichen Zahlbeiträge in der BU Sonderaktion sind auf vernünftigem Niveau

Anbei von zwei Beispielen zeigen wir Ihnen das Beitragsniveau
1. Beispiel: Zerspanungsmechaniker (01.07.1990 geboren) möchte eine SBU bis 65 Jahre mit 1.000 Euro monatlicher Rente und 1 % garantierter Rentensteigerung als Nichtraucher abschließen.

Der monatliche Zahlbeitrag würde hierbei bei ca. 67 Euro liegen, dieser ist durchaus im normalen Bereich

2. Beispiel: Diplom Ingenieur (01.07.1987 geboren) möchte eine SBU bis 67 Jahre mit 1.500 Euro monatlicher Rente und 1 % garantierter Rentensteigerung als Nichtraucher abschließen.

Auch in diesem Beispiel sind die Prämien auf absolut akzeptablem Niveau mit einem derzeitigen Nettobeitrag von ca. 55 Euro.

Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Individuelles Angebot nach Ihren Vorgaben.

Günstiger Abstand des Netto vs. Bruttobeitrag in dieser Sonderaktion

In Zeiten der Niedrigzinsphase wird ein Punkt immer wichtiger, welchen man in der Vergangenheit teilweise weniger Beachtung geschenkt hat. Der maximale Abstand des Zahlbeitrag (="Nettobeitrag") zum Bruttobeitrag. Dieser ist bei der Basler Versicherung sehr gering und liegt bei nur ca. 25 %. Andere Anbieter am Markt haben hingegen eine Differenz von über 100 %. Wie wir bereits auf unserem Blog berichtet haben, erhöhten schon die ersten Unternehmen Ihre Nettobeiträge in der Berufsunfähigkeitsversicherung - teilweise drastisch um ca. 20 %. 

Die Basler bietet dies auch als Schüler – Berufsunfähigkeitsversicherung an

Man kann es schon ahnen, da das Eintrittsalter in dieser Berufsunfähigkeitsversicherung mit 10 Jahren angegeben ist. Diese Aktion der Basler geht auch als Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Bedingungen sind dieselben, also durchaus hochwertig.

Eine BU für Schüler macht aus mehreren Gründen schon Sinn. Fassen wir ganz kurz die wichtigsten drei Punkte zusammen:

  • Sicherung / Einfrieren des Gesundheitszustandes In jungen Jahren hat man i.d.R. noch wenig „Zipperlein“ und die Gesundheitsfragen können noch eher positiv beantwortet werden als im höheren Alter.
  • Je jünger der Abschluss einer BU erfolgt, desto günstiger ist der Beitrag. Jedes Jahr, wo eine Berufsunfähigkeitsversicherung später abgeschlossen wird, steigt der Beitrag an (höheres Eintrittsalter). Schließt man als Schüler schon die Basler Berufsunfähigkeitsversicherung ab, so ist oftmals der Beginn des Versicherungsschutzes noch sehr niedrig.
  • Oftmals günstigere Berufsgruppeneinstufung Wird das Kind / der Jugendliche mal einen handwerklichen und / oder körperlichen Beruf ausüben, so sichert er sich die günstigere Berufsgruppeneinstufung. Der Eintritt ins Berufsleben muss nicht extra gemeldet werden. Vergleichen Sie mal bitte die Zahlbeiträge für Berufe wie dem Maurer, Schreiner, Dachdecker und ähnliche Berufe.

Die Basler unterscheidet zwei „Schülergruppen“

Bis zur 11. Schulklasse können mtl. maximal 700 Euro abgesichert werden. Nicht ideal, aber durch umfangreiche Nachversicherungsoptionen und einer Beitragsdynamik von bis zu fünf Prozent können hier schnell höhere Werte anvisiert werden.
Ab der 11. Jahrgangsstufe sind bis zu 1.100 Euro in dieser Schüler BU möglich.

Zum 01.01.2018 verbessert auch hier die Basler die Absicherungsmöglichkeit. Jetzt sind auch schon 1.000 Euro an monatlicher Absicherung für Schüler ab dem 10. Lebensjahr möglich. Kleiner Wermutstropfen. Ab der 11. Jahrgangsstufe reduziert sich die Absicherung von zu Beginn maximal möglichen 1.100 Euro auf 1.000 Euro. Aber das positive überwiegt, würden wir sagen :-). 

Fazit zur Basler Berufsunfähigkeitsversicherung:

Es gibt wenig zu kritisieren Sie sehen schon, dass es ziemlich schwer ist hier Kritikpunkte zu finden. Es ist zwar nur eine Sonderaktion für einen vor allem jüngeren Personenkreis, aber hier könnte es eine optimale Lösung sein. Ggf. macht es nach einer intensiven Aufbereitung Ihrer Gesundheitsakte Sinn eine individuelle Risikovoranfrage bei weiteren Versicherungsunternehmen zu stellen, aber dies klären wir gerne gemeinsam mit Ihnen. Die Basler Berufsunfähigkeitsversicherung KANN, MUSS aber nicht für Sie passen ;-). 


Update / Verbesserung in den Bedingungen der Basler BU ab 01.01.2018

Erfreulich, die Basler ruht sich nicht auf den schon recht guten (aber nicht ganz guten) Bedingungen in ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung aus, sondern verbessert diese zum 01.01.2018.

Quelle: Infoflyer Basler Lebensversicherung

Das Thema Arztanordnungsklausel spielt bei manchen Beratern und Kunden eine eher untergeordnete Rolle. Völlig zu Unrecht, ist dies doch ein sehr wichtiger Punkt. So gibt es Versicherer, welche dem versicherten Kunden im BU-Fall eigentlich die Pflicht auferlegen, dass dieser alles Mögliche zu tun hat, damit er wieder unter einen BU-Grad von 50 % kommt. Bitte mal auf der Zunge zergehen lassen:-). Hier macht die Basler nun eine Klarstellung in den Bedingungen.

Ebenso positiv, dass der Kunde im BU-Fall nicht von sich aus einen besseren Gesundheitszustand melden muss. Es ist für einen Laien (bzw. eigentlich sogar für einen Arzt) sicherlich nicht einfach zu deuten, ob er noch zu 60 % berufsunfähig ist oder nur noch zu 49 %. Es ist auch durchaus schwammig, wenn man einen neuen Gesundheitszustand melden muss – wann geht’s einem schon besser? Schwierig zu sagen. Nachteil in dieser Klarstellung kann aber sein, dass der Versicherer sich öfters mal nach dem Gesundheitszustand erkundet.

Den letzten Punkt finden wir i.d.R. für die Masse nicht so wichtig, da nur die wenigsten wahrscheinlich langfristig ins Ausland ziehen werden. Aber für den einen oder anderen kann dies evtl. wichtig sein.

Leider gelten diese „Updates“ in den Vertragsbedingungen aber nicht für Altkunden, sondern nur für Personen, welche sich ab dem 01.01.2018 bei der Basler versichern.


Weiteres Update zum 01.04.2019

Die Basler Versicherung verbessert stetig ihre Berufsunfähigkeitsversicherung. Dies ist sehr löblich, man unternimmt also sehr große Anstrengungen, um am Markt ein wirklich signifikanter Player zu werden. Auch für uns ergibt sich eine kleine, aber sehr wichtige Verbesserung. Wir haben nun (als hoffentlich sehr qualifizierter Versicherungsmakler im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung) eine spezielle Emailadresse bekommen für die Risikoprüfung, wo wir bevorzugt behandelt & unsere Fälle genauer angesehen werden. Unsere Arbeit wird also nun auch in Hamburg sehr wertgeschätzt. 

Ein kleiner Einblick in die Verbesserungen:

Vor allem für junge Leute ist die Verbesserungsmöglichkeit bei einem Berufswechsel eine sehr interessante Sache. Hier schließt die Basler sich nun an die Marktspitze (Alte Leipziger, LV 1871, etc) an. Könnte vor allem für Schüler, Azubis und Studenten hilfreich sein, denn oftmals verbessert sich im Laufe des Berufslebens die Einstufung durch Weiterbildung oder schlicht durch einen Wechsel. Man kann nur besser gestellt werden, niemals schlechter, genannt auch die "Günstigerprüfung". 
Update ein paar Tage darauf: Nachdem wir die Versicherungsbedingungen der Basler genau geprüft haben, rudern wir mit unserer euphorischen Aussagen dezent zurück. Ja, es gibt eine Günstigerprüfung. ABER. Lesen wir mal in den Bedingungen genau nach "Wir können die Gesundheit der versicherten Person erneut prüfen. Davon kann es abhängen, ob wir ihren Beitrag senken können." Es erfolgt also eine neue Gesundheitsprüfung, wenn man eine Besserstellung prüfen möchte. Somit treffen Aussagen des Werbeflyers auf die bittere Realität. An die Referenzregelung der Alten Leipziger kommt die Basler Berufsunfähigkeitsversicherung also nicht heran. 

Aber auch für manche Schüler gibt es eine Verbesserung, für andere wiederum eine Verschlechterung. Es gibt nun neue Einteilungen. Der Hauptschüler wird hier finanziell schlechter gestellt, dem Gymnasiasten wird es erfreuen = weniger Beitrag (ok, wird eher die Eltern erfreuen ;-) ). Man passt sich somit aber auch wieder dem Markt an, der jetzt bei Schülern auch immer feiner differenziert. Anbei eine Graphik über die neue Einstufung: 

Die Basler macht durchaus einige Schritte, um als großer Player eine Rolle zu spielen. Wir können nur hoffen, dass dies auch alles nachhaltig kalkuliert wurde. Immerhin sind die Prämien in vielen Berufsfeldern schon sehr günstig in Sachen Preis & Leistung. Rein von den Vertragsbedingungen spricht immer weniger gegen die Basler und auch wir vermitteln die Gesellschaft, wenn es mal passt und sich der Interessent bewusst ist, dass dies ein kleines Experiment sein könnte. Haben Sie also Interesse an der Basler können wir gerne für Sie eine Risikovoranfrage stellen in der Berufsunfähigkeitsversicherung