Berufsunfähigkeit

Die wundersame Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung dreht sich weiter bei uns!

Und nach längerer Pause geht´s weiter mit der wundersamen Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung mit kurzen Geschichten, Anekdoten oder Neuigkeiten aus diesem sehr interessanten Bereich, der nicht mit zwei Klicks bei einem Vergleichsportal gemacht werden kann. Eigentlich passiert jeden Tag so viel bei uns in Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeitsversicherung, dass wir fast wöchentlich ein Tagebuch führen sollten. Aber dann kommen wir ja gar nicht mehr zu unserer Haupttätigkeit = der unabhängigen Beratung von Euch!

Neuigkeiten aus dem Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung

1. Die Nachversicherung intelligent eingesetzt bei der HDI als Jungmediziner!

Vor wenigen Wochen hat ein damaliger Student der Humanmedizin die Nachversicherungsgarantie intelligent eingesetzt, welche ihm die HDI bietet. Das betonen wir deswegen, da die Möglichkeit der Erhöhung der eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung ein unglaublich sinnvolles Vehikel ist, welches aber zu selten eingesetzt wird. Teilweise vergisst man es, andererseits meint man, dass die Beitragsdynamik und die aktuelle Absicherungshöhe doch genügt. Da sollten wir eigentlich noch öfters auf die Finger tippeln, aber wir möchten jetzt ja auch nicht unbedingt als nervend erscheinen. Schwierig hier für uns, ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Vorausgegangen ist der Abschluss als Student über die Vereinfachten Gesundheitsfragen der HDI, welche für einige Berufe gelten:

Die damalige Absicherungssumme war mit 1.500 Euro die maximale Höhe, welche zu der Zeit ging. Endalter lag damals natürlich bei 67 Jahren und auch zwei Prozent Leistungsdynamik wurden eingebaut (warum diese immer wichtiger wird, kannst Du unter „Fallende Überschüsse im Leistungsfall Berufsunfähigkeitsversicherung 2021“ nachlesen).

Die HDI Berufsunfähigkeitsversicherung bietet die nette Option an, drei Monate nach dem Abschluss eines staatlich anerkannten Studiums und erstmalige Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit auf bis zu 2.500 Euro zu erhöhen.

Ohne erneute Gesundheitsprüfung sowie dem Verzicht auf die Nachfrage nach Hobbys, Auslandsaufenthalte, BMI und dem Rauchverhalten. Unser Jungarzt konnte also ohne Probleme auf 2.500 Euro gehen, wie der aktuelle Policennachtrag zeigt.

Darüber hinaus sind nun leider die Möglichkeiten der Nachversicherungsgarantie ausgeschöpft. Die Beitragsdynamik beträgt aber fünf Prozent und somit erfolgt hier nun Jahr für Jahr eine höhe Absicherung. Trotzdem raten wir zu einer Zwei-Vertragslösung, wobei hier aber auch immer der Gesundheitszustand mitspielen muss. In Anbetracht der Möglichkeiten hat unser Jungarzt aber eine sehr gute und saubere Lösung gefunden.
Wir möchten nur immer wieder appellieren, Deine möglichen Nachversicherungsgarantien nicht aus den Augen zu lassen. Wir bekommen von Dir nicht immer besondere Ereignisse mit.


2. Die Condor bietet nun auch eine eigene Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung an ab 10 Jahre

Die Condor ist bisher ein Anbieter, welcher für uns in der Berufsunfähigkeitsversicherung keine große Rolle spielt, welche wir aber vor allem in der Privaten Altersvorsorge wirklich sehr schätzen, wie man auch an folgenden beiden Artikel feststellen kann:

Die Highlights der Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler klingen durchaus gut:

Grundsätzlich ist die Condor ein Anbieter, den man jetzt nach den neuen Tarifupdates für Schüler schon machen kann, wir aber im Detail einige Anbieter für Schüler besser finden.
Was aber für die Condor spricht: In den Bedingungen ist automatisch immer eine Dienstunfähigkeitsklausel integriert. Das ist durchaus ein großer Mehrwert, wenn das Schulkind noch nicht weiß, welchen beruflichen Weg es mal ausüben wird.
Die Bayerische in ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung bietet dies zwar auch an, aber leider für Schüler erst ab dem 15. Lebensjahr. Bei der Condor ist dies schon bei den üblichen 10 Jahren möglich.
Somit ist die Condor die einzige in unseren Augen vernünftige Gesellschaft am Markt, welche ab dem 10. Lebensjahr in der Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung automatisch eine DU-Klausel verankert hat. Bei der Allianz gibt´s zwar auch seit 01 / 2021 eine reine Dienstunfähigkeitsklausel, aber hier gibt es "nur" eine Wechseloption innerhalb 12 Monaten nach Verbeamtung. 

Wir werden die Condor auf jeden Fall in unsere Übersichtsseite mitaufnehmen. Grundsätzlich ist der Hamburger Versicherer aber eine Gesellschaft, welche bisher nicht unbedingt positiv auffiel bei der anonymen Risikovoranfrage. Selbst kleinste Lappalien führen zu Ausschlüssen, Nachbearbeitungen oder ggf. Risikozuschlägen. Hier benötigen wir ein anderes Niveau. Aber wer weiß, vielleicht haben wir dort auch mal besondere Zugangswege….

Möchtest Du mehr wissen? Dann empfehlen wir Dir unseren elendig langen Artikel "Erfahrung & Test Condor Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung".
Hier beschreiben wir, was die Condor für Schüler gut gelöst hat und wo andere Mitbewerber die Nase etwas vorn haben. 


3. Die Bayerische verzichtet rückwirkend ab 04.2014 auf die Risikoprüfung bei der Nachversicherungsgarantie

Tolle Nachrichten von der Bayerischen für alle Kunden, welche eine BU-Versicherung seit dem Vertragswerk 04 / 2014 besitzen.

Man verzichtet rückwirkend auf die Risikoprüfung. Das heißt im Klartext, dass beim Ziehen der Nachversicherungsgarantie folgendes nicht mehr abgefragt wird:

  • Frage nach Körpergrö0e / Gewicht (BMI)
  • Rauchverhalten
  • Gefährliche Hobbys
  • Die aktuelle berufliche Tätigkeit

Erfreulich - es wird nicht nur an Neukunden gedacht, sondern auch an Bestandskunden bei der Bayerischen

Das sind durchaus tolle Neuigkeiten, welche wir aber immer wieder auch fordern (also wir und geschätzte Kollegen, welche auch ihren Schwerpunkt in der Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung  haben). Die Bayerische zeigt sich (wiedermal) sehr kundenorientiert und geht auch in die Bestandsverträge, welche vor knapp sieben Jahren abgeschlossen wurden. Nicht nur für Neukunden. So etwas hätten wir gerne auch von anderen Versicherern, dass nicht nur die Neukunden mit tollen Verbesserungen profitieren, sondern auch die Personen, welche schon eine Versicherung besitzen.

Wie man auch in der ersten Meldung (HDI) im heutigen Blogartikel las, ist die Nachversicherungsgarantie eine ganz wichtige Sache, welche langsam auch immer mehr in den Fokus der Gesellschaften rückt.


4. Aus einer bisherigen Ausschlussklausel für die Schulter eine Normale Annahme erreicht

Mal wieder ein kleiner Blick in den Alltag. Wir bekommen nicht wenige Anfragen von Personen, die schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzen, aber eine Ausschlussklausel in ihrem Vertrag haben. So auch in diesem Fall:

Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter mit dem Ziel der Promotion hatte eine minderwertige (so muss man es klar sagen) BUV bei der Sparkassen-Versicherung über eine monatliche Absicherungshöhe von 500 Euro. Solche Absicherungshöhen nennen wir übrigens liebevoll „Hartz 4 Verhinderungspolice“. Nun gut – unser Interessent fand den Weg zu uns, die Zwei-Vertragslösung leuchtete ihm ein und auch vor unserer geforderten Fleißarbeit schreckte er nicht zurück. Wir fordern gerne aktuelle Atteste für die Berufsunfähigkeitsversicherung ein, so auch bei der Schultergeschichte:

Wie man liest, hat unser Neukunde zusammen mit seinem Arzt eine sehr gute Stellungnahme erreicht. Mit zwei weiteren Attesten und trotz einiger Zipperlein erreichten wir sehr gute Voten, wobei wir uns letztendlich für die LV 1871 (mit folgendem Ergebnis)

und den Volkswohl Bund entschieden.

Tägliches Brot = bessere Annahme erreichen als andere Marktteilnehmer

Für uns ist es derzeit sogar Normalzustand, dass wir unglückliche Konfigurationen in der Berufsunfähigkeitsversicherung sowie Ausschlüsse wieder geradebiegen müssen. Machen wir gerne, wenn die Gegenseite sauber mitarbeitet und eine vernünftige Erwartungshaltung hat. Bei einer mittelgradigen Depression, welche vor einem Jahr war, können auch wir nicht mehr herausholen als eine Ausschlussklausel für die Psyche. Aber besonders bei orthopädischen Krankheitsbildern können im Zusammenschluss mit einem sauberen Attest, einer guten Eigenerklärung  und kurzen Wegen in die Risikoprüfung Berge versetzt werden.
Aus diesem Grund werden wir auch nie wieder pauschal bei zig Unternehmen anfragen, sondern lieber die Kontakte zu Entscheidern pflegen, wie wir im Artikel „Warum fragt Ihr für meine BU-Voranfrage nicht bei 10 Gesellschaften an? beleuchteten.


5. Der Volkswohl Bund erhöht die Angemessenheit bei der Anrechnung des Versorgungswerk

Der Volkswohl Bund ist einer unserer Lieblingsversicherer im BU-Bereich. Die Risikoprüfung ist eine der individuellsten am Markt, die Wege sind kurz und an den Tarifbedingungen gibt es auch wenig zum Meckern. Verzweifeln tun wir öfters an der finanziellen Angemessenheit beim Dortmunder Versicherer, da diese nicht mehr so wirklich praxisorientiert ist. So kommt es häufig vor, dass wir bei einer Zwei-Vertragslösung zuerst den Volkswohl Bund machen und anschließend die zweite Gesellschaft – sonst könnte unser Interessent nicht die Absicherungshöhe erreichen, wie gewünscht.

Bei Interessenten, welche ins Versorgungswerk einzahlen, war es ein ähnliches Dilemma, erfolgte doch eine Anrechnung von 50 % schon ab 2.501 Euro wie folgender Auszug zeigt:

Ab überschaubaren 2.501 Euro erfolgte schon eine Anrechnung von 50 Prozent. Das sorgte bei uns immer wieder für Kopfschütteln und so intervenierten wir öfters bei diversen Ansprechpartnern, dass dies doch eine Regelung sei, die komplett am Kundenbedarf vorbeigeht. Schon im Artikel „Die Anrechnung des Versorgungswerkes in der Berufsunfähigkeitsversicherung“ haben wir die Thematik kritisch hinterfragt beim Volkswohl Bund.

Unser Wehklagen wurde erhört und nun bietet der Volkswohl Bund mit der Bayerischen die höchste Grenze an bei der Anrechnung des Versorgungswerks, wie folgender Artikel zeigt:

Besonders für unsere Mediziner und weitere Kammerberufe (Rechtsanwälte, Steuerberater, etc..) welche mehrmals wöchentlich bei uns anfragen, ist dies eine tolle Nachricht, falls der Volkswohl Bund nach der Beratung und einer anonymen Risikovoranfrage in die engere Auswahl an fähigen Gesellschaften rückt.
Jetzt muss nur noch die allgemeine Anrechnung verbessert werden, indem man das Bruttogehalt und nicht mehr das Nettogehalt anrechnet. Wir sind aber frohen Mutes, denn immerhin ist der Volkswohl Bund einer der besten Maklerversicherer am Markt.