Allgemein & Über Uns

Annette verstärkt ab sofort das Team der Finanzberatung Bierl!

Wir möchten eines nicht – den Service für unsere Kunden und Interessenten vernachlässigen. Wir bekommen es von Kollegen und anderen Firmen nur zu stark mit, dass diese eine sehr gute Arbeit liefern, sich intensiv um das Anliegen kümmern und somit auch wachsen und immer mehr zu tun haben. Dies ist positiv. Aber der Tag hat nur 24 h, der Arbeitstag sogar bekanntlich noch weniger. Um unser Servicelevel weiterhin auf sehr hohem Niveau beibehalten zu können ist es folgerichtig für uns, dass wir personell weiter wachsen.

Herzlich Willkommen bei der Finanzberatung Bierl, Annette!

Aus diesem Grunde heißen wir Annette seit Oktober 2019 im Team der Finanzberatung Bierl herzlich willkommen. Annette kommt aus einer langjährigen Babypause nun wieder zurück ins Berufsleben und verstärkt unser Team erst einmal auf Teilzeitbasis. Je größer ihre kleinen Racker werden, desto eher könnte sich dann auch die Stundenbasis bei ihr erhöhen ;-). Unsere Verstärkung kommt ebenfalls aus der Gemeinde Walderbach, somit sind die Wege kurz in unser Unternehmen und da man sich schon jahrelang persönlich kannte, dürfte auch die Akklimatisierung nicht schwer fallen im Hause Bierl. Auch beschreiten wir weiter den Weg, dass uns ein sauberer Charakter und der menschliche Faktor wichtiger sind als die letzte Ausbildung oder das Zeugnis. Weder Stefan noch Tobias haben ein Studium vorzuweisen, aber sind mit Herzblut und Fachkenntnis zur Stelle.

In welchen Bereichen wird Annette uns im Büro unterstützen?

Sie wird vorzugsweise im Servicebereich eingesetzt und wird einige Aufgaben von Marina übernehmen, welche uns seit Januar 2019 begleitet (siehe unser damaliger Blogartikel „Die Finanzberatung Bierl bekommt 2019 im personellen Bereich Zuwachs – Herzlich Willkommen Marina!“). Insbesondere darf Annette die Ordner von unseren Neukunden digitalisieren und fürsimplr bereitstellen. Zum anderen wird sie im KFZ-Bereich Martina stark zur Hand gehen. Der Bereich rund um die KFZ-Versicherung steigt natürlich mit unserer Kundenanzahl ebenfalls stark mit an und hier benötigen wir unbedingt eine helfende Hand, besonders zum Jahresende. Weitere Aufgaben werden wir sicherlich für Annette finden bzw. ergeben sich automatisch. Dafür sorgen schon die Versicherer, denen man mitunter ab und zu sprichwörtlich in den Arsch treten muss ;-).
Zudem kommen wir bei der restlichen Digitalisierung von älteren Unterlagen hoffentlich endlich einen Schritt weiter. Dies wäre eigentlich schon die Aufgabe von Marina gewesen, aber leider (?) ist diese mittlerweile so stark im Alltag mit dem Kundenservice, Schadensbearbeitung und Berechnung von Neuangeboten ausgelastet, dass die digitale Archivierung von älteren Unterlagen auf der Strecke blieb. Aber das ist ja ein mehr als positives Zeichen…

Weitere Mitarbeiter sind für uns und auch für Dich sehr wichtig!

Auch Dir kommt ein neuer Mitarbeiter zu Gute! Unser Servicelevel wird weiterhin aufrechterhalten und zudem schreitet die Spezialisierung weiter fort. Früher hat den Bereich der KFZ-Versicherung jeder von uns mitgemacht, also auch Tobias und Stefan. Beiden sah man direkt die Schweißperlen im Gesicht bei jeder neuen Anfrage an ;-). Dies ist nun Geschichte und unsere KFZ-Abteilung besteht jetzt praktisch aus zwei Personen, Martina und Annette. So kann sich Tobias weiterhin auf das Thema der Berufsunfähigkeitsversicherungspezialisieren, Stefan z.B. auf die Thematik Private Krankenversicherung. Das kommt Dir in unserer Beratung somit sehr zugute, ähnlich wie in einem Ärztehaus mit verschiedenen Spezialisten. Hier versucht der Hausarzt sicherlich auch keine waghalsige Knie OP oder macht die Magen-Darm-Spiegelung. So möchten wir uns weiterhin aufstellen – Spezialisierung in vielen Bereichen unter einem Dach. Und falls wir mal etwas nicht können, empfehlen wir Dich an jemand in unserem Netzwerk weiter.

Wir sind selber gespannt, wo der Weg noch so hinführt. So langsam aber sicher werden unsere bisherigen Räumlichkeiten aber eng…Jetzt kommt aber eh der Winter, da sollte man bekanntlich ja enger zusammenrücken...;-).

Das unsere "Hardware" nicht so schnell mitwachsen kann, sieht man gerade hier....