Wir bauen jetzt ein Haus - welche Versicherung benötige ich eigentlich dafür?

Hausbau benötigte Versicherungen

Die oben gestellte Frage bekommen wir sehr oft gestellt, weshalb wir hier jetzt gerne eine kleine Übersicht erstellen für Sie. 

Wer für sich ein eigenes Haus baut, erfüllt sich einen langegehegten Traum und investiert für sein Leben. Damit dieses Unterfangen nicht durch unvorhergesehen Risiko wird, gibt es verschiedene geeignete Versicherungen für die jeweilige Bauphase. Hier möchten wir Sie nun kurz über die verschiedenen Möglichkeiten und Sparten informieren

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Als Bauherr haften Sie unbegrenzt für Schäden, die anderen Personen oder Gegenständen entstehen, wenn Sie die "Verkehrssicherungspflicht" vernachlässigt haben.

Zu Ihren Pflichten als Bauherr zählen u.a.. die Überwachungs- und Verkehrssicherungspflicht für die Baustelle sowie die Auswahlpflicht für geeignete Architekten und Handwerker. Kommen Sie dieser Pflicht nicht angemessen nach, werden Sie als Bauherr für Schäden, die anderen Personen im Rahmen Ihres Bauvorhabens entstehen, zur Verantwortung gezogen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Geschädigte unbefugt die Baustelle betreten hat oder nicht.

Die Gefahrenquellen, die der Baustelle ausgehen können, werden regelmäßig unterschätzt. Die einzelnen Risiken sind aber teilweise immens, aus denen unvorhergesehene Schadenfälle eintreten können, z.B.:

  • ein Fußgänger wird von einem herunterfallenden Bauteil verletzt
  • ein spielendes Kind fällt in die Baugrube 
  • ein parkendes Auto wird beschädigt 
  • ...und vieles mehr 

Folgendes Erkärvideo zeigt eine sehr gute Zusammenfassung über die Wichtigkeit einer Bauherrenhaftpflicht bei einer Immobilienfinanzierung

Einen ersten Überblick erhalten Sie auf unserem Vergleichsrechner für die Bauherrenhaftpflicht & mit direkter Abschlussmöglichkeit

 Vergleichsrechner Bauherrenhaftpflicht

Bauleistungsversicherung zur Immobilien & Baufinanzierung

Die Bauleistungsversicherung deckt Schäden ab, die Sie nicht vorhersehen konnten oder können und eine Hinauszögerung der Bezugsfertigkeit ihres Hauses zur Folge hat.

Ersetzt werden alle Schäden an Bauleistungen, Baustoffen und Bauteilen, die unvorhergesehen eintreten. Zu diesen Schäden zählen u.a.:

  • ungewöhnliche Witterungsbedingungen (z.B. Sturm, Hagel, Frost, Überflutung, Regengüsse)
  • ungewöhnliche Naturereignisse (z.B. Erdbeben, Überschwemmungen, Hochwasser) Diebstahl fest monierter Bauteile (z.B. Fenster, Türen und Heizkörper)
  • Glasbruch bis zur Bezugsfertigkeit mutwillige Zerstörung durch Dritte (Vandalismus)
  • fahrlässiges Handeln von Bauarbeitern

Welche Schäden sind nicht abgedeckt?
 Nicht versichert sind insbesondere Schäden durch normale Witterungsbedingungen, Diebstahl gelagerter Materialien und reine Leistungsmängel.

Folgendes Video fasst gut die Bauleistungsversicherung zusammen - einfach und verständlich erklärt:

Für Schäden durch Feuer ist die Feuerrohbauversicherung zuständig.

Einen ersten Überblick für die Bauleistungsversicherung erhalten Sie auf unseren Vergleichsrechner, wo Sie auch direkt einen Abschluss tätigen können.

Vergleichsrechner Bauleistungsversicherung

Feuerrohbauversicherung bei einer Baufinanzierung

Feuer im Rohbau? Dieses Szenario kann durchaus passieren. Denken Sie einfach nur kurz nach, mit welchen verschiedenen Geräten auf der Baustelle gearbeitet wird. Sollte es zu einem Brand kommen, wird auch ein Rohbau massiv beschädigt und damit auch das finanzielle Polster des Bauherrn gesprengt. Hier kann es statt zum Traum zum Alptraum werden. Gegen dieses Unterfangen schützt die Feuer-Rohbau-Versicherung. Idealerweise schließt man eine Feuerrohbauversicherung bei dem Anbieter ab, wo später das Wohngebäude versichert wird. I.d.R. ist die Feuerrohbauversicherung somit kostenfrei mitversichert (bei guten Anbietern bis 24 Monate).

Versichert sind Schäden durch

  • Brand (auch Brandstiftung)
  • Blitzschlag
  • Explosion
  • Implosion

Risikolebensversicherung zur Immobilienfinanzierung

Sollten Sie für ihr Haus ein Darlehen aufnehmen müssen, so ist es absolut notwendig, eine Risikolebensversicherung abzuschließen. So sind ihre Liebsten im schlimmsten Fall abgesichert und sitzen nicht auf einen "Berg von Schulden". Zudem machen es einige Banken als Grundvoraussetzung für ein Darlehen (werden aber weniger bzw. hatten wir selber noch nicht den Fall bei einer Finanzierungsvermittlung im eigenen Hause).

Liegt die Finanzierung max. 6 Monate zurück (bzw. folgt diese noch), kommen Sie bei einigen Versicherungsgesellschaften in den Genuss von vereinfachten Gesundheitsfragen mit einer sehr überschaubaren Gesundheitsprüfung. So können Sie oftmals ohne viel Aufwand Ihre gesamte Finanzierungssumme absichern. Eine Übersicht der aktuellen Aktionen erhalten Sie unter "RLV-Sonderaktionen".

Unfallversicherung bei einer Baufinanzierung

Besonders bei eigenen Bautätigkeiten ("Eigenleistung") macht eine Unfallversicherung absolut Sinn, denn es kann viel unvorhergesehenes auf seiner Baustelle passieren. Hier ist es aber enorm wichtig, dass man nicht nur eine Unfallversicherung hat. Die Police aus dem Jahr 2004 wird sehr große Deckungslücken beinhalten. In unserem Beitrag "Was ist die beste & gute Unfallversicherung", schauen wir uns die wichtigsten Bedingungen etwas genauer an. 

Berufsunfähigkeitsversicherung zur Immobilienfinanzierung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist schon ohne eine Immobilien & Baufinanzierung extrem wichtig, aber wenn Sie gerade einen hohen Betrag finanzieren, wird es quasi noch wichtiger. Banale These: Wenn Sie kein regelmäßiges Einkommen haben, dann können Sie die monatlichen Raten des Immobilienkredites auch nicht mehr entrichten. Ohne Moos nix los. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sichern Sie quasi nicht nur Ihren Lebensstandard ab, sondern auch die komplette Immobilienfinanzierung!

Glücklicherweise gibt es derzeit auch drei Anbieter mit stark vereinfachten Gesundheitsfragen, wenn vor kurzem ein Immobilienkredit aufgenommen worden ist.

1. Allianz sichert bis 1.000 Euro mtl. ab (+umfangreiche Beitrags & Leistungsdynamik)

Die Gesundheitsfragen sind sehr vereinfacht und können somit glänzen. Mehr Infos gibt es auf unserem Blogbeitrag unter „Vereinfachte Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz bei einer Immobilienfinanzierung bis 1.000 Euro“. Es gibt keinerlei Einschränkung in Sachen Beitragsdynamik sowie eine garantierte Rentensteigerung. Durch diverse Nachversicherungsgarantien können sogar bis zu 2.000 Euro abgesichert werden.

2. HDI Versicherung bis 2.000 Euro bei einer Immobilienfinanzierung

Wenige Wochen davor hat die HDI Versicherung ebenso vereinfachte Gesundheitsfragen veröffentlicht. Hier können sogar bis mtl. 2.000 Euro abgesichert werden. Die Fragen zum Gesundheitszustand sind sehr rechtssicher und nur auf drei Jahre beschränkt. Zudem wird nicht nach Beschwerden gefragt, sondern nur nach ärztlichen Untersuchungen. Die Frage nach dem BMI und gefährlichen Hobbys in der Freizeit entfällt komplett. Im Blogartikel „„Vereinfachte Gesundheitsfragen der HDI Berufsunfähigkeitsversicherung bei einer Bau- & Immobilienfinanzierung““ haben wir die Aktion sehr genau beschrieben.

3. Barmenia Versicherung bis 1.750 Euro Absicherung bei einer Bau & Immobilienfinanzierung

Der Vorreiter von einer vereinfachten Gesundheitserklärung war die Barmenia Versicherung schon im Jahr 2016. Die Gesundheitsfragen sind zwar tendenziell etwas umfangreicher als bei der Allianz, können aber trotzdem passen. Zudem können hier gleich 1.750 Euro monatlich abgesichert werden.

Weitere Informationen gibt es auf unserem Blogartikel unter „Sonderaktion Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Zudem gibt es auch bei weiteren Anbietern vereinfachte Gesundheitsfragen, welche oft nicht an ein bestimmtes Ereignis (wie hier die Immobilienfinanzierung) gebunden sind. Auf unserer Übersichtsseite „Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten & wenigen Gesundheitsfragen“ geben wir eine erste Übersicht. Kommt dies nicht in Frage, dann können wir gemeinsam gerne den Weg einer Risikovoranfrage in der Berufsunfähigkeitsversicherung gehen.