Zum Hauptinhalt springen

Warum der Value Ansatz immer noch eine gute Idee ist

| Vermögen/Geldanlage

Bereits zuvor hatten wir uns mit dem Value-Ansatz beschäftigt. Zum einen achten wir in unserem wissenschaftlichen Weltportfolio darauf, dass die Faktorprämie Value günstige Aktien für uns bereithält. Zum anderen haben wir Dir im Artikel Value vs. Growth - welchen Schwerpunkt sollte ich setzen? aufgezeigt, wieso es Sinn ergibt, in unterbewertete Aktien zu investieren. Aber was sagt die Wissenschaft aus heutiger Sicht? Dem wollen wir auf die Spur gehen.

Value Ansatz Investment gute Idee

Nach wie vor: Warum Daten für Value sprechen

Zum ersten Mal in der Geschichte des US-Aktienmarktes ist die 20-Jahres-Rendite der US-amerikanischen Small-Cap-Value-Aktien im Vergleich zum S&P 500 Index negativ geworden. Dies bedeutet, dass Anleger, die in den letzten zwanzig Jahren in Small-Cap-Value-Aktien investiert haben, keine zusätzliche Rendite im Vergleich zum breiten Markt erzielt haben. Zwei Jahrzehnte ohne die erwartete Prämie sind eine lange Zeit und können enttäuschend sein. Doch ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass solche Phasen nicht ungewöhnlich sind und oft gefolgt von Erholungen waren.

Viele in der Branche erinnern sich an die enttäuschende Phase Ende der Neunziger Jahre, als die 20-Jahres-Rendite der Small-Cap-Value-Aktien ebenfalls nicht besser war als die des S&P 500. Weniger bekannt sind jedoch die Zeiträume bis 1947 und 1965, in denen die Prämie ebenfalls kaum vorhanden war. In jedem dieser Beispiele folgte auf die Schwächephase eine schnelle Erholung. Wenn man die Differenz der 20-Jahres-Renditen drei Jahre später betrachtet, zeigt sich eine deutliche Verbesserung. So stieg die Mehrrendite von Small-Cap-Value-Aktien in allen genannten Beispielen auf mehr als drei Prozentpunkte pro Jahr.

Niemand kann vorhersagen, ob es auch diesmal zu einer Erholung kommt. Dennoch zeigt die Geschichte, dass es ein Fehler gewesen wäre, Small-Cap-Value-Aktien nach ihren größten Schwächephasen aufzugeben. Ein niedriges relatives Kurs/Buchwert-Verhältnis verspricht nach wie vor höhere Renditen. Wer skeptisch ist, kann einen Blick auf die Performance von Small-Cap-Value-Aktien außerhalb der USA werfen. In den vergangenen zwanzig Jahren erzielten sie in entwickelten Märkten ohne die USA Mehrrenditen von 2,7% und in Schwellenmärkten sogar 4,0%.

In den USA haben Value-Aktien in der Vergangenheit oft deutlich höhere Renditen als Growth-Aktien abgeworfen. Daten aus fast hundert Jahren belegen, dass günstig bewertete Aktien höhere erwartete Renditen bieten. Gelegentliche Schwächephasen ändern nichts daran, dass niedrigere Kurse mit höheren erwarteten Renditen verbunden sind. Wenn Value-Prämien auftauchen, sind sie oft beachtlich. So betrug die durchschnittliche Value-Prämie in den Jahren, in denen Value-Aktien besser abschnitten als Growth-Aktien, fast 15%.

Das Prinzip des Value Investing

Ein konsequentes Engagement in Value-Aktien ist unerlässlich, um die hohen Value-Prämien abzuschöpfen, wenn sie auftreten. Value Investing folgt einem der fundamentalsten Prinzipien der Kapitalanlage: Wer weniger für zukünftige Cashflows zahlt, kann mit höheren erwarteten Renditen rechnen. Sowohl die Logik als auch die historische Performance sprechen für ein Engagement in Value-Aktien, damit Anleger von den künftigen Mehrrenditen profitieren können.

Nachdem sich die Value-Prämie im letzten Jahr positiv entwickelt hat, fragen sich viele Anleger, was dies für die Value-Prämie in diesem Jahr bedeutet. Da Value-Aktien günstiger bewertet sind und ihre erwarteten Renditen höher sind als die von Growth-Aktien, sollten sie grundsätzlich auch besser performen.

Konsequentes Engagement für langfristigen Erfolg

Diese Analyse zeigt, dass eine beständige Value-Ausrichtung vermutlich der verlässlichste Weg ist, um langfristige Renditen abzuschöpfen. Trotz gelegentlicher Schwächephasen bleibt die Strategie des Value Investings langfristig attraktiv. Es ist wichtig, sich nicht von kurzfristigen Enttäuschungen abschrecken zu lassen und das langfristige Potenzial von Value-Aktien zu erkennen. Die historische Analyse und die Prinzipien der Kapitalanlage unterstützen die Idee, dass Value Investing auch in Zukunft hohe Renditen bieten kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die jüngste Schwächephase der Small-Cap-Value-Aktien zwar enttäuschend ist, aber historische Erholungen und die grundlegenden Prinzipien des Value Investings Grund zum Optimismus geben. Ein konsequentes Engagement in Value-Aktien bleibt der verlässlichste Weg, um langfristig hohe Renditen zu erzielen und von den zukünftigen Prämien zu profitieren.

  • Anstatt also auf Vorhersagen zu setzen, wenn ein Investment steigt oder fällt, ist es fast immer besser, an seiner Anlage festzuhalten. 

Bestens ausgerüstet bist Du hier mit unserem wissenschaftlichen Weltportfolio, in dem wir alle genannten Vorteile bündeln. Schreib uns gerne dazu und wir finden gemeinsam die beste Lösung für dein Investment, bei dem du nachts ruhig schlafen kannst.

Jetzt online ein Investment Depot bei uns eröffnen!

So funktioniert's

Alle Infos rund um die Depoteröffnung bei uns. 

Investment Depot eröffnen

Du möchtest direkt loslegen und Dein Depot gleich eröffnen?


Hast Du Fragen?

Ruf uns gerne jederzeit an oder hinterlasse uns Deine Telefonnummer, dann melden wir uns bei Dir.

Termin vereinbaren  E-Mail