Berufsunfähigkeit

Top-Vereinfachte Gesundheitsfragen der LV 1871 für Ingenieure / Technische Berufe / Absolventen / Ärzte und Co.

Die Aktion beginnt Mitte Dezember 2020 / Artikel wird laufend ergänzt: Lange hat´s gedauert, bis in unseren Augen wieder eine Top-Aktion in der großen weiten BU-Welt auf den Markt kommt. Diesmal ist sogar einer der besten Versicherer mitbeteiligt und gilt erst einmal für technische Berufe oder Absolventen technischer Studiengänge & ebenso dürften sich Ärzte und ähnliche Berufsbilder freuen. Zudem können nun alle Ingenieursarten versichert werden. Die Fragestellung ist sehr sauber und rechtssicher gestellt, die Absicherungshöhe von 1.500 Euro zu Beginn ist ganz ok und Nachversicherungsgarantien sind auch vorhanden – teilweise bis zu 5.-6.000 Euro aufgrund der Karrieregarantie.

Neue Aktion Berufsunfähigkeitsversicherung LV 1871 für Mitglieder des VWI

Die LV 1871 lehnt die neue Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen an einer alten an, welche da wäre „Neue vereinfachte Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung von der LV 1871 bis 1.500 Euro mtl. Absicherung“. Das Schema ist ähnlich, nur die Gesundheitsfragen sind hier noch stark verbessert. Voraussetzung ist eine (außerordentliche) Mitgliedschaft im VWI (Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure) oder eine normale Mitgliedschaft beim bts (Bei Fragen gerne uns kontaktieren)

Kommen wir zum Wichtigsten, den Gesundheitsfragen in dieser Aktion der LV 1871:

Sehen wir uns diese nochmals im Einzelnen an und gehen etwas ins Detail bei den Antragsfragen:

„Waren Sie in den letzten 24 Monaten für mehr als 14 Kalendertage durchgehend aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Ihre studentische oder berufliche Tätigkeit auszuüben oder sind Sie derzeit dazu nicht in der Lage?“

Grundsätzlich dürfte diese Frage von jedem klar beantwortet werden können. Die Krankschreibung muss zusammenhängend sein. Also hier mal fünf Tage Grippe, da mal sieben Tage Magen-Darm und nochmal eine Woche Grippe macht also nichts. Dazu musst Du auch derzeit in der Lage sein, Deiner Tätigkeit sauber nachzugehen.

„Wurden Sie innerhalb der letzten 3 Jahre wegen einer der folgenden Krankheiten ärztlich untersucht, beraten oder behandelt: Diabetes mellitus, Bluthochdruck, psychische Krankheiten, Suchtkrankheiten, Krankheiten des Herzens, der Gefäße, der Nieren, der Leber, der Nerven oder des Gehirn?“

Die Frage dürfte auch klar sein – natürlich wird nach behandelten psychischen Erkrankungen gefragt. Das dürfte das Kollektiv relativ sauber bleiben lassen. Wir finden die Fragestellung sehr gut gestellt. 

Wichtig für uns: Es gibt keine Frage nach „Bestehen oder bestanden Erkrankungen….“. Diese Fragestellung ist bekanntlich recht offen formuliert und kann nicht immer sauber beantwortet werden. Ein wirklich großer Mehrwert.

„Wurden Sie innerhalb der letzten 3 Jahre wegen einer Krankheit der Wirbelsäule oder der Gelenke von einem Orthopäden untersucht oder wurde Ihnen mehr als 12 Behandlungen bei einem Physiotherapeuten verordnet“?

Auch hier wurde mitgedacht bei der Gestaltung der Gesundheitsfragen. Es wird nicht pauschal nach der Wirbelsäule gefragt, sondern die Krankheit (!) muss von einem Orthopäden behandelt worden sein. Die LWS oder HWS Diagnose vom Hausarzt zählt also definitiv nicht dazu. Dieser kommt praktisch erst ins Spiel, wenn es mehr als 12 Verordnungen bei einem Physiotherapeuten gab. Auch diese Fragestellung finden wir mehr als fair gestellt.

„Wurde bei Ihnen jemals eine Krebserkrankung festgestellt, haben Sie jemals einen Selbsttötungsversuch unternommen oder nehmen Sie aktuell täglich Medikamente ein? (Folgende Medikamente müssen nicht angegeben werden: Medikamente zur Empfängnisverhütung, Heuschnupfen-Medikamente, Asthma-Sprays, Blutdrucksenker, Cholesterinsenker, Antibiotika, Schilddrüsenhormone, Magensäureblocker)“

Die letzte medizinische, saubere Fragestellung glänzt ebenfalls. Es wird zwar nach einer täglichen Medikamenteneinnahme gefragt, in Klammer stehen aber anschließend viele Krankheitsbilder, welche nicht angegeben werden müssen. Hier finden wir sogar solche „Problemfälle“ wie Asthma-Sprays oder Magensäureblocker.

Zu guter Letzt gibt es noch eine Fragestellung mit:

Besteht bei Ihnen als Folge einer Erkrankung, Behinderung oder eines Unfalles ein anerkannter Invaliditätsgrad (MdE/GdB/GdS) oder wurden innerhalb der letzten 5 Jahre Anträge auf Berufsunfähigkeits (-Zusatz) versicherung zu erschwerten Bedingungen angenommen, zurückgestellt oder abgelehnt?

und

Bestehen bereits Berufsunfähigkeitsversicherungen oder sind solche beantragt?

Anders wie bei der bekannten Aktion von der LV 1871 seit dem Jahr 2018 dürfen weitere Absicherungen vorhanden sein. Es muss die finanzielle Angemessenheit gewahrt werden (Grob gesagt = 60 % des Bruttogehaltes. Ab 40.000 Euro abgesicherte BU-Rente sinkt dieser Wert etwas)

Üben Sie eine der folgenden Sportarten aus: Motorsport, Bergsport, Flugsport, Tauchsport?

(Bergsport: Nur alpines Klettern ab Schwierigkeitsgrad 7 oder Bergsteigen/Skitouren über 4.000 Meter Höhe; Flugsport: nur Paragliding, Drachenfliegen, Fallschirmspringen; Tauchsport: nur bei Tauchtiefen > 40 Meter)

Die  Frage nach den Hobbys ist hierbei auch stark vereinfacht gegenüber einem normalen Antrag. Ebenso gefällt uns die saubere Definition in Klammern bei der LV 1871. 

Wie sind die weiteren Spielregeln in dieser Sonderaktion zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

  • Es können maximal 1.500 Euro abgesichert werden
  • Insbesondere möglich für technische Berufe oder Absolventen technischer Studiengänge & Berufe mit Ärztlichen oder Biotechnologischen Hintergrund. Zudem seit kurzen auch sämtliche Ingenieurberufe (auch deren Studium)
  • Eine (außerordentliche) Mitgliedschaft im VWI oder im BTS Verband ist erforderlich
  • Die Beitragsdynamik ist auf drei Prozent begrenzt
  • Eine Leistungsdynamik / garantierte Rentensteigerung kann optional bis zu drei Prozent eingebaut werden
  • Die Gelbe Schein Regelung / Arbeitsunfähigkeitsklausel kann eingebaut werden (die LV 1871 bietet hierbei auch die gute Version der AU Klausel an)
  • Die Frage nach stationären Aufenthalten entfällt komplett!
  • Ebenso wird nicht nach künftigen Auslandsaufenthalten gefragt
  • Auch entfällt die Frage nach der Körpergröße & Gewicht (Diese wird zwar gestellt, aber nicht bewertet)
  • Eine Ja-Antwort wäre erlaubt, es kann trotzdem eine anonyme Risikovoranfrage gemacht werden (sollte aber jetzt aber wirklich ne Kleinigkeit sein)

Gehen wir direkt auf ein paar Highlights ein:

Es gibt stark vereinfachte Fragen nach Freizeitaktivitäten in dieser Sonderaktion der LV 1871

Sehr angenehm, da gefährliche Hobbys in der Berufsunfähigkeitsversicherung oftmals zu einem größeren Problem führen können. Die LV 1871 vereinfacht die Antragsstellung sehr. 

Nach Körpergröße und Gewicht wird ebenfalls nicht gefragt in dieser Aktion

Bist Du für Dein Gewicht etwas zu klein geraten und würde ein (kleiner) Risikozuschlag auf Dich zukommen, so entfaltet diese Aktion in der BUV wieder ihre komplette Wirkung. Die Antragsfrage entfällt somit. Klar, die Chance ist aber groß, dass bei extremen Übergewicht die Aktion nicht geht. Aber das finden wir auch gut, denn immerhin soll das Kollektiv geschützt bleiben. 
Update: Es wird zwar danach gefragt, aber die Angabe spielt keine Rolle = fließt nicht in die Wertung. 

Stationäre Aufenthalte müssen ebenso nicht angegeben werden!

I.d.R. fragen alle (bis auf die Nürnberger, diese begrenzt dem Zeitraum auf fünf Jahre) Gesellschaften am Markt zehn Jahre nach Stationären Aufenthalten nach. Diese Frage entfällt hier komplett, es gibt keinen Abfragezeitraum.

Die Technische Ausgestaltung zur Nachversicherungsgarantie lässt (fast) keine Wünsche offen bei dieser Sonderaktion der LV 1871

Kleines Manko zu Beginn: Für die meisten Berufe können auf dem normalen Wege fünf Prozent an Beitragsdynamik abgesichert werden. Hier ist diese leider auf drei Prozent begrenzt in Form des Anfangsbeitrages. Warum dies nicht die beste Form ist, kann man im Artikel "Die Beitragsdynamik der LV 1871 Berufsunfähigkeitsversicherung" nachlesen. Ebenso kann keine Lebenslange Rente eingeschlossen werden (wobei diese Regelung eh einmalig am Markt gewesen ist). 

Bezüglich der Leistungsdynamik / Garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall gibt es nun auch eine positive Meldung - diese kann eingeschlossen werden ( Zu Beginn sah es nicht so aus). Nichtsdestotrotz wäre es aber wichtig, dass Du aktiv jetzt schon die maximale Absicherungshöhe auswählst, Dynamiken brav annimmst und auch Nachversicherungsgarantien nutzt. Ebenso kannst Du die Arbeitsunfähigkeitsklausel einbauen, welche ca. zehn Prozent an Mehrpreis ausmacht.

Mehr zur technischen Ausgestaltung kannst Du unter „Berufsunfähigkeitsversicherung Konfiguration – welche Parameter sind für mich wichtig?“ nachlesen. Hier werden die einzelnen Punkte nochmals näher erläutert und auch ins „Deutsche“ übersetzt ;-).

Bist Du derzeit noch im Studium, hat die LV 1871 eine tolle Meldung im Frühjahr 2021 parat. Für viele Studiengänge sind nun 2.000 Euro an mtl. Absicherung möglich. 

Nachversicherungsgarantien stehen Dir komplett offen!

Anders wie in anderen Sonderaktionen zur Berufsunfähigkeitsversicherung kannst Du umfangreiche Nachversicherungsgarantien nutzen. Diese sind mitunter die besten am Markt. Zum einen verzichtet die LV 1871 auf eine erneute Risikoprüfung statt nur Gesundheitsprüfung (Exkurs = „Risikoprüfung vs. Gesundheitsprüfung in der Berufsunfähigkeitsversicherung“), zum anderen gibt es für manche Berufe (besonders im Ingenieursbereich) den Deckel erst ab 3.000 Euro.

Zudem gibt es die sogenannte „Karrieregarantie der LV 1871“, wo Du ab den 2.500 bzw. 3.000 Euro um das Doppelte erhöhen kannst bei steigendem Einkommen. Diese gilt aber nur für Angestellte. 

Wie steht die LV 1871 von der Finanzstärke, Leistungsfallabwicklung und den Bedingungen am Markt?

Da möchten wir einfach nur sehr kurz auf unseren Blogartikel im Mai 2020 hinweisen mit „Die LV 1871 überarbeitet / erweitert ihre Golden Berufsunfähigkeitsversicherung“.
Kannst Du nach dem Lesen nun unsere Freude verstehen, warum wir diese Aktion in der BUV als Fünfer im Lotto für manche Interessenten sehen?

Wer kann diese Aktion mit sauberen Gesundheitsfragen abschließen?

VWI Mitglieder können insbesondere technische Berufe oder Absolventen technischer Studiengänge werden. Eine Übersicht über die möglichen Berufe und Abschlüsse findest Du auf der Seite von Studycheck unter „Technik & Ingenieurwesen“.

Folgende Berufsgruppen / Absolventen können dies sein:

  • Wirtschaftsingenieurswesen
  • Architektur
  • Maschinenbau
  • Bauingenieurswesen
  • Biotechnologie
  • Innenarchitektur
  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Lebensmitteltechnologie
  • Umweltingenieurswesen
  • Lebensmittelchemie
  • Fahrzeugtechnik
  • Chemieingenieurswesen
  • Umweltwissenschaften
  • Verfahrenstechnik
  • Energietechnik

Zudem können ebenso Mitglieder des BTS die Aktion nutzen. Folgende Berufsgruppen stehen hier offen:

  • Biotechnologie
  • Biomedizin
  • Industriebiologie
  • Chemische Ökologie
  • Mikrobiologie
  • Biochemie
  • Molekulare Medizin
  • Humanmedizin
  • Chemiewissenschaften
  • Biowissenschaften
  • Chemieingenieurwissenschaften
  • Umweltbiologie
  • Pharmazie
  • Verfahrenstechnik (Schwerpunkt Biologie)
  • Chemiewissenschaften 

Update: Nun können auch sämtliche Ingenieurberufe eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Ebenso Studenten, welche dies dies an der Uni studieren (z.b. somit auch Softwareingenieur). 

Viele Berufe sind praktisch analog zu der Aktion vom HDI, siehe "Berufsunfähigkeitskeitsversicherung mit einfachen Gesundheitsfragen für Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Mediziner und ähnliche Berufe"

Beachte – die Aktion kann erst im Dezember 2020 gemacht werden!

Bitte bis dahin noch etwas Geduld. Dieser Blogbeitrag wird dahingehend auch noch mehrmals überarbeitet. Wir möchten nur jetzt schon informieren und Dich über diese Aktion in Kenntnis setzen.
Uns liegen zudem noch nicht alle Informationen vor – sehr leichte Änderungen könnten hierbei vonseiten der LV 1871 oder des VWI  & BTS noch kommen.


Fazit zur neuen Sonderaktion in der Berufsunfähigkeitsversicherung der LV 1871 für Ingenieure / Technische Berufe / Absolventen / Ärzte etc. :

Auf bayerisch würden wir sagen „Da legst di nieda“. Wir finden die Kombination aus sauberen Gesundheitsfragen, (fast) keinen Einschränkungen in der technischen Ausgestaltung und dem Versicherer mit der LV 1871 für absolut spitze und finden es schwer, ein Haar in der Suppe zu finden (bis auf die Thematik des Eintrittsalter mit 35 Jahren und maximal 1.500 Euro Absicherung zu Beginn). Achte aber bitte trotzdem sauber auf die Gesundheitsfragen. Auch wir sehen es als sehr wichtig an, dass das Kollektiv sauber und stabil bleibt. Hier glänzt die LV 1871 bisher durch jahrzehntelange Beitragsstabilität der Nettobeiträge.

Sollte die Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen derzeit gerade nicht in Frage kommen aufgrund einiger, kleiner Stolpersteine, so kannst Du mit uns gerne den normalen Weg einer anonymen Voranfrage gehen. Die Vorgehensweise und unseren gewünschten Ablauf findest Du unter „Unabhängige Beratung in der Berufsunfähigkeitsversicherung

In der Aktion direkt gehen weiterhin nur 1.500 Euro für Studenten. Aber zu 95 % empfehlen wir für Personen an der Uni eh eine Zwei-Vertragslösung in der Berufsunfähigkeitsversicherung (wenn Du dir diesen Text durchliest, wirst Du ähnlich denken). Da passt es natürlich gut, dass die HDI Versicherung für die selben Berufsgruppen ebenso vereinfachte Gesundheitsfragen anbietet. Der Hannoveranische Versicherer sichert für Studenten aber nur maximal 1.500 Euro an. Zu kannst Du zuerst die HDI für 1.000 Euro abschließen, den Erhalt des Versicherungsschein abwarten und anschließend die LV 1871. So hast Du dann direkt 2.000 Euro abgesichert und bist im Besitz von unheimlich guten Nachversicherungsgarantien, welche sich deinem Beruflichen Werdegang & Karriere anpasst. Ohne weiteren lästigen Gesundheitsfragen...

Den Unterschied zwischen beiden Aktionen haben wir im Artikel "LV 1871 und / oder HDI Berufsunfähigkeitsversicherung Sonderaktion" näher erläutert. Warum also nicht das beste aus zwei Welten annehmen....