Alternative Altersvorsorge = Allianz PrivatFinance Police

Vorweg: Diese Art der Altersvorsorge eignet sich nur als Streuung und wenn schon ein gewisses Vermögen vorhanden ist. Die Mindestanlage beträgt nämlich 10.000 Euro, vorzeitige Entnahmen sind ausgeschlossen und ein Sparplan ist auch nicht möglich.

Die Allianz bietet mit der Privat Finance Police eine in unseren Augen sehr interessante Form der alternativen Altersvorsorge an. Beschränken sich die meisten Produkte auf die Anlage in Aktien und Zinspapieren, erfolgt die Streuung bei diesem besonderen sehr viel anders. Der Königsweg der Altersvorsorge und dem Vermögensaufbau ist eine Diversifikation über mehrere Anlageklassen. Über aktive und passive Investmentfonds ist dies für den Anleger schon ab wenigen Euro im Monat möglich. Sehen wir uns aber um, wie die „Reichen“ investieren, so kommen seit Jahrzehnten immer mehr alternative Investments zum Vorschein.

Investiere so, wie die Großen mit der Allianz Privat Finance Police

Diese haben eine Renditeerwartung, welche oftmals unabhängig von der Entwicklung der Finanzmärkte abläuft. Ein typisches Beispiel sind z.B. Infrastrukturobjekte wie eine Errichtung einer Maut für eine Autobahn oder Brücke, ein großes Parkhaus oder ein Stromnetz. Diese Objekte haben eines gemeinsam – der vermeintliche Kleinanleger kann darin nicht investieren. Die Allianz bietet nun die Möglichkeit einer Investition ab 10.000 Euro an. Man beteiligt sich dadurch in über 1.000 Einzelprojekte, welche auf der gesamten Welt verstreut sind.

Die fünf Hauptinvestitionsmöglichkeiten der Allianz sind:

  • Infrastruktur
  • Erneuerbare Energien
  • Immobilien
  • Private Equity
  • Private Debt

In folgender Graphik erläutern wir Dir noch tiefergehender die alternativen Anlagen der Allianz:

Wir finden dies als eine erfrischende Brise als Alternative zu einem breitgefächerten Depot, einer staatlich geförderten Rente oder der eigenen Immobilie. Für uns ist diese Investitionsmöglichkeit derzeit einmalig am Markt, einzig dieBayerische mit Pangaea Life geht in diese Richtung, hat aber den klaren Fokus auf ökologische und nachhaltige Projekte.
Diese Investitionsmöglichkeiten sind vor allem sehr großen Häusern, Banken und Pensionskassen vorbehalten. Nun bietet die Allianz seit Ende 2019 die Möglichkeit an, sich kostengünstig ab 25.000 Euro einmal zu beteiligen. Man nutzt die Marktkenntnisse und das Knowhow der Allianz, ebenso die Einkaufskonditionen des größten europäischen Versicherers.

Noch nie war es also so einfach, in alternative Investments seriös zu investieren. Gingen (angehende) vermögende Personen früher reihenweise Betrügern und einigen Vermittlern von geschlossenen Fonds auf den Leim, schließen wir so ein Dilemma bei der Allianz nahezu aus. Die Gründe dürften auf der Hand liegen.


Wie sind die Renditeerwartungen bei der Allianz Privat Finance Police?

Diese unterscheiden sich je nach langfristiger Anlageklasse. Seit Jahrzehnten bringt eine Investition in „Privat Equity“ die beste Performance. Kennst Du diese Anlageform nicht? Diese Möglichkeit einer Firmenbeteiligung in verheißungsvolle (Jung) Unternehmen, welche noch nicht an der Börse sind, aber schon frühzeitig Investoren dabeihaben möchten. Faktisch jedes Unternehmen im Kalifornischen Silicon Valley wächst damit. Der Kleinanleger guckt aus der Röhre aufgrund der fehlenden Möglichkeit zum Investieren. Mit der Allianz kannst Du nun in diese und auch andere alternative Anlageformen investieren.

Folgende Renditeerwartung strebt die Allianz an:

Wie setzt sich das Portfolio der Allianz Private Finance Police genau zusammen?

Zum Stichtag des 31.03.2020 erfolgte die Zusammenfassung des Referenzportfolio folgendermaßen:

Nicht nur, dass in fünf verschiedene Anlageklassen investiert wird, sondern die Zusammensetzung erfolgt auch weltweit. Der Hauptteil der Investitionen wird in Europa getätigt, aber natürlich erfolgt auch ein Investment in den USA und selbstverständlich wird die aufstrebende Region Asien nicht außen vor gelassen. Auch hier hätte ein Privatanleger sicherlich keine größere Kenntnis darüber, so detailliert zu investieren.

Wie sind die weiteren Spielregeln zur technischen Ausgestaltung der Privat Finance Police?

  • Der Mindestbetrag liegt bei 10.000 Euro (bis 07 / 2021 waren dies 25.000 Euro)
  • Zuzahlungen oder Entnahmen sind nicht erlaubt
  • Eine Totalkündigung wäre möglich, es gibt aber eine Stornogebühr
  • Mindestlaufzeit wäre bei 13 Jahren
  • Steuerbegünstigt, wenn Endalter mindestens 62 Jahre (+12 Jahre vorherige Laufzeit)
  • Die einmaligen Abschlusskosten & somit die Eintrittsgebühr betragen 4,5 Prozent.

Die Spielregeln dürften eigentlich klar und eindeutig sein. Diese Anlage ist jetzt definitiv nichts, wenn Du gerade noch diesen Betrag von 10.000 Euro „zusammenkratzen“ kannst, sondern wenn dies ein Baustein Deiner persönlichen Altersvorsorge bzw. Vermögensaufbau sein kann. Du darfst definitiv nicht auf das Geld angewiesen sein. Aber auch daher folgt im Volksmund der Satz „Die Reichen werden immer reicher“ – diese haben eben das nötige Kleingeld (hier glücklicherweise schon ab 10.000 Euro, oftmals kann man in diese Anlageformen ab einem siebenstelligen Betrag investieren) und die Zeit, um nicht auf dieses Kapital angewiesen zu sein. Das Geld arbeitet praktisch für einen. Das ist an der Börse ja identisch – hier ist der wichtigste Faktor ebenfalls die Zeit, welche alle Kursschwankungen heilt.

Wir verstehen auch die Allianz, dass keine Entnahmen (oder Zuzahlungen) erlaubt sind. Es wird hier in Anlageklassen investiert, welche nicht täglich handelbar sind und einen langfristigen Horizont benötigen.
Dass eine tägliche Verfügbarkeit sehr negativ sein kann, sah man sogar bei den offenen Immobilienfonds während der Finanzkrise 2008 / 2009.

Soll ich mir die Allianz Privat Finance Police als Rente auszahlen lassen?

Vorweg = dies ist eine Entscheidung, welche Du Dir vor Ende der Laufzeit nicht stellen musst. Du kannst Dir also in Ruhe überlegen, ob Du das komplette Kapital herausnimmst, Dir einen Teil oder das gesamte Guthaben verrenten lässt. Tendenziell sagen wir bei der Allianz, dass man sich das Kapital auszahlen lassen soll. So gut die Allianz in manchen Altersvorsorgelösungen ist, so unverständlich grottig sind die Rentenfaktoren. Dies gilt auch für die Privat Finance Police.

Nehmen wir mal das Beispiel einer 35-jährigen Person mit Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr:

Der aktuelle Rentenfaktor liegt zwar bei etwas über 26 Euro, der garantierte Rentenfaktor hingegen fast direkt bei der Hälfte. Andere, namhafte Gesellschaften bieten einen festen und nicht mehr änderbaren Faktor in Höhe des aktuellen Wertes der Allianz an.

Wir würden also erst einmal abwarten, wie das exakte Angebot von der Allianz bzgl. der Rentenphase genau aussieht.

Wie ist die bisherige Entwicklung & Erfahrung der Allianz Privat Finance Police?

Um es kurz zu machen – dass sollte jetzt keinerlei Rolle spielen bzgl. der Wertentwicklung. Auflegung war am 31.12.2019 und somit ist die Zeit viel zu kurz, um hier eine Wertung zu treffen. Im März 2020 kam zudem ein kleiner, jetzt nicht mehr unbekannter Virus in die Welt und hat alle in Atem gehalten mit massiven Abstürzen an den finanziellen Finanzmärkten.

Anders, wie an der Börse, welche sekündlich neue Kurse ausgibt, gibt es bei der alternativen Anlage der Allianz nur jedes Quartal einen Bewertungsstichtag.

Anbei aber die laufende Entwicklung für Mitte 2020:

Auch wenn es jetzt auf den ersten Blick anders rüberkommt – die Privat Finance Variante hat in unseren Augen ihr Soll erfüllt als weltweite alternative Anlagemöglichkeit. Man entzog sich den Börsenturbulenzen und die Kursverluste haben sich extrem in Grenzen gehalten.

Downloadmöglichkeiten zur PrivatFinance Police der Allianz:


Unsere Meinung & Fazit zur Allianz Privat Finance Police

Die Allianz spricht explizit nach eigenen Worten eher das „gehobene“ Kundenklientel an. Auch wir sehen diese tolle Variante vor allem als Diversifikation zum Vermögensaufbau / Altersvorsorge an. Kannst Du auf den angelegten Betrag langfristig verzichten, so eignet sich die Privat Finance Police als Baustein hervorragend. Es ist sprichwörtlich mal etwas anderes. Über die Finanzkraft / Seriosität der Allianz müssen wir auch keine Worte mehr verlieren.
Die Streuung über diese besonderen Anlageklassen sehen wir als sehr interessant an und freuen uns, auch unser Portfolio für unsere Kunden zu erweitern. Es muss nicht unbedingt zur Altersvorsorge dienen, denn der Vermögensaufbau ist indirekt ja auch eine Art der Vorsorge fürs Rentenalter.