Risikoklassen Altersvorsorge - welche Risikoklasse passt zu mir?

Risikoklasse Altersvorsorge für älteres Ehepaar

Ebenso wie im Investmentbereich kann man auch in der Altersvorsorge eine Risikoklasse für den Anleger ausmachen. Aber welche Risikoklasse passt in der Altersvorsorge zu mir? Dies kommt vor allem auf Ihre Wünsche und Ziele an, aber auch auf Ihre Lebenumstände.

 

Risikoklasse 1 – sicherheitsorientiert

  • Stetige Wertentwicklung wird gewünscht, die Ablaufleistung soll auf jeden Fall garantiert sein 
  • Auf sehr kurze Zeit darf es Kursschwankungen geben, aber mittel/bis Langfristig darf kein Kapitalverlust entstehen. 
  • Ein niedriger Zins, der aber noch über den derzeitigen Zins für Fest- wie Tagesgeld liegt, wird akzeptiert 
  • Sie möchten Sich auf keinen Fall um die Anlage kümmern 
  • Sie möchten nichts mit „Aktien“ oder ähnlichen zu tun haben 

Passende Altersvorsorgelösungen:

Klassische Rentenversicherung

  • Eine Klassische Rentenversicherung garantiert Ihnen die eingezahlten Beiträge & sichert die erreichten Zwischenstände mit 1,25 % (ab 01.01.2015) ab. Durch Überschüsse können diese ansteigen. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass die 1,25 % nur für den Sparanteil gelten. 
  • Vorteil: Sie können fest mit einer sichereren Rente rechnen 
  • In Zeiten von niedrigen Zinsen werden die Überschüssen tendenziell weiter fallen und die Gesamtverzinsung wird weiter abnehmen. 

Mittlerweile gibt es auch einige Anbieter am Markt (so z.B. die Allianz Versicherung, Axa und die Ergo), welche komplett auf den Garantiezins verzichten (das eingezahlte Kapital wird aber garantiert), dafür den Versicherten aber an höheren Überschüssen beteiligen. So war die Gesamtverzinsung einer klassischen Rentenversicherung im Jahr 2014 bei der Allianz bei 4,2 %, bei der Variante ohne Garantiezins lag diese bei 4,5 %.

Es muss hier weniger Anlagegeld in „sehr sichere“ Anlagen fließen, die den Garantiezins von 1,25 % (ab 01.01.2015) garantieren. Somit kann etwas chancenreicher angelegt werden, z.B. in Aktien, Immobilien oder Infrastrukturobjekte.

Wir halten eine klassische Rentenversicherung in der heutigen Zeit als nicht mehr zeitgemäß, aber je nach persönlichen Lebensbedürfnissen kann diese ggf. Sinn machen.

Risikoklasse 2 – chancenorientiert

  • Mögliche Kursgewinne erhöhen auch die Erträge
  • Es sind Zins- und Währungsschwankungen möglich
  • Langfristig gesehen erhöht ein Aktienanteil die Performance sehr stark.

Passende Altersvorsorgelösungen

Wir bevorzugen hier vor allem Unternehmen aus dem Angelsächsischen Bereich, wo diese Anlageform schon seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich erprobt wurde.

So halten wir einen Anbieter für sehr gut, der folgendermaßen vorgeht:

Es sind 1,0 % garantiert, aber diese erst zum Laufzeitende. Bei deutschen Rentenversicherungen müssen diese 0,9 % jedes Jahr garantiert werden, deshalb kann nur sehr defensiv das Geld verwaltet werden. Bei einer Laufzeit von oftmals über 30 Jahre ist dies unserer Meinung nach nicht zielführend.

Dieser Zins wird garantiert, wenn folgende Punkte erfüllt sind.

  • Der Vertrag hat mind. 12 Jahre bestand
  • Der Vertrag hat bis mind. 5 Jahre vor Rentenbeginn bestanden
  • Für mind. 80 % der vergangenen Beitragszahlungsdauer wurde der Beitrag entrichtet

So kann die Anlage viel freier erfolgen, da die Garantie erst zum Schluss zum greift. Beträgt die derzeitige Aktienquote bei klassischen Rentenversicherungen ca. 2,4 %, kommt die obige Variante derzeit auf ca. 47 % (September 2014).

            Sehen Sie hier die Aufteilung (Quelle Canada Life Stand 2014):

Aufteilung Richtige Anlagestrategie Altersvorsorge
Aufteilung UWP Fonds Canada Life

In den letzten 10 Jahren erwirtschaftete diese Rentenversicherung im Jahr rund 6 % - das bei einer vollen Garantie und einer weltweiten Finanzkrise.

Ebenso gibt es die „Marktoption“ – hier kann zum Rentenbeginn zu einen Anbieter gewechselt werden, falls dieser eine höhere Rente in Aussicht stellt (Quelle Canada Life Stand 2014).

Marktoption in der Rentenphase
Marktoption Graphik Canada Life

Diese Form der Altersvorsorge kann aber auch so bestückt werden, das mind. 50 % auch in freiwählbare Fonds angelegt werden kann, falls es ein Anleger auch ein bisschen selber steuern möchte.

Mit dieser obigen Anlage müssen Sie sich aber um nichts kümmern. Zudem gibt es einen Treuebonus (Quelle Canada Life Stand 2014).

Treuebonus Gutschrift Altersvorsorge
Treuebonus Canada Life

Diese Form der Altersvorsorge kann aber auch so bestückt werden, das mind. 50 % auch in freiwählbare Fonds angelegt werden kann, falls es ein Anleger auch ein bisschen selber steuern möchte.

Mit dieser obigen Anlage müssen Sie sich aber um nichts kümmern. Zudem gibt es einen Treuebonus.

Risikoklasse 3 – gewinnorientiert

  • Direkte Anlage in Investmentfonds und somit in Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe.
  • Entweder persönliche Auswahl (mit Unterstützung von uns) oder über ein gemanagtes Portfolio
  • Verlustrisiko möglich
  • Vermögenszuwachs vorwiegend aus Marktchancen
  • Keine Garantierte Rente im Alter von XX Euro je 10.000 angesparten Kapital bei direkter Investition in Investmentfonds.

Da es hier keine Kapitalgarantie gibt, muss auch kein Geld in einen Sicherheitstopf angelegt. Es kann zu 100 % eine Anlage in Investmentfonds folgen. Für sehr chancenreiche Anleger, die sich das Risiko des Kapitalmarktes bewusst sind, kann dies die beste Möglichkeit sein. Besonders auch für sehr junge Personen ratsam.

Passende Altersvorsorgelösungen:

  • fondsgebundene Rentenversicherung ohne Garantie
  • Direkte Anlage in Investmentfonds

Der Vorteil einer fondsgebundenen Rentenversicherung liegt an der Besteuerung – diese ist günstiger als eine Anlage in Investmentfonds. Vorteilhaft ist das in einer Rentenversicherung die einzelnen Fonds während der Laufzeit geändert werden können (falls sich ein Fonds weit unterdurchschnittlich gegenüber dem Markt entwickelt), ohne das darauf eine Abgeltungssteuer wie bei einer Direktanlage entstehen.

Der Vorteil von einer Anlage in Investmentfonds ist aber der günstige Erwerb und Unterhalt. Von 100 angelegten Euro monatlich fließen auch 100 Euro in diese Anlage. Bei einem Verkauf müssen aber mind. 25 % versteuert werden (soweit der Freistellungsantrag nicht ausreicht).

Leider erleben wir es ab und an, dass eine aufgebaute Altersvorsorge über Investmentfonds nicht durchgehalten wird, da das Kapital der Anleger tagtäglich verfügbar ist. Das ist nicht der Sinn der Altersvorsorge, aber der kurzfristige Konsumwunsch übersteigt oft den langfristigen Absicherungsbedarf.

Dies sind Anlagemöglichkeiten für Anleger, die sich die Chancen und den Risiken des Kapitalmarktes bewusst sind.

Bonitätsrisiko

Sehr wichtig: Bei Allen Verträgen zu der Altersvorsorge besteht ein sogenanntes Bonitätsrisiko. Wenn die Gesellschaften in finanzielle Schwierigkeiten geraten (bis hin zur Insolvenz), sind Ihre Einzahlungen evtl. gefährdert. Umso bedeutender wird in der Niedringzinsphase somit die Auswahl einer Gesellschaft mit stabilen Kennzahlen und einem Top Rating.

Bei einer Anlage in Investmentfonds in einem von einer deutschen Depotbank geführten Depot (z.B. Ebase) ist die Depotbank i.d.R. Mitglied im Einlagensicherungsfonds Deutscher Banken. Das Fondsvermögen wird treuhänderisch als Sondervermögen verwaltet, d.h. die Fonds gehören selbst im Fall einer Insolvenz der Depotbank dem Kunden (also dem Kunden direkt!!!).

Was ist jetzt die passende Altersvorsorge für mich?

Das kann pauschal gar nicht beantwortet werden, da jede Person unterschiedliche Voraussetzungen und Möglichkeiten besitzt. Auch sollte die zukünftige Lebensplanung mit eingeschlossen werden, ebenso die Einbeziehung von Staatlichen Förderungen (Riesterrente, Betriebliche Altersvorsorge und Rürup).

Zudem ist darauf zu achten ob ggf. der Wunsch nach einem Eigenheim angestrebt wird. Sie sehen also – es ist alles nicht so einfach ;-). Zur Ermittlung Ihrer bestmöglichen Altersvorsorge sollten Sie daher einen freien und ungebundenen Versicherungsmakler wählen, der Ihnen sämtliche Möglichkeiten des Finanzmarktes bieten kann. Ja, das können auch wir sein ;-).