Vermögenswirksame Leistungen

Wie soll ich diese verwenden?

Ein großer Teil der Arbeitnehmer haben Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen, machen leider von diesem Recht keinen Gebrauch. Je nach Branche kann es zwischen 6,45 € und 40 € monatlich vom Arbeitgeber geben. Arbeitnehmer können beim VL sparen zwischen Investmentfonds, Bausparverträgen, Banksparplänen oder in die betriebliche Altersvorsorge wählen.

Vermögenswirksame Leistungen

Die Vermögenswirksamen Leistungen können bis zu 40,- € pro Monat betragen. Arbeitnehmer, die weniger als 40,- € erhalten, können jedoch die Sparsumme aus eigenen finanziellen Mitteln aufstocken. Es muss die Überweisung aber durch den Arbeitgeber erfolgen. Es sind zwar keine großen Summen, aber wenn wir es Prozentual sehen, ist die Anlage mit Vermögenswirksame Leistungen ein lohnenswertes Geschäft. Bezahlt der Arbeitgeber nur 10 Euro monatlich, ist dies schon eine Rendite von 33 %, da man selber nur noch 30 Euro beitragen muss.

Vorteile VL sparen im Überblick:

Die Vermögenswirksame Leistung wird Ihnen vom Arbeitgeber zusätzlich zum Gehalt gezahlt: Je nach Bruttoeinkommen schenkt Ihnen der Staat zusätzlich eine Arbeitnehmer-Sparzulage oder bei einem Bausparer eine Wohnungsbauprämie. Auf diese Art und Weise kann jeder Anleger Vermögenswirksamer Leistungen ohne finanzielle Abstriche ein kleines Vermögen aufbauen.

Wir finden vor allem zwei Arten der Vermögenswirksamen Leistungen empfehlenswert:

Bausparvertrag
Hier ist nicht die eigentliche Kreditaufnahme das Ziel, sondern das sichere Sparen bei einer Bauspargesellschaft. Hier bekommt man derzeit bis zu 2,11 % Zinsen. Die Laufzeit beträgt mindestens 7 Jahre, kann aber auch fortgesetzt werden. Bausparverträge eignen sich für VL-Sparer, denen Fonds  zu unsicher sind. Wichtig beim Bausparvertrag: Hohe Sparzinsen, eine niedrige Bausparsumme und damit niedrige Abschlussgebühren.
 
Aktienfondssparen
Die besten Renditechancen für VL-Anlagen bieten Aktienfonds. Allerdings bergen diese natürlich auch ein höheres Verlustrisiko als eine Anlage in einen Bausparvertrag. Wir helfen Ihnen gerne dabei, einen überdurchschnittlichen Fonds auszuwählen. Hier beträgt die Mindestanlagedauer auch 7 Jahre, diese kann aber natürlich auch fortgesetzt werden, falls der Ausstiegszeitpunkt zu dieser Zeit als ungünstig erscheint. Wir bieten Ihnen den passenden Aktienfonds an, wenn Sie bei uns schon ein Depot haben bzw. eines eröffnen möchten. 

Eine sehr gute Zusammenfassung über das Thema Vermögenswirksame Leistungen hat unser Kollege Wolfgang Ruch in Youtube mit seinem Projekt "Mr. Moneypenny" veröffentlicht. Sehr schön zusammengefasst!