Zum Hauptinhalt springen

Auch wir plädieren für einen ernst gemeinten Kodex bei den Versicherungsunternehmen.

| Versicherungen

Es gibt hierzu eine kleine Vorgeschichte. Versicherungsmaklerkollege Matthias Helberg bekam von der großen Allianz Versicherung Anfang des Jahres ein Schreiben wegen einer neuen Zusage zu seiner Geschäftsanbindung. Weiter nicht so schlimm. Denkt man. In dieser steht aber, das sich der Geschäftspartner (in diesem Fall Matthias Helberg-aber auch wir als Versicherungsmakler sind indirekt damit gemeint) zur Einhaltung eines „Basis Kodex für Versicherungsvermittler“ erklärt. In der Zusammenarbeit gehe man davon aus “dass Sie sich auf die Einhaltung von Compliance-Regeln verpflichtet haben”.

Procontra zum VFVV

Der Gipfel folgt dann aber mit der Mitteilung

“Zusätzlich möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir im Fall von Kundenbeschwerden die Beachtung der Regeln des Kodex in der täglichen Vertriebspraxis überprüfen werden.”

Die Allianz möchte also den Versicherungsvermittler vorschreiben, wie er denn zu arbeiten hat.

Jetzt kommt der interessante Teil, weshalb wir jetzt ein Jahrhundertelanges Sprichwort wieder erwähnen: „Wasser predigen, Wein saufen“.

Denn kurz darauf kam die Allianz mit einer Sonderaktion für 2014 an den Markt. Hier gibt es für die Vermittler eine zusätzliche Vergütung & Provison, wenn Sie ausgewählte Produkte „verkaufen“ und auch eine bestimmte Stufe erreichen würden. So etwas hat nichts mehr mit unserer Definition von Unabhängigkeit zu tun, die wir schätzen und so lieben. Hier sollen bestimmte Produkte (teilweise ganz Neu am Markt) vermittelt werden, als Anreiz gibt es einen Bonus. Sieht so Bedarfsgerechte Beratung aus? Für uns und viele Kollegen kommt so etwas sicherlich niemals in Frage, zu sehr schätzen wir unsere Unabhängigkeit von den einzelnen Versicherungsgesellschaften, aber sicherlich gibt es Vertreter, die vielleicht ein Produkt schönreden, da eventuell die nächste Rechnung/Miete/Ausgaben vor der Tür stehen? Somit bekommt der Kunde ein Produkt von seinem Vermittler, was nicht 100 % zu ihm passt in seiner Situation. Aber wenigstens passt zu 110 % wohl die Courtage des Vermittler.

Die Allianz wirbt also für gezielten Verkauf, der Versicherungsmakler soll sich aber an bestimmte Vorschriften halten.

Hier dreht nun Matthias Helberg den Spieß sprichwörtlich um und fordert einen eigenen Kodex für Versicherungsunternehmen.

Dem schließen wir uns zu 100 % an und veröffentlichen gerne die folgenden Zehn Punkte.

“Verhaltenskodex für verbraucherorientierte Versicherer”

1. Für Verbraucher unnütze Policen bieten wir gar nicht erst an – auch wenn wir sie verkaufen könnten.

2. Wir klären bereits vor Vertragsschluss und anschließend wiederkehrend unsere Kunden gezielt darüber auf, dass die Absicherung Existenz -bedrohender Risiken Vorrang vor anderen Versicherungen hat.

3. Wenn wir oder unsere Vertreter Versicherungen vermitteln und Verbraucher dazu beraten, dokumentieren wir die Beratung nach Mindestanforderungen und verzichten auf sinnentleerte ‚Ankreuz-Protokolle’.

4. Wenn wir unsere Versicherungsbedingungen ändern, stellen wir Übersichten zur Verfügung, an welchen Stellen sich was im Vergleich zur Vorgängerversion geändert hat. Bei Anschlussverträgen, oder Vertragsänderungen, denen andere Versicherungsbedingungen zugrunde liegen sollen, enthalten bereits unsere Angebote solche Übersichten mit den wesentlichsten Punkten.

5. Einen versicherten Leistungs- bzw. Schadensfall zu regulieren, fassen wir als unsere Gegenleistung zur Beitragszahlung unserer Versicherungsnehmer auf. Ohne konkreten Hinweis gehen wir nicht davon aus, dass unsere Versicherten uns betrügen wollen.

6. Wir erkennen das Recht eines jeden Versicherungsnehmers an, selbst zu entscheiden, welcher Versicherungsvermittler seinen Versicherungsvertrag betreuen soll. Ist in den Beitrag für den Versicherungsvertrag von uns bereits eine Vergütung für die Betreuung einkalkuliert, so kehren wir diese Vergütung entweder an den entsprechend benannten Versicherungsvermittler aus, oder reduzieren den vom Versicherungsnehmer zu zahlenden Beitrag in entsprechender Höhe.

7. Dem Wunsch unserer Versicherungsnehmer, über einen Versicherungsmakler oder –Berater zu korrespondieren, kommen wir unverzüglich nach.

8. Wir zahlen gewerblich tätigen Versicherungsvermittlern keine Vorschüsse für Versicherungsverträge, die sie noch nicht vermittelt haben.

9. Wir akzeptieren Versicherungsmakler als unabhängige, auf der Seite der Versicherungsnehmer stehende, Vermittler. Wir machen Versicherungsmaklern keine Umsatzvorgaben und loben keine umsatzabhängige Bonusvergütung aus. Versicherungsmaklern und Versicherungsberatern stellen wir courtagefreie („Netto“-) Tarife zur Eigenkalkulation ihrer Vergütung zur Verfügung.

10. Wer der Meinung ist, dass wir gegen diesen Kodex verstoßen, kann sich bei einer Beschwerdestelle (Versicherungsombudsmann) beschweren. Die Beschwerdestelle kann Sanktionen in Abhängigkeit von der Schwere des Verstoßes verhängen. Sie veröffentlicht eine Statistik, wie viele Beschwerden gegen uns im Verhältnis zur Anzahl unseres Vertragsbestandes zu jedem einzelnen Punkt des Kodex erfolgreich waren.

Seinen detaillierten Blogbeitrag finden Sie unter http://www.helberg.info/blog/2014/02/verhaltenskodex-fuer-verbraucherorientierte-versicherer-vfvv/

Auch die Fachzeitschrift Pro&Contra berichtet schon darüber, wie folgender Snapshot zeigt.

Wir hoffen nun, das auch bei Versicherungsunternehmen ein Umdenken einsetzt. Auch aus diesem Grund sind wir seit kurzen Mitglied beim Berufsverband für Versicherungsmakler, der IGVM. Dies ist nach langer Beobachtung ein wirklich unabhängiger und freier Verband und agiert nicht als Lobbyvereinigung für die Finanzwirtschaft. Der Verband wird von aktiven und unabhängigen Maklern geführt und hat schon einiges erreicht in seiner kurzen Zeit. Mehr werden wir im Laufe der Zeit in unserem Blog berichten.

Sie können die weitere Diskussion auch sehr einfach in den verschiedenen Social Media Kanälen

Facebook

Twitter

Xing

Google

verfolgen unter dem Hashtag #VfvV .

Ebenso können Sie sich den "Verhaltenskodex für verbraucherorientierte Versicherer" 
hier runterladen

Mit Versicherungskritischen Grüßen

Stefan & Tobias Bierl
Unabhängige Finanzberatung Bierl

Hast Du Fragen?

Ruf uns gerne jederzeit an oder hinterlasse uns Deine Telefonnummer, dann melden wir uns bei Dir.

Termin vereinbaren  E-Mail