Allgemein & Über Uns

Der Oktober - ein goldener Monat oder Alltag für die Finanzberatung Bierl?

Der Oktober hatte jetzt keine großen Überraschungen bei uns parat – bis kurz vor Schluss. Aber dies möchten wir Ihnen ebenfalls erst am Ende mitteilen. Ansonsten regierte der Alltag, was auch gut gewesen ist - endlich konnte man auch etwas durchschnaufen ;-).

Am Stichtag 30.11.2017 ist immer große KFZ-Wechselsaison und bei vielen Kollegen brennt hier der Baum. Wohlwissend, dass es hier etwas stressig werden könnte, haben wir sämtliche Berechnungen schon auf den Oktober vorgezogen, um nicht erdrückt zu werden ;). Zudem läuft ja auch unsere große Wechselsaison zur Itzehoer KFZ Versicherung (wir berichteten in einem eigenen Blogbeitrag darüber). Hier setzen wir somit im KFZ-Geschäft die Weichen für die Zukunft – ist die Itzehoer doch ein Unternehmen mit stabilen Beiträgen, direkten Ansprechpartnern bei jeglichen Anliegen und einer tollen und sauberen Schadensabwicklung. Dass es auch anders geht, haben wir die letzten Jahre zu spüren bekommen. Schadensfälle ziehen sich über Monate, den halben Tag verbringt man in irgendwelchen Hotlines und nachdem man den Kunden mit einem günstigen Beitrag gelockt hat, wird „plötzlich“ nach einem Jahr der Beitrag um 15 % oder mehr erhöht. Ein großer Dank geht auch an unsere Innendienstfachkraft Martina, welche sich dem KFZ-Thema angenommen hat. Also bitte nicht erschrecken, wenn sich mal nicht Stefan oder Tobias melden ;).

Der Oktober – der Monat für Risikolebensversicherungen?

Der Oktober war auch irgendwie der Monat der Risikolebensversicherungen, wenn wir uns die Anzahl der Anträge ansehen & mit dem restlichen Jahr vergleichen. So hatten wir im goldenen Oktober auch die größte Todesfallabsicherung in diesem Jahr mit satten 700.000 € zu bestaunen. Hier musste sich Tobias aber schleunigst beeilen, da bei diesem Fall die vereinfachten Gesundheitsfragen aufgrund einer Immobilienfinanzierung wichtig waren. Diese sind aber nur immer bis 6 Monate nach der Darlehensunterschrift möglich. War also mit dem 19.04.17 die Tinte auf das Papier gesetzt, musste bis 19.10.17 gehandelt werden. So hatte Tobias im Kurztrip nach Kalabrien (Süditalien) auch immer etwas zu tun ;). Letztendlich hatte unser Kunde aber die Absicherung seiner Familie sauber versichert. Vielen Dank hier übrigens auch an die spezialisierte Gesellschaft für Todesfallabsicherung, Delta Direkt, welche sogar eine „Ja“ Antwort nicht dazu veranlasste, eine vollständige Gesundheitsprüfung einzuholen. Dass dies auch anders geht, zeigt die Hannoversche. Wobei das kein Vorwurf sein sollte, eher ein großer Pluspunkt für die Delta Direkt. Ansonsten müssen wir – ehrlich gesagt – unser Prozedere bei der Risikovoranfrage für die Risikolebensversicherung überdenken.

Der Freistellungsauftrag ist durchaus wichtig bei einem Investmentdepot….

Sehr viel Spaß macht (wie immer ;-)) der Blick auf unsere Kundendepots, welche von einem Hoch zum anderen eilen. Da möge noch jemand behaupten, dass es noch nie so schwierig war, Geld anzulegen. Klar, es kommen mal wieder Rückschläge und die Volatilität (nur keine Angst davor) wird auch wieder steigen. Aber langfristig wird die Anlage an dem Produktivkapital die beste Möglichkeit sein, Vermögen aufzubauen. In unseren Modellportfolio´s gab es jeweils eine Änderung. Somit kaufen wir für unsere Anleger nicht nur einmal einen Investmentfonds ein und nach uns kommt die Sintflut, sondern es wird auch aktiv gehandelt und das Depot überwacht. Dank unserer App „Depotblick“ sind die Änderungen schnell geändert & einige Depotinhaber haben sogar aus dem Ausland die Anpassung per Digitaler Unterschrift genehmigt. Zudem haben wir im Oktober für unsere Anleger ab 25.000 Euro & Serviceentgelt einen besonderen Service eingeführt. Die steuerliche Optimierung des Bestandes. Ledige Personen haben ja bis zu 801 Euro an jährlichem Steuerfreibetrag (Verheiratete zusammen 1.620 Euro). Sollten Gewinne angelaufen sein (ok, in der aktuellen Zeit nicht schwierig), dann verkaufen bzw. tauschen wir einzelne Investmentfonds und erwerben diese kurze Zeit später. So kann man sich jedes Jahr mehrere Hundert Euro schon mal steuerlich sichern. Was für ein Service ;).

Die Finanzberatung Bierl bekommt ab 01.01.2018 Zuwachs

Wir haben auf unserer Seite „Über uns“ eine Stellenanzeige geschaltet, welche jetzt nicht mehr vorhanden ist. Es ist schlichtweg derzeit kein Bedarf mehr vorhanden, da wir ab 01.01.2018 nun einen neuen Mitarbeiter in Festanstellung präsentierten dürfen. Dieser wird vor allem den Bereich der Immobilienfinanzierung bei uns abdecken, welchen wir aufgrund unserer Spezialisierung für andere Finanzsparten in den letzten Jahren etwas vernachlässigt haben. Ab dem neuen Jahr können wir Sie somit endlich wieder (wie vor einigen Jahren auch schon) bei Ihrer Finanzierung & Bauspartarif auf höchstem Niveau beraten ;-). Ob mit regionalen über überregionalen Banken. Vielleicht gehen wir auch mal wieder soweit mit „Wir laden Sie zum Abendessen ein, wenn Sie jemanden finden, der Sie günstiger ins Eigenheim bringt, als wir“. Aber mal abwarten…;-)