Allgemein & Über Uns

Sorry, wir können keine Beratung zur Riesterrente leisten, wenn Du nur einen „Zulagenriester“ möchtest bzw. die Laufzeit geringer als 10 Jahre wäre!*

Es wird Dich eventuell verwundern, dass wir als Versicherungsmakler & Finanzberatungsunternehmen die Anfragen in natürlicher Weise drosseln möchten. Wir bekommen sehr viele Anfragen von Interessenten aus dem Internet, welche über die Google Suche nach Riester auf uns aufmerksam geworden sind. Das ehrt uns natürlich!

Sei uns nicht böse, wir können einfach nicht mehr jede Anfrage zur Riesterrente annehmen

Mittlerweile nimmt dies aber sehr überhand und grundsätzlich sind wir auch nur ein kleines (aber wachsendes) Maklerunternehmen, welches saubere Arbeit abliefert. Wir müssen hier Prioritäten setzen. Bei uns bearbeitet mit Richard im Unternehmen sogar ein Mitarbeiter quasi ausschließlich das Thema Riester & zur Zulagenprüfung haben wir mit Annette nun auch eine Person im Innendienst. Wir denken also, dass wir wirklich gut sind in der Thematik und möchten dieses Level auch aufrecht erhalten!

Wahrscheinlich bist Du über einen der folgenden Artikel auf unserer Homepage an uns herangetreten:

Das freut uns – aber zu Beginn müssen wir gleich auf Augenhöhe Tacheles sprechen :-) !

Welche Anfragen wir derzeit NICHT annehmen zur Riesterrente:

  • Du möchtest nur einen reinen fünf / zehn Euro Riestervertrag und rein die Zulage mitnehmen. Das können wir aus Wirtschaftlichen & Zeitgründen nicht leisten
  • Ebenso nehmen wir keine Anfragen mehr an, wenn die Restlaufzeit Deines Vertrages unter zehn Jahren liegt.

Du kannst uns natürlich jederzeit zum Thema Riester ansprechen, wenn folgendes zutrifft:

  • Du möchtest eine Riesterrente mit mindestens einem mtl. Beitrag von 80-100 Euro abschließen. Hier beraten wir gerne. Sollte es zeitgleich / anschließend sinnig sein, dass Dein (Ehe) Partner einen Vertrag mit fünf Euro abschließt, so wäre dies natürlich möglich. Aber der Hauptvertrag sollte eigentlich schon mindestens dreistellig liegen.
  • Ebenso, wenn Du z.B. derzeit in der Ausbildung oder Studium bist und aufgrund des geringen Einkommens ein Vertrag mit einem monatlichen Beitrag von 20 Euro Sinn macht.
  • Du bist schon Kunde bei uns oder möchtest es mit Deinen Versicherungen werden. Wir sind Versicherungsmakler für sämtliche Sparten. So agieren wir so, wie viele Kollegen, welche nur noch Vollmandate annehmen. Hier beraten wir dann gerne zu allen Riesterformen. Erst musst Du uns aber das Vertrauen schenken oder es anvisieren (Stichwort Bestandsübertragung).

Warum machen wir jetzt aber bei der Riesterrente einen Cut für bestimmte Anfragen?

Zum einen ist es für uns nicht wirtschaftlich. Wir recherchieren sehr viel und zeigen Dir auch die Vor- und Nachteile Deines bisherigen Vertrages auf. Aber auch wir müssen auf einen gewissen Stundensatz kommen. Zum einen für uns, aber natürlich zahlen wir mittlerweile immer mehr Mitarbeiter.

Dies zeigen Dir wir anhand eines echten Beispiels vor wenigen Wochen.

Fünf Euro Riestervertrag, folgende Abschlusskosten gibt es, an denen wir zum Teil partizipieren:

Wie können wir so – auch die laufende – Betreuung sicherstellen bei Fragen? Es ist schlichtweg ein Stundenlohn, der uns an den finanziellen Abgrund treiben würde, falls wir nur noch zur Riesterrente und diesen geringen Beiträgen beraten würden. Denk daran, was auch wir für Kosten haben. Büro, Mitarbeiter, Fortbildung, selber müssen wir auch von etwas leben…
Bist Du Vollkunde (oder möchtest es werden), dann amortisiert sich dies natürlich durch andere Sparten. Aber rein für Riester? Nein, sorry. Wir müssen einen Cut ziehen.
Vor geraumer Zeit haben wir auch mit einem Honorar bei Vermittlung geworben, welches bei 990 Euro + Steuer liegt. Oh Wunder – das wollte dann wieder niemand bezahlen, obwohl es sich eigentlich rechnen würde.

Zudem machen wir die Erfahrungen, dass vor allem die Anfragesteller aus dem Internet mit dem Wunsch eines reinen Zulagenriesters die meisten Fragen stellen. Jedes Wort in den Bedingungen wird auf die Goldwaage gelegt, alles muss dreimal erklärt werden und ein Telefonat über eine Stunde oder dem Austausch von 13 Mails ist oftmals eher die Regel. Sorry, da müssen wir als Gebrüder Bierl und Köpfe des Unternehmens einfach NEIN sagen. Können wir nicht darstellen. Möchten wir auch nicht mehr. Wir müssen unsere Kapazitäten für die Kunden & Mandanten aufbringen, welche uns auch in anderen Versicherungssparten und Finanzangelegenheiten (Geldanlage, Immobilienfinanzierung) als den richtigen Partner ansehen. Wir denken, unsere Einstellung dürfte für Dich nachvollziehbar sein. 

Der zeitliche Faktor wird unterschätzt – wir bekommen viele Anfragen & Empfehlungen, aber der Tag wird nicht länger!

Wir wissen es wirklich sehr zu schätzen, dass wir in der glücklichen Lage sind, eine Menge an Neuanfragen zu bekommen. Sei es aufgrund Empfehlungen von zufriedenen Kunden oder natürlich auch von Neuinteressenten aus dem Internet. Das ehrt uns sehr!

Dies zieht aber den positiven Rattenschwanz nach sich, dass wir immer mehr zu tun haben. Während viele Versicherungsvermittler über mangelndes Geschäft klagen, bekommen wir viele Anfragen und können uns diese quasi aussuchen.

Wie würdest Du reagieren in Deiner tagtäglichen Arbeit?

Ein Kunde, welcher Dir seit Jahren die Stange hält, Du der einzige Ansprechpartner bist und mittlerweile ein tolles Vertrauensverhältnis herrscht, möchte eine kleine Sache von Dir. Natürlich machst Du es mit. Machen wir auch. Deshalb beraten wir gerne Vollmandate auch zu „Kleinigkeiten“. Wir können aber nicht Stunden an Arbeit aufwenden für eine „Kleinigkeit“, wenn wir noch nicht wissen, dass die Gegenseite uns wertschätzt.
Besonders einige schlaue Köpfe aus dem Internet meinen, dass wir den ganzen Tag nur Däumchen drehen und Versicherungsmakler eh der „letzte Dreck“ sind, die nur bescheißen wollen. Das sind dann die Personen, die alles bei Check24 (sind nichts anderes als ein Versicherungsmakler), Cosmos Direkt oder HUK24 haben, da die ja alle toll und unabhängig sind. Für eine komplizierte Sparte sucht man dann aber die Beratung und da wären wir und einige andere Kollegen gut genug. So ziehen wir es ja mittlerweile auch in anderen Sparten durch mit:

und

Auch hier geht es in dieselbe Richtung. Die eine Sparte beraten wir nicht – nur noch mit Vollmandat. Der positive Aspekt = wir haben viel mehr Zeit für unsere Kunden, welche uns wirklich vertrauen.
Nur wenige Versicherungsmakler dürften sich soooo offen zeigen wie wir im Internet. Wir geben Einblick in unsere tägliche Arbeit, schreiben viel aus der Praxis und haben auch über 1.000 echte und authentische Kundenbewertungen. Wer kann das noch von sich sagen?

Wir können zudem als Versicherungsmakler vorhandene Verträge von den meisten Gesellschaften auch einfach in unsere Betreuung übernehmen, siehe „Dürfen wir Dein Versicherungsmakler werden? Du hast einen Vertrag über uns abgeschlossen? Danke! Aber wir können auch mehr!“ (Ok, der Titel passt jetzt nicht ganz, der Inhalt stimmt aber).
Wir haben mit dem Digitalen Versicherungsordner simplr eine super tolle Möglichkeit, wo Du einerseits natürlich alles selbst in die Hand nehmen kannst, andererseits wären wir als persönlicher Ansprechpartner jederzeit gut zu erreichen. Mit Mitarbeiter, welche auf einzelne Sparten spezialisiert sind. Ketzerische Frage: Was können wir Dir nicht bieten, was Dir Check24, HUK24, Clark und Co. bieten?

Zudem gibt es immer wieder Personen, die mit ihrem Versicherungsvertreter / Vermittler vor Ort zufrieden sind. Das ist grundsätzlich positiv. Nur bei Riester hat die Person keine passende Lösung, also sollen wir den kleinen Vertrag beraten und abschließen. Das können wir auch nicht leisten.

Läuft Dein Vertrag weniger als zehn Jahre, können wir auch nicht aktiv werden für Dich (außer beim Vollmandat)

Generell sind so kurze Laufzeiten in der Riesterrente ein kleines Problem. Die 1A Lösung gibt es hier nicht, es wird etwas komplizierter. Für bestehende und angehende Kundenverbindungen helfen wir gerne, aber nicht für fremde Personen aus dem Internet.


*Was natürlich aber weiterhin geht – monatlicher Beitrag von 80-100 Euro aufwärts in der Riesterrente bzw. Du bist noch in der Ausbildung / Studium mit geringeren Beitrag:

Möchtest Du einen Riestervertrag in der Höhe des Maximalbetrages (oder leicht darunter), dann können wir Dich gerne beraten. Hier wäre ein Abschluss (obwohl der Anbieter sehr kostengünstig ist) über die erhaltene Courtage gedeckt. Ganz ohne, dass wir weitere Versicherungen von Dir betreuen sollten. Grundsätzlich sagen wir, dass wir ab einem monatlichen Beitrag von ca. 80-100 Euro wirtschaftlich beraten können – auch dadurch wird die spätere Betreuung gewährleistet.
Diese Anfragen nehmen wir weiterhin gerne an. Möchte Dein Partner anschließend einen Fünf-Euro Vertrag machen, dann ist dies natürlich auch möglich.

Bist Du z.B. derzeit noch in der Ausbildung und für Dich passt derzeit vor allem ein Riestervertrag mit 20 Euro, dann drücken wir hier auch ein Auge zu. Wir möchten Dich ja bekanntlich langfristig auf dem Weg im Versicherungs- und Finanzdschungel begleiten – wir sehen schon das Große & Ganze – keine Angst ;-).


An wen soll ich mich wenden, wenn ich nur einen 5-Euro Riestervertrag möchte bzw. die Laufzeit gering ist?

Hier empfehlen wir Dir einen Versicherungsberater unter https://www.bvvb.de/. Dieser berät Dich auf Stundenbasis, wobei der Satz schon an die 200-250 Euro liegen kann. Für eine saubere Lösung sollte Dir dies schon wert und nicht immer alles „kostenfrei“ sein. Wir dürfen aus rechtlichen Gründen nicht auf Stundenbasis beraten.  
Alternativ wäre natürlich Dein bisheriger Ansprechpartner in Punkt Versicherungen die passende Lösung.


Fazit, warum wir nicht mehr jede Riesteranfrage annehmen können:

Wir denken, dass unsere Vorgehensweise verständlich sein dürfte. Unsere Kapazitäten sind einer gewissen Grenze unterworfen und selbstverständlich haben Kunden & Mandaten Vorrang, welche uns auch in anderen Sparten ihr Vertrauen schenken. Es liegt an Dir, dass Du auch dazu gehörst ;-). Für höhere Monatsbeiträge in der Riesterrente können wir aber weiterhin eine Beratung gewährleisten.

 


Pressenachklang

17.06.2020 / Das geschätzte Magazin Versicherungstipberichtete ebenfalls kritisch über diese Aktion und wir wurden mehrmals erwähnt und zitiert - neben dem Kollegen Matthias Helberg. Wir danken für die Erwähnung und freuen uns, wenn nicht nur wir den Finger in die Wunde gelegt haben.