Versicherungen

Nimm uns bitte auch in der Privaten Krankenversicherung als Experten wahr!

Wir besitzen einen hohen Bekanntheitsgrad für alle Themen rund um die Biometrische Absicherung & vor allem bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Dies erfreut uns wirklich sehr und diesen Bereich möchten wir auch weiterhin auf der einen Seite ausbauen, auf der anderen Seite aber weiterhin absolut in die Tiefe gehen. Im Bereich der Privaten Krankenversicherung sehen wir uns auf einem ähnlichen Niveau, wobei aber die öffentliche Wahrnehmung hier eine andere ist.

Die Finanzberatung Bierl kann auch Private Krankenversicherung ;-)

Aber warum werden wir mit Neuanfragen im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung überschüttet und bei der Privaten Krankenversicherung hält sich dies im ausbaufähigen Bereich? Der Grund ist so banal wie einfach: Über die einzelnen Themen in der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es viele Beiträge auf unserer Homepage. Diesen Bereich beackert ja Tobias im Unternehmen. Ihm macht das Schreiben (so stammt auch dieser Bericht aus seiner Feder) merklich Spaß und es fällt ihm sehr leicht. Alles rund um die Private Krankenversicherung berät aber sein Bruder Stefan, der lieber das persönliche Gespräch schätzt, dem dafür aber das Tippen auf der Tastatur nicht so leichtfällt. Wir ergänzen uns somit zwar sehr gut, die PKV-Beratung führt kein Nischendasein, aber grundsätzlich müsste mit unserer Öffentlichkeitsarbeit eigentlich auch der Bereich Krankenversicherung mehr wachsen. Gut wären wir hier ja – soweit lehnen wir uns jetzt mal aus dem Fenster ;-).

Aber wie heben wir uns in unserer Beratung zur Privaten Krankenversicherung ab?

Zu allererst kannst Du eines von uns verlangen = Ehrlichkeit. Wir zeigen Dir auch die negativen Seiten auf und sagen Dir eindeutig, wenn Du (noch) kein Kandidat für die Private Krankenversicherung bist. Sollten folgende Punkte auf Dich zutreffen, bist Du bei uns fehl am Platz:

  • Wenn Du nur in die Private Krankenversicherung wechseln möchtest, wegen einer Beitragsersparnis.
  • Bist Du gerade erst in die Selbständigkeit gewechselt, so beobachte vor einem Wechsel erst Deine Geschäftsentwicklung.
  • Sollten Dir die Leistungen der Privaten Krankenversicherung egal sein und Du möchtest nur schnell eine billige PKV, so stehen wir Dir auch nicht zur Verfügung.
  • Beachte auch Deine familiäre Planung. Möchtest Du mehrere Kinder und Dein Partner bleibt zuhause & kümmert sich die nächsten 15 Jahre als „Hausfrau / -mann“ um die Kinder, so kann die Absicherung in der GKV günstiger ausfallen aufgrund der Familienversicherung.
  • Du nur auf die Beitragsrückerstattungen oder das Bonusprogramm aus bist. Diese spielen bei der Auswahl der PKV langfristig nur eine sehr geringe bis gar keine Rolle.

Du bist aber bei uns richtig, wenn

  • Dir die beste Absicherung im Falle einer Krankheit sehr wichtig ist und Du Dir diese auch leisten möchtest und kannst!
  • Du keine Leistungskürzungen wie in der GKV während Deines Lebens möchtest.
  • Du mit der medialen Kritik an der Privaten Krankenversicherung leben kannst, obwohl die Beitragssteigerungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung höher ausfallen als in der Privaten Krankenversicherung.
  • Dir ein qualitativ hochwertiges Bedingungswerk sehr wichtig ist und Du nicht auf Lockangebote reinfällst.
  • Dein Gesundheitszustand relativ gut ist bzw. dieser überhaupt eine Aufnahme in die Private Krankenversicherung ermöglicht.

Wir zeigen Dir also die Vor- und Nachteile auf und sagen nicht auf Teufel komm raus „Du musst jetzt unbedingt in die Private Krankenversicherung“. Sei Dir bewusst, dass dies eine Lebensentscheidung sein kann und ggf. auch wird! Wir sind aber keine Marktschreier für die PKV wie unpersönliche Portale, manche Vertriebe und erfolglose Vermittler, aber wir wissen, was wir können.

Den wichtigsten Satz in Zusammenhang zwischen der GKV vs. PKV bescheinigt aber Paragraph 12 des Sozialgesetzbuch mit

Deine Behandlungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung müssen somit „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein, sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“.

Klingt doch irgendwie toll, wenn es um Deine eigene Gesundheit geht? Mehr Infos dazu gibt es auch in unserem eigenen Artikel „GKV oder PKV – was ist die bessere Wahl für mich?“.

Du profitierst von unserem Fachwissen zur Aufbereitung einer anonymen Risikovoranfrage in der PKV

Unsere große Stärke bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die saubere Aufbereitung der Gesundheitshistorie. Diese unterscheid sich nicht sehr wesentlich von der Zusammenstellung für eine anonyme Risikovoranfrage in der Privaten Krankenversicherung. Folgende Artikel geben unseren Interessenten die passende Richtung zur Aufbereitung:

Eine vierstellige Anzahl an Risikovoranfrage in der Berufsunfähigkeitsversicherung & Risikolebensversicherung lügen nicht. Dieses Know How setzen wir auch natürlich für die Private Krankenversicherung ein. Wir wissen, wie Risikoprüfer denken und wie wir also die Gesundheitshistorie aufbereiten müssen.
Ebenfalls haben wir nun auch in der PKV bei den wichtigsten Gesellschaften einen direkten Risikoprüfer als Ansprechpartner bzw. einen versierten Maklerbetreuer. Würdest Du auf alleinigem Weg den Versuch starten, in die PKV zu kommen, hättest Du diese Möglichkeiten nicht.

Auch in der PKV sieht unsere Aufbereitung der Gesundheitshistorie so aus:

  • Risikovoranfrageformular
  • Gesundheitsdaten Beiblatt
  • Aktuelle Ärztliche Atteste & Stellungnahmen
  • Ältere & Aussagekräftige Befunde

Mehr Informationen dazu findest Du auch unter unserem Artikel „Risikovoranfrage in der Privaten Krankenversicherung – sehr wichtig vor der Antragsstellung!“.


Wir gehen die Thematik Beitragssteigerung in der PKV nüchtern an!

Noch immer hält sich der Mythos, dass Beitragssteigerungen die PKV irgendwann mal unbezahlbar machen. Wir haben uns intensiv mit der Thematik beschäftigt und kommen letztendlich zum Schluss, dass die Beiträge in der GKV langfristig stärker steigen als in der PKV.

Zudem kommt ein nicht unwesentlicher Aspekt mit dazu: Währenddessen in der PKV Leistungskürzungen ausgeschlossen sind, greift der Gesetzgeber in der Gesetzlichen Krankenversicherung immer wieder gerne mal ein. I.d.R. immer zum Leidwesen der versicherten Personen.

Eine sehr vereinfachte Übersicht zeigt das Dilemma grob auf:

Nüchtern gesehen muss hier noch lange nicht Schluss sein. Zusammen mit der obigen Aussage, dass Deine Behandlungen in der GKV „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein, sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“ sein dürfen, kannst Du Dir sicherlich die Zukunft ausmalen.

Ja, die PKV wird sicher auch steigen. Aber ist die Gesundheit nicht das wichtigste, was Du besitzt? Wir geben so viel Geld für nicht wirklich notwendige Sachen aus – warum möchten wir aber an unserer Gesundheit sparen? Aber ein neues Auto muss her, ebenfalls das aktuelle Smartphone oder dreimal im Jahr ein Urlaub. Alles schön und gut, aber was ist, wenn der Körper nicht mehr mitspielt?

Lies Dir bitte unseren Artikel „Beitragssteigerungen in der PKV – ein Mythos oder ein wahrer Schrecken?“ durch. Hier gehen wir noch viel mehr in die Tiefe bei der Thematik rund um die Beitragssteigerungen und wie man diese auch gegenfinanziert.


Du bekommst von uns umfangreiche Vergleiche & wir haben ein starkes Backoffice!

Damit Du gemeinsam mit uns die passende Entscheidung für einen Versicherer nach der erfolgten Risikovoranfrage findest, geben wir Dir umfangreiche Vergleiche mit an die Hand, welche wir Dir insimplr hinterlegen (hier tauschen wir gegenseitig unsere Dokumente aus – bitte schicke uns nichts per Email).

Einen kleinen Einblick siehst Du hier:

Auch nehmen wir Deine bisherigen Versicherungen mit auf und Du siehst auf einen Überblick die Unterschiede. Natürlich hinterlegen wir Dir bei Wunsch auch die direkten Versicherungsbedingungen in simplr.

Mehr Informationen zum Vergleich und dem allgemeinen Beratungsablauf findest Du unter „Der optimale Beratungsablauf zur Privaten Krankenversicherung. Etwas anders als bei anderen!“.

Wir kooperieren mit dem KVWerk – gemeinsam sind wir stärker!

Im Krankenbereich haben wir mit dem KVWerk in Köln einen starken Partner im Hintergrund, welcher sich auf sämtliche Belange rund um die Private Krankenversicherung & Zusatzversicherungen spezialisiert hat. Diese geben uns das Werkzeug für die tägliche Praxis an die Hand und sind fachlich vor allem auch im schier unüberschaubaren Zusatzbereich sehr fit. Zudem herrscht hier mittlerweile eine gewisse „Marktmacht“ und bei Problemen oder Unstimmigkeiten kann das KVWerk hier sicherlich im Kundeninteresse eingreifen.

Das KVWerk hat zusammen mit unserem CRM-Dienstleister übrigens auch einen umfangreichen Endkundenrechner für die Private Krankenversicherung bereitgestellt. Diesen kannst Du für einen ersten (!) Vergleich gerne nutzen um Dich zu orientieren.

Vergleichsrechner Private Krankenversicherung

Diesen findest Du aber auch natürlich in Deinem Digitalen Versicherungsordner simplr. Bitte beachte aber, dass dies rein für den ersten Vergleich gilt. In der PKV sollte und muss man auf viele einzelne Details achten (auch zu den Gesellschaften), die einem eigentlich über einen einfachen Vergleichsrechner nicht bewusst werden.


Denk bitte auch bei einer Zahnzusatzversicherung oder stationären Zusatzversicherung an uns!

Wir können aber auch die Zusatzversicherungen. Für unsere bestehenden Kunden (oder die, welche es werden möchten), bieten wir natürlich auch eine Beratung zu den einzelnen Zusatzversicherungen an. Hier haben wir auch umfangreiche Artikel auf unserer Homepage verfasst mit:

Bitte beachte aber, dass wir aus Kapazitätsgründen für fremde Interessenten hier keine Risikovoranfrage machen können, es zudem viele Gesellschaften aufgrund der geschlossenen Fragestellung auch nicht zulassen. Zudem sei gesagt, dass die Annahmequote bei den Zusatzversicherungen durchaus etwas schwierig ist. Mit größeren bzw. chronischen Vorerkrankungen wirst Du leider keine Möglichkeit haben.

Die Bereiche Zahnzusatz, Krankentagegeld, ambulante Zusatzversicherung sowie stationäre Zusatzversicherung kannst Du übrigens auch über unseren umfangreichen Vergleichsrechner berechnen und direkt abschließen.
Ein direkter Onlineabschluss geht aber leider noch nicht. Es wird ein Antrag entworfen. Diesen musst Du noch kurz unterschreiben und anschließend uns zukommen lassen (am besten per Upload in simplr).

Für eine Pflegetagegeldversicherung empfehlen wir Dir unbedingt den „Pflegeplan“ – dieser stammt auch vom KVWerk & wir nutzen diesen selber sehr intensiv bei uns in der Beratung. Dieser ist eigentlich perfekt gemacht und lässt keine Fragen offen. Du siehst direkt die Zahlbeiträge, die Gesundheitsfragen und die abgesicherte Höhe von bis zu zehn Anbietern auf einen Blick.


Fazit zur Privaten Kranken(zusatz)Versicherung bei der Finanzberatung Bierl:

Frag bitte bei uns an, auch wenn es aufgrund unserer Außendarstellung nicht den Anschein erweckt, dass wir hier in derselben Liga spielen wie im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung. Aufgrund der nahezu identischen Vorgehensweise bei der Aufbereitung für die Risikovoranfrage können wir hier auf ein umfangreiches Know How zurückgreifen. Ebenso bieten wir Dir umfangreiche Vergleiche und unser persönliches Fachwissen fernab des 0815 Mainstreams an. Ein Großteil unserer BU-Anfragen (außer Studenten & Schüler) verdient über der Versicherungspflichtgrenze und somit dürfte für viele eine vernünftige (!) Private Krankenversicherung durchaus in Frage kommen.