Versicherungen

Eine Sonderaktion der Stuttgarter zur Risikolebensversicherung - verlängert bis 31.12.2017.

Die Stuttgarter Versicherung hatte für uns Makler und somit für unsere Kunden & Interessenten zu Beginn des Jahres 2016 gleich eine tolle Nachricht. Es gibt nun eine Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen in der Sparte Risikolebensversicherung. Bedingung sei aber eine Immobilien- oder Praxisfinanzierung. Klingt auf den ersten Blick gut, auf den zweiten ist dies aber eher eine Werbekampagne ohne Mehrwert.

Sonderaktionen der Versicherer mit vereinfachten Gesundheitsfragen können eine tolle Sache sein. So kann ein bestimmter Interessentenkreis die gewünschte Absicherung bekommen, welche ihm sonst verwehrt geblieben wäre. In der Berufsunfähigkeitsversicherung weisen wir immer wieder auf die verschiedenen Sonderaktionen der Versicherungsgesellschaften hin - jetzt kommt aber mehr und mehr auch im Bereich der Risikolebensversicherung langsam Bewegung in den Markt. Die Allianz mit ihrer Tochter „Deutsche Lebensversicherung“ hat schon seit mehreren Jahren eine tolle Aktion am Markt. Die Stuttgarter zieht nun nach und verlängert diese bis zum 31.12.2017.

Aber warum sind wir nicht so positiv auf diese Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen zu sprechen?

Folgende Voraussetzungen gelten für diese RLV Sonderaktion:

  • Maximale Todesfall-Versicherungssumme: 200.000 € seit 01.01.0217 250.000 Euro
  • Maximale Versicherungsdauer: 30 Jahre 
  • Maximales Eintrittalter: 45 Jahre 
  • Maximales Endalter: 65 Jahre 
  • Keine Dynamik 
  • Keine Zusatzversicherungen 
  • Die Nachversicherungsoption wird ausgeschlossen. 

Wer kann dieser Aktion der Stuttgarter Versicherung nutzen?

Wir zitieren: 

"Der zugehörige Darlehensvertrag wurde innerhalb der letzten 6 Monate seit Antragstellung durch die versicherte(n) Person(en) abgeschlossen und wird der Stuttgarter bei Antragstellung als Kopie nachgewiesen. Bei Praxisfinanzierungen muss es sich um die Erstfinanzierung einer Praxis, einer Praxisübernahme oder den Einkauf in eine bestehende Praxis handeln."

Dies sind grundsätzlich jeweils klare Bedingungen, welche wir nicht in Frage stellen. Sehen wir uns gemeinsam aber die „vereinfachten“ Gesundheitsfragen an.

Stuttgarter Versicherung Gesundheitsfragen Sonderaktion RLV

Es sind auf den ersten Blick nur drei Gesundheitsfragen, aber der Teufel steckt wie so oft im Detail. Frage 1 besteht nämlich aus mehreren, ineinandergreifenden Gesundheitsfragen. Hier wird danach gefragt, ob es in den letzten 5 Jahren bei folgenden Krankheiten

„Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Schlaganfall, Erkrankungen der Verdauungsorgane (Leber, Niere, Magen, Darm), Diabetes, psychische Erkrankungen, HIV/Infektion/AIDS, neurologische Erkrankungen, Erkrankungen der Atemwegsorgane.“

keine Behandlungen & Erkrankungen gab. Diese Fragestellung ist schon sehr umfangreich und detailliert. Können Sie diese mit gutem Gewissen mit Ja beantworten? Dann Sind Sie ein Kandidat für eine normale Risikolebensversicherung mit den Vorteilen der vielleicht besseren Bedingungen einer höheren Absicherungssumme und Dynamikoptionen.

Sie müssen in der Risikolebensversicherung Ihre Gesundheitshistorie genauso penibel aufarbeiten wie z.B. in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Kümmern Sie sich um Ihre Krankenakte und lassen Sie durch einen versierten Versicherungsmakler (ja, das können auch wir sein ;-) ) eine Risikovoranfrage stellen. Wenn Sie die erste obige Frage mit Nein beantworten können, dann ist die Möglichkeit sehr groß, dass Sie in einen normalen Tarif aufgenommen werden.

Mit Fragestellung 2 wird die Hintertüre für Personen mit einem erhöhten BMI leider zugeschlagen.

Einen großen Vorteil sehen wir aber in dieser Sonderaktion der Stuttgarter Versicherung

Sehr interessant kann aber folgendes Szenario für Sie sein: Es erfolgt keine Frage nach bestimmten Hobbys oder abgelehnten Versicherungsverträgen. Besonders die Tatsache, dass z.B. nicht nach Bergsport oder Motorradfahren gefragt wird, kann diese Sonderaktion einzig allein für Sie interessant werden lassen. 

Wir halten die Stuttgarter Versicherung grundsätzlich für einen sehr soliden und zuverlässigen Versicherer. Etwas negativ stößt uns die Annahmequote auf. Selbstverständlich stellen wir für unsere Interessenten in der Berufsunfähigkeits- sowie Risikolebensversicherung eine Risikovoranfrage und lassen diese auch von der Stuttgarter prüfen. Hier merken wir seit etlichen Jahren eine sehr restriktive Annahmequote. Letztendlich ist eine penible Prüfung für die Versichertengemeinschaft gut und wichtig, aber in unseren Augen kann man es auch übertreiben.

Wir haben das Gefühl, das dort eigentlich nur noch Personen unterkommen, welche jede Gesundheitsfrage mit „Nein“ beantworten können. Vor drei Monaten stellten wir eine Risikovoranfrage in der Risikolebensversicherung für eine Kundin. Das Ergebnis war hier desaströs; bei drei weiteren angefragten Gesellschaften wäre die Kundin aber ohne Zuschläge bzw. unzählige Fragebögen angenommen worden. 

Es gibt auch passende Alternativen, wenn Sie frischer Immobilienbesitzer sind

Wenn Sie innerhalb den letzten sechs Monaten eine Immobilie finanziert haben, so ist für Sie die Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen bei der Allianz mit Sicherheit passender. Angemerkt sei, dass hier nach besonderen Gefahren in der Freizeit (Motorradfahren, Flugsport, Kampfsport, Bergsport, Skitouren, etc) gefragt wird. 

Hier können bis zu 350.000 Euro abgesichert werden (Laufzeit aber maximal solange, wie das Immobiliendarlehen läuft). Die Gesundheitsfragen beschränken sich hierbei aber nur auf zwei Jahre statt fünf (!!)

Vereinfachte Gesundheitsfragen der DLVAG zur RLV

Fazit zur Stuttgarter Aktion bei der Risikolebensversicherung:

In ganz wenigen Fällen kann diese für Sie passend sein (vor allem, wenn Sie ein gefährliches Hobby betreiben). I.d.R. ist eine normale Antragsstellung in der RLV aber der bessere Weg, penible Aufarbeitung der eigenen Gesundheitsdaten inklusive. Im Zusammenhang mit einer Immobilienfinanzierung macht die Aktion der Allianz oder auch von der Delta Direkt aber eindeutig den besseren Eindruck.

Also Augen auf bei der Wahl nach der richtigen Risikolebensversicherung ;-).