Versicherungen

Und auch die Dialog Versicherung bietet nun vereinfachte Gesundheitsfragen bei einer Immobilienfinanzierung in der RLV an!

Der (erfreuliche) Trend setzt sich fort. Vereinfachten Gesundheitsfragen in Zusammenhang mit einer Immobilienfinanzierung. Diesmal ist die Dialog Versicherung (Tochter der Generali) aus Augsburg der positive Übeltäter. Aber schauen wir uns die Fragestellung und die weiteren Aspekte etwas genauer an. Nicht immer ist alles Gold was glänzt, so vielleicht auch hier?

Die Dialog Versicherung sieht sich selber als „Biometrie Spezialist“. So war es nicht weiter verwunderlich, dass die Gesellschaft nun endlich auch auf den Zug der Gesellschaften aufspringt, welche vereinfachte Gesundheitsfragen rund um eine Baufinanzierung sowie Immobilienfinanzierung anbieten. So langsam werden wir zweistellig an Versicherungsgesellschaften, welche diese anbieten. Eine Übersicht über weitere Aktionen findest Du übrigens unter „Risikolebensversicherung mit vereinfachten & wenigen Gesundheitsfragen“. Hier würdest Du auch gleich merken, dass es durchaus prägnante Unterschiede gibt.

Kommen wir aber gleich zum Punkt – die vereinfachten Gesundheitsfragen der Dialog Risikolebensversicherung:

Vereinfachte Gesundheitsfragen Dialog Risikolebensversicherung Immobilienfinanzierung

Quelle: Antrag Gesundheitsfragen Dialog Risikolebensversicherung

Ok, die Frage A wird wohl jeder beantworten können. Aber lies Dir bitte nochmal die Frage B in Ruhe durch:

„B. Wurden Sie innerhalb der letzten 5 Jahre durch Ärzte beraten, untersucht oder behandelt oder ist derzeit eine Behandlung angeraten oder geplant, im Zusammenhang mit
– einer Erkrankung oder Funktionsstörung der inneren Organe, des Kreislaufs oder des Stoffwechsels (z.B. Schlaganfall, Erkrankung des Herzens, der Lunge und/oder chronische Erkrankung der Leber, des Magens oder Darms oder der Niere/Harnwege, Diabetes),
– einer Erkrankung oder Funktionsstörung des Gehirns, des Nervensystems oder der Psyche (z.B. Epilepsie, Multiple Sklerose, Depression) sowie Alkohol-/Drogenabhängigkeit,
– einer Tumorerkrankung (z.B. Krebs, Leukämie, Hirntumor),
– einer HIV-Infektion/AIDS? “

Sieht so eine vereinfachte Gesundheitsprüfung aus? Das ist eine immense Aufzählung. Zudem ist der Abfragezeitraum auf fünf Jahre ausgelegt. Das ist nicht unbedingt negativ, wenn die Fragestellung eindeutig besser wäre. Das haben andere Gesellschaften durchaus besser gelöst (darauf kommen wir aber noch zurück). Für den Interessenten ist es immer verbraucherfreundlicher, wenn er so wenig Fallstricke wie nötig bekommt. Eine Sonderaktion bei der Risikolebensversicherung soll etwas sehr vereinfachen und nicht schwieriger machen. Das ist hier aber leider der Fall und irritiert eher.

Der Dialog muss man aber noch zu Gute halten, dass diese die Gesundheitsfragen auf einem Extrablatt noch etwas detaillierter auflistet.

Risikolebensversicherung Dialog nicht anzugebende Angaben

Quelle: Auszug Infoblatt BauFi Kurzantrag Dialog

Irgendwie verwirrt dies aber noch mehr. Bitte lies Dir den oben genannten Text noch einmal genau durch mit „Es sind auch solche Umstände anzugeben, denen Ihre Kunden keine oder nur geringe Bedeutung beimessen.“. Hallo?! Eine Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen soll vor allem dafür da sein, dass man Diagnosen und Erkrankungen mit einer geringen Bedeutung extra NICHT angeben muss. Also bitte, diese Aktion ist somit nicht wirklich zu empfehlen.

Schauen wir uns zwei Gesellschaften an, welche wir gerne im Bereich der Risikolebensversicherung in Verbindung mit einer Baufinanzierung vermitteln.

Zum einen schätzen wir die Delta Direkt sehr. Diese hat eine saubere Antragsfrage, welche jeder eigentlich direkt beantworten kann. Zudem hat diese den Bonus, dass man sich sogar eine Ja-Antwort erlauben darf, eine Risikovoranfrage wäre trotzdem möglich.

Risikolebensversicherung Delta Direkt Gesundheitsfragen bei Immobilienfinanzierung

Aber auch die DLVAG (Tochter der durchaus bekannten Allianz Versicherung) glänzt mit einer vernünftigen und sauberen Fragestellung in Verbindung mit einer Immobilienfinanzierung.

Risikolebensversicherung DLVAG Gesundheitsfragen bei Immobilienfinanzierung

Und wenn gar kein Ereignis vorliegt, aber man trotzdem eine Risikolebensversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen möchte, dann empfehlen wir derzeit gerne die Basler Versicherung. Auch hier gilt wie bei der Delta Direkt: Eine Ja-Antwort ist gar nicht schlimm, es folgt dann einfach eine Risikovoranfrage.

Risikolebensversicherung Basler Gesundheitsfragen ohne Ereignis

Zudem gibt es viele weitere Unternehmen, wo uns die Fragestellung ebenfalls besser gefällt. Uns fehlen somit irgendwie vernünftige Gründe, wieso die Dialog Versicherung die passende Absicherungsmöglichkeit für Dich darstellen soll.

Es kann aber auch zudem daran liegen, dass der versierte Versicherungsmakler mit Fokus auf Biometrische Risiken nicht ganz grün wird mit der Dialog. Unser „täglich Brot“ sind eigentlich Risikovoranfragen (ob in der Berufsunfähigkeitsversicherung wie auch immer wieder in der Risikolebensversicherung), aber wenn man teilweise gar keine Antwort zurückbekommt und wenn die Voten dermaßen unter dem Marktdurchschnitt liegen (= selbst kleine Zipperlein führen Ausschlüsse und Ablehnungen nach sich), dann spielt die Dialog in Maklerkreisen keine große Rolle. Schade, aber vielleicht liest ein Verantwortlicher der Dialog diesen Blogartikel und nimmt sich das zu Herzen. Oder hört einfach auf die sehr guten Biometrie Makler in Deutschland….Da gibt es durchaus sehr geschätzte Kollegen!

Nun aber gut, schauen wir uns mal die Übersichtskarte der Dialog Risikolebensversicherung zur Baufinanzierung an:

Dialog Risikolebensversicherung Übersichtskarte

Quelle: Antrag Risikolebensversicherung Dialog

Die maximale Absicherungssumme beträgt 350.000 Euro. Das ist schon viel, geht aber besser. Mit den heutigen horrenden Preisen in manchen Großstädten kommt man leider sehr schnell an seine Grenzen. Hier haben es u.a. wieder die Delta Direkt, Hannoversche, oder DLVAG besser gelöst – bieten diese nämlich eine Absicherungssumme von 400.000 Euro an. Aber immer noch besser als die Stuttgarter Versicherung oder Gothaer, wo der Deckel schon bei 300.000 Euro oben ist. Es gibt aber einen Trick 17, wie man ohne größere Probleme auch 500.000 Euro und mehr absichern kann – diesen aber bitte persönlich bei uns anfragen ;-). Für die Tatsache, dass die Sonderaktion der Dialog in der Risikolebensversicherung brandneu ist (April 2018), erscheinen uns die 350.000 Euro aber als etwas wenig. Immerhin steigen die Kauf- wie Baupreise deutschlandweit seit Jahren massiv an.

Weiteres positives wie negatives in der Aktion der Dialog Risikolebensversicherung

Das Höchsteintrittsalter mit 45 Jahren ist normal und marktüblich, manche Gesellschaften wagen sich aber schon an die 50 Jahre heran.
Pluspunkt für die Dialog Risikolebensversicherung wäre aber für die verschiedenen Auswahlarten der Tarife. Man kann konstant, fallend wie auch direkt an die Finanzierung anpassend absichern. Ob das aber immer Sinn macht? Sind wir doch eigentlich eher große Freunde von einem konstanten Darlehen in der Risikolebensversicherung. Hat man in 10 Jahren einen geringeren Bedarf, so kann man immer noch jederzeit die abgesicherte Todesfallsumme nach unten senken. Aber falls man schwerer erkranken sollte, wird man einen Teufel tun und die Summe nach unten anpassen. Zudem ergeben sich oft auch weitere Gründe für eine bleibende bzw. gar höhere Absicherung (z.B. Geburt eines Kindes).

Etwas negativ ist hier der gewünschte Body Maß Index, welcher zwischen 18-30 liegen muss. Die Stuttgarter legt hier die Obergrenze bei 34, andere Gesellschaften rechnen einen kleinen Risikozuschlag bei einem erhöhten BMI drauf.

Gute Idee – Nachversicherungsoption bei erhöhten Baukosten

Eigentlich gar nicht so schlecht, folgende Möglichkeit:

Dialog Risikolebensversicherung Nachversicherungsoption bei Nachfinanzierung

Um bis zu 50.000 Euro kann erhöht werden, wenn der Kredit aufgestockt wird. Leider nur schade, dass dies nur in den ersten drei Jahren möglich ist. Hier hätten wir uns gewünscht, dass ggf. der Zeitraum großzügiger gestaltet wird. Aber durchaus ein positiver Schritt. Dürfte natürlich für die meisten nicht interessant sein, für den einen oder anderen dürfte es aber eine Überlegung wert sein. Können gerne andere RLV Versicherer für sich übernehmen.

Last but not least: Die Frage nach gefährlichen Hobbys, einem möglichen längeren Auslandsaufenthalt und natürlich dem Raucherstatus bleibt. Da geben wir jetzt einfach einen „Neutralstempel“ darauf ;-).

Fazit zur Dialog Risikolebensversicherung zur Immobilienfinanzierung mit vereinfachten Gesundheitsfragen:

Wäre die Dialog Versicherung der einzige Anbieter am Markt, welcher so eine Aktion anbieten würde, dann würden wir diese sicherlich positiver sehen, als wenn es schon viele weitere Unternehmen gibt, die eine ähnliche, ja oftmals sogar bessere Konstellation anbieten. Die Gesundheitsfrage an sich ist für uns schon ein No-Go und kann sich theoretisch zum Minenfeld entwickeln. Uns fallen wenige Gründe ein, weshalb wir unseren Interessenten und Kunden die BauFi Aktion der Dialog anbieten sollten. Wenn nachgebessert wird, gerne. Aber so fehlen uns ganz unabhängig gesehen die Gründe. Dann doch lieber die Delta Direkt, DLVAG oder den einen oder anderen weiteren Mitbewerber.

PS: Hach, wie ist das schön ein Versicherungsmakler zu sein. Da müssen wir nicht etwas gut reden, obwohl wir davon nicht überzeugt sind ;-).